Baumstumpf entfernen - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Baumstumpf entfernen

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3610
Bilder: 24
Registriert: Sa 27 Okt, 2007 18:31
Wohnort: linker Niederrhein
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 22 Feb, 2008 9:43
Hallo Joringel,

die Idee ist klasse!

Nur wird es leider hier wesentlich länger dauern, weil du nur die Oberfläche impfen kannst. Und geimpftest Holz braucht ständig Schatten und Feuchtigkeit.

Irgendwie ist es nicht so einfach, gegen die Natur anzugehen. Wie sonst hätte sie auch sonst überleben können :-#=
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43017
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 64
Blüten: 11462
BeitragFr 22 Feb, 2008 11:21
hallo

das mit der pilzzucht hatte ich auch mal geplant,aber wieder verworfen, ist sehr aufwendig und dann kommt es noch drauf an wo die baumstümpfe stehen,wenn sie in der sonne stehen wird das mit den pilzen leider nix :cry:

http://green-24.de/forum/ktopic12598--1-0.html
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 545
Bilder: 18
Registriert: Do 20 Dez, 2007 16:14
Wohnort: Gelnhausen
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 22 Feb, 2008 11:44
Die schönste,Beste und natürlichste Lösung ist die Baumstümpfe überwachsen lasen mit geeigneten Pflanzen,muss es denn immer Gift sein.
Kreativität im Garten ist besser als Gift.


SiouxNorbert
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 180
Registriert: Di 06 Nov, 2007 22:32
Wohnort: Oldenburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 22 Feb, 2008 14:00
Hallo!
Pilzzucht war nur ein Geistesblitz. Wäre doch gut gewesen, oder?
Noch ein Vorschlag. Wie wär es die Stümpfe mit Efeu uberwächsen zu lassen. Man kann sie so "rasieren", dass sie wie ein immergrüner Busch wirken. Es gibt schnellwüchsige ganz interessante auch buntblättrige, Sorten.(Hedera colchica = großlaubig oder Hedera hibernica)
Gruß Joringel

PS. Baumstümpfe könnten doch zusätzlich als Standplatz für ein Vogelhaus oder eime Blumenschale dienen
OfflinePompesel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 22 Feb, 2008 14:15
Ich hab auch schon gesehen, da hatte jamand den Baumstumpf etwas länger stehen lassen und mit der Kettensäge eine Figur draus gemacht.
Aber ich glaube, Suse möchte die Stubben raus haben.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2035
Registriert: Di 16 Mai, 2006 21:47
Wohnort: lauffen
Geschlecht: männlich
Renommee: 20
Blüten: 200
BeitragFr 22 Feb, 2008 18:20
also die chemische lösung würde ich mal nicht in betracht ziehen, wenn nicht ganz klar ist, daß sich das mittel in kürzester zeit im boden abbaut. es könnte durchaus der boden auch für jahre "versaut " sein.

wir lösen solche probleme eigentlich recht einfach:
den stamm sauber freigraben bis zum wurzelansatz und die ganze geschichte gut von erde reinigen( dies, damit die motorsäge nicht sofort stumpf ist).
dann kann der stamm mit der motorsäge unter der eigentlichen bodenoberfläche abgesägt werden - anschließend erde drüber - fertig !!!

mfg roland
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1940
Bilder: 3
Registriert: So 09 Dez, 2007 20:53
Wohnort: Bretten 188m. ü. NN
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragFr 22 Feb, 2008 19:27
Hallo Zusammen

Also das mit den Pilzen dauert ungefähr 3 -4 Jahre. Ich hatte auch einen Nußbaumstumpf im Garten. Den deckte ich mit Hühnermist zu. Ich dachte, der ist scharf und Zersetzt mir den Stumpf. So ließ ich ihn den Sommer über. Im Herbst kam der Stumpf wieder zum Vorschein, der mist hatte sich zersetzt. und im Winter hatte ich dann Austernpilze. Weiß heute noch nicht, woher die Sporen kamen. Jedenfalls konnte ich noch 2 Jahre Pilze ernten. Der Stumpf ist im Folgejahr zusammengefallen, als ich dann den Garten harkte.

Wenn es aber schnell gehen soll, hilft nur graben, wenn man keine Chemie benutzen will. Wüßte auch nicht, welche Chemikalie Holz schnell zersetzten sollte.

Zur Zeit habe ich noch ein Pfirsichstumpf, der wird mit erde zugedeckt, und irgendwann ist der auch vermodert.

Ich lasse bei soetwas die Natur arbeiten..
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 22 Feb, 2008 19:38
@ Amophophallus:

Vielleicht hatten die Hühner ja Austern ge..... :lol: *duckundwech*
Benutzeravatar
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 72
Bilder: 8
Registriert: So 24 Feb, 2008 23:28
Wohnort: Essen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 24 Feb, 2008 23:41
hallo,

uns hat man seinerzeit geraten mit einem dicken Bohrer die Wurzel zu durchbohren, wie einen Schweizerkäse und dann Stickstoffhaltiges Zeug darein zu kippen.

Haben uns dann jetzt auch für die einfache Art entschieden, haben die Wurzel ca. 40 cm unter der Wiese freigelegt und abgesägt und dann einfach Erde drüber und Rasen gesät irgendwann wird sie sich schon aufgelöst haben.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 25 Feb, 2008 0:44
Wir haben mal wegen Bauerei auf dem Nachbargrundstück 2 Pappeln plattgemacht.

Einen Stuken hat der Bagger rausgeholt und den anderen hat mein Pappa bearbeitet mit Handbohrer und Trichter und des sag' ich jetzt nicht.

Aber: der ist auch nicht mehr ausgetrieben. Ist aber schon 17 Jahre her.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 139
Registriert: So 27 Mai, 2007 19:56
Wohnort: Ba-Wü
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 25 Feb, 2008 9:20
Hallo,

vor Jahren hatten wir mal einen Apfelbaum abgesägt, der in unmittelbarer Nähe vom Gartenteich stand und störte. Jahrelang "rächte" er sich, indem er massenhaft lange Neuaustriebe bildete, die in den Teich hineinwuchsen und von uns immer wieder entfernt wurden. Mein GG sägte den Stumpf schließlich unmittelbar über dem Boden nochmals ab und sägte Kerben in die Oberfläche. Inzwischen ist der Stumpf auch mit Erde abgedeckt und wir hoffen, dass er nun Ruhe gibt.

LG Malwine
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2403
Bilder: 22
Registriert: Sa 21 Apr, 2007 11:45
Wohnort: Allgäu 556m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 29 Feb, 2008 8:27
Unsere ca 50 Jahre alte Fichte, die bis letzten Dezember vor unserem neuerworbenen Haus stand hinterließ auch einen beachtlichen Stock mit zum Teil 20 cm dicken Wurzelm am Stockansatz. Zuerst hab ich den noch nicht ebenerdig abgesägten Fichtenstumpf dazu verwendet, den noch stehenden Blautannenstamm im Garten umzuziehen, jetzt bin ich dabei die Wurzel anzugraben und nach und nach zu entfernen. eilt na nicht und irgendwann lodern sie wärmend in unserem zukünftigen Schwedenofen. \:D/
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1956
Registriert: Fr 16 Feb, 2007 9:55
Wohnort: linz/ö
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 29 Feb, 2008 10:14
Hallo Joringel,
das mit den pilzen ist eine ausgezeichnete idee!
Das wäre quasi das biologische wurzel-ex - und man hat noch einen nutzen dazu.
Vorherige

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Flieder und baumstumpf entfernen von Gast, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 4 Antworten

4

38946

Fr 17 Mär, 2006 2:11

von macpflanz Neuester Beitrag

Was ist das für ein Saemling direkt am Baumstumpf? von XStorm, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

1572

Mo 01 Sep, 2008 16:45

von Rose23611 Neuester Beitrag

Baumstumpf über der Erde von XStorm, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 5 Antworten

5

2216

Di 26 Jan, 2010 15:32

von Rose23611 Neuester Beitrag

Baumstumpf als Tisch - wie verrotten verhindern? von baldmama, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 2 Antworten

2

8618

Mo 23 Okt, 2006 1:53

von Schakal Neuester Beitrag

Wurzelläuse entfernen von DAGR, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

5867

Fr 18 Mai, 2007 16:45

von DAGR Neuester Beitrag

Walnussbäume entfernen von Glöckchen, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 24 Antworten

1, 2

24

28289

Fr 27 Jul, 2007 10:22

von rosedie Neuester Beitrag

Brennessel entfernen? von Sunny80, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 34 Antworten

1, 2, 3

34

19369

Di 25 Mär, 2008 20:09

von Pompesel Neuester Beitrag

Kalkablagerungen entfernen? von Taddy, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 32 Antworten

1, 2, 3

32

12977

Sa 26 Apr, 2008 21:19

von itschi Neuester Beitrag

Mangokern entfernen? von vergissmeinicht1, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

5444

Fr 26 Okt, 2012 11:51

von lucienne Neuester Beitrag

Weinlaub entfernen? von konradstinker, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

9139

Mo 14 Jul, 2008 9:14

von Fleisiges Lieschen Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Baumstumpf entfernen - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Baumstumpf entfernen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der entfernen im Preisvergleich noch billiger anbietet.