GinkgoWolfs Blog
Allerhand Grünes, Morbides und Philosophisches...
Grünes von meinen Hibis, vom Balkon und von unterwegs;
Morbides von vergessenen und verlassenen Orten;
Philosophisches von Ginkgo und Wolf
:)

Mein Blog: vielseitig interessiert, genau wie ich :wink:

GinkgoWolfs Blog

Gloriosa einwintern 2020

permanenter Link von GinkgoWolf am Di 13 Okt, 2020 21:01

Am vergangenen Samstag habe ich die Balkonsaison meiner Gloriosa beendet. Der Grund meiner Entscheidung war ein ganz einfacher: für die Nacht zum Sonntag waren Tiefstwerte unter 10°C angekündigt - für tropische Pflanzen wie die Gloriosa nun mal eine ist, keine sehr zuträglichen Temperaturen!
Deshalb hieß es Samstagabend für meine "Schönheit im Blütenhüllrock": "Koffer packen" :mrgreen:

20200928_093311.jpg
Ende September schon mal vorsichtig gebuddelt und was seh ich da?? - das ist doch ein Rhizom!!

Ehrlich gesagt machte ich mich ja schon auf etwas gefasst, bezüglich der Anzahl der Rhizome in diesem Topf... Ich hatte nämlich Ende September bei einer meiner Gießzyklen etwas durch die Erde "durchblitzen" gesehen, dass sehr nach einem dicken Rhizom aussah...
Und ich bin mir ganz sicher, dass ich die Knollen im Mai nicht so weit oben gesteckt hatte!!
Deshalb ging ich an das Ausbu...

[ weiterlesen ]
Bilder
20201010_181553.jpg
erstmal alle Anbindungen lösen...
20201010_183002.jpg
aha, auch ganz ohne Anbindung hält sie sich gut von selbst fest...
20201010_184252.jpg
sukzessive herunterschneiden...
20201010_185914.jpg
nun ohne Rankstab und bis zum Boden auf 10cm-Höhe abgeschnitten; rechts in der Schale die Schoten
20201010_225349.jpg
vorsichtiges Freilegen der Rhizome
(rechts das quietschgrüne ist mein Pikierstab)
20201010_233409.jpg
die Gloriosa-Ausbeute für dieses Jahr...
"Das ist die Hoffnung", sagte Ginkgo zu Wolf. "Es wird immer einen Weg geben, immer weiter gehen. Leben, das heißt in Bewegung zu sein."
(Ginkgo und Wolf: Bifröst und das Darüber hinaus)

Ich kenn viele Pflanzen! Aber noch nicht alle^^

Phalaenopsis-Orchidee vs. Moos

permanenter Link von GinkgoWolf am So 27 Sep, 2020 21:13

In meinem August-Beitrag über meinen Farn, der im Topf einer meiner Orchideen gewachsen war, hatte ich ja schon angesprochen, dass die Kultivierung von Farnen in Orchideentöpfen für die Orchidee selbst nicht sonderlich empfehlenswert ist.
Das liegt u.a. daran, dass die Wurzeln des Farns die Feinanteile festhalten und ein modriges Milieu schaffen, in dem die Orchideenwurzeln irgendwann kein Licht und kaum noch Luft bekommen und deshalb absterben.

Gleiches passiert auch, wenn sich Moose im Topf der Orchideen breit machen.
Moose lieben das feuchte Klima im Topf und auch das regelmäßige Tauchen des Orchideentopfes mit dem "komplett-unter-Wasser-setzen" ist ihnen sehr zuträglich. Sie wuchern die Orchideen buchstäblich zu!
Greift man nicht ein, war's das mit der Orchidee!

Genau das wäre mir um ein Haar mit der 'Liodoro' passiert....
Ihr erinnert euch?! - die 'Liodoro' ist die duftende Phalaen...

[ weiterlesen ]
Bilder
20200119_115058.jpg
die 'Liodoro' - schief gewachsen und zum Anlehnen verdammt
20200913_150930.jpg
die ausgetopfte 'Liodoro' mit ihrem unerwünschten Mitbewohner
20200913_150938.jpg
hier noch mal das Moos in der etwas besseren Frontalansicht
20200913_154306.jpg
Seramis Orchideensubstrat
20200913_155243.jpg
da hat sie nun.... *hüstel* ... etwas wenig Wurzeln, wird es aber wohl überleben *rotwerd*
20200913_161206.jpg
die 'Liodoro', gerichtet in ihrem neuen Topf
"Das ist die Hoffnung", sagte Ginkgo zu Wolf. "Es wird immer einen Weg geben, immer weiter gehen. Leben, das heißt in Bewegung zu sein."
(Ginkgo und Wolf: Bifröst und das Darüber hinaus)

Ich kenn viele Pflanzen! Aber noch nicht alle^^

Beobachtungen: von Bäumen, die sich selbst gießen

permanenter Link von GinkgoWolf am So 27 Sep, 2020 20:17

Nein, das ist kein Witz!
Und bevor ihr mich als "Spinnerin" abtut, schaut es euch doch einfach selbst an.

20200925_091100.jpg
eine Platane im Regen....
20200925_091121.jpg
.... und hier ist die gesammelte Wasserpfütze, mit der sich die Platane selbst bewässert

Gesehen habe ich dieses Phänomen schon mehrfach, und zwar an den großen Platanen in Berlin, am Bundesplatz. Immer wenn es regnet (insbesondere bei sehr kräftigem oder langanhaltendem Regen), bildet sich am Stammfuß der Bäume eine mehr oder weniger große Pfütze. Genau auf der Baumscheibe, kann man feststellen.
Alle, aber auch wirklich alle (!) der Platanen machen das, nur die Pfützen sind unterschiedlich groß.

20200925_091220.jpg
die Rinde glänzt nass: eine Wasserleitungsbahn in der Stammverlängerung
20200925_091231.jpg
ein paar andere Platanen...
20200925_091251.jpg
... und auch hier wieder eine Wasserpfütze am Stammfuß
2...


[ weiterlesen ]
Bilder
20200925_091328.jpg
hier sieht man mal, wie licht und offen die Kronen der Platanen nach all den trockenen Sommern geworden sind :(
20200925_091339.jpg
auch eine Eibe (Taxus) kann sich selbst bewässern...
20200925_091403.jpg
... auch an ihrem Stammfuß gibt es eine Wasserpfütze...
20200925_091406.jpg
... und hier sind wieder ein paar Tropfen lebensspendendes Nass für die Taxus
20200925_091445.jpg
in solch einer buckligen bzw. in so manch einer versiegelten Baumscheibe sind der "Selbstbewässerung" natürlich Grenzen gesetzt
"Das ist die Hoffnung", sagte Ginkgo zu Wolf. "Es wird immer einen Weg geben, immer weiter gehen. Leben, das heißt in Bewegung zu sein."
(Ginkgo und Wolf: Bifröst und das Darüber hinaus)

Ich kenn viele Pflanzen! Aber noch nicht alle^^

Pflanzen (preiswert und schön) verpacken

permanenter Link von GinkgoWolf am So 27 Sep, 2020 19:05

Manch einer von uns verschenkt zu Geburtstagen oder anderen Feierlichkeiten Pflanzen und lässt diese (meist beim Floristiker) schön verpacken. Anders sieht es natürlich aus, hat man diese Pflanzen selbst angezogen. Da steht man gerne mal vor dem Problem: wie verpackt man die Pflanze, sodass es auch schön und ansprechend aussieht? :-k

Ich hab das letztens bei einer meiner Pflanzen gemacht (einer Sedum) und wollte euch mal zeigen, wie's geht bzw. gehen kann.
Es ist nämlich eine relativ preiswerte und einfache Methode, die aber sehr schön aussieht. Also fern von Glitzer-Geschenkpapier und Basteldraht :mrgreen:

Ich habe verwendet:
- eine Rolle Packpapier
- ein Gefrierbeutel
- eine Schere
- zwei Holz-Wäscheklammern
- Klebestreifen
- Kraft- oder Bastelkleber
- herbstbunte Blätter
(und Zeitung...

[ weiterlesen ]
Bilder
20200912_211353.jpg
Als erstes von der Rolle Packpapier ein ausreichend großes Stück abschneiden (ich empfehle an dieser Stelle mal probehalber das Papier hochzulegen bis auf Topfhöhe - so hoch sollte es mind. sein, damit man den Topf später nicht sieht ;) )...
20200912_211404.jpg
... den Pflanztopf gegen etwaige Feuchtigkeit in einen Gefrierbeutel o.ä. stellen...
20200912_211442.jpg
... den Topf mittig auf das Packpapier stellen...
20200912_211608.jpg
... dann die beiden Papierseiten um den Topf umfalten - ungefähr so wie auf dem Bild soll es aussehen...
20200912_211702.jpg
... weil man freie Hände braucht, mit Holzwäscheklammern das Packpapier an Ort und Stelle fixieren...
20200912_212859.jpg
... mit Klebestreifen alle überstehenden Nähte zukleben...
20200912_212917.jpg
... bunte Blätter und Bastelkleber bereitlegen, dann die Blätter auf die Nähte und über die Klebestreifen kleben...
20200913_131635.jpg
... und nun fertig!
"Das ist die Hoffnung", sagte Ginkgo zu Wolf. "Es wird immer einen Weg geben, immer weiter gehen. Leben, das heißt in Bewegung zu sein."
(Ginkgo und Wolf: Bifröst und das Darüber hinaus)

Ich kenn viele Pflanzen! Aber noch nicht alle^^

Balkonbegrünung September 2020

permanenter Link von GinkgoWolf am So 27 Sep, 2020 18:30

>> Letzter Beitrag Balkonbegrünung August 2020 <<

Das Balkonbegrünungsjahr 2020 neigt sich dem Ende entgegen. Ja ja, das merkt man tatsächlich schon auf dem Balkon. Denn jmd., der so wie ich ohne die übliche Herbstdekoration auf Balkonien arbeitet - also ohne Chrysanthemen, ohne Calluna und ohne herbstlich geschmückte Koniferen - der merkt spätestens jetzt, dass es vorbei ist mit der ganzen Pracht. Ja, da darf ich mich natürlich auch nicht beschweren, wenn's bei mir nicht hübsch aussieht. Ich könnte es ja auch ändern und meinen Balkon anpassen und ggf. für kleines Geld ein paar Calluna-Töpfe und ein paar Zierkürbisse kaufen...

Aber nein, das möchte ich gar nicht - weigere ich mich doch im Sommer über "im Mainstream mitzuschwimmen". Lieber Insektenbuffet als schnöde Geranientöpfe.
Auch jetzt im Herbst.
Meine Nachbarn dekorieren ihre Balkone mit herbstlichen Lichterketten (m...

[ weiterlesen ]
Bilder
20200912_085743.jpg
Hummelbesuch...
20200912_085752.jpg
... denn im Sedum-Kasten blüht's
20200919_185813.jpg
blühende Bergminze
20200912_085812.jpg
das volle Außenfensterbrett, hier noch vollständig mit Kapuzinerkressen (vorn), Bechermalven (mitte) und Cosmeen und Malven (hinten)
20200914_070956.jpg
'Wishes and Dreams', bereits schwer gezeichnet von ihrem Spinnmilbenbefall, aber noch immer in voller Blüte
20200914_071005.jpg
sooo schöne Blüten!
- aber was ist das da hinten in der Blüte?
20200914_071021.jpg
aha, eine schlafende Hummel!
- also, psssst! bitte nicht stören ;D
20200919_185641.jpg
die... ja sagen wir... sehr volle Ost-Ecke meines Balkongartens
20200919_185703.jpg
die traurigen Dahlien
20200919_185722.jpg
Blick in die volle, aber unaufgeräumte West-Ecke
20200919_185748.jpg
ein letztes Abendsonnen-Bild von meinen Sedum...
"Das ist die Hoffnung", sagte Ginkgo zu Wolf. "Es wird immer einen Weg geben, immer weiter gehen. Leben, das heißt in Bewegung zu sein."
(Ginkgo und Wolf: Bifröst und das Darüber hinaus)

Ich kenn viele Pflanzen! Aber noch nicht alle^^