Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Hannover
Beiträge: 65
Dabei seit: 12 / 2007
Betreff:

Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 08:34 Uhr  ·  #1
Hallo!

habe vor car. 1-2 Monaten den Blattschopf einer Ananas eingepflanzt und anfangs reichlich gegossen. Dann habe ich die Pflanze etwas weniger gegossen und die braunen Blattspitzen abgeschnitten. Das alles klappte ganz gut - doch jetzt bekommt die Pflanze mehrere braune Blattstellen.
Was heißt das? Soll ich die Pflanze mehr gießen, oder eher trocknen lassen???

MFG,
Mugy
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 08:38 Uhr  ·  #2
Das ist normal. Wenn die noch nicht so viele Wurzeln hat, dann kann sie sie alten Blätter nicht richtig versorgen. Ist die Mitte denn noch ok?

Stell sie warm und nicht vollsonnig auf

Das dauert eine Weile, bis die Wurzeln hat:

http://green-24.de/forum/viewt…ght=ananas
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Hannover
Beiträge: 65
Dabei seit: 12 / 2007
Betreff:

Re: Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 14:31 Uhr  ·  #3
Hey Mel,
coole Ananas! Hoffe, dass meine auch bald so wird!! In der Mitte waren am Anfang kleine Blätter, die sind aber nicht mehr da ...
Guckt euch das mal am Besten selber an

LG,
Mugy
Photo-0028.jpg
Photo-0028.jpg (253.24 KB)
Photo-0028.jpg
Photo-0029.jpg
Photo-0029.jpg (303.72 KB)
Photo-0029.jpg
Photo-0030.jpg
Photo-0030.jpg (265.63 KB)
Photo-0030.jpg
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 14:34 Uhr  ·  #4
Normalerweise hätte ich gesagt, da kommt nichts mehr, aber die treiben an der Seite wieder aus

Die sieht ok aus. Der Schopf muss sich ja selbst versorgen, da werden die Blätter einfach braun
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Hannover
Beiträge: 65
Dabei seit: 12 / 2007
Betreff:

Re: Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 15:17 Uhr  ·  #5
PUUUUUUUUUUUUUUHH! Da bin ich aber erleichtert. Wie muss ich die Pflanze denn gießen? Viel oder wenig?????

MFG, Mugy
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 15:19 Uhr  ·  #6
Der Boden sollte immer etwas feucht sein, aber nicht nass

Und keine Sonne....wichtig!
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43300
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11942
Betreff:

Re: Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 15:25 Uhr  ·  #7
hallo

ich hab meinen ananasschopf auch gleich in die erde verfrachtet,vorher ab ich aber noch drei reihen blätter abgemacht und tiefer eingesetzt, kräftig gegossen und dann ne plastiktüte drum gemacht (gespannte luft), warm,halbschattig gestellt und es hat ewig gedauert bis der gewurzelt hat ,blätter hat er auch verloren und braune spitzen bekommen, aber nun sieht er so aus
ananas 001.JPG
ananas 001.JPG (849.35 KB)
ananas 001.JPG
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Hannover
Beiträge: 65
Dabei seit: 12 / 2007
Betreff:

Re: Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 15:31 Uhr  ·  #8
Ach, ok!
Von Innen wachsen die Blätter bei mir dann wieder, oder?
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 15:33 Uhr  ·  #9
Ich fürchte nein, aber die treibt an der Seite wieder aus
Gärtner*in
Avatar
Herkunft: Hannover
Beiträge: 65
Dabei seit: 12 / 2007
Betreff:

Re: Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 15:40 Uhr  ·  #10
OK!! Melde mich dann, wenn was Neues passiert!

Mugy
Pflanzenprofessor*in
Avatar
Herkunft: Berlin USDA-Zone 7a
Beiträge: 5576
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 21:03 Uhr  ·  #11
Rose, die ist ja toll!

Ich will mir ja auch eine Ananas zulegen. Da mein Schatz keine verträgt und ich so viel auch nicht essen kann (wegen der Säure), dachte ich, ich nehme die Mittwoch mit auf Arbeit zum Frühstück mit... Dann haben auch noch die Kolleginnen was davon!
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Traiskirchen
Beiträge: 696
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 21:03 Uhr  ·  #12
Ich hab mal wo gelesen, daß die Ananas gerne in der Mitte Wasser stehen haben, also in die Rosetten Regenwasser oder abgestandenes Wasser gießen, wie bei Bromelien und Co,
meine lieben das, vergammelte Äpfel in der Nähe regen die Pflanze zur Blütenbildung an,
lg Claudia
Mel
Pflanzenkönig*in
Avatar
Herkunft: Duisburg
Beiträge: 57778
Dabei seit: 12 / 2005
Betreff:

Re: Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 21:05 Uhr  ·  #13
Also meine fanden das mit dem Wasser von oben überhaupt nicht lustig....ich mache das nicht mehr
Pearl Of Green
Avatar
Herkunft: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Beiträge: 43300
Dabei seit: 06 / 2006

Blüten: 11942
Betreff:

Re: Ananas direkt in der Erde? Bekommt braune Spitzen

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 22:24 Uhr  ·  #14
hallo

die ananas gehört zwar zu den bromelien, aber meine erste ist mit wasser im schof leider eingegangen, ich mach das auch nicht mehr und in der anzuchtanleitung und den pflegehinweisen steht auch nix davon

http://www.kuebelpflanzeninfo.de/exot/ananas.htm
Hauptgärtner*in
Avatar
Herkunft: bautzen
Beiträge: 117
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

annanas

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 23:56 Uhr  ·  #15
wasser würde ich nicht reingiesen die annanas verträgt das nicht.
das mit dem apfel stimmt aber.
annanas sollte 2 bis 3 jahre alt sein.
der apfel sollte frisch sein (apfel besitzt ein reife gas was die annanas zum fruchtstand bilden anregt)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.