Bäume über Stecklinge vermehren? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Bäume über Stecklinge vermehren?

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 19:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 03 Mai, 2008 21:37
Etwas zum Thema Stecklinge möchte ich auch beitragen.

Wenn es um Pflanzenarten geht, die sich schlecht bewurzeln, kann man auch den Versuch starten - den Astring - am jeweiligen Steckling zu belassen.
Warum?
Allgemein sind dort viele schlafende Augen eingebettet und das bedeutet auch, dass reichlich Resevestoffe dort eingebunden/gelagert sind.

Wie der Astring im Einzelfall am Steckling belassen wird - entweder dadurch, dass er mit abgeschnitten wird - nur mit ganz scharfem Messer - sonst wird er zerquetscht (mit der Schere); oder an der Stelle wird der Steckling - verholzter - abgerissen.
Dabei bleibt allerdings ein mehr oder weniger langer - Rindenlappen u.U. mit Holz - am Steckling; dieser kann dann eingekürzt werden - auf etwa 3 mm Länge - (mit der Schere - mit der stumpfen Seite der Schere immer am Holzteil anlegen).

Damit es deutlicher wird - Astring - hefte ich eine Skizze an.

Alle angegebenen Bezeichnungen für - Schnitte - sind in diesem Fall nicht relevant, wichtig ist die Bezeichnung - Astring - um diesen Begriff deutlich zu machen.
Dieser - Astring - befindet sich an jeder Verzweigung - je nach Dicke dieser Verzweigung - natürlich unterschiedlich groß!
Bilder über Bäume über Stecklinge vermehren? von Sa 03 Mai, 2008 21:37 Uhr
Richtiger_Baumschnitt3.jpg
Richtiger_Baumschnitt3.jpg (6.67 KiB) 9476-mal betrachtet
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Do 01 Mai, 2008 2:54
Wohnort: Überlingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 04 Mai, 2008 5:50
Hallo zusammen!
Erstmalist das eine der vernüftigsten Seiten im Netz, bin angenehm überascht wie viel Feedback es hier gibt!
Zum Apfel: Habe ich schon ca. 10 mal probiert nahm verschieden alte Trieb, spaltete das Ende schob ein streichholzkeil hinein, teils in Wasser gestellt,teils direkt in Boden....nur-kein überleben :?
Das mit den Augen unterhalb , hat was einleuchtendes!
Mit Flieder hab ich ähnliche erfahrungen wie mit Apfel gemacht.
Zu Bonsais-Antworten. Beneide die OBI Lieveranten, haben es echt raus,(eigentlich Lug und Betrug, dürften Sie klassicher Weise nicht Bonsais heißen) verkaufen angewachsene Äste, sogar so breit das sie die spitze kappen müssen, sehen dann locker wie ca. 20 Jährige aus und ich glaube sie haben kein 2 Jahre in dieser Form verbracht, Exoten OK und keine Ahnung aber wie machen sie es wohl mit Linden und Buchen?????
Dannoch ein Tip, ungepflegte, meist in Kästen gezogenen Baümchen, oft Nadelb.(Nachbar, Famielie) sind relativ schnell in schöne Bonsais zu verwandeln und Ihr macht noch ne gute Tat.
Auch in Felsiger Landschaft findet Ihr schöne Baümchen, die sich nicht entfalten konnten weil sie auf Stein stehen.
Nochmals Dank an euch alle, hab schon einige Anreitze und bin auch auf weitere gespannt!
Grüne Zeiten!!!!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 19:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 04 Mai, 2008 9:28
Schau Dir doch mal diese Seiten an - speziell den letzten Beitrag. Der Inhalt würde etwa dem nahe kommen was Du ansprichst - mit Pflänzchen die auf Steinen gewachsen sind - und daher gute Voraussetzungen zur Formierung haben.

http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... highlight=

Meiner Meinung nach passt das ganz gut.

In diesem Sinne - viel Erfolg.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 112
Registriert: Di 15 Jan, 2008 16:29
Wohnort: Köln
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 13 Mai, 2008 12:23
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1044
Bilder: 38
Registriert: Sa 04 Nov, 2006 19:43
Wohnort: NRW - Alfter (Rheinprovinz)
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 13 Mai, 2008 20:18
Hallo und guten Abend - Stella -.

Deine Frage hefte ich einfach mal hier an, dann kann sie auch von allen Usern mit gelesen werden. Ist doch ok - oder?

Du schreibst:
==========
Meine Frage jetzt, wie lange warte ich bevor ich die Stecklinge in die Erde setze?! Soll ich noch warten oder reichen die Wurzelansätze schon aus?!
Vielen Dank für die Antwort…

LG Stella*
==========

Wenn ich Deine Bilder richtig deute, so sind auf dem ersten schon richtige Wurzelansätze (rote) zu sehen. Lass ihnen so viel Zeit, bis die Wurzeln voll ausgebildet sind.
Für mich selbst würde ich mit dem Auspflanzen der Stecklinge - in Töpfe mit Substrat - so lange warten, bis die Wurzeln auch richtig ausgebildet sind.
Die Möglichkeit des Anwachsens ist dann eher gegeben - nach meiner Erfahrung.

Vielleicht gibt es dazu aber auch andere Meinungen, denn die vielen grünen Finger - hier im Forum - haben bestimmt Erfahrungen eigener Art gemacht, die u.U. auch erfolgreich waren.

Verstehen kann ich natürlich Deine Ungeduld (es geht einfach alles viel zu langsam - oder?).

Hab ich damit Deine Frage beantwortet?

In diesem Sinne - viel Erfolg.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 112
Registriert: Di 15 Jan, 2008 16:29
Wohnort: Köln
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 13 Mai, 2008 22:04
Hallo Niklas,

Vielen Dank! Ja das hilft mir schon weiter...:)
Ich hätte vom Bauchgefühl auch noch ne Weile gewartet.... aber ich wollte mir noch ne andere Meinung einholen... ich finde auch das es ziemlich chnell gegangen ist mit den WUrzeln--- keine 10 Tage, das find ich eigentlich ganz fix...insofern hält sich meine Ungeduld auch noch in Grenzen...

Auf jedenfall Danke für die Antwort...

LG Stella*
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 514
Bilder: 16
Registriert: Fr 23 Aug, 2013 23:41
Wohnort: Westlich von Minden, 7b Winterhärte
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 4
Blüten: 40
BeitragRe:So 27 Jan, 2019 14:54
Dreamingeye hat geschrieben:Hallooo.

.... DIE HABE DOCH TASSÄCHLICH MEINE HEISSGELIEBTE KORKEICHE GECHNITTEN!!!! :-#( :-#( :-#(
Die WAr soooo schön groß und ich konnte sie fast von meinem Balkon aus berühren... *heul*

Also ich den Riesenhaufen Äste unten im Graten liegen sah überkam es mich ich wetzte nach unten und hab mie ein paar Äste geholt... zum einen als Deko.... (ich liebe die Äste) aaaber dann dachte ich mir ich könnte doch eigentlich versuchen mir eine kleine Korkeiche für meinen Balkon zu ziehen... bzw. einen schönen Ast zu bewurzeln. (das würde mir den "Schmerz" etwas nehmen). ich hab sowas aber noch nie gemacht,,, was mach ich denn da jetzt?! Direkt in Substrat oder erstmal in Wasser?! Gebt mir bitte schnell Antwort, denn allzulange überlebt der Ast ja nimmer...

VIELEN DANK

LG Stella*
Und sind es Bäume geworden ?
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3002
Bilder: 51
Registriert: Di 03 Jun, 2008 22:19
Wohnort: Niedersachsen, Seesen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 10
Blüten: 2679
Ich habe mit einem abgeschnittenen Ast der Korkenzieher-Weide gute Erfahrungen gemacht. Der Ast war ca. 1 m lang und ich habe ihn direkt draußen im Garten in Erde gesteckt. Eigentlich sollte er nur zur Deko für die Ostereier dienen. Aber dann kamen neue Triebe und nun habe ich ein eigenes kleines Bäumchen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 514
Bilder: 16
Registriert: Fr 23 Aug, 2013 23:41
Wohnort: Westlich von Minden, 7b Winterhärte
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 4
Blüten: 40
Korkenzieher-Weide ist wie kein Problem die muss man schon fast vertrocknen lassen damit die nicht ausschlagen.

Ich hatte nur hier Korkeiche nachgefragt.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 43191
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 11492
@toto ,da wirst du von dreamineye wohl auch keine antwort bekommen Letzte Anmeldung:Sa 09 Jan, 2010 1:44 :mrgreen:
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3002
Bilder: 51
Registriert: Di 03 Jun, 2008 22:19
Wohnort: Niedersachsen, Seesen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 10
Blüten: 2679
Ich hatte das Thema gemeint und meine Erfahrung mitgeteilt. Da heißt es allgemein: Bäume über Stecklinge vermehren!
Vorherige

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Kiwi vermehren über Stecklinge von Blumenbändiger, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

14320

Mo 28 Apr, 2014 5:25

von lilamamamora Neuester Beitrag

Fuchsienableger, Fuchsien über Stecklinge vermehren von eles, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 6 Antworten

6

5457

Do 27 Aug, 2009 20:16

von baki Neuester Beitrag

Hortensie, Endless Summer über Stecklinge vermehren von rani67, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

8718

Di 19 Jun, 2007 8:01

von Fakur Neuester Beitrag

Bücher über Bäume von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 11 Antworten

11

2673

Fr 24 Jul, 2009 9:53

von Gast Neuester Beitrag

Dokumentation über Bäume von Gast, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 0 Antworten

0

1007

Fr 06 Aug, 2010 15:09

von Gast Neuester Beitrag

Filme über Bäume von Wurzel2000, aus dem Bereich Dokumentationen und Berichte in den Medien mit 6 Antworten

6

4424

Di 26 Jul, 2011 10:01

von GloriaFi Neuester Beitrag

Bäume und Büsche vermehren von der mit dem grünen Daumen, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

3260

Do 09 Okt, 2008 13:06

von Mel Neuester Beitrag

Eibenvermehrung über Stecklinge? von vader*keks, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2376

Mo 01 Aug, 2011 18:10

von vader*keks Neuester Beitrag

Abies alba über Stecklinge? von Teo, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2928

Di 07 Jul, 2009 7:10

von Hesperis Neuester Beitrag

Linde über Samen vermehren? von Schluesselblume, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

11280

Mi 21 Apr, 2010 16:39

von Eichbaum-Weiser Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Bäume über Stecklinge vermehren? - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Bäume über Stecklinge vermehren? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der vermehren im Preisvergleich noch billiger anbietet.