Saatgut - Beobachtungen bei Sonnenblumen (Helianthus annuus) - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtBlogsScrooges BlogSaatgut - Beobachtungen bei Sonnenblumen (Helianthus annuus)

Random Jottings

Scrooge
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
 
Beiträge: 6439
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Archiv
- April 2014
Süßkartoffelblätter als Kaninchenfutter
   Mo 21 Apr, 2014 20:43
Gärten in Deutschland
   Mo 21 Apr, 2014 20:31
Yorkshire Forced Indoor Rhubarb
   Mo 21 Apr, 2014 17:57
Meine Erfahrungen mit schneckenresistenten Pflanzen
   Mo 21 Apr, 2014 15:19
Geköpfte Kohlköpfe
   Di 01 Apr, 2014 0:20
Geköpfter Kopfsalat
   Di 01 Apr, 2014 0:13
Saatgut - Beobachtungen bei Sonnenblumen (Helianthus annuus)
   Di 01 Apr, 2014 0:04
Botanischer Garten Heidelberg
   Mo 31 Mär, 2014 23:49
Eidechsenwurz (Typhonium venosum)
   Mo 31 Mär, 2014 23:30
Lesematerial zu Amaryllis (Hippeastrum)
   Mo 31 Mär, 2014 23:28

+ Dezember 2013
+ November 2013
Blogs durchsuchen

Saatgut - Beobachtungen bei Sonnenblumen (Helianthus annuus)

permanenter Linkvon Scrooge am Di 01 Apr, 2014 0:04

Ein Beitrag im Forum hat mich darauf gebracht, daß ich folgende Beobachtung vielleicht hier im Blog festhalten sollte:


Meine Mutter wollte dieses Jahr aus optischen Gründen an einer Stelle unbedingt ein kleines Sonnenblumenfeld anlegen. Dazu haben wir die Pflanzen in Reih' und Glied und mit relativ großem Abstand ausgesät, so als wäre es eine Feldfrucht; zum einen weil man uns sagte, sie würden mit entsprechendem Abstand besser gedeihen, zum anderen, weil in jeder Richtung genug Platz zum Unkrauthacken bleiben sollte.
Die ersten beiden Reihen habe ich ausgesät, mit einer gekauften Samenpackung, die eine Mischung aus verschiedenen "Schmucksorten" enthielt (genau gesagt war es diese Mischung: Pötschke).
Einige Tage später fügte meine Mutter noch einige weitere Reihen hinzu, indem sie Sonnenblumenkerne pflanzte, die als Vogelfutter verkauft worden waren.

Nun begannen "meine" Sonnenblumen früher und stärker mit dem Wachstum, und legten insgesamt ein höheres Tempo vor. Zum einen hatten sie wie gesagt ein paar Tage Vorsprung, zum anderen vermute ich hier bereits einen Qualitätsunterschied zwischen den Zuchtsorten und dem Vogelfutter.
Sie begannen folglich, früher zu blühen als die "Vogelfutterpflanzen", aber ein Teil dieser Zuchtformen hat auch immer noch geblüht, als die Vogelfutterpflanzen mit der Blüte schon durch waren. Und dabei haben die Pflanzen, die aus dem Vogelfutter entstanden sind, durchaus nicht kurz geblüht - da will ich mich gar nicht beschweren. Aber mein Eindruck ist wie gesagt, daß das gekaufte Saatgut Pflanzen hervorgebracht hat, die z. T. erheblich länger geblüht haben.

Ich weiß, daß gekauftes Saatgut z. T. lächerlich teuer sein kann (ich selbst bin ein extrem geiziger Mensch und habe die o. g. Pötschke-Mischung hauptsächlich deshalb gekauft, weil sie merklich günstiger war als alles, was mir sonst an Sonnenblumensamen unter die Augen gekommen war), aber ich denke dieses Beipiel zeigt, daß man im Einzelfall immer überlegen sollte, ob es das nicht vielleicht wert ist. Und das gilt sicher nicht nur für Sonnenblumen.

Zuletzt geändert von Scrooge am Mo 21 Apr, 2014 18:04, insgesamt 3-mal geändert.

2 Kommentare 7857 mal betrachtet


Kommentare


Re: Saatgut - Beobachtungen bei Sonnenblumen (Helianthus annuus)

permanenter Linkvon trian am Sa 05 Apr, 2014 13:52

Interessant!
Die Vogelfutter-Sonnenblumen sind vermutlich auch eine Nutzpflanzensorte gewesen? Dann wären sie eher auf Ertrag als auf Blühzeit gezüchtet.
Kannst du zufällig auch was zum Ertrag sagen? Würde mich interessieren.
trian
Azubi
Azubi
Azubi
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 26 Mär, 2014 13:10
Blog: Blog lesen (0)

Re: Saatgut - Beobachtungen bei Sonnenblumen (Helianthus annuus)

permanenter Linkvon Scrooge am So 13 Apr, 2014 14:11

Macht Sinn, was Du sagst. Schließlich sind die Vogelfutterkörner ja auch richtig groß und fett - die Samen der Ziersorten sind dagegen viel kleiner und oft sehr dünn.
Ich kann zum Ertrag allerdings nichts sagen - die Pflanzen bleiben bei uns einfach stehen und die Vögel holen sich bis in den Spätherbst hinein alles, was sie brauchen.
Scrooge
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
 
Beiträge: 6439
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], Google Adsense [Bot], MSN [Bot]

Beachte auch zum Thema Saatgut - Beobachtungen bei Sonnenblumen (Helianthus annuus) - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der im Preisvergleich noch billiger anbietet.