Anmelden
Switch to full style
Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...

Worum geht es hier:

Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Antwort erstellen

Agave gekeimt - wie gehts weiter?

Sa 15 Okt, 2011 10:20



Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage. Ein Teil meiner Agave americana ssp. americana haben nach ein paar Tagen schön gekeimt und haben jetzt 2-3 cm lange Austriebe, die einfach auf der Erde liegen. Jetzt meine Frage: Wie gehts weiter? Was muss ich jetzt tun? Sind diese Austriebe Wurzeln oder nicht? Also müssen die in den Boden?

Danke für eure Antworten!

Bilder
Foto.JPG

Sa 15 Okt, 2011 18:11

Hallo stappa!

Wow das ist sehr beeindruckend. Wie hast du das denn geschafft? Ich habe meine schon eine ganze Zeit und sie sind einfach nie gekeimt. Wie lange hat die Keimung bei dir gedauert?
Und ich tippe mal auf wurzeln. Die wenigsten Pflanzen keimen mit dem Stiel zuerst.

=D

Sa 15 Okt, 2011 18:17

Ich hab die Samen 2 Tage in eine Thermoskanne mit lauwarmen Wasser eingelegt und dann am 3. Oktober in ein Mini-Gewächshaus auf reinem, feuchtem Kokohum ausgesät und leicht angedrückt. Nach 4 Tagen haben die ersten Samen schon ganz leicht gekeimt. Dann wurde es von Tag zu Tag mehr und auch diesen Austrieben konnte man beinahe schon beim Wachsen zuschauen. Ich habe sie täglich mit einem Wassersprüher ein bisschen angefeuchtet, so dass sie nicht austrocknen können. Alle 2 Tage wurden sie für ein paar Stunden gelüftet. Sie stehen am Fenster Richtung Norden direkt über der Heizung.

Meinst du wirklich, dass das die Wurzeln sind? Warum werden die dann so grün?

Fr 21 Okt, 2011 10:22

Die Wurzeln meiner Agaven sind mittlerweile schon einige Zentimeter lang. Jetzt hab ich das Problem, dass sich immer mehr Wurzeln ganz von allein von den Samen lösen. Was soll ich tun, damit ich nicht alles wegschmeißen kann?

Fr 21 Okt, 2011 16:22

In diesen kleinen Samen sind normalerweise sowieso nicht viel mehr Nährstoffe drin als in deiner Anzuchterde, sobald die Pflanzen einmal "geschlüpft" sind :)

Fr 21 Okt, 2011 16:49

Und das heißt? Soll ich andere Erde verwenden? Welche Mischungen wären gut?

Fr 21 Okt, 2011 22:25

merkwürdig, daß die ihre wurzeln nicht nach unten bohren. ich würde da erstmal nachhelfen und die dingerchen richtig rum einsetzen. aus samen kommt natürlich immer zuerst die wurzeln raus, und dann erst die keimblätter.

Di 01 Nov, 2011 18:09

So jetzt sind die meisten hinüber. 4 Stück haben überlebt, der Rest ist entweder zusammengefallen, abgebrochen oder geschimmelt. Jetzt hab ich die restlichen 4 einfach in Seramis gesetzt und alles andere weggeworfen. Bin mal gespannt, ob daraus noch was wird. Scheint ja sehr kompliziert in der Anzucht zu sein.

Grüße Stappa

Di 01 Nov, 2011 19:58

Mit Seramis bei Jungpflanzen, die nicht so viele Nährstoffe brauchen kannst du eigentlich nichts falsch machen *daumendrück*

Mi 02 Nov, 2011 9:27

Dankeschön Kokosnussdieb!

Ich werde dann mal berichten, ob es mit Seramis besser geklappt hat.

Do 03 Nov, 2011 16:19

Die Mission "Agave americana" ist abgeschlossen. Das Seramis hat den 4 Jungpflänzchen noch gar den Rest gegeben. Von Agaven aus Samen lass ich ab sofort die Finger weg. Ist nicht ganz einfach! Widme mich jetzt wieder meinen Palmensamen! Wesentlich einfacher, würde ich mal behaupten.

Sa 05 Nov, 2011 15:23

Ogott das tut mir leid :shock: :oops: für deine Pflänzchen aber bei mir hat es komischerweise geklappt. Hmm meine kerne sahen auch nicht ganz so aus wie deine. Vielleicht haben wir ja auch grundverschieden agaven-arten ](*,) obwohl meine eigentlich auch von einer agave americana abstammen. Hmm ich werde mal schauen was draus wird

Sa 05 Nov, 2011 18:21

Bei meiner handelt es sich um eine Agave americana ssp. americana. Gibt ja sehr viele verschiedene Arten der Agave americana. Nun ja, gekeimt sind sie sehr schnell, aber ebenso schnell wieder "untergegangen". So ist es nunmal!
Antwort erstellen