GinkgoWolfs Blog
Allerhand Grünes, Morbides und Philosophisches...
Grünes von meinen Hibis, vom Balkon und von unterwegs;
Morbides von vergessenen und verlassenen Orten;
Philosophisches von Ginkgo und Wolf
:)

Mein Blog: vielseitig interessiert, genau wie ich :wink:

GinkgoWolfs Blog

Balkonbegrünung 2018 - so sieht's nun aus

permanenter Link von GinkgoWolf am Do 23 Aug, 2018 16:40

Der ein oder andere wird sich vielleicht schon gefragt haben, was denn nun dieses Jahr aus meiner Balkonbegrünungs-Geschichte geworden ist...
Nun ja, ich habe ja viel versprochen (Link zum letzten Beitrag)...
Aber was ist tatsächlich draus geworden?

Vorab: ich bin überhaupt kein bisschen zum Aussäen gekommen!
Ich hatte mir ja diesbezüglich einiges vorgenommen... wollte u.a. viel "Alt"-Saatgut, was schon länger bei mir rumliegt, endlich unter die Erde bringen. Solche Pflanzen wie Phlomis russeliana (Brandkraut), Pulsatilla (Küchenschelle), Stachys (Heilziest), Indianernessel und jede Menge Fingerhut...
Geschafft habe ich davon... nichts!
Von all diesen Saatgut-Tüten habe ich nur die vom Stachys in der Hand gehabt und habe eine Keimprobe gemacht, um zu sehen, wie viel da denn noch aufläuft... In der Keimprobe keimte... nun ja,... rein gar nichts! Aufgrunddessen habe ich die Samentüte dann wohl "im Kühlschrank vergessen" (ich glaube, sie liegt da immer noch)...

IMG_3339.JPG
meine Balkonkästen
IMG_3933_.jpg

Die einzige Aussaat-Aktion, die ich erledigt habe, war die Einsaat meiner beiden Balkonkästen, wo jedes Jahr eine Bienenweide-Mischung drin steht. Diese Kästen habe ich tatsächlich ausgekippt, neu befüllt und darin eingesät; hauptsächlich Natternkopf (Echium plantagineum), Kornrade (Agrostemma githago), Steinkraut (Lobularia maritima), Dreifarbige Winde (Convolvulus tricolor), Büschelschön (Phacelia tanacetifolia) und Perserklee (Trifolium resupinatum).
Seltsamerweise waren dieses Jahr keine Kornblumen (Centaurea cyanus) und kein Klatsch-Mohn (Papaver rhoeas) aufgegangen, obwohl ich sie sehr wohl mit eingesät habe. Schade war es natürlich auch, denn ich habe es die Jahre vorher sehr genossen, zur Kornblumenblüte die Schwebfliegen an den Blüten beobachten zu können.
Die Phacelia entschädigte mit ihrer Blüte zwar, aber nur ein bisschen... die Kornblumen fehlten (mir) trotzdem...

Auch meine "bunte Salattafel", die ich eigentlich jedes Jahr auf dem Balkon habe und die aus Kapuzinerkresse, Borretsch, Malve oder Pflücksalaten besteht, hatte ich dieses Jahr nicht. Für etwaige Kräuterquark-Zubereitungen stand mir nur mein Schnittlauch zur Verfügung. Da ich aufgrund des sehr warmen (nein, heißen!) Wetters sehr oft Pellkartoffeln mit Kräuterquark (natürlich stets selbst zubereitet!) gegessen habe, fehlten mir meine bunten Kräuter sehr wohl! Aber so richtig ändern konnte ich das nicht...

Vom Bepflanzen meiner großen Kübel habe ich dieses Jahr auch abgesehen, da lange Zeit offen war, ob ich nicht kurzfristig an Umzug denken muss. Dementsprechend habe ich die Kübel ausgeleert, ausgefegt und ordentlich ineinander gestapelt.

Mein Balkon - trotzdem grün!

Und dennoch...
Trotz der fehlenden Aussaaten war mein Balkon nicht leer oder kahl. Es sind einige neue Pflanzen hinzugekommen, obwohl ich eben nichts ausgesät habe. Im Mai habe ich nämlich ein paar Stauden gekauft, u.a. auch ein paar Pflanzen, die ich schon immer mal haben wollte, wie die Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris) oder die Pfirsichblättrige Glockenblume (Campanula persicifolia). Zwei, drei Pflanzen sind zwar auch in den elterlichen Garten übergesiedelt, aber der Großteil ist bei mir geblieben.

IMG_2346.JPG
neu gekaufte Stauden
IMG_3964.JPG
eine der von mir gekauften Stauden (Centaurea montana), als sie noch etwas besser aussah: Raupen fanden sie leider sehr lecker :(

Apropos Pflanzen...
Erinnert ihr euch noch an den Kübel mit den Schwertlilien und den Indianernesseln? Ich wollte sie ja eigentlich auseinandersortieren, habe sie nun aber doch behalten. Warum? Weil eine der Iris dieses Jahr geblüht hat. Da war für mich klar: okay, wenn sie auch im Kübel blühen, dürfen sie bleiben. Aus diesem Grund gibt es diese WG noch...

20180525_Iris.jpg
die blühenden Iris: hübsche Farbe!
IMG_4682.JPG
die Sempervivum aus den Sedumkästen haben sich prima entwickelt

Passiflora_2018.jpg
die gekaufte Passiflora caerulea am 18. Mai (links) und blühend am 15. August (rechts)
IMG_4723.JPG
Blüte an meiner Passi, daneben eine befruchtete Knospe

Grüne Eindrücke von meinem Balkon

IMG_3967.JPG
Blick in die West-Ecke
IMG_3942.JPG
Blick in die Ost-Ecke
IMG_3970.JPG

Ach, und falls sich wer interessiert:
Ich hatte sogar Zeit, dieses "grüne Glück" zu genießen, indem ich mich an einem dieser warmen Abende der letzten Wochen mit einem Stühlchen und im Kerzenschein draußen hinsetzte: >Abendliche Balkon-Impressionen 2018

Ausblick

Ich habe dieses Jahr aufgrund meiner ständigen Termine viel zu viel Zeit ins Land gehen lassen, die für die Aussaat nicht zur Verfügung standen. Problematisch war für mich auch, dass ich keine Liste hatte, nach der ich hätte aussäen können.
Während meines Balkonbegrünungsprojektes 2013 hatte ich (von Hand zwar, aber immerhin) Listen angefertigt, auf der ich die anzugehenden Aussaaten bzw. die Spät-Aussaaten, die auch noch im Mai/ Juni ausgesät werden können, mit ihren bevorzugten Eigenschaften (Licht-/ Dunkel-/ Frostkeimer und Vorkultur/ Direktsaat) eingetragen habe. Ich habe mich zwar nicht immer 100%ig an diese Liste gehalten, aber sie war dennoch sehr hilfreich, weil man dank ihr nicht den Überblick verlor.

Insofern werde ich für meine Aussaaten/ Pflanzungen auf dem Balkon im nächsten Jahr wieder eine Liste anfertigen, die mir dann hoffentlich die Arbeit etwas erleichtern, also vor allem übersichtlicher machen wird. Dafür werde ich meine gesammelten Saatgutbestände sichten. Alles, was ich an "Alt"-Saatgut noch habe, werde ich dann aussortieren und nicht mehr für die Aussaat vorsehen. Es hat sich ja auch gezeigt, dass das Saatgut vom Stachys (das von 2013 war) in der Keimprobe nicht aufgelaufen ist, also muss es auch nicht mehr im Kühlschrank liegen, wenn da eh nichts mehr kommt...
Vielleicht komme ich sogar dazu, das Ergebnis, sprich die Liste hier in meinem Blog in einem Beitrag darzustellen... falls das wen interessieren sollte...
Bilder
"Das ist die Hoffnung", sagte Ginkgo zu Wolf. "Es wird immer einen Weg geben, immer weiter gehen. Leben, das heißt in Bewegung zu sein."
(Ginkgo und Wolf: Bifröst und das Darüber hinaus)

Ich kenn viele Pflanzen! Aber noch nicht alle^^