Anmelden
Switch to full style
Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...

Worum geht es hier:

Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Antwort erstellen

auch 'ne Orchideen Frage

Di 21 Jun, 2005 18:35



eigentlich mag ich orchideen ja nicht wirklich, aber die grünen blüten dieser da, haben's mir im supermarkt angetan.
leider wurde sie namentlich nur unter "orchid-mix" geführt. ich weiss aber gern, mit wem ich es zu tun hab, deshalb
meine frage. kennt jemand diese schönheit ---> Bild
& kann sie benennen?

frage 2. weiss jemand wie ich mich verhalten soll, wenn sie, wie jetzt 2 neue (basitone) austriebe mancht (dünger?
umtopfen? mehr wasser? mehr licht?)?

für tipps sehr dankbar, stella

Di 21 Jun, 2005 20:50

Hallo, könnte entweder eine Phalaenopsis oder ein Dendrobium sein. Was sind denn basitone Austriebe (den Ausdruck kenn ich nicht), wenn Du meinst, daß ist ein Austrieb an der Pflanzenbasis, ist es wohl eher ein Dendrobium.

Liebe Grüße
oliech

Mi 22 Jun, 2005 15:20

ein dendrobium also...danke erstmal soweit :) . jo, aus der basis treibt sie wieder aus. soll ich die alten triebe
(die langen, aus denen ging der blütentrieb hervor) bodeneben abschneiden, oder so lassen? grün & lebendig
sind sie noch tutto completto. nach der blüte hab ich ja nur die verblühten teile gekappt.

Bild

& dann hab ich sie fast vergessen & nur sporadisch gegossen & auf einmal seh ich, dass sie treibt. jetzt weiss ich
aber nicht wie ich sie pflegen soll :?:

schönen gruß, stella

Do 23 Jun, 2005 13:20

Hallo Stella, ja dir Frage hätte ich auch gerne mal. Soll man die langen vertrockneten Stengel, wo schon mal Blüten rauskamen abschneiden, oder nicht. Weil es bei meiner Orchidee gar so unansehnlich aussah und die Teile schon so lang waren, hab ich sie einfach abgeschnitten, weil ich dachte man könnte sie neu bewurzeln, hatte sie deshalb in ein Glas mit Wasser (0,5cm hoch) gestellt.
Wurzeln haben sich bisher keine gebildet, aber irgendwann kam aus dem häßlichen trockenen Stumpf ein kleines grünes "Etwas", und ich dachte: Ohhh jetzt bekommt es einen neuen Trieb..........aber weit gefehlt, es bildete sich ein Stengel mit einer einwandfreien Blüte, die nun schon, sage und schreibe 3 Monate hält, und bei einem zweiten Teil hat sich das gleiche ereignet.
Es ist wie ein kleines Wunder, würde Euch gerne ein Foto hier zeigen, aber weiß nicht wie ich´s reinbekomme.
Gruß Vinka

Do 23 Jun, 2005 14:47

es bildete sich ein Stengel mit einer einwandfreien Blüte, die nun schon, sage und schreibe 3 Monate hält, und bei einem zweiten Teil hat sich das gleiche ereignet.
:o klasse, ob meine das wohl auch täte "grübel" ...

fotos hab ich auf meinem webspace gelagert & dann als "img" mit der url hierhereingesetzt (ich würd's ja echt gerne mal sehen :) )

schönen gruß, stella

Do 23 Jun, 2005 21:34

Hallo,
also, wenns irgendwie geht, würd ich die alten Triebe nich abschneiden, denn die Pflanze bezieht daraus noch ziemlich viel gespeicherte Kraft. Allerdings blühen sie nur aus Neutrieben, die noch nicht geblüht haben. Die abgeblühten sind eben nur zum Kraftschöpfen, aber für erneutes Blühen brauchts das halt. Meistens werden von der Pflanze nicht mehr genutzte Triebe von alleine gelb/braun, dann kann man sie bedenkenlos abmachen. ...Leider sehen abgeblühte Orchis manchmal nicht so schön aus, ich meine als Pflanze, aber das muß man halt akzeptieren, denn sie haben ja schöne Blüten. Wenn sie Pflanze den Blumentopf sprengt, kann man sie dann teilen. Aber an jedem Stück sollten so 3 bis 4 Triebe (auch alte) sein, damit sie gut anwächst. Ich hoffe, damit ein bißchen geholfen zu haben. Bin jetzt 2 Wo im Urlaub, dann schau ich wieder rein.

Liebe Grüße
olielch

Fr 24 Jun, 2005 21:45

hi stella, werde im Kürze mal versuchen die "Wunerwerke" hier rein zu stellen, muß erst mal probieren, bis bald!
Schöne Grüße von Vinka

So 15 Okt, 2006 13:39

so, jetzt hat sie aus einem schon beblühten, aber noch grünen trieb heraus eine blüte mit einem frischen, & bewurzelten trieb (siehe foto) geschoben ... & nun?
ist das bei orchideen so 'ne art vermehrungsttechnik, wie abmoosen z.b.?
kann ich den jetzt kappen & hab dann ein neues unabhängiges orchideenkind, oder ist das so 'ne art notblüte ? ich bin ja schon froh & staune, wie lang die bei mir durchhält & wie oft sie schon geblüht hat.. bin quasi immer noch orchideen-dummie.

cheers, stella
Bilder
s-150606 141.jpg
die eventuelle dendrobium orchidee

So 15 Okt, 2006 14:49

hallo stella,
bin auch anfänger bei orchideen.
hatte diese situation in diesem jahr auch schon, bei mir war es ein kindel.
ich habe gewartet bis die eine blüte die daran war verblüte und habe das kindel in einen eigenen topf gesetzt.
inzwischen habe ich nachgelesen, keine ahnung ob es stimmt, das dies durch pflegefehler geschied.

So 15 Okt, 2006 16:49

Lass das Kindel noch etwas grösser werden. Wenn es dann ca. 8-10 cm ist vorsichtig abkneifen und in Orchideenerde setzen. 3-4 Tage dann nicht giessen. Ergibt wieder eine neue schöne Pflanze. :lol:

Mo 16 Okt, 2006 4:25

prima, so sei's. pflegefehler hin oder her, dann gibt's also nachwuchs :).

danke für eure hilfe.
Antwort erstellen