Amberbaum Gumball - Austrieb langsam? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Amberbaum Gumball - Austrieb langsam?

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mo 10 Sep, 2018 18:33
Wohnort: Raum Heidelberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich denke mittlerweile sehr sicher, dass es am Verpflanzen lag. Mein gepflanzter Feigenbaum vom gleichen Zeitraum hat ähnliche Probleme und wächst kaum. Im Mai diesen Jahres habe ich mit richtiger Befreiung der Erde und Wurzeln eine kleine Hanfpalme ausgepflanzt und siehe da, nach etwa 1-2 Monaten hat sie angefangen, neue Wedel zu bilden, mittlerweile sind es bestimmt 5-6 Stück, für den kurzen Zeitraum also ziemlich gut. Das gleiche gilt für einen Olivenbaum mit etwa 80-100cm Stamm, der fängt sogar an von unten auszutreiben und trägt einige Früchte.

Bin nun nicht sicher, ob ich ihn nächste Woche wenn es milder wird nochmal rausholen und bearbeiten soll oder jetzt einfach drinlassen, da sich bis nächstes Jahr die Lage vermutlich normalisiert, das hatte ich vorher bei den ersten gepflanzten Bäumen auch.
Falls ich ihn doch rausholen möchte, wo setze ich am besten mit der Schaufel an? Muss ich weiter in die Rasenfläche, um nicht Wurzeln zu beschädigen oder ist das egal und ich kann rund um das Pflanzloch aushebeln?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mo 10 Sep, 2018 18:33
Wohnort: Raum Heidelberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich habe den Baum nun gestern rausgeholt und unsere Befürchtungen haben sich bestätigt. Er hat kaum oder keine Wurzeln gebildet, die über den Topfballen hinausgehen, dadurch war er es auch gar nicht so schwer, ihn rauszuziehen. Die Erde ist auch sehr verdichtet (obwohl torffrei und mit Kies), war ziemlich schwer, die Wurzeln zu befreien, aber es ging letztendlich.

Die Wurzeln sahen größtenteils gesund aus, es waren ein paar dunkle, verholzte Wurzeln dabei, wusste jetzt nicht ob die tot sind oder ob das normal ist, deshalb habe ich sie mal drangelassen. Sie waren jedenfalls noch relativ fest. Danach habe ich den Baum auch etwas höher gepflanzt, sieht jetzt auch irgendwie "richtiger" aus. :D

Ich halte euch auf dem Laufenden und hoffe, dass er nächstes Jahr nun richtig austreibt, die Wurzeln sollten sich jedenfalls jetzt richtig entwickeln können. Ich habe die unteren Triebe auch etwas abgeschnitten, damit der Baum oben eine schönere Krone erhält.
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 911
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 15
Blüten: 150
Ich hoffe du hast vor allem an das ausgiebige Wässern vor dem Pflanzen gedacht. Und das Pflanzloch großzügig bemessen.
Ich drück die Däumchen [-o<

Hoffentlich wird es jetzt nicht mehr so heiß.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mo 10 Sep, 2018 18:33
Wohnort: Raum Heidelberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke dir! Laut Wetterbericht ist keine große Hitze mehr zu erwarten, ab Donnerstag wird es sogar richtig frisch und regnet endlich auch mal.

Natürlich hab ich auch ans ausgiebige Wässern gedacht, ist unglaublich wie schnell das im Sommer bei ihm verdunstet, die Wurzeln sind nach einem Tag wieder trocken bei hohen Temperaturen, gestern konnte man das direkt sehen. :)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2272
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 68
Blüten: 680
Hallo

Falkenhayn hat geschrieben:Die Erde ist auch sehr verdichtet (obwohl torffrei und mit Kies)
Kies trägt nicht zu einer Verbesserung einer Substratmischung bei, es nimmt bloss Platz ein. Grobes, poröses, mineralisches Material bringt Luft ins Substrat (solange die Poren nicht mit Feinstmaterial zusetzen oder mit Wasser geflutet werden).

Ich drücke deinem Bäumchen auch die Daumen, und hab Geduld! Es kann vielleicht etwas dauern, bis es sich erholt hat und wieder richtig gedeiht.

LG
Vroni
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mo 10 Sep, 2018 18:33
Wohnort: Raum Heidelberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich denke auch, dass er nächstes Jahr richtig austreiben wird. Zumindest scheint es dem Bäumchen nicht schlecht zu gehen, die Blätter haben sich zwar nicht mehr signifikant in der Größe verändert (würde auch keinen Sinn machen zu der Zeit), aber fangen nun trotzdem an die tolle, herbstliche Färbung zu kriegen. Selbst die ganz kleinen, unentwickelten Blätter. :) Außerdem sehe ich hier und dort Knopsen an den kahlen Trieben.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mo 10 Sep, 2018 18:33
Wohnort: Raum Heidelberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich hol mal den Thread wieder nach oben, da es bei uns ab dem Wochenende endlich frühlingshaft wird. :-)

Bin natürlich gespannt, wie sich der Amberbaum macht und habe dazu nochmal fragen.

1) Wann sollte der Austrieb in etwa erfolgen? Man sieht schon kleine, grüne Blattknospen, aber wenn ich mich recht entsinne öffnen die eher Richtung April, oder?

2) Sollte ich ihn sicherheitshalber bald etwas düngen, da er letztes Jahr keinen gescheihten Austrieb hatte?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2272
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 68
Blüten: 680
Hallo

Falkenhayn hat geschrieben:1) Wann sollte der Austrieb in etwa erfolgen? Man sieht schon kleine, grüne Blattknospen, aber wenn ich mich recht entsinne öffnen die eher Richtung April, oder?
In diesem Jahr entspricht wegen dem ausgefallenen Winter nichts der Norm, vieles ist locker ein Monat früher dran als üblich. Wie schnell sich der Austrieb bei einem Amberbaum entwickelt, weiss ich nicht.

Falkenhayn hat geschrieben:2) Sollte ich ihn sicherheitshalber bald etwas düngen, da er letztes Jahr keinen gescheihten Austrieb hatte?
Ich finde es noch immer seltsam, einen in natürliche Nährstoffe enthaltenden Boden ausgepflanzten Baum zu düngen... Und die Austriebprobleme dürften ja mit der Pflanzung zu tun gehabt haben, nicht mit Düngung.

LG
Vroni
Zuletzt geändert von GrüneVroni am Do 12 Mär, 2020 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mo 10 Sep, 2018 18:33
Wohnort: Raum Heidelberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi,

danke für deine Antwort.

1) Das stimmt, der Winter war extrem mild, meine Nektarine hat schon Ende Februar die Blüten geöffnet und die Blätter treiben nun auch aus.

2) Alles klar, dann heißt es vor allem abwarten, d.h. durch die Umpflanzung und Verwendung neuer Erde sollten ohnehin genug Nährstoffe vorhanden sein

Ich halte euch auf dem Laufenden.

LG
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mo 10 Sep, 2018 18:33
Wohnort: Raum Heidelberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Da der Thread ziemlich viele Besuche hat gibt es mal ein Update. :D

Dieses Jahr treibt er auf jeden Fall deutlich besser aus, wenn ich ihn mit dem Bild vom 18.05.2019 vergleiche ist er jetzt schon deutlich weiter und hat nicht mehr diese eingerollten Blätter. Ich habe ihn etwas beschnitten vor eingier Zeit, deshalb ist die Krone nun höher. Das Klima war letztes Jahr bei uns ähnlich, ein sehr warmer und trockener April.

Ausgewachsen sind die Blätter noch nicht, die wilden Amberbäume in der Umgebung sind jedoch schon etwas weiter, kann man aber wohl nicht vergleichen. Diese sind schon lange ausgepflanzt und deutlich älter sowie größer. Aber bin zuversichtlich, dass er dieses Jahr spätesten sim Sommer was wird, immerhin kann man ihm verglichen mit letztem Jahr beim Wachsen der Blätter zusehen. ;-)

Manchmal bin ich auch unsicher, ob ich überhaupt einen Gumball habe, da auch die ausgewachsenen Blätter irgendwie anders aussehen als von einem anderen Gumball in der Nachbarschaft, der aber einen Hochstamm besitzt und ebenfalls sicherlich Jahrzehnte älter ist.
Bilder über Amberbaum Gumball - Austrieb langsam? von Mo 04 Mai, 2020 12:31 Uhr
IMG_20200504_085344.jpg
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2059
Registriert: Di 16 Mai, 2006 21:47
Wohnort: lauffen
Geschlecht: männlich
Renommee: 21
Blüten: 210
den recht gelben blättern nach tippe ich auf CHLOROSE - sprich : eisenmangel. auf kalkhaltigen böden ist meist das eisen nicht genügend pflanzenverfügbar ( gebunden). in dessen folge kommt es zu Chlorosen.

mfg roland


https://www.gutefrage.net/frage/wieso-i ... -verbrannt


LfL - Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
Liquidambar styraciflua
Eigenschaften, Herkunft
Der aus Nordamerika stammende, mittelgroße Baum wird 10 bis 20 m hoch. Äste und Zweige sind mit dekorativen Korkleisten besetzt. Es gibt schmalkronige ebenso wie auch kugelige Sorten.

Die Blätter sind ahornähnlich gelappt und sommergrün. Bei vollsonnigem Standort entwickelt sich die prachtvolle Herbstfärbung (Indian Summer) in orange, scharlach- bis weinrot oder tiefpurpur.
Standort
Der Standort sollte sonnig und der Boden nahrhaft sowie frisch bis feucht sein. [b]Auf alkalischen Böden leidet die Art unter Chlorosen.[/b] In der Jugend ist er etwas frostempfindlich.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mo 10 Sep, 2018 18:33
Wohnort: Raum Heidelberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke für den Tipp. Ich schau mal, dass ich morgen ein besseres Bild mache, gelb wie auf dem Bild sind sie nicht, ist nur der komische Handyfilter.

Tatsächlich hat er dennoch nicht das übliche, etwas dunklere grün, dass man von dem Baum kennt sondern wirkt noch etwas hell, nur ein paar Blätter sind da schon etwas weiter. Das war aber letztes Jahr ein deutlich größeres Problem, wie man an den alten Bildern sieht, da war es schlimmer.
Leider ist auch Kalk seit letztem Jahr wirklich ein Problem, da unsere Entkalkungsanlage defekt und noch keine neue da ist. Gibt es bis dahin eventuell eine Lösung? Laut dem Beitrag ein spezieller Dünger?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2059
Registriert: Di 16 Mai, 2006 21:47
Wohnort: lauffen
Geschlecht: männlich
Renommee: 21
Blüten: 210
ich möchte hier keine werbung machen , aber nach meiner erfahrung ist bei kalkreichem boden FOLICIN DP am wirksamsten


FOLICIN-DP. Eisen-DTPA-Chelat mit 7 % Fe Zur Blatt- und Bodendüngung – auch für kalk-, phosphat- und humusreiche Böden Produktbeschreibung

mfg roland
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2272
Registriert: Do 29 Mär, 2012 12:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 68
Blüten: 680
Hallo

Bei einem ausgepflanzten Baum nicht so praktikabel wie bei Kübelpflanzen: dem Giesswasser einen Schuss Essig zusetzen.

LG
Vroni
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 115
Registriert: Mo 10 Sep, 2018 18:33
Wohnort: Raum Heidelberg
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Vielen Dank für eure Antworten, ihr habt mir echt geholfen. Ich bin mir mittlerweile auch sicher, dass es eine Chlorose sein muss, hab das mal mit anderen Bildern verglichen und es könnte hinkommen, da wir tatsächlich einen hohen Kalkgehalt haben, so leicht gelblich ist er schon auf dem zweiten Blick, als ich ihn mir angeschaut habe. Vor allem die dunkelgrünen Blattadern weisen darauf hin. Der Amberbaum an sich ist halt beim Austrieb eher hell und färbt sich später dunkler, aber in meinem Fall ist das schon was anderes.
Ich schau jetzt mal, dass ich das Amberbäumchen nur noch mit kalkfreiem Wasser gieße und mit Essig den pH Wert verbessere, es reagiert als einziges so extrem empfindlich auf Kalk bei mir. Ich schaue dann noch, dass ich einen Eisendünger besorge und damit die Blätter einsprühe und auch den Wurzeln verabreiche.
VorherigeNächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Amberbaum "Gumball" hat Probleme von Gartenfreund222222, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1450

Fr 01 Jun, 2018 14:13

von GinkgoWolf Neuester Beitrag

Amberbaum von Tami****, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

4846

Mi 25 Nov, 2009 21:26

von Tami**** Neuester Beitrag

amberbaum von Gast, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

2953

Fr 03 Sep, 2010 21:16

von Rose23611 Neuester Beitrag

Austrieb spritzen von lilamamamora, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

3583

Do 05 Mär, 2009 9:11

von lilamamamora Neuester Beitrag

Schneeball - Austrieb von knupsel, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

5570

Do 09 Apr, 2009 22:25

von knupsel Neuester Beitrag

Austrieb Pfirsich von Hargrand, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

3119

Sa 17 Mär, 2012 16:54

von Ricke Neuester Beitrag

Judasbaum Austrieb von Dine84, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

833

Fr 12 Jun, 2020 8:25

von Dine84 Neuester Beitrag

Liquidambar/Amberbaum von Dusty, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

4480

Sa 22 Jul, 2006 13:11

von dnalor Neuester Beitrag

Amberbaum mit Farbenpracht? von Mohn, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 12 Antworten

12

18376

Fr 10 Okt, 2008 15:01

von Pinklady66@gmx.net Neuester Beitrag

Amerikanischer Amberbaum von baines, aus dem Bereich New GREENeration mit 6 Antworten

6

6155

So 25 Nov, 2007 21:29

von Sporti Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Amberbaum Gumball - Austrieb langsam? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Amberbaum Gumball - Austrieb langsam? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der langsam im Preisvergleich noch billiger anbietet.