Aloe Vera?mehr als nur eine Pflanze Rezepte,Verarbeitung usw - Pflanzen & Botanik - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 52  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzen & Botanik

Aloe Vera?mehr als nur eine Pflanze Rezepte,Verarbeitung usw

Was, Wie, Wo, Wann, Warum - Das Thema Pflanze mit allen Details ...
Worum geht es hier: Pflanzen & Botanik? Das Thema Pflanze mit allen Details...
Wissenswertes über Gartenpflanzen (Bäume, Sträucher und Stauden), Zimmerpflanzen (Palmen, Tropenpflanzen und exotische Pflanzen), Nutzpflanzen (Früchte, Obst und Gemüse), Wildpflanzen, Sukkulenten und Pilzen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 223
Bilder: 5
Registriert: Fr 16 Jun, 2006 7:06
Wohnort: Da wo der Pfeffer wächst
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi habe mal meine Bücher und das Internet (natürlich auch meine eigenen Erfahrungen) durchforstet und einen kleinen Bericht zur Haltung und Verarbeitung von Aloe Vera zusammengestellt . Bitte verschieben falls er woanders besser aufgehoben ist^^

Botanik:

Die Aloe Vera barbadensis miller gehört zu den Liliengewächsen. Diese Pflanze ist robust und anpassungsfähig. Hitze und Trockenheit verträgt sie ausgezeichnet, sind aber kälteempfindlich. Temperaturen unter 5°C zerstören die Pflanze und ihre heilenden Substanzen. Allerdings kommt hier eine Eigenart der Aloe zum Vorschein:

Im freien kann es ihr nicht zu heiß werden und sie wächst recht schnell, seltsamerweise verträgt die Pflanze in einem Topf kultiviert keine direkte Sonneneinstrahlung. Die Blätter werden dann braun und schlaff (Warum dieses Phänomen auftritt konnte ich nicht herausfinden). Außerdem wächst sie im Topf langsamer und wird nicht so groß wie ihre Freiland Artgenossen.

Auf die Wirkungen gehe ich jetzt nicht ein die kann man im Internet nachlesen. Frank hat dazu auch einen wunderschönen artikel verfasst. Wichtig ist nur das Aloe Vera den Körper auf hochtouren bringt, die Abwehrkräfte und Heilprozesse verstärkt/beschleunigt und sogar das Leben verlängert.

Ernte:

Geerntet werden immer nur die äußeren unteren Blätter. Bis ein neues Blatt reif ist vergehen ca. 3-6 Monate und erst eine 3-4 Jahre alte Pflanze produziert in ihren reifen Blättern die Höchstmenge an Gesundheitsfördernden Stoffen. Die Blätter sind ca. 3 Monate haltbar und können angeblich in einem Tuch eingewickelt und dann im Kühlschrank aufbewahrt werden ohne schaden zu nehmen (Hab ich noch nicht ausprobiert?zumindest einen Monat sind sie an einem dunklen trockenen Ort haltbar)

Wie komme ich an das Gel:

OK, an das Gel zu kommen ist gar nicht so einfach. Ausserdem ist es eine gewaltige Schweinerei. Sobald man das Blatt von der Pflanze schneidet kann man an der Schnittstelle drei Phasen erkennen:
- die äußerste ist grün ca. 2mm dick und schützt die Pflanze vor Witterung und Austrocknung. Ich denke außerdem, dass sie für die Photosynthese zuständig ist,
- darunter liegt eine gewellte braune und nur ca 0,1mm dünne Schicht aber die hat es in sich. In ihren Kanälen transportiert sie Alonin und andere Bitterstoffe die die Pflanze vor Fressfeinden schützten. Diese Substanzen reizen Haut und Lippen und verursachen Durchfall und Magenschmerzen (mir war richtig schlecht, nie das ganze Blatt essen würg^^)
-Im innern befindet sich die farblose und durchsichtige Gelschicht von ca. 2-6cm dicke auf die wir es abgesehen haben

Nun lassen wir die Schnittstelle erst mal senkrecht nach unten hängen und wischen den gelbgrünen Saft (vorsicht reizend) mit einem Papier- Küchentuch ab. Danach wird der linke und rechte Blattrand (die Dornen) abgeschnitten, wieder der Saft abgewischt und am Ende das Vorder- und Hinterstück entfernt ohne die mittlere Schicht zu verletzen. Jetzt soltet ihr ein sauberes klares und farbloses Gel- Filet haben ? und ein total versauten Küchentisch

PS: Messer nach jedem Schnitt abwischen. Auch daran klebt der gelbe Saft

Nun hab ich das Gel und jetzt?

So jetzt heißt es schnell Handeln. Das Gel ist sehr kurz haltbar und verliert seine Gesundheitsfördernden Stoffe schon nach wenigen Stunden. Also entweder muss es sofort verzehrt werden (salate oder sonst was) oder wir müssen es konservieren.


Konservieren des Aloe Vera Gels

Es gibt meines Wissens zwei Arten das Gel zu konservieren. Mit Zucker und mit Alkohol

Aloesirup:

Das Gel in einem Mixer pürrieren (funktioniert Tip Top) oder mit einem Messer gut zerkleinern (lol na dann viel Spaß leute).
Als zweites wird die gleiche Menge Zucker zum Gel gemischt (also bei 50g Gel werden 50g Zucker verwendet). Es kann handelsüblicher Haushaltszucker oder noch besser Rohrzucker verwendet werden.
Zuletzt wird das Gemisch unter leichtem rühren 10 Minuten lang leicht gekocht, und dann in ein Marmeladenglas abgefüllt. Im Kühlschrank ist es ca. 3 Monate haltbar.
Dosierung: 1 Teelöffel jeden morgen?ob pur oder in den Tee/Fruchtsaft ist egal


Aloeschnaps:

20g Aloegel in Würfel schneiden und in ein Marmeladenglas geben
Danach die Würfel mit 100ml Weinbrand bedecken.
Den Ansatz zwei Wochen ziehen lassen und danach die Würfel abfiltrieren oder dekantieren und in eine Flasche füllen.
Dosierung: Täglich einige Tropfen in ein Getränk oder Wasser


PS:

Der Körper ist anfangs kein Aloegel gewohnt und muss sich erst dran gewöhnen. Deshalb die ersten Einnahmen nicht vor wichtige Meetings oder Wettkämpfe setzen.

Ich denke es ist klar das eine Pflanze die man für Heilzwecke verwenden will nicht mit Pestiziden oder sonstigen Chemikalien behandeln sollte.


VERDAMMT NOCH MAL JETZT HAB ICH ÜBER EINE STUNDE GETIPPT

Na ja ich hoffe euch gefällt mein post. Wenn ich zeit hab mach ich auch noch ein paar Bilder rein.

Gruss the_green_mile
Zuletzt geändert von the_green_mile am Di 03 Apr, 2007 19:28, insgesamt 1-mal geändert.
Azubi
Azubi
Beiträge: 48
Registriert: Mo 26 Mär, 2007 16:28
Wohnort: Hamburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 03 Apr, 2007 11:14
Hui, vielen Dank, interessanter Artikel!!
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: Sa 23 Feb, 2008 19:57
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 06 Apr, 2008 14:32
Super interessant :D
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 32
Bilder: 10
Registriert: Di 15 Jul, 2008 19:26
Wohnort: Hildesheim
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 10 Aug, 2008 17:48
Super! Genau danach habe ich gesucht! Vielen Dank. Und nun her mit den Fotos :-

LG, Norah

Anmerkung der Moderation

bitte vor dem Antworten,mal auf´s Datum schauen :-
Offlinepalmera
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 18 Mär, 2010 9:16
Genau das richtige ,bin froh dass ich nun genaueres weiss ,hab in einem Aloebuch nichts ueber die Verarbeitung gefunden und hab urviele AloePflanzen im Garten hier auf Fuerteventura die ich bis anhin fuer den äusserlichen Gebrauch verwende .Muchos gracias
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Fr 25 Jun, 2010 20:32
Renommee: 0
Blüten: 0
the_green_mile hat geschrieben:Botanik:

Die Aloe Vera barbadensis miller gehört zu den Liliengewächsen. Diese Pflanze ist robust und anpassungsfähig. Hitze und Trockenheit verträgt sie ausgezeichnet, sind aber kälteempfindlich. Temperaturen unter 5°C zerstören die Pflanze und ihre heilenden Substanzen. Allerdings kommt hier eine Eigenart der Aloe zum Vorschein:

Im freien kann es ihr nicht zu heiß werden und sie wächst recht schnell, seltsamerweise verträgt die Pflanze in einem Topf kultiviert keine direkte Sonneneinstrahlung. Die Blätter werden dann braun und schlaff (Warum dieses Phänomen auftritt konnte ich nicht herausfinden). Außerdem wächst sie im Topf langsamer und wird nicht so groß wie ihre Freiland Artgenossen.

Auf die Wirkungen gehe ich jetzt nicht ein die kann man im Internet nachlesen. Frank hat dazu auch einen wunderschönen artikel verfasst. Wichtig ist nur das Aloe Vera den Körper auf hochtouren bringt, die Abwehrkräfte und Heilprozesse verstärkt/beschleunigt und sogar das Leben verlängert.


Total interessant! Vielen vielen Dank für den tollen Bericht!!!
OfflineSeehase
Renommee: 0
Blüten: 0
Beitragbraune Blätter - gutes ZeichenDi 18 Jan, 2011 23:29
Auf Fuerteventura, wo "barbadensis miller" im großen Stil gezüchtet werden, sind die Blätter im Sommer immer braun. Dort wurde mir erklärt, dass das ein Zeichen ist, dass sich die Pflanze wohl fühlt und sie ausreichend Sonne bekommt. Auf dieser Farm sind die Pflanzen natürlich im Boden und nicht im Topf.
Ich denke es ist die Werbung die uns glauben lässt, dass sie grün sein muss, da sich "grün" (=gesund) besser verkauft als "braun".
Ich experimentiere mit Pflanzen im Topf, damit ich sie unter 5°C hineinstellen kann und diese werden bei genügend Sonnenlicht (Sommer) auch braun.

Gibt es irgendwo Informationen wie man die Blüte verarbeiten bzw direkt anwenden kann?
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42522
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 57
Blüten: 11392
BeitragDi 18 Jan, 2011 23:37
hallo Seehase

soweit ich weiss, kann man die blüten nur zur samenproduktion verwenden :wink:

und das die blätter braun werden, liegt an zuviel sonne, damit schützt sich die pflanze vor sonnenbrand :wink:

http://www.mpg.de/jahrbuch/forschungsbericht?obj=458188

Zurück zu Pflanzen & Botanik

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Was ist das für eine Pflanze? = Aloe Vera von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

5905

Do 30 Jul, 2009 21:45

von vergissmeinicht1 Neuester Beitrag

was für eine aloe vera pflanze habe ich? von meindlJ., aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1415

Di 25 Mär, 2014 13:06

von matucana Neuester Beitrag

Hilfe! Aloe vera sieht mehr als schlecht aus von Lennox2009, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

310

Sa 02 Mär, 2019 14:59

von Rose23611 Neuester Beitrag

Wie alt wird eine Aloe Vera? von Nele, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

4664

Di 29 Jan, 2008 23:12

von sentanza Neuester Beitrag

ISt das eine echte Aloe vera? von Aszid, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 11 Antworten

11

2557

Di 12 Jul, 2011 21:49

von Plantsman Neuester Beitrag

Meine Aloe Vera hat eine Sonnenallergie!! von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

4771

Mi 27 Jan, 2010 21:48

von Plantsman Neuester Beitrag

Wie riesig wird eigentlich eine Aloe vera? von Baghira, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 14 Antworten

14

7673

Do 29 Mai, 2008 22:31

von Wuehlmaus Neuester Beitrag

Ist dies eine echte Aloe Vera? - nein von Poesi, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

713

So 11 Dez, 2016 21:27

von Poesi Neuester Beitrag

Eine Aloe Vera, ist diese giftig? -Hirschzunge - Gasteria von Ralis, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2108

Mo 17 Jun, 2013 18:19

von Ralis Neuester Beitrag

Wie Pflege ich meine Aloe Vera Pflanze? von Sprössling:*, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

5645

Mo 28 Nov, 2011 21:05

von Sprössling:* Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Aloe Vera?mehr als nur eine Pflanze Rezepte,Verarbeitung usw - Pflanzen & Botanik - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Aloe Vera?mehr als nur eine Pflanze Rezepte,Verarbeitung usw dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pflanze im Preisvergleich noch billiger anbietet.