Bitte um Hilfe für meine Orchidee (Phalaenopsis) - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Bitte um Hilfe für meine Orchidee (Phalaenopsis)

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Offlineluna.83
Renommee: 0
Blüten: 0
Guten Abend zusammen,

leider habe ich einige Probleme mit meiner Orchidee. Im Juni waren wir für 4 Wochen im Urlaub und in dieser Zeit hat mein Bruder sich um die Pflanzen in meiner Wohnung gekümmert. Bevor wir weg fuhren hatte meine Phalaenopsis noch ganz wunderbare weiße Blüten und sah sehr gut aus. Als wir wieder kamen, waren aber alle Blüten abgefallen und der Blütenstängel komplett vertrocknet (gelb). Da auch alle übrigen Pflanzen in der Wohnung völlig übergossen waren, nehme ich mal an dass es der Orchi nicht anders ergangen sein wird. Da ich zunächst nicht wusste, ob ich diese weg werfen soll oder nicht, habe ich das im Topf stehende Wasser ausgekippt und sie für einpaar Tage erstmal einfach stehen gelassen. Nachdem ich mich in durch diverse Foren zu diesem Thema gelesen habe, wollte ich doch noch einen Wiederbelebungsversuch starten. Ich habe die Orchidee erstmal ausgetopft und die Wurzeln mit lauwarmem Wasser ausgewaschen. Dann habe ich die verfaulten Wurzeln abgeschnitten und nur die grünen und einige gelb-grüne dran gelassen. Die Schnittstellen habe ich mit Holzkohle eingerieben. Bevor ich die Orchidee wieder eingetopft habe, gabe ich diese erstmal für 2 Tage ohne Substrat in ein Glas gestellt, damit sie einwenig trocken wird. Allerdings habe ich sie 1 mal täglich nur ganz leicht besprüht. Anschließend habe ich sie wieder eingetopft. Da ich jedoch kein Profi auf dem Gebiet bin habe ich einfach ein Substrat aus dem Baumarkt genommen. Als ich dieses geöffnet habe habe ich gesehen, dass es einwenig anders ist als das Substrat in dem sie vorher war. Es war nämlich feiner und es war auch Erde beigemischt. Also habe ich einfach mal die Erde und soweit es ging die weißen Küglechen weggelassen und mir möglichst nur die Rindenstücke heraus gepickt. Darin habe ich sie dann eingetopft. Momentan tauche ich sie ca. alle 1,5 oder 2 Wochen. Hab Angst, dass sie wieder zu viel Wasser abbekommt. Vorher war das Substrat ja gröber und da hab ich sie 1x die Woche kurz unter den Wasserhahn gehalten und das überschüssige Wasser abgießen lassen. Jetzt ist es feiner und speichert mehr wasser, daher nur alle 1,5 bis 2 Wochen tauchen.

Nun mein Problem: Leider lässt sie die Blätter immer noch hängen und ein neuer Blütenstängel ist auch noch nicht in Sicht, nur eine neue Luftwurzel seit dem. Habe ich was falsch gemacht? Wie kann ich sie wieder zum blühen bringen oder hat es keinen Sinn mehr?

Wäre für Eure Antworten sehr dankbar, da ich ziemlich an der Pfalnze hänge.

LG Luna
Bilder über Bitte um Hilfe für meine Orchidee (Phalaenopsis) von Fr 26 Aug, 2011 22:15 Uhr
P1030077 (800x600).jpg
P1030079 (800x600).jpg
P1030082 (800x600).jpg
P1030080 (800x600).jpg
P1030083 (800x600).jpg
P1030078 (800x600).jpg
P1030081 (800x600).jpg
P1030084 (800x600).jpg
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 18:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Aug, 2011 22:37
Hallo,

soweit sieht das ganz gut aus. Bis auf eine kleine Tatsache hast Du alles richtig gemacht. Orchideen vertragen auf Dauer kein kalkhaltiges Wasser. Das würde zur Versalzung der empfindlichen Wurzeln und somit zum sicheren Tod der Orchi führen. Besser ist Regenwasser oder entkalktes Wasser (Wasserfilter).
Die Liebe zu Orchideen fodert viel Geduld. Schau mal hier http://green-24.de/forum/weblog_entry.php?e=7494 und hier http://green-24.de/forum/weblog.php?w=1053
Viel Glück bei der Rettung deiner Orchidee
Zuletzt geändert von Peg01 am Fr 26 Aug, 2011 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4981
Bilder: 11
Registriert: Di 04 Aug, 2009 22:09
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 6
Blüten: 4143
BeitragFr 26 Aug, 2011 22:43
Luna,

ich find auch,dass sie doch gut aussieht,Deine Orchi! Die kriegste schon wieder hin! Viel Glück !
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Aug, 2011 22:59
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Wie ist das mit dem Wasserfilter gemeint? Leider hab ich nicht die Möglichkeit auf Regenwasser zurückzugreifen. Was für einen Filter kann ich da verwenden?

Hab sie seit ich sie hab mit Leitungswasser gegossen bzw. jetzt getaucht. Das hat sie eigentlich auch immer gut vertragen bis mein Bruder sie ertränkt hat. Was ist denn nun eigentlich besser, tauchen oder unter den Wasserhahn halten? Hab irgendwo gelesen, dass man sie tauchen sollte und hab das jetzt einfach übernommen. Allerdings weiss ich nicht wirklich ob es besser ist oder nicht. Wie gesagt, bevor ich sie allein gelassen habe, hat sie wunderbar weiss geblüht.

Würde es helfen, wenn ich für das Tauchen Leitungswasser mit destilliertem Wasser mische oder muss es unbedingt gefiltertes Wasser sein? Leider kann ich mir keinen teuren Wasserfilter leisten und das destillierte Wasser bringt mein Freund mir von der Arbeit mit und somit ist das umsonst.

Was sollte ich bezüglich des Standorts beachten? Momentan steht sie bei mir nicht am Fenster, aber das Wohnzimmer ist schon einigermaßen hell. Wir wohnen leider im Dachgeschoss und da ist es zur Zeit ziemlich warm. Ich weiss nicht, ob sie das so gut ist. Wir hatten hier in den letzen Tagen und heute auch nachmittags bis zu 30 Grad.

Könnt ihr mir vielleicht noch ein Paar Tipps zum Substrat geben? Was sollte ich da am besten benutzen und wo kann ich es kaufen? Hab nicht vor sie jetzt schon wieder umzutopfen, aber fürs nächste Mal, falls sie es bis dahin schafft.

LG Luna
Offlineluna.83
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Aug, 2011 23:11
Hab noch was vergessen.

Sollte ich sie vielleicht mal düngen oder haltet ihr das momentan für keine gute Idee? Wie ihr seht hängen ihre Blätter runter und rollen sich unten schon fast einwenig ein. Ich weiss aber nicht warum.

LG Luna
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 18:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Aug, 2011 23:13
1. Tauchen ist besser
2. Leitungswasser mit destilliertem Wasser ist o.k. (1:2)
3. Standort hell ohne direkte Sonne in den Mittagsstunden
4. Pahlaenopsis vertragen Wärme - bitte in den Morgenstunden besprühn
5. Das beste Substrat ist Seramis für Orchideen; gibt's in jedem Baumarkt
6. Zum Düngen empfehle ich Seramis Orchideendünger, aber bitte immer nur die 1/2 Menge wie angegeben.
....Von April-Oktober alle 14 Tage, von Oktober-März alle 6 Wochen
7. Umtopfen alle drei Jahre

Weitere Infos findest Du im Orchideenstammtisch
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 125
Registriert: Mi 17 Aug, 2011 23:12
Wohnort: Weener
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragWasserfilterFr 26 Aug, 2011 23:15
Hallo.Es gibt im Handel ganz einfache Entkalker.Gibt aber auch schon ganz günstige bei ebay.
Meine Orchideen vertragen auch das Leitungswasser aber bei und ist es auch sehr weich.
Das ist wirklich auch abhängig von der Gegend und der Härte des Wassers.
MFG
Karsten
Offlineluna.83
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Aug, 2011 23:28
@ Pag01: Vielen Dank für die Tipps. Hab ich das richtig verstanden, 1 Teil Leitungswasser und 2 Teile destilliertes Wasser?

@ LordAlu: Leider weiss ich nicht, ob das Wasser bei uns hart oder weich ist. Wie bekomm ich das denn raus?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 18:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Aug, 2011 23:30
Genau
Wo Wohnst Du denn?
Offlineluna.83
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Aug, 2011 23:37
NRW, im Sauerland. Kann man das mit der Wasserhärte irgedwo nchsehen?

Was meint ihr wie lange es wohl dauern wird bis mein Schätzchen wieder einen neuen Blütenstiel macht?
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 18:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 26 Aug, 2011 23:45
Doch; hier: http://www.hochsauerlandwasser.de/wasserhaerte.html
Wenn Du nach meinem Verfahren gießt (LINK) wird's ned lang dauern; obwohl ned lang kann schon ein paar Monate bedeuten. Die Pflanze muß sich ja auch erhohlen. Neue Blüten und Wurzel kosten eben Kraft.
Offlineluna.83
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 27 Aug, 2011 0:04
Leider finde ich dort meinen Ort nicht wieder. Das ist leider nur das Hochsauerland. Ich wohne eher weiter südlich. Hab es eben schon gegoogelt, aber leider keine Werte für mein Gebiet gefunden.

Auf den ersten Link in deinem anderen Post kann ich leider nicht zugreifen, weil ich hier nicht registriert bin, sondern nur als Gast. Wenn ich dich aber richtig verstanden habe, dann soll ich das Wasser zum Tauchen aus 1 Teil Leitungswasser und 2 Teilen destilliertem Wasser mischen, oder?

Dann warte ich einfach mal ab, was weiterhin passiert. Hoffe nur, dass sie irgendwann wieder blühen wird. Auch wenn das Substrat nicht gerade das beste ist, sollte ich sie doch jetzt besser da drin lassen oder? Hab gelesen, dass zu häufiges umtopfen nicht gut sein soll.

LG Luna
Offlineluna.83
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 27 Aug, 2011 0:12
Oder meinst du das mit dem Kamillen- und Pfefferminztee? Wenn ja dann versteh ich das noch nicht so ganz. Soll ich den Tee ganz normal aufbrühen, so wie ganz normal zum Trinken und dann kalt werden lassen? Und soll ich das dann immer machen anstatt zu tauchen? Wann nehme ich Kamillen und wann Pfefferminztee? Beides im wöchentlichen Wechsel oder den Tee mischen?

Tut mir leid, dass ich so viel fragen muss, aber ich hab da nicht viel Ahnung.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 4234
Bilder: 0
Registriert: Fr 22 Apr, 2011 10:11
Wohnort: Hannover
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 589
BeitragSa 27 Aug, 2011 5:06
luna.83,

ich kann Dir sagen, wie ich es mache.
Ich brühe 3 Kamillenteebeutel auf, lasse ihn 10 Minuten stehen, und dann kippe ich das Ganze in einen 4- Liter- Eimer
Darin kannst Du Deine Orchis dann 1x wöchentlich tauchen. Mir persönlich macht die Taucherei zuviel Dreck, darum gieße ich jeweils einen Übertopf voll und lasse die Orchidee dann so 5 Minuten drin, dann die nächste. Eine zusätzliche ! Düngergabe würde ich vermeiden, doppelt ist nicht gut.

Pfefferminztee habe ich noch nicht versucht.

Hoffe, ich konnte Dir mit dieser Antwort helfen.

LG Gerda
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7682
Bilder: 1
Registriert: Sa 12 Sep, 2009 18:53
Wohnort: Essen, NRW
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 27 Aug, 2011 10:46
luna,

Gerda hat die Prozedur ja schon in Teilen beschrieben. Noch eine Anmerkung zur Anwendung: Tauchen mit Kamillentee kannst Du alle 14 Tage im Wechsel mit normaler Wässerung (hier dann mit Dünger) bis der gewünschte Erfolg sich einstellt.

P.s. Gerda gießt den Kamillentee in 4 L Wasser.
Nächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

bitte um Hilfe für meine Katzenkopf Orchidee von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

2564

So 18 Jul, 2010 20:49

von gudrun Neuester Beitrag

Meine Phalaenopsis Orchidee blüht nicht mehr, was jetzt? von Jasmin85, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 49 Antworten

1, 2, 3, 4

49

25135

Mi 19 Apr, 2017 18:06

von Veldi Neuester Beitrag

Hilfe bei erster Orchidee Phalaenopsis von kupfertown, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 16 Antworten

1, 2

16

1796

So 08 Mai, 2016 20:36

von kupfertown Neuester Beitrag

Dendrobium Phalaenopsis hat schwarze Flecken. Bitte Hilfe! von schmidskatz, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

3889

Fr 23 Apr, 2010 17:20

von July Neuester Beitrag

Orchidee Phalaenopsis - Kindel anpflanzen - Hilfe !!! von schafraberg, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 14 Antworten

14

4731

Mo 18 Mai, 2009 19:26

von Pezi Neuester Beitrag

Orchidee Phalaenopsis Hilfe, braune schrumpelige Blätter von destiny, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 23 Antworten

1, 2

23

29082

Mo 02 Jan, 2012 15:30

von Hobby_Gaertner Neuester Beitrag

Hilfe meine Phalaenopsis lässt die Blüten hängen! von Bine89, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

4458

So 23 Nov, 2008 13:33

von Caerulona Neuester Beitrag

Was hat meine Yucca? :( Bitte um Hilfe von Schnittlauch, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

2593

Mi 27 Feb, 2013 16:21

von Scrooge Neuester Beitrag

Hilfe meine orchidee :-( von Zicke5757, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 39 Antworten

1, 2, 3

39

6860

Fr 06 Jun, 2008 9:48

von gartenfee87 Neuester Beitrag

Hilfe für meine Orchidee von Fero, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 18 Antworten

1, 2

18

3290

Do 10 Mär, 2011 16:47

von July Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Bitte um Hilfe für meine Orchidee (Phalaenopsis) - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Bitte um Hilfe für meine Orchidee (Phalaenopsis) dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der orchidee im Preisvergleich noch billiger anbietet.