Braune Blätter und Flecken an meiner Bergpalme - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Braune Blätter und Flecken an meiner Bergpalme

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Fr 12 Dez, 2014 14:17
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

ich habe an meiner Bergpalme jetzt sehr viel Braune flecken entdeckt und die grossen Wedel sind sogar schon komplett braun und vertrocknet...
Ich weiss nicht was falsch läuft. Hat sie zu wenig Licht oder besprüh ich sie zu wenig? Also zu trocken ist sie generell jedenfalls nicht.
Ich glaube auch fast sie ist evtl. zu nass? Habt ihr da irgendwelche Tips damit sie sich wieder erholt? Also neue Triebe kommen jedenfalls noch raus. Ich habe etwa 3 entdeckt.

Hier mal ein bis zwei Fotos:

Bild

Bild

Vielen Dank schon mal für Hilfe im Voraus :)
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 23583
Bilder: 22
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Geschlecht: weiblich
Renommee: 91
Blüten: 49415
Schreib mal ein bisschen mehr zu deiner Pflege :wink:
Wo steht der Topf?
Wie oft und wieviel giesst du denn?
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Fr 12 Dez, 2014 14:17
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Gudrun,

Also sie steht in meiner Stube die im Süden liegt. Es kommt also eigentlich jeden Tag Licht rein. Das einzige ist das sie in einer Ecke steht und da ist es etwas dunkler. Ich denke in letzter Zeit habe ich es etwas gut gemeint mit giessen und die Erde war recht nass. Ich habe heut auch etwas Schimmel oder so etwas darauf gefunden. Ansonsten giesse ich sie wenn ich merke das die Erde trocken ist.
Dann sprühe ich sie noch ab und zu aber nicht so oft. Liegt es daran?

Danke für deine Antwort :)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2336
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
Hallo

Kannst Du noch ein 'Ganzkörper'-Foto Deiner Palme machen, der Wedel sieht so irgendwie nicht nach einer Bergpalme aus.

In welche Himmelsrichtung geht das Fenster und wie weit davon steht die Palme entfernt? Die Bergpalme kann gut mit schattigen Lichtbedingungen leben, aber natürlich nicht in einer zu dunklen Ecke. Du kannst die Helligkeit mit einem Fotoapparat oder Belichtungsmesser (gibts auch als App) feststellen. (Bei verschiedenen Tageszeiten und Wetterlagen messen)
Wenn eine Pflanze nur wenig Licht bekommt, braucht sie weniger Wasser und ist besonders anfällig für Nässeschäden. Wenn Du meinst zuviel gegossen zu haben, solltest Du Dir mal die Wurzeln ansehen.

Gruß, CL

Sorry, Himmelsrichtung überlesen.
Das Sprühen ist sicher nicht schuld. Wie lange hast Du die Palme schon und wie lange steht sie dort im Eck? Hast Du sie kürzlich umgetopft?
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Fr 12 Dez, 2014 14:17
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

die Palme steht jetzt sicher fast 1 Jahr dort. Sie ist vor ungefähr mehr oder weniger einem Monat in einen grösseren Top umgetopft worden da das Substrat nicht mehr gut war und sie viel zu wenig Platz hatte.
Dann fing das auch mit den Trauermücken an wo ich eben denke das die bereits in der neuen Erde gewesen sind.

Hier mal ein Bild der gesamten Palme:

Bild
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2336
Bilder: 31
Registriert: Mi 17 Okt, 2012 14:59
Geschlecht: männlich
Renommee: 39
Blüten: 6174
Hallo und danke für das Foto
Eine Bergpalme ist das wirklich nicht, es ist mit ziemlicher Sicherheit eine Kentiapalme!
Aber auch sie kommt mit einem absonnigen Standort zurecht. Sie möchte nicht komplett austrocknen, aber zuviel Nässe schadet. War der neue Topf deutlich größer als der Alte? Das Substrat bleibt dort, wo es (noch) nicht durchwurzelt ist oft sehr lange feucht. Trauermücken sind eigentlich immer ein Zeichen von ständiger Feuchtigkeit, ob sie im neuen Substrat waren oder nicht; sie bleiben und vermehren sich bei entsprechenden Bedingungen.

Gruß, CL
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Fr 12 Dez, 2014 14:17
Renommee: 0
Blüten: 0
Ah, danke für die Info :)
Gut zu wissen!
Also der Top war eben ein Standardtopf wie man die Palmen eben so bekommt. vom Durchmesser her ging der etwa gerade so um die Zweige herum. Also wirklich nicht viel Platz. Wie es aussah als ich sie rausgenommen hatte sind diese arten aber auch nicht so die Breitwurzler. Es war eher eine recht kompakte Wurzel. Naja gut, sie hatte auch nicht viel platz sich breit zu machen.
Also auf jeden fall werd ich sie jetzt mal etwas abtrocknen lassen. Die Feuchtigkeit die das neue Substrat hatte hätte wahrscheinlich schon gereicht aber durch das ganze Anti-Trauermücken gegiesse ist sie dann eben recht feucht geworden.
Jetzt muss diese Nässe erstmal weg.
Durch starkes Giessen wird die Erde auch immer so fest.
Wie ist das wenn die Erde im Topf so fest ist? Sollte man das umgraben? Oder einfach so lassen?
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1932
Registriert: Do 13 Okt, 2011 18:16
Wohnort: Zürich, USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 21
Blüten: 1147
Idealerweise von Anfang an eine luftige Erdmischung mischen ;) Ich benutze zB gerne Blähtonkügelchen, aber auch Perlite (gibts im Landi ;) ), Lava, Bimskies oder für ganz kleine Wurzeln groben Quarzsand und mische das unter die Erde. Aber da hat jeder so seine Tricks und Vorlieben. Jedenfalls verhärtet sich die Erde dadurch weniger, das Giesswasser kann gut durchlaufen und die Wurzeln können besser atmen. UND, ebenfalls vorteilhaft, ist Torffreie Erde. Ist nicht nur für die Natur (die Moore) viel besser, sondern Torf verhärtet auch sehr stark und nimmt ganz schlecht Wasser auf, wenn er mal trocken ist.

Das nützt dir jetzt aktuell zwar nichts (es sei denn, du musst gerade umtopfen), aber wenn du das nächste Mal um- oder eintopfst, kannst du es besser machen und damit etwas vorbeugen :) Umgraben, klar, kann man versuchen, nützt aber nicht so wirklich viel, zumal man ja meistens nur die obere Erdschicht lockern kann, weiter unten ist dann die Verletzungsgefahr für die Wurzeln wieder zu gross.
Azubi
Azubi
Beiträge: 12
Registriert: Fr 12 Dez, 2014 14:17
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Toblerone,

danke für deine Antwort.
Diese Blähtonkügelchen habe ich in meinem Fächerahorn auf der Terrasse da der Top wirklich gross ist und der auch viel Luft an den Wurzeln mag.
Ich hab auch viel zu spät darüber nachgedacht etwas in der Art mit in den Topf zu geben um die Erde aufzulockern...
Ich muss mal schauen wie sie jetzt den Winter durchkommt. Sonst werde ich überlegen ob ich nicht den Topf wieder neu aufbereite mit einem luftigeren Gemisch.
Die Erde die jetzt drin ist hat unten etwas Orchideenerde beigemischt die ist ja recht luftig. Vielleicht war es aber doch zu wenig.
Ausserdem war in der Erde anscheinend auch noch Dünger drin. Jedenfalls sehe ich lauter weisse Kügelchen drin.
Hatte den damals im Landi geholt genau wie die grösseren Töpfe.
Vielleicht bekam ihr auch das umtopfen nicht so gut? Ich meine es ist ja im November auch nicht unbedingt die Zeit zum umtopfen...
Ich kann jetzt erstmal nur abwarten und schauen ob es besser wird wenn die Erde wieder etwas trockener ist.
Nach gelesen habe ich jetzt jedenfalls das wenn die Blätter direkt braun werden hat es zu viel Wasser drin. Wenn sie vorher gelb werden würden dann spräche das für zu wenig Wasser.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1932
Registriert: Do 13 Okt, 2011 18:16
Wohnort: Zürich, USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (3)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 21
Blüten: 1147
Die weissen Kügelchen könnten Perlite sein. Zerdrück mal eins zwischen den Finger(nägel), die sind ziemlich hart, wenn es zu Sand zerbröselt, ist es sehr wahrscheinlich Perlite. Manchmal sind aber auch so eine Art Styroporkügelchen reingemischt, aber Dünger in Kügelchenform hatte ich in gekaufter Erde noch nie.

Ich habe mit Palmen keine Erfahrung, aber ich lese hier so oft von Problemen, ähnlich deinen, dass ich mal behaupte, Palmen sind einfach nicht fürs Wohnzimmer gemacht und ziemlich schwierige Pfleglinge. Aber das ist nur mein persönlicher Eindruck anhand der Threads hier.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Flecken und Braune Blätter an meiner Bergpalme von necatia, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

3691

Fr 22 Feb, 2008 16:08

von necatia Neuester Beitrag

Bergpalme, braune Flecken und Spitzen von betzie, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

5628

Mo 14 Sep, 2009 15:10

von Schokokeks Neuester Beitrag

Bergpalme kriegt braune Flecken - falsche Pflege? von Samuel123, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

1492

Sa 28 Sep, 2019 12:20

von Samuel123 Neuester Beitrag

Braune Flecken an den Stängeln meiner Cycas von c.orpID, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2119

Di 10 Apr, 2007 12:09

von Gast Neuester Beitrag

Braune Flecken an den Blättern meiner Efeutute von Latte Macchiato, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 7 Antworten

7

4822

Di 16 Jun, 2009 10:13

von Najica Neuester Beitrag

Braune Flecken an meiner Trachycarpus Wagnerianus von flower89, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1230

Sa 09 Apr, 2016 18:05

von flower89 Neuester Beitrag

Braune, weiche Flecken an meiner Euphorbia von David75, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

1450

Mi 13 Dez, 2017 18:34

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Braune Flecken an meiner Musa Dwarf Cavendish von hoisa, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

2107

So 10 Jul, 2011 22:00

von ZiFron Neuester Beitrag

Braune Flecken auf Blätter von Jess, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

13639

Sa 14 Jun, 2008 18:36

von luki7 Neuester Beitrag

Braune Flecken auf Blätter von ML99, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

4933

Mo 07 Jan, 2008 13:35

von ML99 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Braune Blätter und Flecken an meiner Bergpalme - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Braune Blätter und Flecken an meiner Bergpalme dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der meiner im Preisvergleich noch billiger anbietet.