GinkgoWolfs Blog
Allerhand Grünes, Morbides und Philosophisches...
Grünes von meinen Hibis, vom Balkon und von unterwegs;
Morbides von vergessenen und verlassenen Orten;
Philosophisches von Ginkgo und Wolf
:)

Mein Blog: vielseitig interessiert, genau wie ich :wink:

GinkgoWolfs Blog

Ich fang noch einmal (neu) an...

permanenter Link von GinkgoWolf am Di 25 Feb, 2020 20:12

Lange hat sich nichts mehr in meinem Blog getan... der letzte Beitrag war vom September 2018...
Nun bin ich wieder da.
Was ist in der Zwischenzeit passiert?
Nun, ich bin umgezogen, von Neubrandenburg (Meck-Pom) ins schöne Eberswalde (Brandenburg) zurück. Im September bin ich schon mal "probehalber" umgezogen, mit den nötigsten Dingen, die man so braucht. Ich hatte eine Zusage für einen Job in Berlin, in einem großen Landschaftsarchitekturbüro mitten im schönen Berlin-Kreuzberg. Ich hab im September auch meine neue Wohnung in Eberwalde besichtigt, am Besichtigungstag quasi sofort für gut befunden und sogleich zugesagt. Dann das übliche Geplänkel wegen Mietvertrag unterschreiben usw. das führe ich jetzt hier nicht aus...

Mit einem Umzugsunternehmen haben wir dann vereinbart, wann der Umzug stattfinden würde. Das kam dann auch recht flott zustande, also der Umzugstermin. Der war dann schon Mitte Oktober. Ich bin bis heute dankbar über die unkomplizierte Abwicklung des Umzugs. Auch die Tatsache, dass ich im sechsten Stock wohnte und wieder in einen fünften Stock einzog, war kein Problem (wozu gibt's Möbellifte? :lol: ) Auch waren die Möbelpacker super nett und nahmen mich auch gleich mit nach Eberswalde (natürlich nicht hinten im Frachtraum! *lach*)

So, jeder der schon mal umgezogen ist, weiß, dass man sich nach so einem Brimbamborium erstmal sortieren muss. Ich also auch.
Folglich hatte ich also keine Zeit für Forum oder Blog.

Dann musste ich leider meinen Arbeitsplatz wechseln, fand aber nach einem Monat zum Glück wieder einen neuen Job. Nun bin ich in einem kleinen familiengeführten Landschaftsarchitekturbüro in Berlin-Wilmersdorf angestellt und ich arbeite gern dort (jetzt seit über einem Jahr).
Ja, ich bin Pendlerin und ich habe (eigentlich) auch kein Problem damit. Wenn die Züge fahren, ist alles gut.
In Berlin könnte ich mir eine anständige, brauchbare Wohnung (brauchbar heißt: ausreichend Fensterplätze für meine Pflanzen und einen Balkon für die "Freiluftschnupperer") wahrscheinlich nicht leisten. Außerdem: was nutzt es mir, wenn ich in Marzahn wohne und trotzdem ans andere Ende von Berlin fahren muss? Ganz ohne Ticket komme ich also nicht aus.
Abgesehen davon, ist mir Berlin zu laut, zu hektisch und zu dreckig (sorry, für alle, die das nicht so sehen). Ich bin ganz froh, nicht in Berlin wohnen zu müssen. Meine Wohnung in Eberswalde ist soo ruhig, dass man sich abends fast nicht traut, das Radio anzumachen, weil man denkt, man könnte jmd. damit stören *lach* wirklich! So ruhig ist es!!

Jetzt habe ich über die äußeren Umstände, glaube ich, hinreichend erzählt.
Nun zu meinem Blog.

Neuerungen in meinem Blog

Es wird sich wieder etwas verändern... im positiven Sinne, natürlich.
Qualitativ gesehen wird sich nichts ändern; da bleiben die Beiträge auf hohem Niveau. Diese Messlatte nehme ich nicht runter.

Was wird sich also ändern?
Vorab gesagt: meine Interessen haben sich ein bisschen verschoben...

Klar, Pflanzen und Balkonbegrünung werden immer noch thematisiert werden. Genauso werde ich euch immer noch an (Reise)Berichten teilhaben lassen. Ich bin immer noch neugierig auf alle Themen, die mich auch früher schon interessiert haben.

Aber die Zeichen stehen auf Veränderung, wenn ihr versteht, was ich meine. Klimawandel, Insektensterben, Mikroplastik... - das sind alles Themen, die für mich aktuell gerade hochgradig interessant sind.
Viele Leute nehmen sich zum neuen Jahr etwas vor. Für viele ist das neue Jahrzehnt, die "neuen Zwanziger", wie sie inzwischen auch gerne genannt werden, der Beginn einer neuen Ära. Da kann man als "Außenstehender" gerne von halten, was man will.
Ich für meinen Teil habe beschlossen, dass das Jahr 2020 (und auch die nachfolgenden Jahre) das Jahr der Nachhaltigkeit, der Verträglichkeit werden soll. Immer reden wir, was zu tun wäre, aber wichtig ist, es auch tatsächlich zu tun. Ich mache mir Gedanken über mehr Nachhaltigkeit, mehr Verträglichkeit und werde dies auch hier in meinem Blog thematisieren. Es geht mir nicht darum, mir einen goldenen Heiligenschein anzumalen oder in eine Hütte im Wald zu ziehen; Nachhaltigkeit fängt ja auch schon im Kleinen an.
Seid deshalb gespannt auf das, was da kommen mag.

Und sonst?
Ich werde meine Festplatte durchforsten und alle "aufgestauten" Beiträge, die ich schon lange schreiben und hier posten wollte, endlich veröffentlichen. Und das ist eine ganze Menge, die sich da angesammelt hat, das könnt ihr mir glauben! :lol: Beispiele gefällig?
Na, z.B.:
- Umzug meiner Monstera
- Blüte meiner Clivia
- Blüte meiner Stapelia (Aasblume)
- Landesgartenschau Burg in Sachsen-Anhalt 2018
- Tulpenschau "Tulipan" im Britzer Garten 2019
- Landesgartenschau Wittstock an der Dosse 2019
- und und und...

Und wenn ich jetzt mit dem anfange, was noch in meinen Archiven schlummert... oh je, dann werde ich wohl nicht fertig... *lach*
Deshalb eins nach dem anderen.
Es ist wie beim Pflanzen anziehen: ein bisschen Geduld sollte man schon haben. Das macht alles etwas leichter. :wink:
Bilder
Umzug_181006_.jpg
06.10.2018: man glaubt gar nicht, wie viel Hausrat sich im Laufe von wenigen Jahren ansammelt...
Umzug_181006.jpg
06.10.2018: ein vollkommen leerer Balkon... boah!
Umzug_181018.jpg
18.10.2018: "schwebende Möbel" (dank Möbellift)
"Das ist die Hoffnung", sagte Ginkgo zu Wolf. "Es wird immer einen Weg geben, immer weiter gehen. Leben, das heißt in Bewegung zu sein."
(Ginkgo und Wolf: Bifröst und das Darüber hinaus)

Ich kenn viele Pflanzen! Aber noch nicht alle^^