Aloe arborescens krank? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Aloe arborescens krank?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Di 23 Mär, 2010 21:25
Wohnort: Wiesbaden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragAloe arborescens krank?Mi 24 Mär, 2010 7:59
Hallo an alle,

ich bin neu im Forum und hoffe, dass ich in der Kategorie hier richtig bin. Meine Problempflanze ist eine Aloe arborescens. Im vergangenen Herbst habe ich einen Ableger von der Mutterpflanze getrennt und ihn nachdem er Wurzeln gezogen hat eingepflanzt. Vor etwa einer Woche ist mir aufgefallen, dass dieser an mehreren Blattspitzen so "matschige" Stellen aufweist. Vorgestern habe ich diesen Ableger wieder umgetopft und warte nun mal ab, ob er sich wieder erholt. Gestern habe ich nun auch an der Mutterpflanze so 1 bis 2 dunkelgrüne, "matschige" Stellen entdeckt. Was könnte das sein? Vielleicht hat ja jemand einen guten Rat für mich.
Ach ja, gegossen habe ich meine Aloe arborescens eigentlich immer erst dann, wenn das Substrat ziemlich trocken war.


Liebe Grüße
Markus
Bilder über Aloe arborescens krank? von Mi 24 Mär, 2010 7:59 Uhr
Bild010.jpg
Bild011.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2723
Bilder: 9
Registriert: Di 15 Jul, 2008 10:17
Wohnort: Berlin
Renommee: 6
Blüten: 60
BeitragMi 24 Mär, 2010 8:29
Hallo Markus !
Steht Deine Aloe nur in Seramis ? Hat der Topf ein Loch unten ?
Steht sie sonst etwas heller ?
Lg Sandra
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3554
Registriert: Di 27 Okt, 2009 9:59
Wohnort: Nürnberg
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMi 24 Mär, 2010 10:22
Und noch eine Frage: Stand sie bei dem kalten Wetter evtl beim Lüften direkt im Kaltluftstrom?
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Di 23 Mär, 2010 21:25
Wohnort: Wiesbaden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 24 Mär, 2010 12:32
Hallo,

@Sukkulenten-Tante Sandra
um den Wurzelballen selbst ist noch Erde ansonsten steht sie schon über ein Jahr in Seramis und bis jetzt gab es keine Anzeichen dafür, dass es ihr schadet. Nein, der Topf hat unten kein Loch. Da ich eine Wasserstandsanzeiger mit im Topf habe, gieße ich sie immer erst wieder, wenn dieser komplett rot ist. Er ist zwar jetzt wieder rot, aber ich warte trotzdem noch ein bischen mit dem Gießen. Die ganze Zeit stand sie auf der Fensterbank. Doch mit der Zeit konnte sie dort ihre Blätter nicht richtig entfalten. Deshalb habe ich sie auf einen kleinen Beistelltisch nahe zum Fenster gestellt. Natürlich bekommt sie an dieser Stelle nicht so viel Licht wie direkt am Fenster (der obere Teil der Pflanze vielleicht schon).


@ ZiFron
Wenn ich gelüftet habe, hat sie natürlich schon etwas vom Kaltluftstrom abbekommen. Aber sie stand nicht direkt an der Balkontür, so dass sie die volle Ladung abbekommen hätte.


Wenn ihr noch weitere Anregungen habt, nur zu. Ich bin für alles dankbar. Meine Aloe werde ich weiterhin beobachten und versuche euch auf dem Laufenden zu halten.


Grüße
Markus
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5340
Bilder: 68
Registriert: So 07 Okt, 2007 13:56
Wohnort: Lütjensee
Blog: Blog lesen (26)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 10
BeitragMi 24 Mär, 2010 12:50
Mir kommt es so vor, als wäre sie etwas vergeilt :-k Und wenn sie dann etwas zu viel Wasser bekommt, wirkt sich das negativ aus. Laß doch das Substrat zwischendurch nicht nur fast, sondern ganz abtrocknen. Normal wächst Aloe in Wüstenregionen. Dort bekommen sie nur sehr sehr wenig Wasser.

Und wenn ich mir die Bilder so anschaue, steht Deine viel zu dunkel.
Schau mal hier, wie sie normal aussehen würde.
http://de.wikipedia.org/wiki/Tintenfisch-Aloe
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2723
Bilder: 9
Registriert: Di 15 Jul, 2008 10:17
Wohnort: Berlin
Renommee: 6
Blüten: 60
BeitragMi 24 Mär, 2010 13:06
:-k Also-sind die matschigen Stellen denn weitergegangen ?
Wegen dem Seramis- evtl ist das auch einfach zu mager-düngst Du denn im Sommer ab und zu ?
Und den Wasseranzeigern kann man teilweise wohl nicht so trauen..
Etwas vergeilt ist sie schon, obwohl Aloe arborescens eher in die Höhe wächst. Langfristig wird es ihr an dem Platz nicht gefallen und ich kann Dir nur raten, sie den Sommer über nach draußen (nach Gewöhnung !!) zu stellen.
Ich würde sie in ein Erde/Seramis Gemisch umpflanzen in einen Topf mit Loch, dann kann man sie ab und zu komplett tunken und das überflüssige Wasser kann ablaufen.
Die matschigen Stellen würde ich beobachten- sind die eigentlich nahe am Stamm oder am Ende, sonst würde ich das Ende einfach abschneiden :-k

Lg Sandra
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Di 23 Mär, 2010 21:25
Wohnort: Wiesbaden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 24 Mär, 2010 16:00
Im vergangenen Sommer habe ich sie eigentlich regelmäßig gedüngt. Sollte ich vielleicht eher einen speziellen Kakteen-Dünger nehmen? :?:

Das mit dem nach draußen stellen habe ich mir auch schon überlegt. Wenn die Temperaturen in der nächsten Zeit weiter so anhalten, werde ich sie so langsam daran gewöhnen. Ich denke mal, dass für den Anfang so 15-30 min. i. O. sind. Doch zuerst versuche ich es mal wieder auf der Fensterbank.

Die matschigen Stellen sind bislang nicht weitergegangen. Sie sind ziemlich nahe am Stamm. Natürlich beobachte ich sie weiterhin.

:-k Vor kurzem habe ich die Blätter der Aloe mit einem Tuch ein bischen vom Staub befreit. Könnte es vielleicht auch sein, dass ich unbeabsichtigt vielleicht ein Blatt etwas geknickt habe, so dass die gespeicherte Flüssigkeit bis unter die oberste Zellwand ausgetreten ist?

Soll ich zum Umtopfen eher normale Blumenerde oder doch lieber Kakteenerde verwenden? Und die Kindel an der Mutterpflanze lassen oder beim Umtopfen entfernen und warten bis diese Wurzeln ziehen und dann gesondert einpflanzen?

LG Markus
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2723
Bilder: 9
Registriert: Di 15 Jul, 2008 10:17
Wohnort: Berlin
Renommee: 6
Blüten: 60
BeitragMi 24 Mär, 2010 16:47
:-k Wegen der runden Stelle- würde ja zu einem Fingerabdruck passen, durch das Staubabwischen verursacht :D
Zum Rausstellen-wenn Du sie nach kurzer Zeit reinstellen kannst, sollte das ok sein, vielleicht aber trotzdem etwas halbschattig.
Wegen dem Substrat- da läßt sich hier im Forum einiges finden. Du kannst normale Blumenerde (ohne Torf) mit Seramis mischen- soll halt möglichst wasserdurchlässig sein.
Zum Fensterbrett: unter freiem Himmel wird sie sich besser entwickeln, da sie dort im Gegensatz zu hinter der Fensterscheibe auch UV-Licht abbekommt.

Lg Sandra
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Di 23 Mär, 2010 21:25
Wohnort: Wiesbaden
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragAloe arborescensMi 25 Aug, 2010 7:23
@ Sukkulenten-Tante:

Hallo Sandra,

sorry, dass ich mich jetzt erst wieder melde. Nach dem Umtopfen wollte ich etwas abwarten, ob sich die Aloe wieder erholt und gedeiht. Sie gedeiht wieder prächtig, denn sie treibt an den unmöglichsten Stellen wieder neu aus. Manche Triebe liegen direkt und so dicht nebeneinander, dass diese sich eigentlich fast selbst erdrücken. Außerdem musste ich meine Aloe vor etwa 3 Wochen nochmals umtopfen, da sie sich in dem Topf wieder komplett verwurzelt hatte.


LG
Markus
Bilder über Aloe arborescens krank? von Mi 25 Aug, 2010 7:23 Uhr
BILD0071 (2).JPG

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Zwei Aloen, aber welche?Aloe arborescens. Aloe vera von eve-berry, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1057

Mi 04 Okt, 2017 17:30

von Rose23611 Neuester Beitrag

Ist meine Aloe eine echte Aloe arborescens ??? von Jonathan30, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1266

Do 24 Sep, 2015 21:35

von Jonathan30 Neuester Beitrag

Was für eine Pflanze? Aloe Art? Aloe arborescens von passions, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

2560

Sa 01 Okt, 2011 8:35

von passions Neuester Beitrag

Aloe arborescens von Taaboo, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 1 Antworten

1

3553

Fr 22 Sep, 2006 13:03

von Frank Neuester Beitrag

wer ist die da?Aloe arborescens von stella_riamedia, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 21 Antworten

1, 2

21

6852

Mi 03 Okt, 2007 13:39

von zuckerschneckchen Neuester Beitrag

Baumaloe ?!? Aloe arborescens ?!? von Natucki, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 18 Antworten

1, 2

18

8158

Sa 11 Jul, 2009 13:04

von Natucki Neuester Beitrag

Aloe Arborescens trocknet aus! von Yoghurtella, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

412

Di 25 Jun, 2019 8:30

von DieterR Neuester Beitrag

Aloe arborescens-Stecklinge- wie bewurzeln ?? von stefanie-reptile, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

4622

Sa 03 Jul, 2010 12:42

von stefanie-reptile Neuester Beitrag

Vergeilte Aloe arborescens zurückschneiden von SandraD, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

3218

Di 12 Okt, 2010 10:54

von Hesperis Neuester Beitrag

Welche Aloen Art ist das? - Aloe arborescens von danaella, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

738

Do 01 Okt, 2015 17:46

von danaella Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Aloe arborescens krank? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Aloe arborescens krank? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der krank im Preisvergleich noch billiger anbietet.