Anmelden
Switch to full style
Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...

Worum geht es hier:

Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Antwort erstellen

Algenkalk richtig anwenden

Di 19 Jun, 2012 20:08



Ich habe eben umsonst über eine halbe Stunde im Garten gestanden und versucht mein Regenwasser aufzubessern.
Der Ph-Wert liegt bei 5,2, ich habe mir Algenkalk (83/13/4) besorgt um meine ET artgerecht gießen zu können.
Im Internet stand 200-300g Algenkalk auf 10l Wasser...
Ich habe auf einen Liter umgerechnet und mit 25g angefangen und bei 2g auf 1l aufgehört weil der Ph-Wert stehts bei etwa 9 lag :evil:
Der Test wurde exakt durchgeführt, es muss also immernoch an der Dosierung liegen.

Jetzt habe ich gelesen "etwa 5g auf 5l Wasser".
Für heute habe ich keine Lust mehr zum austesten, was meint ihr wie ich Dosieren muss wenn ich den Ph-Wert von 5,2 auf ~7,5 aufbessern möchte?

Mi 20 Jun, 2012 8:23

Hallo,

wie ist denn dein Leitungswasser? wenn du kalkhaltiges hast, dann nimm doch dieses.
Algenkalk hebt den ph-Wert der Erde. Bin jetzt absolut darin kein Experte, aber kannst man das im Wasser so genau nachweisen? :-k Dafür müsste man doch eigentlich Substrat-/Bodenproben entnehmen oder? :-k .

Ich habe gerade einen Link gefunden, schau mal da:
http://www.engelstrompeten.de/wissen.html
vielleicht hilft dir das weiter.

Re: Algenkalk richtig anwenden

Mi 20 Jun, 2012 9:39

ExotenSammler hat geschrieben:Ich habe auf einen Liter umgerechnet und mit 25g angefangen und bei 2g auf 1l aufgehört weil der Ph-Wert stehts bei etwa 9 lag

Das ist kein Wunder, denn Regenwasser enthält sehr wenig Salze. Da bist du im Nu bei hohen pH-Werten. Das heißt aber nicht, dass sich dieser pH-Wert auch im Substrat ergibt, weil da einiges weggepuffert wird.

Mi 20 Jun, 2012 20:01

Hallo ExotenSammler,

mir ist die Dosierung -wie auch von Thea Langenberg angegeben- geläufig.... 1 Gramm Kalk pro Liter, maximal 2 Gramm. ( Natürlich gibt es in einigen "spezial Foren" auch so lustige Angaben wie 100 Gramm auf 10 Liter :roll: )
Zudem wartet man nach dem auflösen erstmal 24 Stunden, damit sich der überschüssige Kalk am Kannenboden ablagern kann. Mit dem Kalkwasser wird vorsichtig gegossen, ohne den Bodensatz auszugießen.

Eine PH Messung würde ich auch erst durchführen, wenn sich das überschüssige Kalk abgesetzt hat.


Ciao, DonnaLeon

Fr 22 Jun, 2012 17:03

Danke für die guten Tipps, habt mir sehr geholfen! :)

Ich habe gestern 1,3g Algenkalk in 1,5l Wasser gegeben,
heute hat das Regenwasser einen Ph-Wert von ~7 anstatt ~5,2 ohne Algenkalk.

Ich setze heute Abend direkt mal 15l Wasser an, damit ich nicht dauernd abwiegen und warten muss.
Antwort erstellen