Anmelden
Switch to full style
Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...

Worum geht es hier:

Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Antwort erstellen

Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

Mi 27 Mai, 2020 21:00



Hallo, ich bin neu hier und hoffe, es weiß jemand Rat.

Wir haben eine große, ältere Blaufichte, die vor ca 2 Jahren gekürzt wurde (wg. Standsicherheit). Sie treibt auch wunderbar aus, hat aber, ich habe es zuerst auf dem Boden gesehen, roten "Staub" um den Stamm. Ich dachte erst, mein Mann hätte rostiges Wasser dort hingegossen. Bei genauerem Betrachten sieht man aber am Stamm auch kleine Pulverspuren und ich vermute irgendein Ungeziefer.
Hat jemand eine Idee, wie ich meinen Liebling retten kann (wegen dieses Baumes bin ich vor ein paar Jahren in dieses Haus gezogen)? Ich bin für jeden Tip dankbar!
Achso, der Baum hat in ca 1m Höhe eine Wunde von ca 20cm Durchmesser, die aber gut verharzt ist. Falls das wichtig ist...

LG Sonny

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

Mi 27 Mai, 2020 21:09

Das könnten Grünalgen sein, schau mal hier

Hab ich derzeit auch an allen Bäumen im Garten, mehr als die letzten Jahre.

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

Do 28 Mai, 2020 8:22

Hi Sunny
um genaueres zum Zustand und Erhalt Deiner Blaufichte sagen zu können, wären Fotos vom Baum, Standort und Wunde hilfreich. Letzters auch, weil die Auswirkung einer Wunde auf den Baum, auch immer von deren Größe im Bezug zum Stamm, abhängig ist.

viele Grüsse

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

Do 28 Mai, 2020 19:25

Erstmal vielen Dank!
Die Alge würde mir gut gefallen ... Der Baum steht in unserem Garten vorm Haus.
Könnt Ihr auf den Bildern etwas erkennen?
IMG_8565.JPG
IMG_8566.JPG
IMG_8567.JPG

IMG_8568.JPG
IMG_8569.JPG

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

Fr 29 Mai, 2020 15:17

Also ich ziehe meine Algen zurück, die Krümelei am Boden passt so gar nicht dazu. :?

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

Fr 29 Mai, 2020 16:36

Hallo und willkommen bei uns Greenen,

Könnte es sein, dass dein Baum die Schnippelei übelgenommen hat bezüglich der Standfestigkeit?? Was habt ihr im Gegenzug unternommen, damit der Baum noch etwas "Futter" zur Erholung bekommt?
Zugleich sollte man bedenken, dass Blaufichten nicht die Tiefwurzler sind und die beiden letzten trockenen Sommer war auch nicht gesundheitsförderlich.

Meine ganzen Tannen, Thujen und Fichten sind mittlerweile zahlenmäßig dezimiert, weil eben die Bäume durch die Trockenheit und vermutlich durch Schädlinge arg geschädigt waren.

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

Fr 29 Mai, 2020 17:33

Der Baum wird immer mit gewässert und treibt auch schön aus.
Wenn das rote Zeug nicht wäre, wäre ich total zufrieden.
Kann ich der Fichte irgendwas Gutes tun, Dünger oder "anstreichen" evtl. untenrum besprühen?
LG Sonny

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

Fr 29 Mai, 2020 17:44

Was da am Boden liegt und auch aus dem Stamm austritt, wenn ich das richtig sehe, ist doch kein Staub :-k
Das sieht irgendwie kristallin aus.

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

Fr 29 Mai, 2020 17:50

Das sieht mir nach Bohrmehl aus. Kannst du an der Rinde kleine runde Löcher erkennen? Falls ja, werden das Eingänge zu Fraßtunneln von Parasiten sein.

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

Sa 30 Mai, 2020 10:41

@Silberfisch
Die Befürchtung habe ich auch. Was kann ich da machen? Löcher sehe ich nicht, ab und zu "hängt" mal ein Pünktchen an der Rinde, nicht an den Ästen.
Es ist wirklich staubig, also ganz fein.
LG

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

Sa 30 Mai, 2020 10:49

Es ist nur eine Vermutung ... aber könnte es dann auch der Borkenkäfer sein???

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

Sa 30 Mai, 2020 12:45

Die Bilder sind leider nicht die besten, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass du in den Ritzen der Borke irgendwo Eingänge finden wirst. Tut mir leid :( Allzu große Hoffnungen würde ich mir auch in Verbindung mit der seltsam aussehenden Wunde nicht mehr machen.

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

So 31 Mai, 2020 17:37

Hallo Sunny
Danke für die Fotos, die meine Befürchtungen bestätigen. Ich kenne nämlich Grünalgen nur auf Baumstämmen und Wurzelanläufen von Laubbäumen wie z. B. Buche, Linde und Kastanie etc. - aber nicht auf dem Erdreich.
Es sieht wie Bohrmehl aus, das von weiter oben herunterfällt, dafür spricht auch, dass Teile auf den Schuppenkanten der Borke am Stamm liegen.
Um sicher zu sein, könntest Du mal ein paar zwischen den Fingern zerreiben - fühlt er sich nach Holzspänen an?
Wahrscheinlich sind unterhalb der Wipfel-Kappstelle Insekten am Brutgänge bohren.
Je nach Bohrloch-Durchmesser könnte man auf das Insekt schliessen.
- Da muss jemand zum Nachschauen und bekämpfen rauf -
Diese massive Kappung - ich schätze den Durchmesser auf 20 cm im Bezug zum Stamm - hat den Baum sehr geschwächt. So eine große Wunde schließt sich nicht sofort mit Harz und viele der Saftbahnen (ca. 3x länger als bei Laubbäumen) verlieren ihr Vacuum bis zur nächsten Zellschleuse und können kein Saft/Wasser mehr transportieren.
Selbst wenn der derzeitige Befall gestoppt werden kann, musst Du leider damit rechnen, dass die Fichte noch um 1-3 Astquirle zurücktrocknet.
Die Wunde unten, beträgt ca. 1/5 bis 1/6 des Stamm-Umfanges, das schwächt zusätzlich den Baum. Sie sollte behandelt werden.

Geschwächte und kranke Bäume werden oft von Parasiten befallen, da hilft es die Wuchsbedingungen zu verbessern.
Ich würde unter dem Baum, im Bereich der Kronentraufe (dort findet die Nahrungsaufnahme statt) alles freiräumen (Pflanzen können bleiben) den Boden mit Krail oder Grabgabel auflockern und einen Voratsdünger für Gehölze einarbeiten, zusätzlich 30g Magnesiumsalz und 70-100g Hornspäne pro m2 wäre auch von Nutzen.
Diese Fläche dann beregnen und zwar alle 3-5 Tage für 2 Stunden damit das Wasser tief eindringen kann.
Am Stamm wässern - was viele machen - bringt nix - dort sind keine Saugwurzeln.

Ich als Fachmann, hätte so einen massiven Eingriff abgelehnt oder mir den Hinweis auf mögliche Folgen unterschreiben lassen.

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

So 31 Mai, 2020 20:09

@Doktor Huh
Ich werde es probieren, da ich den Baum echt liebe. Woher bekommt man einen Profi für Bäume?
Noch dazu, da um uns herum so eine spießige Neubausiedlung mit Rollrasen und "Steingärten" entstanden ist. Deshalb auch die Kürzung- leider.
Ich danke Euch Allen!
LG Sonny

Re: Blaufichte befallen von ???- Hilfe!!!

So 31 Mai, 2020 20:39

In welchem Landesteil steht denn der Baum?
Es langt ja auch kein "normaler" Baumpfleger, sondern Du brauchst einen, der Erfahrung mit der Bekämpfung von Schädlingen an Nadelbäumen hat.
Frag doch mal bei einem Landes-Forstamt nach, ich weiss, dass die gewerbliche Kletterer und Zapfenpflücker beschäftigen.
Falls Du keinen mit Erfahrung findest... vielleicht einen fähigen Kletterer, der auf meine Fern-Anleitung hin, arbeiten kann...

Ich habe Dir noch einen Link rausgesucht:
https://www.baumpflegeportal.de/baumkra ... en-garten/
Antwort erstellen