Brombeere, wo einpflanzen - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik
Gardify – smarter Gärtnern

Brombeere, wo einpflanzen

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 142
Registriert: Mo 12 Jun, 2006 16:05
Wohnort: Schweiz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBrombeere, wo einpflanzenSa 07 Okt, 2006 17:41
Ich habe mir heute eine stachellose Brombeerstrauch gekauft.

Was empfielt ihr mir?

An was für einer Lage soll ich sie am bessten Pflanzen?
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 628
Registriert: Mi 09 Feb, 2005 4:14
Wohnort: 95032 Hof
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBrombeeren sind anspruchslos...Sa 07 Okt, 2006 22:20
...man muss bei Brombeeren beachten, dass sie endlos lange (bis3 oder 4 m) Triebe entwickeln; am Besten sollten sie also an einem Spalier gezogen werden, damit man sie hochbinden kann. Lässt man Brombeertriebe auf dem Boden liegen, wurzeln sie irgendwann an und wuchern unkontrolliert weiter, dann können sie sehr lästig werden... Eine besonnte Lage ist auf jeden Fall von Vorteil, damit Brombeeren zur Reifezeit ein gutes Geschmacksaroma entwickeln... bei zuviel Schatten reifen sie zwar, bleiben aber oft äußerst sauer... LG
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2035
Registriert: Di 16 Mai, 2006 21:47
Wohnort: lauffen
Geschlecht: männlich
Renommee: 20
Blüten: 200
BeitragSo 08 Okt, 2006 13:01
hallo 5thomas5

hoffentlich eine gute sorte.

in sonniger lage wirst du sicher das beste aroma habe, da hier die früchte am besten ausreifen können.

mfg roland
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Bilder: 5
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 17:03
Wohnort: Langenfeld/Rhld.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 09 Okt, 2006 16:46
Hallo,

meine wächst im Kübel auf dem Banlon und hat 2 Triebe gehabt ca 150cm. Hab sie dann gekürzt und im Bogen gebunden. Hat diese Jahr über 1000 Gramm goße , süsse Früchte getragen, waren so lecker. Die meisten sind jetzt Marmelade.

Viel Sonne und Beerendünger, die neuen Triebe für das kommende Jahr sind auch schon da.

Gruß Nellie
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 142
Registriert: Mo 12 Jun, 2006 16:05
Wohnort: Schweiz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Okt, 2006 9:38
schneides du die alten zweige im herbst ab?
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Bilder: 5
Registriert: Fr 29 Sep, 2006 17:03
Wohnort: Langenfeld/Rhld.
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 10 Okt, 2006 9:43
Ich hab die getragenen Zweige gerade abgeschnitten.
Hab aber auch gelesen, für der Winterschutz kann man sie auch dran lassen.
Für die beiden neuen Triebe denke ist es so besser, weil sie alles an Kraft bekommen um zu wachsen.

Gruß Nellie
OfflineHobbygärtnerin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBrombeerenSo 16 Sep, 2007 20:10
Hallo Gartenfreunde,
ich habe seit 3 Jahren Brombeeren in meinem Garten und in den letzten beiden Jahren auch sehr viele Früchte, leider werden über die Hälfte der Früchte nicht richtig reif sondern trocknen ein und werden bräunlich. Dies ist natürlich sehr ärgerlich. Sicherlich ist das eine Krankheit, vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, was man dagegen tun kann?
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 852
Bilder: 1
Registriert: Fr 06 Jul, 2007 23:12
Wohnort: Harz
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 16 Sep, 2007 20:22
Ich vermute das ist die Brombeergallmilbe, schau hier:
http://www.dooyoo.de/archiv-allgemein/schaedlingsbekaempfungs-tipps-2/1019466/
OfflineHobbygärtnerin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragBrombeerenSo 16 Sep, 2007 21:26
Hallo Dreitagebart,
vielen Dank für den Tipp werde im Herbst und im Frühjahr mein Glück mit diesen Schädlingsbekämpfungmitteln mal probieren.
Ich hätte schon viel eher auf die Idee kommen können um mich im Forum mal mit
Gartenprofis zu unterhalten. Vielen Dank \:D/
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 176
Registriert: Fr 16 Jul, 2010 18:42
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 23 Feb, 2011 0:05
Hallo!

Ich hole dieses alte Thema mal hoch, der Übersicht halber :-#=

Ich habe mir vor ein paar Tagen eine dornenlose Navaho-Brombeere im Baumarkt gekauft, mitsamt 70l-Kübel und 70l Blumenerde :D
Ich bin mir aber nicht sicher, wie ich das Teil düngen soll. Ich habe u.a. hier gelesen, dass sich organischer Dünger (worunter auch Beerendünger etc fällt) für Töpfe/Kübel nicht eigenet, weil dort Mikroorgansmen fehlen, die die Nährstoffe aus dem organischen Material für die Pfanzen überhaupt erstmal verfügbar machen. Ach ja, auch bei einem Rosenzüchter hab ich auf der Homepage gelesen dass für Kübel/Topfrosen flüssiger Dünger genommen werden sollte.
Die Frage ist nun : wie oft gieße ich eine Brombeere im 70l-Kübel mit Flüssigdünger, und welcher Flüssigdünger wäre da ratsam, welche Konzentration ? Ich find Hakaphos ja gut! Oder ? :-#=

Hibbi
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3538
Bilder: 36
Registriert: Fr 03 Nov, 2006 22:31
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 23 Feb, 2011 0:12
ich würd sie 0,2%ig alle 2 Wochen düngen (aber erst in der Haupt-Wachstumsphase - ab Mai?)
Hakaphos rot - hast du sowas?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 176
Registriert: Fr 16 Jul, 2010 18:42
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 23 Feb, 2011 20:24
Hallo!

Ja, Hakaphos rot hab ich hier!

Ich hab grad mal bei mir die graue Masse in Wallung gebracht und mir einfach mal den Compo Beerendünger angeschaut, der hat 5-4-8 NPK, 50g soll man als Grunddüngung ausbringen.
Das sind dann bis zum Beginn der Ernte, die im Juli sein soll, 2.5-2-4g NPK.
Umgerechnet auf z.b. den Kaligehalt (worauf es denke ich mal ankommt) bei Hakaphos rot (8-12-24), müsste ich insg. 16g Hakaphos rot über jenen Zeitraum ausbringen, in der die Pflanze wächst, aber noch keine erntbaren Früchte hervorbringt, also März bis Juni, das sind 16 Wochen.
D.h., pro Woche müsste ich 1g Hakaphos rot ausbringen, um über den Zeitraum dieser 16 Wochen den gleichen Düngeeffekt zu haben wie der Compo Beerendünger.
Ach ja - das ganze gilt für einen Quadratmeter. Der Kübel hat aber nur eine Oberfläche von knapp 0,3m². Also das ganze durch drei. Dann sind wir bei 1g/3 = 0.33g/Woche. Kübelpflanzen brauchen aber generell mehr Nährstoffe als frei ausgpflanzte, das wäre dann die unbekannte Variable - um wieviel mehr ?

Kann irgendwer diesen Gedankengang verifizieren ? :-#=

Hibbi
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6127
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 136
Blüten: 30220
BeitragMi 23 Feb, 2011 20:34
Moin,

der 70-Liter Kübel ist für eine Brombeere ´Navaho´ ungefähr siebenmal zu gross! Hier habe ich damals zusammengefasst, warum.

Anmerkung der Moderation: Beiträge wurden zusammengefügt. Editieren kann man seine eigenen Beiträge mit dem gelben Stift oben rechts.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 176
Registriert: Fr 16 Jul, 2010 18:42
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 23 Feb, 2011 21:35
Hallo Plantsman!

Hmm das ist natürlich ein guter Einwand.
Bedeutet das aber, dass ältere Pflanzen, die nach und nach in größere Töpfe versetzt werden,
am Ende doch in so einem 70l-Kübel "glücklich werden" ?

Hibbi
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6127
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 136
Blüten: 30220
BeitragMi 23 Feb, 2011 21:46
Wenn Pflanze/Wurzelwerk und Kübel dann im Verhältnis zueinander stehen, wird das wunderbar klappen.
Nächste

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Brombeere ? Rubus laciniatus - Schlitzblättrige Brombeere von ducki1405, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

2190

Mi 07 Aug, 2013 6:28

von ducki1405 Neuester Beitrag

Brombeere umpflanzen ? von s.steffi, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

6415

Mo 22 Nov, 2010 19:38

von dnalor Neuester Beitrag

Brombeere. Pilz? von Jumpstyle, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

4848

Do 08 Dez, 2011 19:32

von derFloris Neuester Beitrag

brombeere vermehren von strauchliebhaber, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

2818

Di 15 Mai, 2012 21:20

von zauberwald Neuester Beitrag

stachellose Brombeere - schneiden? von Einbeere, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 17 Antworten

1, 2

17

47356

Mo 15 Sep, 2008 14:11

von Lapismuc Neuester Beitrag

Welche Pflanze? Brombeere von m_hofmann2001, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

1282

Fr 21 Nov, 2008 20:17

von m_hofmann2001 Neuester Beitrag

Rankgerüst für Himbeere & Brombeere von m_hofmann2001, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 1 Antworten

1

6940

Mo 27 Apr, 2009 22:07

von Mel Neuester Beitrag

Brombeere in Kübel setzen von Virág lány, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 14 Antworten

14

16201

Sa 27 Apr, 2013 11:16

von MG Neuester Beitrag

Stachelige Rankpflanze? Brombeere von trixi28, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2034

So 13 Feb, 2011 17:35

von birkenbaumblatt Neuester Beitrag

Brombeere rollt die Blätter ein von g0ddi3, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

4012

Fr 16 Mär, 2012 18:23

von Scrooge Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Brombeere, wo einpflanzen - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Brombeere, wo einpflanzen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der einpflanzen im Preisvergleich noch billiger anbietet.