GinkgoWolfs Blog
Allerhand Grünes, Morbides und Philosophisches...
Grünes von meinen Hibis, vom Balkon und von unterwegs;
Morbides von vergessenen und verlassenen Orten;
Philosophisches von Ginkgo und Wolf
:)

Mein Blog: vielseitig interessiert, genau wie ich :wink:

GinkgoWolfs Blog

Elstern - meine schwarz-weißen Nachbarn

permanenter Link von GinkgoWolf am So 10 Mai, 2020 22:41

Letztens, als ich mich über die Tauben und ihr lautes Gurren geärgert habe, was mich beim Homeoffice stört (siehe dazu Beitrag Balkonbegrünung April 2020, ganz unten), da habe ich sie bereits erwähnt: die schwarz-weißen Verbündeten, die die Tauben wegjagen. :lol:
Die "Schwarz-weißen" - ihr ahnt es vermutlich schon- sind zwei Elstern, die sich die Grünanlage um meinen Häuserblock herum mit all den Bäumen und Wiesenflächen zu ihrem Revier auserkoren haben.

Eigentlich sind sie mitnichten schwarz-weiß...
Denn im rechten Licht betrachtet glänzt ihr schwarzes Gefieder blaugrünlich.
Ich finde sie wunderschön :wink:

Ihr Tschackern und Keckern stört mich nicht mal halb so sehr wie das laute Gurren der Tauben (warum weiß ich nicht). Sie machen übrigens nicht nur so laute Geräusche, sondern auch ganz leise... wusstet ihr z.B., dass eine Elster auch Laute hervorbringt, die wie ein leises "plick" klingen?

Die Elstern jagen übrigens die Tauben (und manchmal auch die Turmdohlen von der nahen Kirche) weg, weil sie hier ihr Nest haben!
In einer hohen Kiefer, im höchsten Wipfel thront es: eine Kugel aus Zweigen und Ästen, mit einem Dach über dem Kopf ihrer Jüngsten.
Elstern bauen mehrere Nester, meist so drei bis fünf verschiedene an unterschiedlichen Plätzen, aber immer in Bäumen!
Es ist also ein bisschen Russisch Roulette, in welchem davon sie ihre Jungen großziehen wollen. :wink:

Ich habe das Glück gehabt, dass sie sich die Kiefer im Innenhof ausgesucht haben. Die ist von meinem Schlafzimmerfenster ca. 5 Meter entfernt, heißt ich kann sie gut beobachten. Sie stören sich in der Regel auch nicht daran, auch nicht, wenn ich das Fenster aufmache.
Auch wenn ich auf meinem Balkon bin, stört sie das nicht. Ich rede ihnen aber auch gut zu. Und manchmal habe ich den Eindruck, dass sie auch mit mir reden... :-k
Zumindest der eine Elternvogel, der regelmäßig auf der Grünfläche vor meinem Balkon die Wiese nach schmackhaftem Kleingetier absucht, "plappert" regelmäßig vor sich hin.

Ich hatte zuerst Sorge, dass sie sich von der Nähe der Nachbarbalkone und dortigen Menschen"ansammlungen" gestört fühlen würden - die Balkone sind teilweise keine drei Meter vom Nestbaum entfernt - aber auch das interessiert die beiden nur so am Rande, glaube ich.

Ich wünsche ihnen jedenfalls alles Gute für den Nachwuchs! Aktuell sind sie am Füttern, denn sie fliegen in regelmäßigen Abständen zum Nest, bleiben dort kurz (wobei sie aber nur am Eingang des Nestes sitzen und dort geschäftig tun) und fliegen anschließend wieder los in die Umgegend, Würmer suchen.

Ich hoffe, ich bekomme die Kleinen dann auch zu Gesicht.

Jetzt gibt's ein paar Impressionen von den beiden, u.a. vom Nestbau.
Bilder
IMG_7397.JPG
der Nestbaum - eine hohe Kiefer
IMG_7399.JPG
einer der beiden Vögel in der Ansicht
IMG_7402.JPG
IMG_7406.JPG
die Plattform steht schon mal...
IMG_7413.JPG
IMG_7414.JPG
IMG_7415.JPG
IMG_7417.JPG
Abflug!
(Nachschub holen)
IMG_7578.JPG
beide Vögel auf dem Dach des Nachbarhauses
IMG_7580.JPG
IMG_7581.JPG
"Das ist die Hoffnung", sagte Ginkgo zu Wolf. "Es wird immer einen Weg geben, immer weiter gehen. Leben, das heißt in Bewegung zu sein."
(Ginkgo und Wolf: Bifröst und das Darüber hinaus)

Ich kenn viele Pflanzen! Aber noch nicht alle^^