Skip to Content

Allium fistulosum - Winterheckenzwiebel

von iriri

:D Auch die Winterheckenzwiebel möchte ich hier nicht vorenthalten.
Sie ist ein ausdauerndes, horstbildendes, mit der Frühlingszwiebel verwandte, winterharte Zwiebelgewächs, von der, da sie keine Zwiebeln ausbildet, bis in den Winter hinein nur das Grün geerntet wird.
Naja, ich habe gelesen, dass sie im Winter einzieht, jedoch sehr früh im Jahr, schon ab Februar austreibt. Daher kommt auch das "Winter" zur Heckenzwiebel.
Wie der Name verrät, kann aus ihr eine bis zu einen Meter Hohe Hecke gepflanzt werden, zum Beispiel um Gemüse Beete herum.
Das sieht bestimmt interessant aus, so richtig nach Bauerngarten, erst recht wenn im Frühsommer die Allium typischen großen, weißen Blüten erscheinen.

Auch sie gehören zu der 13. Januar Aussaat.

22. Januar 2017

Bild

Mit der Me...

[ weiterlesen ]
Ich habe heute ein paar Blumen nicht gepflückt, um dir ihr Leben zu schenken.

Christian Morgenstern


Bild
 

Zaluzianskya capensis - Sternbalsam

von iriri

Diese zierliche gerade einmal 30 Zentimeter groß werdende Südafrikanische Pflanze mit kleinen Sternenförmigen Blüten hat es wohl in sich.
Sie soll ab den Abendstunden an, die gesamte Nacht bis zum Sonnenaufgang, aber auch an bewölkten Tagen, ihre Blüten öffnen und einen starken Vanille artigen Duft verströhmen.
Um das Haus herum gepflanzt werden die heißen Sommernächte zu einem Sommernachtstraum.
Wobei hier auch unbedingt erwähnt werden sollte, dass, wie bei allen stark duftenden Pflanzen, der Duft nicht jedermanns Sache ist.
Da ich aber sehr neugierig darauf bin freue ich mich schon, dieses kleine Duftmonster im Garten zu haben!

Seit dem 13. Januar stehen die kleinen im Anzuchts Häuschen und sehen momentan schon wie folgt aus...

22. Januar 2017

Bild

25. Januar 2017

Bild

29. Janua...

[ weiterlesen ]
Ich habe heute ein paar Blumen nicht gepflückt, um dir ihr Leben zu schenken.

Christian Morgenstern


Bild
 

Alcea rosea var. nigra - schwarzrote Stockrose

von iriri

Diese Variante der Stockrose ist wirklicht eine wunderschöne, leider, wie alle Stockrosen, nur kurzlebige, bis zu 2 Meter hoch werdende Augenweide.
Kennt ihr den Geruch von Stockrosen?
Die Stockrose ist für mich der Innbegriff eines Gartens im Sommer. Wenn die Luft steht, die Grillen zirpen und beim vorbeilaufen an dieser Pflanze ein Hauch von diesem herrlichen Geruch in die Nase zieht... einfach traumhaft! Nicht stark, nicht erdrückend, sondern einfach nur... Erinnerungen... an vergangene Tage, an die vergangene Jahre und dann das bewusst werden, dass der Sommer schon fast seinen Höhepunkt erreicht hat und schon bald die große Ernte beginnt.
Die Stockrose im Garten ist für mich das, was Kornblumen und Klatschmohn im Kornfeld sind. Nein, nicht lästiges Unkraut, sondern ein Gefühl der Ruhe und des Ankommen seins. Eine Pflanze die jedes Jahr aufs neue kommt und von Jahr zu Jahr, durch Selbstaussaat, im Garten wandert.
Diese schwarzrote Form gibt Malventees ihre Farbe und nicht nur die...

[ weiterlesen ]
Ich habe heute ein paar Blumen nicht gepflückt, um dir ihr Leben zu schenken.

Christian Morgenstern


Bild
 

allerlei Gras

von iriri

Mit Gräsern habe ich nun wirklich kaum Erfahrung und deshalb gab es just for fun eine kleine einjährige Ziergrasmischung, bei denen ich absolut keine Ahnung habe welche Samen zu welchen Gräsern gehören, und Samen vom "hasenschwanz Gras". Den letzten fand ich interessant und lustig für die Kleinen und die Mischung für diverse Kübel- und Kastengestalltungen.

Am 13. Januar 2017 gesät und die meisten sind schon gekeimt...

Nr. 1

19. Januar 2017
Bild

25. Januar 2017
Bild

31. Januar 2017
Bild

- - - ...

[ weiterlesen ]
Ich habe heute ein paar Blumen nicht gepflückt, um dir ihr Leben zu schenken.

Christian Morgenstern


Bild
 

Dipsacus sativus - Weberkarde

von iriri

Die zweijährige Weberkarde fand, wie der Name schon sagt, einst in der Textilindustrie Verwendung. Mit ihren Früchten wurden Stoffe aufgerauht, damit diese weicher und flauschiger wurden.
Die bis zu 1,5 Meter hoch werdende Pflanze hat gerade im Winter ein interessantes und bizarres Erscheinungsbild. Die getrockneten stacheligen Blütenstände erinnern, wenn auch nicht mit ihnen verwandt, an Diesteln.
"Dipsa"cus heißt auf griechisch "Durst".
Wenn im zweiten Jahr der lange verzweigte Blütenstängel aus der Blattrosette wächst, wachsen direkt am Stängel zwei Blätter, die nicht nur miteinander, sondern auch mit dem Stiel verwachsen sind, in denen sich das Regenwasser sammelt und somit den einen oder anderen Durst löschen kann.
Die Familie der Karden mag normale bis feuchte Böden, was ihr demnach schon ihren Feuchtwiesen Platz Anspruch zusichert.

Am 13. Januar 2017 ausgesät und heute die Erdschicht durchbrochen, freue ich mich auf meine neuen zukünftigen Gartenbewohner!

19. Januar 2...

[ weiterlesen ]
Ich habe heute ein paar Blumen nicht gepflückt, um dir ihr Leben zu schenken.

Christian Morgenstern


Bild
 

108 Blogeinträge • Seite 3 von 221, 2, 3, 4, 5, 6 ... 22

 
 
Archiv
- März 2017
Aussaatwettbewerb 2017 - Dracaena draco
   Fr 24 Mär, 2017 9:41
Aussaatwettbewerb 2017 - Cardiospermum halicacabum
   Fr 24 Mär, 2017 9:32
Aussaatwettbewerb 2017 - Capsicum annuum
   Fr 24 Mär, 2017 9:13
Aussaatwettbewerb 2017 - Melothria scabra
   Fr 24 Mär, 2017 1:38
Aussaatwettbewerb 2017 - Malva sylvestris
   Fr 24 Mär, 2017 1:19
Aussaatwettbewerb 2017 - Tecoma stans
   Fr 24 Mär, 2017 1:10

+ Januar 2017
+ Oktober 2016
+ September 2016
+ Juli 2016
+ Juni 2016
+ Mai 2016
+ April 2016
+ März 2016
+ April 2015
+ Februar 2015
+ Januar 2015
+ Dezember 2014
+ November 2014
+ Oktober 2014
+ September 2014
+ August 2014