Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Braune Blätter bei Zimmerpalme trotz korrekter Pflege

So 27 Mai, 2012 9:37



Hallo,

ich habe seit ca. 4 Wochen eine Zimmerpalme und habe sie an einem halbschattigen Platz stehen. Seit ca. 2 Wochen werden mehr und mehr Blätter braun (nicht nur leicht, sondern sehr extrem). Die Pflanze wird alle 1-2 Wochen gegossen und es steht kein Wasser im Topf. Eigentlich kann es ja nur die beiden Optionen zu viel oder zu wenig Wasser geben, aber ich bin grade ein wenig ratlos.

Über Tipps wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße und ein schönes verlängertes Wochehende
t-mac

Bilder
2012-05-27 08.01.15.jpg

So 27 Mai, 2012 9:58

Hallo t-mac,

deine Palme ist in Wirklichkeit eine Dracaena und gehört damit zu den Agavengewächsen.
SOweit ich das erkennen kann hast du die Pflanze draußen stehen, oder? Das ist zwar gut so, allerdings dürfen Pflanzen nicht ohne Eingewöhnung in die Sonne, auch nicht nur ein paar Stunden (halbschatten).
Ob das vertrocknete Blatt nun durch sonnenbrand verursacht wurde kann ich nicht genau beurteilen, da Sonnenbrand an allen Blättern gleichmäßig Bleichen würde. Es wären also nicht nur einzelne Blätter betroffen.
Ich könnte mir denken, dass die Pflanze zu wenig gegossen wird. Das Substrat kann man auf deinem Foto etwas erahnen. Es sieht torfig aus, wenn Torf einmal trocken ist, rauscht das Gießwasser wie in einem Sieb durch. Um das zu verhindern musst du die Pflanze regelmäßig tauchen, bis das Substrat wieder gequollen ist. Oder du topfst gleich in gute Erde (Anteile von Seramis sind in so einem Fall immer gut).

Noch eine Frage: Sind nur die Blattspitzen betroffen oder kommen auch Flecken vom Zentrum aus?

So 27 Mai, 2012 12:14

Hallo!

Eine weitere Ursache für die braunen Blattspitzen ist zu geringe Luftfeuchte während der Überwinterung. Schau bitte mal hier: http://www.pflanzenfreunde.com/dracaena.htm
Antwort erstellen