Axolotl im Aquarium - Tiere & Tierwelt - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 96  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTiere & Tierwelt
aussaatwettbewerb

Axolotl im Aquarium

Kleine und große Tiere, Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw.
Worum geht es hier: Alles über Hunde, Katzen, Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten usw...
Die Fauna ist ein sehr umfangreiches Thema. Hier gibt es überwiegend Infos zu den heimischen Tierarten und beliebten Haustierarten. Fragen und Antworten zur Haltung, Pflege, Gesundheit, Ernährung und tierische Impressionen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1583
Bilder: 2
Registriert: Mi 16 Apr, 2008 17:10
Wohnort: Zuhause
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 22 Mai, 2008 22:35
Hallo

also ich würde mehr Verstecke einbringen, wie du eh tun wolltest. Und Pflanzen. Axolotl können nämlich zu Kannibalen werden und fressen sich gegenseitig an, wenn sie nicht genügebnd Ausweichmöglichkeiten haben-
Mach noch unbelastetes Laub wie Buche hinzu. Und Erlenzapfen. Diese färben das Wasser bernsteinfarben und das mögen sie auch.
Ich hoffe du hast den Filter angeimpft, denn ein Nitritpeak kann auch dem Axolotl den Tod bringen. (da nützt kein "eingelaufenes" Wasser, denn da befinden sich sehr wenige Bakterien drin)
Das Frostfutter würde ich unter fließendem Wasser abspülen, denn man weiß nie, in welcher Dreckbrühe es vorher geschwommen ist, und wie oft es angetaut wurde.

PS: Bei Bedarf kann ich Pflanzen wie Muschelblumen, mex. Eichenblatt usw. , halt was schnellwachsendes abgeben.


LG Catherine
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 696
Bilder: 4
Registriert: Do 01 Nov, 2007 9:50
Wohnort: Traiskirchen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 8:06
Aber bei denen wächst es wieder nach :-#=
Spaß bei Seite, momentan suchen sie eigentlich noch mehr die Nähe der anderen,
soll ja auch ein Gruppentier sein,
auf dem einen Foto kann man das gut erkennen,
heute morgen sind sie schon spazieren gegangen :-#=
schaut voll süß aus :-#= :-#= :-#=
Pflanzen kommen noch einige dazu,
Catherine da komm ich auch gern auf Dein Angebot zurück,
ich wollte eigentlich einen Wurzelstock einbringen, doch dann hab ich gelesen,
daß bei diesen Sachen Fäulnis auftreten kann und das den Axolotln schadet,
also bin ich davon wieder abgekommen,
ich hab zwar keine Ahnung, was Filter animpfen heißt,
aber wir haben ja das Waser vom Schwimmteich genommen und diesem hatte ich zur Wasserklärung Bakterien zugesetzt,
das Frostfutter hatten wir bisher immer in heißem Wasser aufgetaut,
aber nicht gewaschen, wir sind uns sowieso unsicher, wieviel die guten Tierchen davon brauchen,
ich füttere 3 so kleine Einheiten für alle 4 am Tag, das ist meist bis am nächsten morgen alles weg,
mein Mann schimpft [-(
das ist zuviel, nur alle 4 Tage,
aber ich find die sind zu jung und schmecken den anderen sicher lecker :-#=
irgendwo hab ich gelesen, das Sie auch Asseln fressen,
und Fliegen, muß ich die vorher irgendwie behandeln, außer abmurksen, damit sie nicht leiden?
Und wann die Tierchen Geschlechtsreif werden hab ich auch noch nirgends gefunden, ich schätz, daß sie erst ein paar Monate alt sind, ca 10 cm,
danke
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1583
Bilder: 2
Registriert: Mi 16 Apr, 2008 17:10
Wohnort: Zuhause
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 8:18
kennst du jemanden, der ein Aquarium hat? Wenn ja, frage, ob du etwas "schnodder" bekommen kannst, das muss dann in den Filter = animpfen.
Sonst kann sich Nitrit bilden, was leider der Tod der Tiere bedeuten kann.
muss zur Arbeit, später mehr
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 90
Registriert: Fr 09 Mai, 2008 23:29
Wohnort: Regensburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 9:47
Hi Catherine,

ich hatte in meinem 180L Aquarium nie einen Nitritpeak. Der muss nicht Zwangsläufig kommen.
Laudi ich würde dir eine Wasserteststation von Laborette empfehlen, da kannst du regelmäßig dein Nitrit, Nitrat, Sauerstoffgehalt etc. messen.

LG Flo.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1583
Bilder: 2
Registriert: Mi 16 Apr, 2008 17:10
Wohnort: Zuhause
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 23 Mai, 2008 18:23
Hallo

ich habe seit ca. 12 Jahren Aquarien, nie einen Nitritpeak, aber es KANN einen geben, genauso wie es in meinem vorherigen Post steht.

Ich würde dir von JBL TROPFENTEST empfehlen, am Besten solch einen Koffer, die sind am günstigsten. Es müssen unbedingt Testflüssigkeiten sein, da diese 5in1 Stäbchen wirklich SEHR ungenau sind.

LG Catherine
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 696
Bilder: 4
Registriert: Do 01 Nov, 2007 9:50
Wohnort: Traiskirchen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 24 Mai, 2008 9:09
Ich werd mich heut mal im Baumarkt schlau machen,
ob die sowas überhaupt führen, wenn nicht muß ich wohl auf meine Chemikenntnisse zurückgreifen,
und mir die Testflüssigkeit für Nitrit in der Apotheke besorgen,
werd meinen Neffen interviewen,
was Nitrit anzeigt,.....er studiert Chemie 8)
Praktisch

Den Lotln gehts gut, jetzt erkunden sie das ganze Aquarium und wir fangen an uns richtig zu plagen, um sie zu finden :-#=
die Albinos schwimmen am liebsten an der Oberfläche im Grünzeugs,von dem wir gestern noch mehr besorgt haben, wenn ich mir bloß die Namen der Wasserpflanzen merken könnt ](*,) ](*,) ](*,)
da bekomm ich immer Panik, aber denen gefällt das so verwurschtelt in den Pflanzen, die Mexikanischen sitzen gern auf dem roten Stein, statt drunter :-#=
und die neuen Pflanzen lieben sie bereits jetzt,
ja zwei hab ich mir gemerkt, Javamoos und Wasserpest, die soll schnell wachsen und daher viel Nitrit verbrauchen, hoffentlich find ich die Lotln noch in einem Monat :-#= :-#=
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: Mo 02 Jun, 2008 1:43
Wohnort: Obermosel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 02 Jun, 2008 2:31
Hi Alle und Axolotl-Halter,
Axolotl in einer Größe von 10cm benötigen noch jeden Tag Futter, sie snd höchstens 2,5-3 Monate alt. In dem alter bekommen sie gefrorene Mückenlarven die mit kaltem Wasser gespült werden bis sie aufgetaut sind . Nicht länger, sonst sind sie ausgelaugt und nicht mehr so nahrhaft. Auf keinen Fall abbrühen, sie müssen roh bleiben!! Auch können sie schon kleine Bachflohkrebse futtern und Daphnien (Wasserflöhe) und Minipellets von Lachs- oder Störzucht-Pellets. Diese aber moderat füttern, da es Mastfutter ist und von daher sehr gehaltvoll. Alles was von den Pellets nach einer halben Stunde nicht gefressen wurde, wieder aus dem Becken entfernen, weil das schnell schimmelt durch Fischbestandteile (absaugen).
Erst ab einer Größe von ca. 13/14cm füttert man jeden 2. Tag. und wenn sie noch 2-3cm weiter sind, nur noch alle 3-4 Tage, später genügt es, wenn sie einmal in der Woche was zu Fressen bekommen.
Am besten schaut man sich bei älteren Tieren die Bäuche an, danach richte ich mich meist. Aber achtung: die Weibchen sehen am Bauch seitlich etwas ausladender aus, weil sie nach einigen Monaten bereits anfangen Eier anzusetzen.
Die Geschlechtsreife zeigt sich etwas unterschiedlich, manche sind es schon mit ca. 9 Monaten, andere brauchen länger. Kommt immer auf die Entwicklung an, manche geben auch eine Längengröße dafür an von so ab 16-17-18cm, kann man aber nicht immer so grnau sagen

Natürlich sollte man immer moderat füttern, ein zu fettes Tier kann erkranken, einen Leberschaden davon tragen und früh sterben.
Axolotl sollten immer abwechslungsreich gefüttert werden, folgendes kommt infrage Futtergarnelen, BFK, Würmer, Asseln, Daphnien und Mülas sind für große Tiere nicht mehr nahrhaft genug und als Snak zu betrachten. Man kann ihnen auch Guppis und Cardinälchen anbieten. Sie fressen alles was ins Maul paßt, auch Artgenossen, daher sollte bei einer Gesellschaft kein Unterschied unter 5cm bestehen.

Ein neues Axolotlbecken muß nicht zwingend eingefahren sein, da die Tiere recht nitrit-tolerant sind, was nicht heißt, das kaum WW nötig ist. In der ersten Zeit regelmäßig WW durchführen und die Werte im Auge behalten. Animpfen ist immer gut mit AQ-Wasser und Mulm, dann fährt das Becken schneller ein, Verstecke sollten genügend vorhanden sein, aber nicht vergessen eine "Rennstrecke" zu lassen. Am besten die HÖhlen, Pflanzen und Steine etwas mittig anordnen, dann haben sie einen Rundparkur. Junge Tiere sind noch sehr agil, wenn sie älter werden, werden sie auch ruhiger und liegen gerne in den Höhlen.

Neu gekaufte Pflanzen immer erst einige Tage im Eimer wässern und das Wasser regelmäßig erneuern, damit ev. Düngerrückstände ausgespült werden auf die Axolotl empfindlich reagieren, bes. auf Schwermetalle wie Kupfer, Eisen, Blei (Kupfer-Rohre von Wasserleitungen die noch neu sind, verkalkt besteht das Problem in der Regel nicht mehr). Diese Pflanzwolle oder Bleibänder u. ähnliches immer entfernen und nur die Wurzeln einsetzen. Wer Kies als Bodengrund verwendet, darauf achten, daß er eine Körnung von 1-3 mm hat. bei gröberem könnten die Kiesel verschluckt werden und großé Beschwerden bereiten, bis hin zum tödlichen Darmverschluß. Sand sollte nicht zu fein sein, da bilden sich unter Steinen und Höhlen schnell Faulstellen, hier öfters auch sonst mal "umgraben" Keinen Pflanzendünger oder Wasseraufbereiter ins Becken geben !!

Ich habe diese Seite beim googlen gefunden und muß sagen, soooo verkehrt lagt Ihr gar nicht mit Euren Haltungsempfehlungen, Da ich schon seit Jahren Axolotl halte, weiß ich recht genau bescheid. Solltet Ihr Fragen haben? gerne....
Übrigens jetzt im Sommer wirklich aufpassen mit dem Temperaturen, wie schon erwähnt von Euch, sie können es nicht zu warm ab und ein Dauerwert von 22° sollte nicht über längere Zeit erreicht werden. Besser ist immer so zwischen 18-20° als Wohlfühltemperatur. Sie können auch weniger ab im Winter......
liebe Grüsse, allesfrosch :D
Offlinetempelkatze
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 05 Jun, 2008 12:21
Axolotl sind in der Tat recht genügsame gesellen, allerdings kann man auch viele Fehler machen:

1.) Axolotl leben am Boden des Aquariums und bewegen sich dort fort, aus diesem Grund ist für einen guten - sprich griffigen - Bodenbelag zu sorgen, da die Tiere sonst ungeheurem Stress ausgesetzt sind wenn sie sich nicht so bewegen können wie sie das gerne möchten

2.) darf der Bodenbelag nicht aus zu kleinen steinchen oder Kies bestehen, da die Gefahr des Verschluckens besteht !!! Das beschriebene ausspucken von Steinchen ist gar kein gutes Zeichen !!! Axolotl saugen ihr Futter ein, wenn der Bodenbelag zu klein ist verschlucken sie ihn dabei und die Steine wandern in den Darm. Das kann gut gehen und sie scheiden sie normal wieder aus, sind sie aber scharfkantig oder zu groß um wieder ausgeschieden zu werden können sie daran sterben !!!!! =;
Ideal ist Zeolithgranulat, da es unbedenklich verschluckt werden kann und sogar die Verdauung förder.

3.) sind die Tierchen Dämmerungsaktiv, darum mögen sie kein direktes Licht

das wären ersteinmal die gravierensten Dinge auf die man unbedingt achten sollte.
weitere infos gibt es ausführlich beschrieben bei www.axsolotl-online.de

Was das Futter anbelang:
Sie sind ganz wild auf Regenwürmer ... Allerdings sollte man beim Füttern aufpassen, da sie so gierig sdind das sie ausversehen mal das beinchen oder den Schwanz eines Artgenossen verschlucken und in dem Alter heißt die Devise: was ich einmal im Maul habe das bleibt da und wenn ich daran ersticke ... :shock:

Aber dank ihrer erstaunlichen Regenerationsfähigkeit muss man sich deswegen keine all zu großen Sorgen machen ...

Gruß ein Axolotl-Fan :D
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 309
Registriert: Di 15 Apr, 2008 16:18
Wohnort: Passau
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jun, 2008 11:34
Also ich find Axolotl eigentlich ganz interessant und hab auch schon ein paar mal überlegt ob mir nicht 2 hole, aber da ich 3 recht lebhafte (milde ausgefrückt) Sajica-Buntbarsche hab wär das vermutlich schnell der Tod der Tiere! Also lass ich es lieber bleiben, aber vielleicht läuft mir ja bald ein größeres Becken ein und dann überleg ich es mir nochmal!

Ich konnte über diese Tierchen eigentlich nur noch was halbwegs brauchbares aus nem Internet-Shop finden, denn die anderen Links hast du ja von den anderen schon bekommen www.aqua4you.de/fischart268.html, da steht auch ein wenig was über die Entwicklung.

Aber ich muss sagen das es mir bei dem Text mit den Mini-Haien kalt über den Rücken gelaufen ist!

Zur befrünung könnte ich noch etwas Javamoos anbieten, das wächst bei mir wie Sau und Seuche!

LG, Rebecca
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 696
Bilder: 4
Registriert: Do 01 Nov, 2007 9:50
Wohnort: Traiskirchen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jun, 2008 12:02
Herzlichen Dank für die tollen Tipps und Links,
unsere Lotln haben inzwischen schon schön an Größe zugelegt und die Beinchen haben sich richtig entwickelt,
gefressen wird alles, das im Wasser ist, und nach Futter riecht :-#=
auch wenns grad vom Bauch des anderen rausgekommen ist,
:-#
mittlerweile gabs schon mal ein Miniregenwürmchen und natürlich die Tiefgefrorenen Mückensnacks,
beim Putzen meines Teichfilters hab ich rote Larven entdeckt, schnabbulieren die Axos die eigentlich auch?
Sind das die roten Mückenlarven, die es auch tiefgefroren gibt?
Meine 4 fühlen sich wohl und suchen die Nähe der anderen,
den Bodenbelag hab ich inzwischen mit kleinerem Kies mit 2 bis 3mm aufgefüllt, der paßt gut duchs Verdauungssystem :-#=
was nicht schmeckt wird ausgespuckt,
sind wie Staubsauger,.........
übrig bleibt vom Futter gar nichts mehr, aber wenn der Bauch schon so dick ist, daß sie Probleme beim Gehen haben, dann gibt nicht sofort Nachschub,
dann ist Kurzdiät bis zum nächsten Tag angesagt,
mit dem Bewegen haben es meine noch nicht so, die liegen am Liebsten Faul rum, Tag und Nacht!
Nichts mit Dämmerungsaktiv :-#(
die Tongefäße nehmen sie mittlerweile auch als Versteck an und
hin und wieder greif ich mit frisch gewaschenen Händen ins Aquarium, dann gibts Streicheleinheiten,.............kaum zu glauben, die Viecherl sind Handzahm und lieben es am Kopf gestreichelt zu werden, da bewegen sie sich wie Hunde richtig schön hin und drücken sich dagegen :-#= :shock: :-#=
inzwischen hat es sich ein Österreichsischer Molch auch in unserem Teich bequem gemacht :-#= ich traute meinen Augen nicht, als das 10cm Tierchen da drinnen auftauchte, im ersten Moment hatte ich befürchtet, daß ein Lotl dorthingekommen ist.......... :-s wie sollte der aus dem Aquarium raus, auf die Terasse, Wasserfall runter und geht schon........
Schönbrunn hätt Freude mit meiner Fauna :-#= :-#= :-#=
Offlinetempelkatze
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Jun, 2008 13:29
Was die Dicken Bäuche anbelangt ...

Klar ist es wichtig die süßen kleinen, aber bewegungstechnisch stink faulen Axolotl nicht zu überfüttern, "allesfrosch" hat da schon ein paar gute Fütterungsrichtlinien gegeben, allerdings kann es auch sein das du ein paar Weibchen in deiner Axolotlgruppe hast.
Sobald die weiblichen Lotls Geschlechtsreif werden bilden sie Eier in ihrem Bauch, das sieht dann mit unter so aus als hätten sie Überbreite :D

Da sollte man sich nicht täuschen lassen ...
Die Männlein weiblein Unterscheidung kennst du schon oder?

Bei Gruppenhaltung solltest du ab dem Zeitpunkt der Geschlechtsreife etwas aufpassen. Die kleinen Lotls sind mitunter Kanibalen und empfinden die Brut ihrer Artgenossen als leckere Speiseplanergänzung ... :-#)

Im Übrigen ein kleiner Tipp für die Aquarienanordnung:
Wenn du eine Rennstrecke schaffst nehmen das die kleinen Faulpelze meist recht begeistert an. (mit Rennstrecke meine ich, dass du Pflanzen, Verstecke & co. etwas mittig anordnest, so das an den Wänden des Aquriums eine Frei fläche entsteht - ähnlich einer Rennstrecke bei Formel 1) \:D/
für das Fitnessprogramm währe damit gesorgt O:)

Das mit dem Kraulen ist ja cool :P Ich kenne es bis jetzt nur das man ihnen Antrainieren kann auf die Hand zu schwimmen damit man sie aus dem Becken heben kann ... (bei zunehmender Größe ist ein Kescher nicht mehr so günstig will man die Lolts aus dem Aquarium nehmen um z.B. das Becken zu säubern ...)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 696
Bilder: 4
Registriert: Do 01 Nov, 2007 9:50
Wohnort: Traiskirchen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 09 Jun, 2008 6:51
An und für sich hab ich schon mehrere Möglichkeiten zur Unterscheidung gelesen,
aber meine sollen ja erst 6Monate sein, na ich laß mich überraschen :-#=
Welche Möglichkeit wendest Du an, um sie zu unterscheiden?
Ich muß mal wieder fotografieren, denn inzwischen sind sie schon ein schönes Stück gewachsen
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 696
Bilder: 4
Registriert: Do 01 Nov, 2007 9:50
Wohnort: Traiskirchen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 15 Jun, 2008 7:27
Ich habs geschafft und ein paar "Unscharfe " Aufnahmen zusammengebracht :-#=
mit Fotoapparat bewaffnet und Axolotl auf der Hand gar nicht so einfach,
also ich würd die mal als Handzahm bezeichnen,
aber nachdem sich bei mir jedes Tier wohlfühlt,.....ich streichel sogar die Schleien im Gartenteich :-#= und hab Wildenten, die sogar die Hauptstraßen überqueren, nur um mit den Jungen zu uns in den Teich zu wandern :-#=
wahrscheinlich bei mir nix außergewöhnliches, wenn sich Wildtiere...also nicht Kuscheltiere so zutraulich benehmen,
aber das die Axolotln dabei auch noch mit dem Schwanz wedeln, wie ein richtiger Hund :-#
Bilder über Axolotl im Aquarium von So 15 Jun, 2008 7:27 Uhr
BILD0419_edited.JPG
BILD0429_edited.JPG
BILD0431_edited.JPG
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 696
Bilder: 4
Registriert: Do 01 Nov, 2007 9:50
Wohnort: Traiskirchen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 05 Nov, 2008 19:47
Die Tierchen sind prächtig gewachsen sind jetzt gute 20 cm und haben sich super entwickelt, mittlerweile weiß ich, daß es drei Männchen und ein Weibchen ( das ist deutlich kleiner und ohne ausgeprägter Kloake ) sind,
Lieblingsspeise sind fangfrische (getötete)Regenwürmer und dabei gabs bei den Pubertären Lotln schon mal Verwechslung mit den Kiemen des anderen :-#=
Ich glaub erschrocken sind wir alle drei, ich, weil der andere den den ich fütterte anbiß, der eine lotl, weil im plötzlich was fehlte und der andere, weil das im Maul anders schmeckte :-#=
das Aquarium ist momentan schon ziemlich zugewuchert aber rundherum gibts einen Rundweg und zwischendurch hängen sie mal wieder im "Gebüsch"
Wenn sie mich sehen schwimmen sie zur Scheibe und warten auf "Streicheleinheiten" sie sind sehr an der Umgebung interessiert und reagieren mit größter Aufmerksamkeit, sind richtige Persönlichkeiten geworden
einer interessiert sich besonders für " Handwerkliche Tätigkeiten" da pickt er regelrecht an der Scheibe, und verfolgt jede Bewegung genauestens, wenn was aus seinem Blickfeld verschwindet, schwimmt er sogar nach.............eigentlich dachte ich die wären mehr wie Fische, als wie Hunde, jetzt weiß ich, warum sie auch Mexikanische Hunde der Götter heißen :-#=
Bilder über Axolotl im Aquarium von Mi 05 Nov, 2008 19:47 Uhr
k-IMG_0289.jpg
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 693
Registriert: Di 01 Mai, 2007 18:24
Wohnort: Kahl
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 08 Jan, 2009 17:18
Süß! Allerdings wird dein Weibchen Probleme bekommen, wenn die Jungs aktiv werden... In der Schule haben wir ein Pärchen und das Weibchen hatte 3 Eiablagen in 2 Monaten. Die läuft nur noch mit Eiern im Bauch herum. Ich habe mich der süßen Dinger erbarmt und bei mir schwimmen nun 20 Babyaxolotl herum.
Vorherige

Zurück zu Tiere & Tierwelt

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

DRINGEND! Kranker Axolotl von knuddelkaninchenX, aus dem Bereich Tiere & Tierwelt mit 11 Antworten

11

4080

So 14 Dez, 2008 12:32

von knuddelkaninchenX Neuester Beitrag

Aquarium - Welche Pflanzen kann man AUF ein Aquarium stellen von Sunflower84, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

2805

Mo 22 Aug, 2011 15:14

von andi.v.a Neuester Beitrag

Aquarium von Valdris, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 11 Antworten

11

10991

So 30 Mai, 2010 18:15

von knuddelkaninchenX Neuester Beitrag

Aquarium?! von Orchideen_Benni, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 20 Antworten

1, 2

20

5996

Mo 12 Feb, 2007 16:16

von Orchideen_Benni Neuester Beitrag

Áquarium.... von pflanzenbraut, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Werkzeuge & Maschinen & Mehr mit 0 Antworten

0

6183

Fr 07 Sep, 2007 20:13

von pflanzenbraut Neuester Beitrag

Pflanzen ins Aquarium?? von jenny, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 9 Antworten

9

7587

Di 30 Sep, 2008 18:31

von Ace Neuester Beitrag

Tigerlotus im Aquarium von Gast, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 1 Antworten

1

3698

Mo 12 Mär, 2007 14:41

von Frozen Death Neuester Beitrag

Ein Tipp! Aquarium! von Jana, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 12 Antworten

12

3282

Do 12 Apr, 2007 13:26

von Winnie Neuester Beitrag

Aquarium als Lichtkasten? von Taaboo, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 15 Antworten

1, 2

15

5101

Fr 31 Aug, 2007 23:44

von Taaboo Neuester Beitrag

Aquarium -> Leuchtstoffröhre -> 830 840? von Rottweiler, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 23 Antworten

1, 2

23

18215

So 14 Okt, 2007 13:51

von Rottweiler Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Axolotl im Aquarium - Tiere & Tierwelt - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Axolotl im Aquarium dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der aquarium im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron