Roadrunners Blog

1 von 52 von 53 von 54 von 55 von 5

Vogelfutterspender selbst gemacht

permanenter Link von Roadrunner am Sa 28 Sep, 2013 20:20

Aus Abfall kann man noch prima Vogelfutterspender bauen.

Man nehme:

1x PET-Flasche ohne Pfand (am besten mit Saugnuckel)
1x Gartendraht
1x Stück Bambus oder Ast
1x Schere

Bild

Jetzt zerschneidet man die PET-Flasche etwas oberhalb der Mitte in zwei Teile.

Bild

Am oberen Teil den Rand glatt schneiden, die Folie entfernen und den Deckel abschneiden. Wer keine Flasche mit Saugverschluss besitzt, macht hier mit einer heissen Stricknadel oder einem kleinen Bohrer ein Loch in den Schraubverschluss für den Draht.

Bild

Nun den Draht in den Bambus stecken und ein bis zweimal umwickeln (sonst rutscht der Draht später aus dem Bambus!). Wer keinen Bambus hat, umwickelt den Ast nur.

Bild

Nun den Draht von innen durch den Verschluss der Flasche schieben und ein paar Mal um den Verschluss wickeln, damit der Bambus/Ast einen festen Halt bekommt. Die Öffung am Draht mit ein paar Tropfen Kerzenwachs verschliessen (sonst läuft später das warme Fett heraus!).

Bild

Jetzt das obere Flaschenteil verkehrtherum in das untere stecken (damit es beim Befüllen einen festen Stand hat).

Bild

Nun das obere Flaschenteil mit einem Gemisch aus warmem (flüssigem) Pflanzenfett (Kilo 1,99) und einer Körnermischung für Vögel befüllen. Dabei das Pflanzenfett nur gerade so weit erhitzen, das es schmilzt. Das Fett sollte die Körner komplett bedecken.

Bild

Nach dem Aushärten aus dem Unterteil der PET-Flasche herausnehmen, umdrehen, den Draht abwickeln, einen Haken darus formen und aufhängen...

Bild
Liebe Grüsse

Bild Bild
...............................................Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Nur die große Zusammenarbeit ist fruchtbar, an der der eine durch den anderen teilhat. Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
......................................:.......................................................Antoine de Saint-Exupéry

Kommentare

RE: Vogelfutterspender selbst gemacht

permanenter Link von GinkgoWolf am Mo 25 Jun, 2018 15:03

Tolle Anleitung! =D>

lg
Henrike
"Das ist die Hoffnung", sagte Ginkgo zu Wolf. "Es wird immer einen Weg geben, immer weiter gehen. Leben, das heißt in Bewegung zu sein."
(Ginkgo und Wolf: Bifröst und das Darüber hinaus)

Ich kenn viele Pflanzen! Aber noch nicht alle^^