Adenium schrumpliger/weicher Caudex

 
Azubi
Avatar
Beiträge: 1
Dabei seit: 07 / 2019
Betreff:

Adenium schrumpliger/weicher Caudex

 · 
Gepostet: 05.07.2019 - 13:48 Uhr  ·  #1
Liebe Pflanzenfreunde,

soeben habe ich festgestellt, dass der Caudex der Adenium meiner Freundin weich und schrumplig ist. Angeblich hat sie ihn jeweils nur etwa alle 2 Wochen gegossen. Er steht auf einer Fensterbank (aussen am Fenster) in Südseite. Wir haben momentan sehr hohe sommerliche Temperaturen.

Ich habe die Pflanze ausgegraben, da ich vermute, dass sie zu viel Wasser bekommen hat und am verfaulen ist. Ich bin mir jedoch nicht ganz sicher bei meiner Analyse. Könnt ihr mir weiter helfen? Ist die Pflanze noch zu retten? Soll ich sie trocknen lassen oder gar Teile wegschneiden?

Man sieht wie eine Linie am Caudex. Oberhalb ist die Pflanze ganz hart, unterhalb weich und eher gelblich gefärbt. Ganz unten bei den Wurzeln ist der Caudex wieder härter.

Vielen Dank!
20190705_133953.jpg
20190705_133953.jpg (1.78 MB)
20190705_133953.jpg
20190705_133936.jpg
20190705_133936.jpg (1.56 MB)
20190705_133936.jpg
IMG-20190705-WA0000.jpeg
IMG-20190705-WA0000.jpeg (1.19 MB)
IMG-20190705-WA0000.jpeg
Hauptgärtner*in
Avatar
Beiträge: 274
Dabei seit: 05 / 2018

Blüten: 145
Betreff:

Re: Adenium schrumpliger/weicher Caudex

 · 
Gepostet: 05.07.2019 - 15:16 Uhr  ·  #2
Ich kann zwar nichts zur Sache sagen, jedoch hat der ebay Händler, der mir meine Pflanze verkauft hat extra eine Zettel dazu gepackt, man solle die Wüstenrose nicht in normale Erde pflanzen und stattdessen z.B. Orchideenerde nehmen. Bei meiner nutze ich Pinienrinde, die lässt viel Luft an die Wurzeln. Die Erde die deine Freundin verwendet hält das Wasser wohl zu lange. Der Topf sollte unten Wasserabzugslöcher haben.
Obergärtner*in
Avatar
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1170
Dabei seit: 06 / 2012

Blüten: 735
Betreff:

Re: Adenium schrumpliger/weicher Caudex

 · 
Gepostet: 08.07.2019 - 08:28 Uhr  ·  #3
Ich kann wohl auch nicht wirklich viel beitragen. Ich hatte gehofft das sich echte Experten melden. Meine sind ja noch recht klein das gelten die Regeln noch nicht.

Auf dem Bild sieht es mMn so aus als ob die Pflanze ehr am vertrocknen ist. Im Sommer und vor allem bei den vergangenen Temperaturen, brauchen die nämlich doch recht viel Wasser.
Andersherum verwundet mich dieer fast gerade Sterifen am Caudex wo das grüne in das beigfarbene übergeht.
Ist der Caudex denn nur weich und schrumpelig( dann mehr gießen, evt einige Stunden ins Wasser stellen) oder fühlt er sich matschig an? Dann würde nur wegschneiden helfen. Aber da wäre ja kaum was übrig.

Ich finde auch das für die Größe recht wenig Wurzeln da sind...

https://green-24.de/forum/post…um#p127437
Pflanzendoktor*in
Avatar
Herkunft: Schweizer Voralpenrand
Beiträge: 2597
Dabei seit: 03 / 2012

Blüten: 1640
Betreff:

Re: Adenium schrumpliger/weicher Caudex

 · 
Gepostet: 08.07.2019 - 09:44 Uhr  ·  #4
Hallo

«Recht wenig Wurzeln» ist noch masslos übertrieben. Ich habe mich beim Anblick des Bildes gefragt: «Wo sind die Wurzeln?» Die sind offensichtlich durch ungeeignetes Substrat komplett weggefault. Ob die Fäulnis auch im Caudex sitzt, kann ich aus Ermangelung an Adenium-Erfahrung nicht sicher sagen, da hilft tatsächlich vor allem Fühlen, würde auch ich meinen. Aber die Befürchtung mit der scharfen Abgrenzung zum beigen Teil ist bei mir gross.

Orchideenerde (grobe Rindenstücke) kann zwar durch die grobe Struktur grundsätzlich besser sein als irgendwelche Matschepampe, ist aber doch artfremd. Adenium sind absolut keine Waldbewohner.
https://i.pinimg.com/originals…c338be.jpg
Mineralisch mit wenig humosem Anteil (kein Torf) sollte das Substrat der Wahl sein.

LG
Vroni
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

Worum geht es hier?
Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun?
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.

Aus unserem Shop

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.