GinkgoWolfs Blog
Allerhand Grünes, Morbides und Philosophisches...
Grünes von meinen Hibis, vom Balkon und von unterwegs;
Morbides von vergessenen und verlassenen Orten;
Philosophisches von Ginkgo und Wolf
:)

Mein Blog: vielseitig interessiert, genau wie ich :wink:

GinkgoWolfs Blog

Das Porree-Experiment

permanenter Link von GinkgoWolf am So 19 Jul, 2020 20:58

Ein Video, dass ich vor einiger Zeit auf youtube gesehen habe, erweckte in mir den Wunsch, einen Porree anzuziehen. Allerdings nicht so, wie man es üblicherweise kennt (also aus Samen), sondern aus einem übrig gebliebenen Strunk.

Der Youtuber hat in seinem Video alle möglichen Arten von Gemüseresten mit etwas Erde, Wasser und gutem Willen neues Leben eingehaucht (oder es wenigstens probiert).
Das wiederum fand ich so faszinierend, dass ich beschloss: das mach ich auch!
Und mein erstes Studien-Objekt war ein Porree.

Der fiel am Mittagstisch meiner Eltern an und ich bat Mutti, doch ein bisschen mehr am Strunk zu lassen, weil ich gerne versuchen wollte, ihn einzupflanzen und einen neuen Porree draus zu ziehen. Ich bekam den Porree-Strunk, den Mutti mittels Zahnstocher schon über ein Wasserglas gehängt hatte. Mein Vater war erstmal skeptisch ("und das soll funktionieren?!"), doch ich glaubte fest an meinen Porree! :lol:
Und er enttäuschte mich nicht.

Aber seht selbst:

20200602_193345.jpg
02. Juni 2020
- Porree am Spieß
20200602_193354.jpg
02. Juni 2020
20200604_121115.jpg
04. Juni 2020
- die Mitte des Strunks streckt sich in die Hö'
20200605_121515.jpg
05. Juni 2020
- jetzt schiebt er zwei lustige "Öhrchen"! ;D
20200608_121215.jpg
08. Juni 2020
- die "Öhrchen" strecken sich...
20200612_072948.jpg
12. Juni 2020
- schon ganz schön gewachsen, der Porree!
20200612_073014.jpg
12. Juni 2020
- ein Porree-"Herz" ;)

Am 14. Juni habe ich dem kleinen Porree einen richtigen Topf gegönnt (einen kompostierbaren, wo er mit den Wurzeln durchwachsen kann).
Er stand aber bis dato noch drinnen in der Küche.

20200614_104546.jpg
14. Juni 2020
- vom Wasserglas in den Topf
20200614_105712.jpg
14. Juni 2020
- fertig eingetopft

Erst am 27. Juni sollte er nach draußen umziehen, weil zu diesem Zeitpunkt das Wetter gleichbleibend stabil sein sollte (warm und sonnig).
An diesem Tag topfte ich ihn noch einmal um, weil ich den Eindruck hatte, dass der Topf etwas an... ähm... Konsistenz verlor. :shock: Bei der Gelegenheit häufelte ich ihn gleich mal an, weil meine Eltern meinten, das mache man so, damit der Porree unten weiß wird bzw. bleibt. Dann ab nach draußen - und da blieb er auch. Nicht in der Sonne, aber zumindest im Helleren.

20200627_192256.jpg
27. Juni 2020
- eintopfen in ein Gemisch aus Terrasan und guter Compo-Erde
20200627_193328.jpg
27. Juni 2020
- Porree draußen an der frischen Luft


Und nun?

Eigentlich war das Ziel, einen neuen Porree zu ziehen und diesen dann auch mal zu ernten.
(Ich selber ess ja nicht so gerne Porree, aber meine Eltern schon. Ich hätte den Rest dann wieder für eine neue Anzucht mitgenommen.)
Betonung "war"...
... denn momentan sieht der Porree gar nicht so gut aus... :cry:

Ich vermute (tatsächlich weiß ich es nicht genau), aber ich vermute, dass mehrere Dinge dem Porree zugesetzt haben:
1.) die Umstellung nach draußen,
2.) das vermutlich zu frühe Anhäufeln,
3.) möglicherweise zu dichtes Substrat in der Anfangsphase der Topfkultur und/ oder Nässe
und 4.) die wiederwärtigen Trauermücken, die sich über das Festmahl draußen gefreut haben! :evil:

Jedenfalls macht er keinen allzu quicklebendigen Eindruck mehr.
Schade!

ABER...
Mutti hat letztens mal wieder einen Porree gekauft... :- ich habe schon mal im Voraus Interesse an dem Strunk angemeldet...
Fortsetzung folgt...

>> Update ist da <<
Bilder
"Das ist die Hoffnung", sagte Ginkgo zu Wolf. "Es wird immer einen Weg geben, immer weiter gehen. Leben, das heißt in Bewegung zu sein."
(Ginkgo und Wolf: Bifröst und das Darüber hinaus)

Ich kenn viele Pflanzen! Aber noch nicht alle^^