Alle Jahre wieder ... Tannenbaum im Topf - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

Alle Jahre wieder ... Tannenbaum im Topf

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2810
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
Leutz, ich habe ab Ende Dezember ein Problem.

Meine lieben Kollegen waren der Meinung, dass man den allgmeinen Aufenthaltsraum aufhübschen könnte mit einem Weihnachtsbaum. Also ab zum Nachbarn(Baumarkt), Baum im Kübel geholt. Vermutlich die übliche Massenware. :roll:

Jetzt meine Frage(n) ... Wie weiterkultivieren?
Er steht jetzt in einem vergleichsweise warmen Raum (20 Grad) bis mindestens den 24,12,. Wird liebevoll gewässert. Ist liebevollst geschmückt.
Aber dann??? :|
Kann ich ihn unabhängig von der Witterung dann noch bis zum Frühjahr im Kübel weiterkultivieren/überleben lassen, wenn er auf einem verglasten, aber unbeheiztem Balkon steht?
Oder ist schon das ein Temperaturschock?

Oder soll ich mir die Mühe sparen und den armen Baum gleich der biologischen Endverwertung zuführen, weil eh nix mehr wird nach diesem Leben?
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10250
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 11:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
Sicher, dass der Wurzeln hat?
Meine Kollegen hatten letztes Jahr auch einen, der war geschlagen und einfach nur in den Kübel gesteckt (und unten irgendwie beschwert, so dass er sich nicht einfach rausziehen ließ) :(

Mein Vater hat einen mal einfach mal Anfang des Jahres in den Garten gepflanzt - ist super angewachsen
Zuletzt geändert von MarsuPilami am So 30 Nov, 2014 21:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7401
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 9:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
Meistens fangen sie bei so hohen Temperaturen an auszutreiben. Diese jungen Triebe sind sehr empfindlich. Aber versuch es doch einfach. Wegwerfen kannst du ihn notfalls auch noch im Frühjahr.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2810
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
Hmm, dann werde ich morgen mal etwas Wuzelkunde betreiben. Ist ja ein Hoffnungsschimmer, falls Wurzeln da sind, was ich ja hoffe. :mrgreen:

Beatty, meinst du, dass dann selbst der verglaste Balkon als vorläufiger Überwinterungsort zu kalt wird? Also lieber weiter im Warmen lassen und im Mai/Juni ihn an die Luft verfrachten? Das kommt mir allerdings sehr hartherzig vor, den armen Baum solange im Raum zu lassen.
Ich hätte ihn auf dem Balkon gelassen und im April nach draussen gesetzt.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42825
Bilder: 65
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (95)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 61
Blüten: 11432
Ich mache dir keine hoffnungen, im beheizten zimmer wird der eingehen, das ist' ein waldbaum

Meiner steht seit vier jahren im kübel, ohne schutz auch im winter draussen, am 20. Dezeber wird er reingeholt, jeden tag bis 24.12 etwas wärmer gestellt, geschmückt, ab dem 26.12 nachmittags wird er wieder an kälte gewöhnt und nach draussen gestellt, auf diese weise klappt es bis jetzt ganz gut
Azubi
Azubi
Beiträge: 23
Registriert: Mo 17 Nov, 2014 11:16
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Die meisten Tannenbäume im Topf sind, so wie MarsuPilami schon schrieb, abgesägt und in einen Topf gestopft. Die haben dann noch drei Wurzeln, aber so viele Verletzungen, dass sie einfach eingehen, wenn Weihnachten vorbei ist ( wenn nicht schon vorher). "Getopft" nennt sich die Variante. Wirkliche "Topfpflanzen" gibt es seltener und die sind auch teurer.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7401
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 9:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
Loony Moon hat geschrieben:...Beatty, meinst du, dass dann selbst der verglaste Balkon als vorläufiger Überwinterungsort zu kalt wird? Also lieber weiter im Warmen lassen und im Mai/Juni ihn an die Luft verfrachten? Das kommt mir allerdings sehr hartherzig vor, den armen Baum solange im Raum zu lassen.
Ich hätte ihn auf dem Balkon gelassen und im April nach draussen gesetzt.


Ne, Balkon ist schon die beste unter den schlechten Lösungen. Das Problem liegt in dem zarten Austrieb, der zwangsläufig kommt, wenn der Baum zu warm steht. Dieser Austrieb kommt dann zur falschen Zeit (zu kalt, zu wenig Licht)
Wie Rose23611 schrieb, darf so ein getopfter Baum nur kurz in´s Zimmer (eigentlich müsste man sich draussen zum Baum gesellen ;-) ) Ihn die ganze Zeit drinnen zu halten ist unmöglich.

Die getopften Bäume erkennt man meistens schon von aussen. Dadurch, dass dicke Wurzeln einfach abgestochen und dann in den Topf geprümmelt wurden ist dieser nicht mehr rund, sondern ausgebeult. Echte Topfballen verformen den Topf nicht.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2810
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
Hmm, habe heute nur mal ganz kurz gucken können ... der sieht aus wie abgestochen und nicht wie Ballenware. :evil:
Mal sehen, wie weit ich ihn bekomme.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7401
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 9:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
Nun habt ihr ihn eh, macht doch das Beste draus :-)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2004
Registriert: Di 16 Mai, 2006 20:47
Wohnort: lauffen
Geschlecht: männlich
Renommee: 20
Blüten: 200
zu dem thema nochmal den text meines beitrages vom januar d.j.

warum viele beim getopften baum scheitern, hat folgenden grund:
ich möchte behaupten,dass der allergrösste anteil der im topf verkauften weihnachtsbäume, sicher nicht darin gewachsen sind. sie werden mit möglichst kleinem erdballen (aus gewichtsgründen) gegraben und in töpfe gesteckt. dies´hat natürlich zur folge, dass der anteil an wurzeln auch sehr dezimiert wird und somit der erfolg des weiterwachsen in frage gestellt ist.

eine nordmannstanne mit 1 m höhe wird, verschult und mit vernünftigem ballen gegraben, wird sicherlich ein gewicht von 20 - 25kg auf die waage bringen und eine ballengröße von mind. 40-50 cm haben

mfg roland
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2810
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
So, Weihnachten ist vorbei, Bäuchen wurde liebevoll abgeschmückt und dann hieß es: Mach ma.
Also habe ich gestern den Pott geschnappt und mitgenommen ... er nadelte wie verrückt. :roll:
Vorhin im Garten habe ich Bäumchen erstmal aus den Pott gezogen und bin bald umgefallen. Substrat sehr tonig. Nass, weil Bäumchen gegossen wurde.
Aber ich habe mindestens 3 dickere Wurzeln und jede Menge Faserwurzeln entdeckt.
Also habe ich vorsichtig das Substrat erstmal etwas abgeklopft, dann den Baum wieder in den Topf gesetzt und mit Komposterde umfüttert. Gewässert. Probehalber einer der angelegten Knospen abgeknipst ... grün. Ein Hoffnungsschimmer in meinen Augen.
Ich bin verhalten optimistisch. Oder ist das zuviel? :mrgreen:

Mein Mann schlägt mich, wenn ich morgen sage, dass Bäumchen auf den Balkon ziehen soll ... und der nadelt noch immer. Der derzeit herrschende Sturm sollte ja wirken und die losen Nadeln vielleicht herunterwehen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2004
Registriert: Di 16 Mai, 2006 20:47
Wohnort: lauffen
Geschlecht: männlich
Renommee: 20
Blüten: 200
baum im topf nadelt - das ist vermutlich KEINE gute nachricht. bestätigt aber meine ausführungen von meinem beitrag vom 01.12.2014.
"die hoffnung stirbt zuletzt" - vielleicht hast du ja noch einen kleine chance ?!?

viel erfolg roland
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: Sa 10 Jan, 2015 15:38
Wohnort: zwischen Düsseldorf,Krefeld,Mönchengladbach und Neuss
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich habe auch beide Variationen gehabt,
wie schon von euch gesagt,der Baum war einfach in ganz schlechte,knubbelige Erde gestopft,und hatte kaum Wurzeln,den hab ich dann kleingemacht und in der braunen Tonne entsorgt,aber ich hatte auch mal einen,den hab ich in einen grösseren Kübel mit guter Erde umgepflanzt,und den haben wir 3 Jahre zu Weihnachten wieder reingeholt. Meinen allerersten Weihnachtsbaum in meinem Haus hatte ich damals in den Garten gepflanzt und er war angegangen.Leider war er nach einigen Jahren zu gross und stand zu nah an der Grundstücksgrenze,so dass er entfernt werden musste.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2810
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
dnalor hat geschrieben:baum im topf nadelt - das ist vermutlich KEINE gute nachricht. bestätigt aber meine ausführungen von meinem beitrag vom 01.12.2014.
"die hoffnung stirbt zuletzt" - vielleicht hast du ja noch einen kleine chance ?!?

viel erfolg roland


Soifz, ich weiß. Im Hinterkopf habe ich das Dilemma immer noch. :lol:
Jedenfalls war ich gestern nicht im Garten, ich war einfach zu faul.
Nun schaue ich morgen einfach, weil da die Hinterlassenschaften der Pelzträger auf den Kompost kommen.
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 2810
Registriert: Sa 29 Jan, 2011 13:42
Wohnort: USDA 7b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 23
Blüten: 9963
Nur mal als kleine Zustandsmeldung: Tannenbäumchen "lebt" noch, frei ausgepflanzt. Allerdings ziemlich verwachsen und nur noch dank des Neuaustriebes grün. Aber eben auch noch nicht viel in die Höhe gewachsen.

Allerdings gebe ich zu, dass die Pflege meinerseits nicht großartig ist. Die Wiese ringsherum wird regelmäßig gemäht, im letzten Jahr gab es natürlich auch die eine oder andere Sonderration Wasser ... Also warten wir mal ab.
Nächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Schneckenproblem - Alle Jahre wieder von Juli87, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 2 Antworten

2

2027

Mi 09 Mär, 2011 16:58

von Mel Neuester Beitrag

alle jahre wieder ;-) Nachtkerze von kapuziner, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1365

Di 21 Jun, 2011 18:15

von kapuziner Neuester Beitrag

Alle Jahre wieder ... der Muttertag - 11. Mai 2008 von Frank, aus dem Bereich Garten & Pflanzen News mit 0 Antworten

0

1692

Di 15 Apr, 2008 5:38

von Frank Neuester Beitrag

Adventskranz & Co. alle Jahre wieder. Wie sehen eure aus? von wühlmaus, aus dem Bereich Advent & Weihnachten mit 124 Antworten

1 ... 7, 8, 9

124

38893

Fr 16 Dez, 2016 1:09

von matucana Neuester Beitrag

Tannenbaum im Topf von RostockerFamilie, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 1 Antworten

1

723

Mi 13 Dez, 2017 8:03

von Mara23 Neuester Beitrag

Tannenbaum im Balkonkasten von kiyoku, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

4630

Mo 27 Aug, 2007 18:27

von kiyoku Neuester Beitrag

Tannenbaum wird braun von grünling1989, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 3 Antworten

3

4156

Sa 03 Mär, 2012 18:29

von Rose23611 Neuester Beitrag

Tannenbaum fürs Zimmer? Zimmertanne von Andra, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 10 Antworten

10

6909

Sa 01 Dez, 2007 2:27

von Indigooblau Neuester Beitrag

Was haltet Ihr von der "Topf in Topf" Bepflanzung! von JennySch., aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 24 Antworten

1, 2

24

6320

Fr 04 Mär, 2011 17:39

von Rouge Neuester Beitrag

2 Jahre von inkalilie, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 18 Antworten

1, 2

18

3272

Fr 16 Feb, 2007 17:54

von antasa Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Alle Jahre wieder ... Tannenbaum im Topf - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Alle Jahre wieder ... Tannenbaum im Topf dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der tannenbaum im Preisvergleich noch billiger anbietet.