Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: im sonnigen Baden
Beiträge: 1123
Dabei seit: 03 / 2013

Blüten: 355
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 09.06.2020 - 06:26 Uhr  ·  #106
Hier noch mal die Zistrose.

[attachment=0]Biene.jpg[/attachment]

OHNE Exif
Biene.jpg
Biene.jpg (212.62 KB)
Biene.jpg
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Oberbayern // USDA 7b
Beiträge: 1084
Dabei seit: 07 / 2013

Blüten: 630
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 10.06.2020 - 11:51 Uhr  ·  #107
Zitat geschrieben von Doktor Huh

Hallo Perse,
dies wird daran liegen, dass Hummeln im Gegensatz zu Bienen, vor allem im blauen Bereich des Lichtes sehen und deshalb besonders von blauen & violetten & [b]rot-[/color] lila Blüten angezogen werden.

Ah, gut zu wissen. Damit hab ich mich bisher noch gar nicht befasst, vielen Dank!
Dann weiß ich jetzt auf alle Fälle schon dass in meinem Garten künftig mehr gelbe Blüten einziehen dürfen. Momentan ist der Großteil tatsächlich überwiegend Blau/Violett!

Gruß,
Perse
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 245
Dabei seit: 05 / 2020

Blüten: 180
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 10.06.2020 - 12:15 Uhr  ·  #108
Jaa, für den Sommer gelbe, rot weiße Farben und den Herbst lila & blaue Astern, Herbstzeitlose usw. für die Hummeln, die dann noch unterwegs sind, wenn es den Bienen zu kühl wird.
Und für den Februar die oft verpöhnte Mahonie, die mit ihren gelben Blüten den Hummeln dann schon Futter bietet.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Oberbayern // USDA 7b
Beiträge: 1084
Dabei seit: 07 / 2013

Blüten: 630
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 10.06.2020 - 13:02 Uhr  ·  #109
Zitat geschrieben von Doktor Huh

Und für den Februar die oft verpöhnte Mahonie, die mit ihren gelben Blüten den Hummeln dann schon Futter bietet.


DIE hab ich sogar schon gepflanzt!
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2739
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 2340
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 11.06.2020 - 19:09 Uhr  ·  #110
[attachment=1]200611_hummel_orange.jpg[/attachment]
Honigbienen und Hummeln erfreuen sich immer an den blühenden Citrus. Vor allem gegen Abend beobachte ich auch immer wieder jede Menge kleiner Wildbienen, die nervös über dem Blätterdach schwirren, wenn die Sonne draufknallt. Ich weiss nicht, wovon die angezogen werden – vielleicht geben die Blätter dann vermehrt die ätherischen Öle frei und diese wirken anziehend?

[attachment=0]200611_schwebfliege_citrus.jpg[/attachment]
Schwebfliegen sind auch immer unterwegs. Hoffentlich bleiben ein paar Nachkommen zurück, die sich der Blattläuse annehmen …

Zitat geschrieben von Doktor Huh
wie machst Du es, dass Bild EXIF-Daten nicht angezeigt werden?
Die werden nicht nicht angezeigt, sondern sind gar nicht da. Die Bilder ohne EXIF sind via "Für Web speichern" aus Photoshop gespeichert, da wird alles Unnötige gelöscht.

LG
Vroni
200611_hummel_orange.jpg
200611_hummel_orange.jpg (541.14 KB)
200611_hummel_orange.jpg
200611_schwebfliege_citrus.jpg
200611_schwebfliege_citrus.jpg (456.08 KB)
200611_schwebfliege_citrus.jpg
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Beiträge: 5927
Dabei seit: 02 / 2011

Blüten: 420
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 13.06.2020 - 20:00 Uhr  ·  #111
Zitat geschrieben von Doktor Huh

Zitat geschrieben von Perse
Ich sehe bei uns hauptsächlich Hummeln und nur wenige Bienen.
Woran kann das liegen?

Hallo Perse,
dies wird daran liegen, dass Hummeln im Gegensatz zu Bienen, vor allem im blauen Bereich des Lichtes sehen und deshalb besonders von blauen & violetten & [b]rot-[/color] lila Blüten angezogen werden.
DAS würde ich so verallgemeinert aber nicht sagen
Es gibt nämlich eine ganze Reihe blauer oder zumindest violett farbener Blüten, die auch von Bienen beflogen werden, ein paar davon habe ich auch auf meinem Balkon, deshalb weiß ich, dass da die Bienen ran gehen (weil ich es schon gesehen habe):
- Lavendel (Lavandula angustifolia)
- versch. Storchschnäbel (Geranium species)
- Berg-Flockenblume (Centaurea montana)
- Kornblume (Centaurea cyanus)
- Steppensalbei (Salvia nemorosa)
- Echter Salbei (Salvia officinalis)
- Wiesen-Salbei (Salvia pratensis)
und besagtes Büschelschön (Phacelia tanacetifolia)

Gerade bei Kornblumen finde ich signifikant, denn die sind ja schon sehr blau und der selten verkaufte "Kornblumenhonig" wird ja auch von den Bienen, also den Honigbienen gesammelt und nicht von Hummeln. Letztere und Schwebfliegen tummeln sich aber auch gern auf den Blüten, klar.

Ich denke, ob eine Blüte eher von Hummeln oder von Bienen oder von Schmetterlingen beflogen und angeflogen wird, hängt vor allem mit dem Blütenaufbau zusammen.
"Scheibenartige" Blüten wie Nelken z.B. werden kaum von Bienen angenommen, Hummeln sieht man dort auch eher selten. Solche Blumen sind also eher von Schmetterlingen bestäubt.
Blüten, die mit einer Art "Hebelmechanismus" ausgestattet sind, können dagegen meist nicht von Bienen benutzt werden, weil die einfach nicht stark genug sind, um den Zugang dieser Blüte zu öffnen. Da kommen also auch nur die kräftigen Hummeln als mögliche Bestäuber in Frage. Beispiele hierfür sind z.B. Löwenmäulchen (Antirrhinum), die mitnichten blau oder violett sind, sondern meist weiß, gelb oder orangerot.
Die einfach zugänglichen Blüten von den meisten Korbblütlern, Doldenblütlern und Lippenblütlern sind da für die Bienen (aber auch alle anderen Insekten) in der Hinsicht natürlich am attraktivsten.

Man sollte sich also nicht nur auf die Farbgebung konzentrieren, sondern auch den Blütenaufbau "analysieren"

Und es spielt natürlich auch eine Rolle, ob eine Blüte Pollen und Nektar in ausreichender Menge hergibt.
Für Honigbienen muss z.B. eine ausreichende Menge an Blüten vorhanden sein. Eine einzelne Pflanze reicht da als Anreiz meist nicht aus.
Hummeln dagegen sind da meist nicht so wählerisch und Schmetterlinge sind ja sowieso recht mobil...

lg
Henrike
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28577
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59200
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 18.06.2020 - 08:16 Uhr  ·  #112
Ja, da kann ich auch noch ein paar ergänzen, meine Honigbienen lieben Ysop, Borretsch und Lungenkraut zum Beispiel.
Bienen sind aber auch in der Lage Ultraviolett zu sehen, das bedeutet, eine Blume, die für uns einfach gelb, blau oder rot erscheint, kann die Bienen zusätzlich mit Untraviolett anlocken, dessen Wellenlänge wir nicht sehen können.

Bienen sehen blau, grün und gelb, sowie weiß und lila gut, dagegen sind sie rotblind und tun sich mit Rot und rosa schwer. Rot erscheint für sie schwarz. Hummeln sind im Übrigen auch Bienen.

Doktor Huh hat vielleicht nicht gemeint, dass Bienen kein blau sehen, sondern das Hummel stärker auf blau fliegen. Das liegt, Untersuchungen zu Folge, daran, dass violette und blaue Blüten mehr Wärme speichern und den Hummel dabei helfen, ihre Flugmuskeltemperatur von 30 Grad zu halten, die sie zum Fliegen brauchen.

Wenn bestimmte Blüten jedoch nur von Hummeln oder nur von Schmetterlingen angeflogen werden, liegt es wohl, wie Henrike schon schreibt, am Aufbau der Blüte. Schmetterlinge können mit ihrem langen Rüssel in viel tiefere Blüten hinein, als die meisten anderen Bestäuber und Hummeln sind kräftiger und schieben die Blüten einfach auf bzw. beißen Blüten auch schon mal von der Seite an, was Bienen nicht können.

Bee happy!
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Oberbayern // USDA 7b
Beiträge: 1084
Dabei seit: 07 / 2013

Blüten: 630
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 18.06.2020 - 16:32 Uhr  ·  #113
Zitat geschrieben von GinkgoWolf
- Lavendel (Lavandula angustifolia)
- versch. Storchschnäbel (Geranium species)
- Berg-Flockenblume (Centaurea montana)


Hmm, das ist genau das, was bei mir momentan hauptsächlich blüht und eben da ist mir aufgefallen, dass fast nur Hummeln zu finden sind. Klar, hin und wieder verirrt sich noch ein anderes Tierchen hierher aber so selten dass es mir eben doch aufgefallen ist.
Kleine Walderdbeeren hab ich hier noch, und trotz der weißen Blüten fehlen mir da die Bienchen.
Die Taglilien haben jetzt angefangen zu Blühen (gelb), da werde ich jetzt mal besonders aufpassen.
Frauenmantel blüht recht fleißig, aber auch hier sind Insekten Mangelware.

An fehlenden Bienen allein kann es nicht liegen, in der näheren Nachbarschaft habe ich einen Imker mit Bienenstöcke am Hof.
(mein Insektenhaus wurde allerdings innerhalb sehr kurzer Zeit von immerhin 5 Wildbienen besiedelt, zumindest sind 5 Bambusstäbchen verschlossen)

Wenn jetzt dann das Wetter wieder schöner wird werd ich mich weiter auf die Lauer legen und schauen ob ich nicht doch noch Bienen finde.
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: münchen
Beiträge: 7766
Dabei seit: 06 / 2008

Blüten: 535
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 19.06.2020 - 20:29 Uhr  ·  #114
Ich säe seit Jahren bienen- und insekten-nahrungswiese, da ist der bienenfreund (phacelia) der Renner bei allen. Wenn die Himbeere anfängt zu blühen sind sofort die hummeln da. Außerdem lass ich thymiam blühen. Im Frühling sind es immer die erdbeeren. Unser wildbienen hotel wurde gut besucht, eine dicke mauerbiene hat loch um loch zugemauert. Das war toll zu beobachten. Außerdem waren im Frühling hunderte so minikleine Wesen am rumschwirren, sahen aus wie ganz zierliche mini bienchen, 1mm dick und dünn 5 mm lang. Auf unserem balkon dürfen Unkräuter wachsen dazwischen bißl Nutzpflanzen, aber vor allem viele blühpflanzen für insekten.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1263
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 1100
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 26.06.2020 - 09:00 Uhr  ·  #115
Bei uns gibt es in diesem Jahr fast gar keine Bienen und Hummeln. Sonst waren am Lavendel, Thymian usw pro Pflanze mehrere Hummeln unterwegs. In diesem Jahr sind es vielleicht mal zwei, drei Stück, die sich das ganze Beet teilen. In den Rosen hab ich noch gar keine Biene gesehen, aber die blühen auch noch nicht soooo lange.
Ich bin neulich an einer blühenden Linde vorbeigekommen, normalerweise summt es da ja immer hörbar, auch da waren keinen Bienen unterwegs.

Gleichzeitig hat der Imker bei dem ich meinen Honig hole gesagt, das er noch nie so eine schlechte Honigausbeute hatte. Und letztes Jahr war schon nicht doll. Es war und ist einfach zu trocken.

Neulich hab ich mit meiner Mutter darüber gesprochen, die hatte auch die Beobachtung gemacht, laut ihr ging das ganze schon letztes Jahr los, von einem Tag auf dem anderen waren sie weg...
Im Vogelhaus hatten sich Hummeln eingenistet. Aber jetzt war keine mehr darin...

Hängt das mit der Trockenheit zusammen oder liegt es sogar nahe das die sich mit irgendwas vergiftet haben?

Interessanterweise hab ich unterwegs den Eindruck das es wieder mehr Insekten gibt. Ich habe neuerdings "Fliegendreck" auf der Windschutzscheibe. Hier und da sieht man Blühstreifen an den Feldrändern...
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: im sonnigen Baden
Beiträge: 1123
Dabei seit: 03 / 2013

Blüten: 355
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 26.06.2020 - 11:04 Uhr  ·  #116
Über Insektenmangel kann ich mich nicht beschweren, bei mir summt und brummt es.

Auch Asclepias (hier Ice Ballet) erfreut sich großer Beliebtheit.

[attachment=2]IMG_1150.JPG[/attachment]

[attachment=1]IMG_1154.JPG[/attachment]

[attachment=0]IMG_1156.JPG[/attachment]
IMG_1150.JPG
IMG_1150.JPG (280.78 KB)
IMG_1150.JPG
IMG_1154.JPG
IMG_1154.JPG (228.72 KB)
IMG_1154.JPG
IMG_1156.JPG
IMG_1156.JPG (213.77 KB)
IMG_1156.JPG
Druidin
Avatar
Herkunft: Köln USDA-Zone 8a
Beiträge: 28577
Dabei seit: 10 / 2006

Blüten: 59200
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 26.06.2020 - 16:44 Uhr  ·  #117
Ich finde auch, das dieses Jahr recht viele Insekten unterwegs sind. Über den Honigertrag kann ich mich auch nicht beklagen, alleine an Frühlingshonig haben wir schon 125kg geerntet.
Hier ist es dieses Jahr aber auch nicht so trocken.
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Muc
Beiträge: 12142
Dabei seit: 06 / 2007

Blüten: 21073
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 04.07.2020 - 18:54 Uhr  ·  #118
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Niedersachsen, Seesen
Beiträge: 3042
Dabei seit: 06 / 2008

Blüten: 2739
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 05.07.2020 - 12:02 Uhr  ·  #119
Habe ein Insektenparadies gefunden. Nicht nur nützlich, auch wunderschön.
Insektenparadies (1).JPG
Insektenparadies (1).JPG (591.05 KB)
Insektenparadies (1).JPG
Insektenparadies (2).JPG
Insektenparadies (2).JPG (491.67 KB)
Insektenparadies (2).JPG
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Oberbayern // USDA 7b
Beiträge: 1084
Dabei seit: 07 / 2013

Blüten: 630
Betreff:

Re: Beste Insektenpflanzen/Bienenweiden

 · 
Gepostet: 11.07.2020 - 20:40 Uhr  ·  #120
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzen & Botanik

Worum geht es hier?
Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.