Anmelden
Switch to full style
Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...

Worum geht es hier:

Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Antwort erstellen

Baum fürs Zimmer

Mi 20 Sep, 2017 16:21



Hallo, meine Lieben!

Folgende Fragestellung treibt mich momentan um: Ich habe vor, mir ein neues Sofa zuzulegen. Das steht dann direkt vor einem über zwei Meter breiten West-Südwest-Fenster. Wenn man vor dem Sofa steht, fällt das Licht so ab 15/16 Uhr also quasi "von links" ins Fenster. (Eigentlich haut es im Sommer eher mit einem Vorschlaghammer um sich, in der direkten Sonne wirds wirklich ganz schön schnell heiß)
Rechts vom Sofa habe ich noch Platz und weil die Ecke sonst so unglaublich verwaist aussieht, würde ich mir dort gerne einen großen Topf mit einem schönen neuen grünen Mitbewohner hinstellen. Am liebsten wäre mir ein Zimmerbaum, dessen Äste ich dann gerne überm Sofa am Fenster entlang führen würde. Und das nach Möglichkeit, ohne sämtliches Licht aus dem Zimmer zu verbannen ^^

Ich bin mir allerdings nicht sicher, welche Pflanzen sich für ein solches Vorhaben eignen, und da kommt ihr und eure Erfahrung ins Spiel:

Gedacht hatte ich an Pflanzen wie eine Feige (Keinen ficus benjamina, die mag ich wirklich überhaupt nicht) oder eine Pachira auqatica. Allerdings bin ich mir bei den Zierfeigen nicht sicher, ob die die Sonne abkönnen. Ne Schefflera gibt's auch noch, aber die sind mir persönlich zu eintriebig.
Habt ihr noch weitere Ideen und/oder andere Vorschläge? Ist das völlig unpraktikabel? Fällt euch was besseres ein?

Vielen Dank!

hinrihen

Re: Baum fürs Zimmer

Fr 22 Sep, 2017 8:44

Soweit ich weiß sind Zierfeigen gut als Zimmerpflanzen geeignet und können auch Sonne ab (der Ort sollte sogar relativ warm und hell sein). Echte Feigen sollten allerdings im Winter an einen kühleren / dunkleren Ort verfrachtet werden, bei Zierfeigen ist das unproblematisch.

Re: Baum fürs Zimmer

Fr 22 Sep, 2017 11:47

Was verstehst du unter Zierfeige?

Re: Baum fürs Zimmer

Fr 22 Sep, 2017 14:26

Hallo und herzlich willkommen bei uns Greenen!

Könntest du vielleicht mal ein Foto der Situation machen? Wäre denn rechts vom Sofa auch noch Fenster oder schon Wand? Gibt es ein Fensterbrett oder willst du die Pflanze auf den Boden oder auf ein kleines Tischchen stellen?

Re: Baum fürs Zimmer

Fr 22 Sep, 2017 14:48

https://www.wandtattoos.de/images/produ ... m_wind.jpg

Muss ich mir bei deiner Erklärung sowas vorstelllen? Vielleicht währe eine "Kletter"pflanze geeignet, die du entsprechend leitest.
Z.B: Efeutute

"Zierfeige" Ficus Benjamini? :?:

Echte Feigen gehören mehr oder weniger nach draußen. Ich finde Ficusse sehr schön und auch Pflegeleicht. Es gibt doch da auch unterschiedliche Blattformen nicht nur die Birkenfeige "Benjamini".
Schöne "Bäume" sind auch Scheffleras oder Yuccas.
Philodendren und Monstera sind auch schöne große Pflanzen die sich evt. eigenen würden.

Ich würde sagen schau dich um was die gefallen würde mach dich dann ein bisschen schlau ob es zu dem Platz und dir passt.
Ich kann manche Pflanzen überhaupt nicht andere haben meine "Pflege" gern.

Re: Baum fürs Zimmer

Sa 23 Sep, 2017 10:07

Hey!
Vielen Dank für die Antworten!

Ein Foto von der Situation zu machen wird gerade noch ein bisschen schwierig, ich beschreibe es mal genauer.

Das Fenster ist gut 2,30m lang, das Sofa 1,80m. Rechts vom Sofa ist also noch Platz unterm Fenster. Da soll ein kleiner Tisch hin und darauf möchte ich gerne einen großen Topf mit der Pflanze stellen. Zur Wand auf der rechten Seite ist noch jede Menge Platz, da steht dann irgendwann auch nochmal eine Stehlampe, um die Ecke ein bisschen gemütlicher zu machen.
Ich habe auch irgendwann mal Vorhänge vor dem Fenster, zu nah an die Wand kann ich also auch nicht ran.

@Schokokis:
Ja, genau so! :D
Efeututen und Monsteras habe ich schon. Hatte ich mir auch überlegt, das Problem ist nur, dass die ja auch eine Kletterhilfe brauchen, um sie über das Sofa zu locken. (Zumal die Monstera dann ja ihre Blätter Richtung Fenster schiebt, und das wäre ziemlich schade - und ich weiß auch nicht, ob es dort nicht zu hell und zu heiß ist) Ich habe aber auch eine Monstera obliqua, mit der könnte das gut klappen! :D

Die Ficus Benjamina ist leider eine dieser Pflanzen, denen ich meine Pflege nicht angedeihen lassen kann. Egal, was ich mache oder lasse, die Pflanzen mögen mich einfach nicht (und ich sie ehrlich gesagt auch nicht. Die sind mir einfach zu zickig). Ich hatte also eher an einen Gummibaum, eine Geigenfeige, oder, mein Favorit, eine Benghalische Feige gedacht. Die könnte ich dann im Zweifelsfall immer noch mit ner Efeutute behängen und hätte ne natürliche Rankhilfe ;)
Yuccas sind bei mir leider raus. Und schefflera... hmm. Bekommt man die dazu, sich vernünftig zu verzweigen? Wie gesagt, wenn sie nur gerade nach oben bis unter die Decke wächst, nützt mir das überhaupt nicht.

Aber schon mal Danke für die tollen Vorschläge und Anregungen! :D Was bin ich froh, dass es so ein Forum für uns Pflanzenliebhaber gibt! :D

Re: Baum fürs Zimmer

Fr 29 Sep, 2017 22:52

hinrihen hat geschrieben:Und schefflera... hmm. Bekommt man die dazu, sich vernünftig zu verzweigen? Wie gesagt, wenn sie nur gerade nach oben bis unter die Decke wächst, nützt mir das überhaupt nicht.
Du könntest zwei oder drei Schefflera-Pflanzen zusammen in einem großen Topf halten. Dann wäre das wenigstens ein Ansatz von "buschig". Bei uns in der Hochschule steht so ein ähnlicher Topf herum und die Schefflera hat auch mehr als einen Trieb. Handelt sich bei ihr zwar um nur eine Pflanze, aber dafür ist sie auch schon ein älteres Exemplar.

Hast du bei den Ficus schon mal an den Ficus binnendijkii gedacht? Ich finde, der bringt immer so was wie "Bambus-Flair" ins Wohnzimmer :D
https://feigenbaum-pflege.de/ficus/ficus-binnendijkii/

lg
Henrike

Re: Baum fürs Zimmer

Mi 04 Okt, 2017 11:01

Wenn die Pflanze in der Ecke neben dem Fenster stehen soll, bekommt sie dort weniger Licht als vor dem Fenster. Kommt also darauf an ...

Wie wäre es mit einer Palme, wie Goldfruchtpalme oder Kentia?

Re: Baum fürs Zimmer

Mi 04 Okt, 2017 11:24

Ich finde das mit dem Baum ist eine coole Idee. Aber wie setzt man das um?

Ob sich die gewählte Pflanze verzweigt liegt auch daran, wie alt sie schon ist und wie gut ihr die Haltung gefällt usw.
In Spanien hab ich schon richtige Schefflera Bäume gesehen. Auch die kannst du natürlich als Hochstamm ziehen. Man muss sie dann nur mal ab und an schneiden, damit sie verzweigen.(aber das gilt doch für viele Pflanzen)
So einen Ficus binnendijkii hatte ich bis vor kurzem auch: Der ist leider gestorben. Der war auch sehr hübsch. Aber auch Benjamini hatte ich schon und die sind auch irgendwann eingegangen.
Die Haltung bei den ganzen Ficussorten wird ähnlich sein. Also wenn du den "Benjamin" nicht kannst, würde ich keine andere Feige nehmen.

Re: Baum fürs Zimmer

Mi 04 Okt, 2017 11:27

Ich habe einen Regenbogen Eukalyptus als Baum im Wohnraum.
Er ist schnell wachsend,sehr Schnitt verträglich und verzweigt sich auch sehr schön :mrgreen:
Hier kannst du mehr darüber lesen:
topic100218.html
Vielleicht ist das etwas für dich...

Re: Baum fürs Zimmer

Sa 28 Okt, 2017 14:45

Soo, das Sofa steht, hier also die Bilder:

20171028_141825.jpg

20171028_141841.jpg


Der Platz, um den es geht, wird aktuell noch von der traurigen kleinen Zamie belegt, die allerdings bald in die Obhut eines guten Freundes geht.
Ihr seht also: Direkt unterm Fenster und im Sommer, so ab 15 Uhr, volle Sonne.

Und vielen Dank schon einmal für die tollen Antworten und Vorschläge! :D Den Eukalyptus find ich wirklich super, ich mache mir nur Gedanken, dass das gute Stück sehr schnell viel zu groß wird ^^

Re: Baum fürs Zimmer

So 29 Okt, 2017 10:21

Er ist sehr Schnittverträglich und würde sich sicher sehr gut dort machen...

Re: Baum fürs Zimmer

So 05 Nov, 2017 11:52

Hallo,
ich finde dort würde sich ein Feigenbaum oder auch Olivenbaum sehr gut machen. Versuch dein Glück doch einmal in einer Baumschule, die geben gern auskunft und pflegetipps für die Bäumchen.

Gruß Laura

Re: Baum fürs Zimmer

So 05 Nov, 2017 19:25

Jetzt, wo ich das Bild sehe.... :-k
Selbst wenn du am Standort "volle Sonne" hast, fällt das Licht doch immer gerade in den Raum. Es läuft also nicht "um die Ecke", heißt: du wirst in der Tiefe deiner Ecke immer einen "toten Punkt" haben, wo gar kein Licht hinkommt.
Jede Pflanze (völlig egal, welche Art du da wählen wirst) wird immer versuchen, zum Licht hinzuwachsen. Sprich, jede Pflanze beugt sich mit der Zeit aus der Ecke heraus über die Couch zum Licht. Logischerweise hätte sie auch nur vor dem Fenster Blätter und würde zum Stamm hin (und da, wo der Topf steht) verkahlen, also keine Blätter mehr haben. Ich weiß nicht, ob das wirklich das wäre, was du dir unter deinem neuen grünen Mitbewohner vorstellst... :-k :-k

Vllt solltest du in Erwägung zu ziehen, dir eine Pflanzenlampe zu besorgen, die den "toten Punkt" aufhellt. So hätte die Pflanze in der Ecke zusätzliches Licht und würde auch nicht so verkahlen.

Für ein Olivenbäumchen wäre es in der Ecke zu dunkel (da er immergrün ist, braucht er auch im Winter volles Licht!) und zu warm wegen der Nähe der Heizung (Olivenbäumchen sind Kalthauspflanzen, die bei ca. 5-10°C überwintert werden sollten).

lg
Henrike

Re: Baum fürs Zimmer

Mi 08 Nov, 2017 16:02

GinkgoWolf hat geschrieben:Jetzt, wo ich das Bild sehe.... :-k
Selbst wenn du am Standort "volle Sonne" hast, fällt das Licht doch immer gerade in den Raum. Es läuft also nicht "um die Ecke", heißt: du wirst in der Tiefe deiner Ecke immer einen "toten Punkt" haben, wo gar kein Licht hinkommt.
Jede Pflanze (völlig egal, welche Art du da wählen wirst) wird immer versuchen, zum Licht hinzuwachsen. Sprich, jede Pflanze beugt sich mit der Zeit aus der Ecke heraus über die Couch zum Licht. Logischerweise hätte sie auch nur vor dem Fenster Blätter und würde zum Stamm hin (und da, wo der Topf steht) verkahlen, also keine Blätter mehr haben. Ich weiß nicht, ob das wirklich das wäre, was du dir unter deinem neuen grünen Mitbewohner vorstellst...


Mal vom Huygenschen Prinzip, nach dem Licht durchaus auch "um die Ecke" fällt, abgesehen - der Topf steht tatsächlich fast direkt unterm Fenster - so ab 14/15 Uhr hab ich da im Sommer also wirklich direktes Sonnenlicht drauf (die Sonne scheint nämlich von links ins Fenster). Nochmal, ich will keinen Topf in die Ecke zwängen, es geht um den Topf, in dem momentan noch die kleine Zamie vor sich hin grünt. (Du hast aber Recht, Henrike - auf dem Bild sieht's arg dunkel aus, mein Handy kann nicht so gut mit Gegenlicht umgehen) Logisch, ich müsste den Topf alle paar Tage mal ein wenig drehen, damit mein neuer grüner Mitbewohner von allen Seiten Licht abbekommt, aber das ist ja nicht das Problem. Und auch unten am Stamm dürfte es durchaus noch hell genug sein, um ein gewisses Maß an Laub zu halten - ansonsten hab ich mir halt ne lebendige rankhilfe zugelegt, dann freuen sich meine Efeututen ;)
Vielleicht sollte ich (sofern ich mich nicht als Eukalyptusflüsterer entpuppe :D) meinen Größenwahn aber auch einfach mal ein bisschen zurückschrauben und mit nem kleineren Gewächs Vorlieb nehmen.
Antwort erstellen