Wollschwebers Blog

Über Nachbarn, Balkone, Haustiere und Gräser (Teil II)

permanenter Link von Wollschweber am Mo 18 Apr, 2016 12:51

Hatte ich schon erwähnt das mein Balkon nicht nur in einer Wohnsiedlung hängt, sondern auch eine freie Seite hat?

Das Nachbarhaus seitlich steht etwas weiter entfernt. Ein Nachbarpärchen dort gehört zu der üblen Sorte Mensch, die meinen, bloß weil ihr Handy eine Kamera besitzt, muss man sie auch ständig nutzen - vielleicht haben sie aber auch nur eine sehr lange Ausprobierphase, da wird ja gern mal alles gefilmt was sich bewegt :wink:

Auch wenn diese Geräte bei vielen Menschen inzwischen scheinbar zu einem wichtigen Organ außerhalb des Körpers mutiert, sprich zum alltäglichen Bild geworden sind, in diesem Fall ist es für mich extrem irritierend.

Das ist wie sich beobachtet fühlen hoch 3

Hirse bietet ja nun leider nur einen Sichtschutz im Sommer, so musste ein Bambus die Aufgabe übernehmen.

Genauer gesagt: Fragesia murieliae 'Schwarzgrün' Er war ein Geschenk einer lieben Greenen hier aus dem Forum und ich bin fast täglich dankbar dafür

Noch arbeitet er daran ein wirklich guter Sichtschutz zu werden aber "wir" sind auf dem besten Weg dahin:
Bild
Das Gitter auf dem Bild soll nicht nur den Bambus vor Wildfraß schützen, sondern hauptsächlich das langohrige "Wild" davon abhalten, den großen Kasten als Sprungbrett zu benutzen (somit wären auch wieder die Haustiere aus der Überschrift geschickt eingebaut ;-) )

Zwei Bilder aus dem letzten Jahr hätte ich noch. Vielleicht kann man erahnen was los ist, wenn der Wetterbericht von böigem Wind spricht. Auch das weißbunte Rohrglanzgras, Phalaris arundinacea, hat´s an dem Tag heftig durchgeschüttelt

Bild

Bild

Im Moment kann sich der Bambus Zeit lassen, auch mit diesen Nachbarn habe ich mich inzwischen arrangiert... sie sind ausgezogen *grins*

Vielen lieben Dank an alle die meinen Ausführungen bislang so geduldig gefolgt sind :wink:
Liebe Grüße,

Wollschweber