Anmelden
Switch to full style
Kleine und große Tiere, Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw.

Worum geht es hier:

Alles über Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw...
Die Fauna ist ein sehr umfangreiches Thema. Hier gibt es überwiegend Infos zu den heimischen Tierarten und beliebten Haustierarten. Fragen und Antworten zur Haltung, Pflege, Gesundheit, Ernährung und tierische Impressionen.
Antwort erstellen

Re: Bau eines Insektenhotels

Do 03 Okt, 2019 11:38



Esti hat geschrieben:Weiß vielleicht jemand, um was für ein Tierchen es sich handelt?


Schlupfwespe
https://de.wikipedia.org/wiki/Schlupfwespen

Re: Bau eines Insektenhotels

So 22 Mär, 2020 18:34

Hallo an die Freunde der Wildbienen :D

Ich überlege, mir demnächst noch eine zweite Bienennisthilfe zu bauen. Als Grundgerüst bzw. als Rahmen wollte ich eine ehemalige Mandarinenkiste (Steige) nehmen; die Halme oder Bambusröhrchen habe ich so in etwa schon alle da.

Was meint ihr:

Kann ich ohne schlechtes Gewissen, eine solche Steige für solch einen Zweck wiederverwenden oder sollte ich mir Sorgen über ggf. vorhandene Chemiereste machen? :-k
Die Mandarinen in den Steigen sind ja meist mit bestimmten Chemiekalien behandelt, damit sie nicht schlecht werden oder sich keine Schimmelpilze etc. darauf ansiedeln können.
Ich habe Sorge, dass sich Rückstände davon auf der Steige befinden und dann unter Umständen die Bienen vergiften :cry:

Wer kann mir da die Sorgen abnehmen?

lg
Henrike

Re: Bau eines Insektenhotels

Mo 23 Mär, 2020 9:22

Ich würde die Steige mal kräftig mit Wasser abspritzen und dann ein paar Tage in die Sonne legen, dann sollten die meisten Rückstände abgespült oder durch UV-Licht und Sauerstoff abgebaut sein. Bei mir nisten Wildbienen in den kuriosesten Behausungen, von Plastikröhren bis hin zu Bohrlöchern im (imprägnierten) Gartenholz. Und auch die schlüpfen in der Regel.

Abgesehen davon, haben deine Bienen ja nicht direkt mit dem Holz der Kiste Kontakt. Die Eier und Larven sitzen ja sicher in den Röhrchen.

Re: Bau eines Insektenhotels

Di 24 Mär, 2020 18:16

Hallo :D

Roadrunner hat geschrieben:Abgesehen davon, haben deine Bienen ja nicht direkt mit dem Holz der Kiste Kontakt. Die Eier und Larven sitzen ja sicher in den Röhrchen.
Ja, da hast du wohl recht!
Gut, dann werde ich die Kiste mal abduschen und anschließend auf meinem Balkon in die Sonne legen/ stellen.

Ist doch schön, wenn sich auf diese Weise eine Kiste/ Steige auf originelle Art wiederverwenden lässt. Sonst verwende ich die eigentlich nur als Aufbewahrungs- und Ordnungskisten unten im Keller...
Aber für eine Bienennisthilfe hat sie eben auch die richtige Größe :wink:

Mal sehen, wann ich das mit dem Bauen mache. Dank Corona hätte ich ja eigentlich genug Zeit, aber das Homeoffice... :roll: nun ja...

Danke noch mal!

lg
Henrike
Antwort erstellen