Anmelden
Switch to full style
Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...

Worum geht es hier:

Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Antwort erstellen

Beaucarnea-Keimlinge

Mo 11 Aug, 2008 17:42



Hallo!

Vor gut zwei Wochen habe ich ca. zehn Beaucarnea-Samen gesät und nun - oh Wunder- zeigen sich schon die ersten Keimlinge, die zwar schon grüne Farbe bekennen bzw. erkennen lassen, aber noch keine Blättchen ausgestreckt haben. Bislang verweilen sie noch mit den anderen Samen in der luftdichtverschlossenen Saatbox. Frage mich bloß, ab wann ich denen Sauerstoff zukommen lassen muss...
Habe mal gelesen, dass das jetzt schon erfolgen sollte..? Auch wenn die anderen noch unter der Erde schlummern?
HILFE :-k

Habe schon auf dieser Page gestöbert, habe aber leider nichts dazu gefunden, obwohl es hier betsimmt schon etw. daz gibt..?
Vll kann mir jmd. den Link schicken!

Möchte ja bloß verhindern, dass meine Keimlinge aufgrund falscher Pflege sich dann doch wieder in die Erde verkriechen!!!

Viele Grüße!

Mo 11 Aug, 2008 17:57

Hallo Gast,

LÜFTEN mußt Du auf jeden Fall des öfteren (bei dem Wetter etwa 1/2 Std. täglich erstmal), sonst verschimmelt Dir alles vor lauter Feuchtigkeit. Die Luft soll zwar "gespannt" sein, aber wenn das Wasser an der Abdeckung schon runterläuft, ist es allerhöchste Zeit, mal kurz Frischluft reinzulassen.

Liebe Grüße, Ruth

Beaucarnea-Keimlinge

Mo 11 Aug, 2008 17:59

Danke für die fixe Antwort!
Ja, ich lüfte sie jeden Tag mehrere Minuten:).
Wenn das jetzt erstmal reicht...?
Und wann kommt der Deckel ganz weg :)????

Viele Grüße!

Mo 11 Aug, 2008 18:09

Hallo Gast,

vielleicht hast Du ein zweites Behältnis, in das Du die schon gekeimten stellen kannst - die Du dann nach und nach länger an die Frischluft gewöhnen kannst.

Solange aber trotzdem Temperaturen über 22-25° in Deinem Häuschen bestehen können, kannst Du trotzdem die Lüftzeiten etwas ausdehnen, ohne daß die noch nicht gekeimten Schaden nehmen.

Du mußt bei denen dann nur darauf achten, daß auch die bisherige Bodenfeuchte gewährleistet bleibt - denn austrocknen dürfen die ungekeimten Samen auf keinen Fall.

Liebe Grüße, Ruth

Mo 11 Aug, 2008 18:14

Ach super.
Danke für deine Antwort.
Hoffe, dass nun nichts mehr schief geht :)!

Viele Grüße!

Mo 11 Aug, 2008 18:18

Hallo Gast,

ich drück Dir die Daumen für Deine Pflänzchen und würde mich freuen, wenn Du hier wieder mal reinschaust und Dich vielleicht offiziell zu uns gesellst! :lol:

Liebe Grüße, Ruth

Mo 11 Aug, 2008 18:59

Ja, da mich auch der Pflanzenwahn gepackt hat und ich hier eh ständig als Gast stöbere, habe ich das auch schon überlegt!
Mal sehen... :-k

Viele Grüße!

Mo 18 Aug, 2008 14:23

Hallo Gast!

Wenn du die Keimlinge langsam an die normale Luft gewöhnen willst, kannst du deren Behälter auch mit einem Gefrierbeutel umwickeln und den jeden Tag etwas weiter aufmachen. Damit ist der Übergang zur trockneren Luft leichter.

Viel Erfolg und falls du Fotos machen kannst, freuen wir uns immer sehr drüber!
Antwort erstellen