Anmelden
Switch to full style
Wasser im Garten, als Teich, Springbrunnen, Wasserfall oder zum schwimmen ...

Worum geht es hier:

Ich baue einen Teich, Springbrunnen, Wasserspiel...
Wasser im Garten ist schon seit Jahrhunderten ein Element in der Gestaltung. Ob als Zierteich, Fischteich, Schwimmteich oder Brunnenanlage. Ein besonderen Reiz macht bewegtes Wasser in Form von Quellen, Fontainen, Wasserfällen oder Bachläufen aus. Hier gibt es Rat und Tipps zum Bau, Technik und der Gestaltung eigener Wasserwelten.
Antwort erstellen

Bau eines Wasserfalls

So 20 Mai, 2007 16:27



Hallo zusammen,

ich möchte einen Wasserfall (frei fallend) mit ca. 1,50 m Höhe und ca. 0,70 m Breite bauen.
Der ?Wasserfallhügel? soll mit kleineren Findlingen besetzt (ca. 10 Stk., 100-150 kg schwer) und bepflanzt werden. Die Pumpe zur Speisung des Wasserfalls befindet sich in einem Teich (leistet 12000 l/h bei 2,00 m, befindet sich ca. 0,50 m unter der Wasseroberfläche), in den sich der Wasserfall ergießt, der Schlauchweg zum Wasserfallscheitel ist etwa 4 m. Ich habe nun zwei Fragen:
1. Wie groß muss der speisende Teich sein, damit er nicht sichtbar geleert wird beim Anfahren der Pumpe?
2. Braucht der Erdhügel eine Stabilisierung wg. des Gewichts der Findlinge (Fundament, Verdichtung, Betonplanzsteine, Drahtgeflecht etc.), damit er nicht insb. bei sehr nassem Wetter die Form verändert und die Bestandteile des Wasserfalls verschiebt?

Danke für Eure Erfahrung! Viele Grüße matel

So 20 Mai, 2007 20:10

Hallo,

also der Teich sollte schon mindestens 5m3 Wasser enthalten, dabei geht es weniger darum wieviel die Pumpe leistet, sonder um die Verdunstung.
Unter dem Wasserfall gehört normal eine Tragschicht aus Schotter und/oder ein Fundament aus Magerbeton.
Antwort erstellen