Skip to Content

Mango

von iriri

Die Mango ist eine wirklich wunderschöne Pflanze. Ich liebe ihr sattes Grün, den Glanz und auch die Blattform.

Dies ist mein zweiter Versuch daraus ein Bäumchen zu ziehen. Beim ersten mal habe ich sie im Winter wohl oder übel ertränkt. Sie stand einfach zu nass und hat es mir nicht verziehen. Die Spinnmilbenplage vor drei Jahren hat ihr dann auch noch den Rest gegeben.

Diesmal soll es anders werden. Ich habe sie von Anfang an in ein möglichst großen Topf gesetzt und gieße nur wenn die Erde fast komplett trocken ist. Das erkenne ich wenn ich den Topf anhebe.
Zur Zeit genießt sie die Wärme und das Licht des Sommers.

Bild


28. August 2014

Leider haben sich Spinnmilben an der Spitze zu schaffen gemacht und da ich ihn eh früher oder später zum verzweigen kappen wollte, musste die Triebspitze halt früher dran glauben als mir ehrlich gesagt lieb war...


Bild


07. September 2014

Gleich sieben schlafende Augen wurden aktiviert! Mal sehen für Wieviele sie sich letztendlich entscheidet. :-k

Bild


17. September 2014

Die Kraft hat nur für zwei starke Triebe gereicht und zwei weitere schwache zögern noch mit dem Wachstum. Mal sehen ob die auch noch nachwachsen. Der Kern der Mango war endlich vertrocknet, sodass ich ihn heute leicht entfernen konnte.

Bild


8. Oktober 2014

Bild


07. November 2014

Die zwei Triebe haben sich schön ausgebildet und auch die Blätter sind tief grün geworden. Momentan macht er einen Wachstums Stopp. Mal sehen wie er seinen ersten Winter übersteht.


19. Januar 2015

Bild

Bild


04. Februar 2015

Die Erde im Topf der Mango war in den letzten Wochen sehr schnell Staubtrocken geworden und sog sich auch nicht mehr mit Wasser voll. Also nahm ich sie heute aus dem Topf um mir die Wurzeln anzugucken. Sie hatte eine lange dünne Wurzel die zwar intakt war aber auch sehr trocken schien. Eine weiße und saftige Wurzel war das definitiv nicht! Jetzt ist bestimmt nicht die richtige Jahreszeit um die Erde auszutauschen, aber ich habe ihr dennoch hochwertige Kübelpflanzenerde gegönnt. Die Triebe oben kümmern seit einigen Wochen vor sich hin, wobei der eine schon fast vollständig vertrocknet ist. Ich vermute, dass das an der trockenen Erde lag und hoffe sehr, dass die Mango sich so schnell wie möglich erholt und die frische Erde ihr gut tun wird!


16. Januar 2016

Leider hat sich meine Mango im Dezember 2015 von mir verabschiedet. Nachdem sie immer mehr geschwächelt hatte, begann sie, wohl aus lauter Verzweiflung, wie eine verrückte aus allen Ecken und Kanten auszutreiben. Das und die trockene Heizungsluft in der Wohnung gaben ihr endgültig den Rest.
Diesen Frühjahr, wenn die Tage wieder etwas länger werden, wird es einen neuen Versuch geben.
Ich habe heute ein paar Blumen nicht gepflückt, um dir ihr Leben zu schenken.

Christian Morgenstern


Bild
 
 

Re: Mango

von eve-berry

Hallo iriri,

ich habe auch schon einmal versucht ein Mangobäumchen aus einem Kern zu ziehen. Als der Kern dann vertrocknet ist, hat die Pflanze immer mehr Blätter verloren und ist schließlich eingegangen. Der Grund war - so vermute ich - der nicht vorhandene Kübel, den die Mango braucht. Die Wurzel ist bis ans Ende des Topfes angekommen und konnte nicht weiter. Das Gleiche passierte mir auch bei der Zitrone (beides sind ja Pfahlwurzler...). Ich bin aufjedenfall gespannt auf deine Beobachtungen! Stehen die beiden Pflanzen bei dir in jeweils einem Kübel?
Eine Granatpflanze ziehe ich momentan auch heran. Vier Samen sind gekeimt und schon 4cm groß :).

Liebe Grüße,
Eve.
Verlasse dich stets auf dein Herz, denn es schlug schon, bevor dein Kopf denken konnte.
 

Re: Mango

von iriri

Hallo Eve,

die Mango habe ich von vornherein in einen großen Topf gepflanzt, 24 cm breit und 21 cm hoch. Nächsten Frühling wollte ich sie umtopfen in einen Rosen- oder Palmentopf. Die sind tiefer als breit und extra für Pfahlwurzler.
Bei der Zitrone habe ich mich ehrlich gesagt kaum informiert, kann es aber bestätigen, dass die Pfahlwurzel schnell aus dem Abzugsloch hing und sie ist erst weiter gewachsen als ich ihr einen etwas größeren Topf gegeben habe! Die wird dann nächstes Jahr auch umgetopft! :)
Kübel sind mir etwas zu groß, vor allem wenn die Pflanzen im Zimmer auf der Fensterbank stehen.
Ich bin auch gespannt wie sie alle den Winter überstehen!
Dann sind deine Granatäpfel ja so groß wie meiner, dem ist ja die Spitze eingegangen.
Bei vieren hat man mehr den Unterschied der Entwicklung im Blick, wünsche dir viel Erfolg mit den den kleinen!!! :)

liebe Grüße,
iriri
Ich habe heute ein paar Blumen nicht gepflückt, um dir ihr Leben zu schenken.

Christian Morgenstern


Bild
 

2 Antworten • Seite 1 von 1

 
 
Archiv
- März 2017
Aussaatwettbewerb 2017 - Dracaena draco
   Fr 24 Mär, 2017 8:41
Aussaatwettbewerb 2017 - Cardiospermum halicacabum
   Fr 24 Mär, 2017 8:32
Aussaatwettbewerb 2017 - Capsicum annuum
   Fr 24 Mär, 2017 8:13
Aussaatwettbewerb 2017 - Melothria scabra
   Fr 24 Mär, 2017 0:38
Aussaatwettbewerb 2017 - Malva sylvestris
   Fr 24 Mär, 2017 0:19
Aussaatwettbewerb 2017 - Tecoma stans
   Fr 24 Mär, 2017 0:10

+ Januar 2017
+ Oktober 2016
+ September 2016
+ Juli 2016
+ Juni 2016
+ Mai 2016
+ April 2016
+ März 2016
+ April 2015
+ Februar 2015
+ Januar 2015
+ Dezember 2014
+ November 2014
+ Oktober 2014
+ September 2014
+ August 2014