"Schattiges" Süd-Zimmer: Welche Pflanzen sind geei - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

"Schattiges" Süd-Zimmer: Welche Pflanzen sind geei

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo!

Ich hoffe, ich bin hier im richtigen Teil des Forums gelandet...

Ich suche passende Pflanzen für mein Wohn- und Schlafzimmer. Über die Suchfunktion bin ich leider nicht fündig geworden.

Mit Pflanzen habe ich leider kein sehr glückliches Händchen. Dennoch möchte ich einen neuen Anlauf in Sachen Wohnungsbegrünung starten.

Mein Schlaf- und Wohnzimmer haben große Südfenster. Im Wohnzimmer ist außerdem noch ein kleines Ostfenster. Durch einen weit vorstehenden Dachvorsprung scheint die hoch stehende Sonne im Sommer nie in das Südfenster. Sobald die Sonne tiefer steht, scheint sie jedoch den Großteil des Tages herein.
Gibt es Pflanzen, die solche Bedingungen mögen?

Außerdem würde ich gerne eine etwas größere Pflanze (ich hatte schon mal mit einem Drachenbaum geliebäugelt) auf den Boden stellen, dem Südfenster gegenüber. Der Platz wäre ca. 3,50 m vom Fenster entfernt, und dadurch, dass im Winter die Sonne reinscheint, würde sie die Pflanze dort erreichen.

Habt ihr ein paar Tipps für mich?
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6445
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragMi 06 Jul, 2011 19:46
In 3,50m Entfernung vom Fenster kannst Du im Prinzip gar keine Pflanze aufstellen. Es ist dort für Pflanzen einfach zu dunkel. Hast Du schon mal über ein Pflanzenlicht nachgedacht?


Auf der Fensterbank kannst Du im Prinzip sehr vieles stellen. Eine ganze Reihe von Pflanzen im Handel ist beispielsweise mit dem kryptischen Pflegehinweise "hell, aber keine direkte Sonne" versehen. Viele davon müßten mit Deiner Fensterbank zurechtkommen (aber nicht die empfindlicheren).

Standardpflanzen, die mit wechselnden Lichtverhältnissen zurechtkommen sollten, sind Grünlilien Bilder und Fotos zu Grünlilien bei Google. , Tradeskantien Bilder und Fotos zu Tradeskantien bei Google. (incl. Cyanotis Bilder und Fotos zu Cyanotis bei Google. ), Sansevierien Bilder und Fotos zu Sansevierien bei Google. , oder Zamioculcas zamiifolia Bilder und Fotos zu Zamioculcas zamiifolia bei Google. .
Wichtig wäre noch zu wissen, ob unter den Fenstern Heizkörper sind, und ob die im Winter (stark) laufen. Viele Pflanzen vertragen im Winter kein übermäßige Wärme und vor allem keine trockene Luft (da diese auch Schädlinge begünstigt). Andererseits ist es (bei undichten Fenstern oder schlecht isoliertem Fensterglas) auf Fensterbänken oft merklich kühler als im Raum, und einige Pflanzen vertrage weiderum das nicht, wenn es zu extreme Ausmaße annimmt. Sansevierien z. B. sterben langsam vor sich hin, wenn sie bei unter 15 Grad stehen müssen.
Rhipsalis Bilder und Fotos zu Rhipsalis bei Google. fielen mir noch ein, dann darf sie Luft aber nicht all zu trocken sein. Das gleiche gilt für Ludisia Bilder und Fotos zu Ludisia bei Google. oder viele Bromelien Bilder und Fotos zu Bromelien bei Google. . Auch eine Ananas könntest Du Dir aus einem Schopf anziehen, wenn Du regelmäßig mit etwas Wassernebel um Dich sprühst... :wink:


Grünlilien und Tradeskantien sind unkompliziert und überleben oft auch lange in den Töpfen, in denen man sie kauft. Viele andere Pflanzen sind anspruchsvoller, was die Balance zwischen gutem Wasserabzug einerseits und guter Versorgung mit Feuchtigkeit andererseits betrifft; da ist es oft angebracht, sie nach dem Kauf in ein geeignetes Substrat umzutopfen - sonst wundert man sich, warum sie zuhause nicht lange überleben.......
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 06 Jul, 2011 20:32
Schade, dabei würde sich eine Palme o.ä. dort optisch sehr gut machen. Eine Lampe möchte ich nicht extra aufstellen.

Ja, unter dem Südfenster befindet sich der Heizkörper. Der ist im Winter tagsüber nur minimal aufgedreht bzw. auf Frostschutz. Abends und am Wochenende heize ich moderat. Die Pflanzen regelmäßig zu besprühen wäre für mich kein Problem.

Ludisia finde ich hübsch. Sind die relativ pflegeleicht? Mit Orchideen habe ich gar keine Erfahrung.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6445
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragDo 07 Jul, 2011 0:29
Ich komme mit der Ludisia ganz gut zurecht, ohne daß sie sich jetzt zu einem Glanzstück auf der Fensterbank entwickeln würde...
Als Erdorchidee finde ich sie aber doch leichter zu pflegen als "normale" Orchideen.

Ich habe ein recht großes Gefäß etwas 4-5cm hoch mit Blähtongrus gefüllt (krieg' ich bei unserem Praktiker). Darauf steht das Pflanzgefäß (länglich, da sich die Rhizome der Pflanze vertikal ausbilden), in dem sich die Pflanze in einem geeigneten Substrat befindet, das nicht so schnell austrocknet, aber auch nicht vernäßt.

Beim Gießen mache ich dann auch den Blähtongrus ordentlich naß, so daß von dort Wasser verdunsten kann, und die Luftfeuchtigkeit um die Pflanze herum erhöht.

Ich weiß nicht, ob dieser Aufwand wirklich nötig ist. Ich hatte diese Konstruktion mal für eine ganz andere Pflanze eingeführt und benutze sie nun eben für die Ludisia weiter.



Was Deinen Wunsch-Palme-Standort betrifft: bei einem großen Südfenster beginnt absoluter "Voll-Schatten" bei etwa 2 bis 2,5 Metern Entfernung. Und Du mußt bei Dir realistischerweise das Vordach vor dem Fenster zu den 3,5 Metern mit dazurechnen. Das ist dann schon wirklich finstertes Nacht.
Du könntest es natürlich trotzdem probieren und was "Billiges" hinstellen, und beten, daß die Pflanze überlebt.
Mir fallen drei typische Schattenpalmen ein. Rhapis excelsa ist zu teuer für so ein "Experiment". Bleiben noch Howea forsteriana Bilder und Fotos zu Howea forsteriana bei Google. ("Kentia-Palme") und Chamaedorea elegans Bilder und Fotos zu Chamaedorea elegans bei Google. ("Bergpalme"); beide werden oft in Garten- und Baumärkten angeboten und sind recht preiswert. Chamaedorea elegans ist wohl anspruchsloser als die Howea was die Luftfeuchtigkeit betrifft.
Wenn Du so eine Palme kaufst, muß sie wahrscheinlich in einen größeren Topf mit einem besseren Substrat umgetopft werden. Nach dem Umtopfen solltest Du sie aber ein paar Wochen in Fensternähe stehen lassen, damit sie sich erholen und Energie tanken kann.
Du solltest auch darauf achten, daß die Pflanze beim Kauf einen kräftigen und gesunden Eindruck macht, damit sie an Deinem Standort möglichst lange überlebt.

Chamaedorea elegans wird häufig im "Tuff" verkauft. Da werden einfach sehr viele Samen in den Topf geschmissen und nach der Keimung nicht wieder getrennt. Man hat also sehr viele Palmen auf dichtem Raum, und mit der Zeit sterben die schwächeren ab. Du müßtest also lernen zu unterschieden, ob irgendetwas an dem Erscheinungsbild darauf schließen läßt, daß es der gesamten Pflanzenmannschaft dort zu dunkel ist, und sie evakuiert werden müssen; oder ob es nur eine einzelne Pflanze ist, die dem Konkurrenzdruck nicht mehr standhält.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 5715
Bilder: 2
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 10:24
Wohnort: Eberswalde, Urstromtal; USDA Zone 7
Blog: Blog lesen (131)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 34
Blüten: 340
BeitragDo 07 Jul, 2011 8:26
Hallöchen!

Um das "viele Bromelien" mal zu konkretisieren, würde ich Billbergia nutans Bilder und Fotos zu Billbergia nutans bei Google. empfehlen. Die so genannten "Nickenden Billbergien" sind sehr robust für die Zimmerhaltung, kommen auch mit weniger Luftfeuchte zurecht und bei ihnen muss auch nicht immer Wasser in der Zisterne stehen. Und dazu sind sie in ihrer Blüte recht hübsch :wink:

Wie sieht's denn eigentlich mit ein paar Dickblättern aus?
Ich denke da insbesondere an die Crassula Bilder und Fotos zu Crassula bei Google. -Arten, besser bekannt als "Geldbaum" oder "Pfennigbaum" oder einfach "Dickblatt".
Da musst du dann aber aufpassen, nicht so viel zu gießen, die schießen sonst in die Höhe.
Apropos, du kannst die hochgeschossenen Triebe natürlich auch abschneiden und mit den so entstandenen Steckis neue Pflanzen heranziehen.

Echeveria Bilder und Fotos zu Echeveria bei Google. wäre dann auch noch eine Idee von mir, aber die schießt auch öfters über sich selbst hinaus, wenn man zu großzügig mit dem Wässern ist. Mir schon oft passiert mit diesen Trockenliebhabern unter den Pflanzen. :oops:

Hmm... Palmen... :-k
Keine Palme in dem Sinne, erweckt aber vielleicht den Eindruck, es wäre eine, wäre Elefantenfuß Bilder und Fotos zu Elefantenfuß bei Google. . Der will auch nicht so viel Wasser.

(Das Hauptproblem bei solchen Pflanzen ist, glaub ich, bisher immer das zu reichliche Wässern gewesen.)

Auch palmenähnlich, sogar im Namen ist die Madagaskarpalme Bilder und Fotos zu Madagaskarpalme bei Google. . (Ist aber auch keine Palme in dem Sinne :-k )
Gut, ein bisschen sehr stachelig und deshalb vielleicht nicht jedermanns Sache, besonders dann nicht, wenn's ans Umtopfen geht :schwitzx: , aber dafür verträgt sie auch trockene Heizungsluft - zumindest wirde einem das immer angepriesen im Handel :roll:
Die möchte dann aber auch direkt ans Fenster. Sie hält es da genauso wie die anderen drei von mir vorher genannten Pflänzchen. :D

Und was wäre mit Yucca Bilder und Fotos zu Yucca bei Google. ?
Die wills ich aber auch vor einem Fenster entfalten können. Und wäre wieder so eine Pflanze, die fälschlich Palme genannt wird #-o

Gast, da keimt bei mir die Frage auf, ob du vielleicht einen Balkon oder so was besitzt. Bei einem Vordach, meine ich. Warum sollte das denn sonst da sein? :-s
Denn Yucca, Crassula und zahlreiche andere Pflanzen freuen sich im Sommerhalbjahr über Urlaub auf Balkonien 8)

So weit erst mal von mir

lg
Henrike
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2989
Registriert: Di 23 Dez, 2008 2:19
Blog: Blog lesen (9)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 07 Jul, 2011 8:44
für das fenster würde auch noch eine schusterpalme in frage kommen und einen kleinen drachenbaum, mi dem du ja eh schon geliebäugelt hast, könntest du da auch hin stellen.
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 07 Jul, 2011 19:03
Vielen Dank für die ganzen Anregungen. :)

Ja, ich habe einen sehr großen Balkon, wo schon seit dem Frühjahr eine Passionsblume, einige Lavendel und ein paar Kräuter überleben. (Ich bin ganz erstaunt, deshalb möchte ich es nun auch nochmal mit Zimmerpflanzen probieren. :D) Direkt vor der Hauswand ist im Sommer ca. ein halber Meter Schatten. Auf dem Rest des Balkons ist den ganzen Tag Sonne. Leider stürmt es hier häufig, so dass die Passionsblume schon einiges mitgemacht hat.

Meine Fensterbänke sind leider nicht besonders tief, weshalb sehr ausladende Pflanzen dort nicht genug Platz haben werden. Ich hatte schon mal überlegt, eine "Blumenbank" aufzustellen, aber die wäre ja dann direkt vor der Heizung, d.h. seitliche Wärme für die Pflanzen...

Einen Elefantenfuß und einen Grünlilien-Ableger habe ich heute von meiner Mutter geschenkt bekommen - sie meinte, die sollten ohne größere Probleme bei mir überleben. Gleich über der Erde ist der Elefantenfuß an einer Stelle aber ganz weiß... Hoffe mal, dass das nur Kalkablagerungen vom Gartencenter sind... :-k Wie oft möchte der denn Wasser?

Sukkulenten gefallen mir ganz gut. Bromelien auch - aber ist es nicht so, dass sie nur 1x blühen und dann absterben oder zumindest nur grün bleiben? *dummfrag*

Scrooge, die Palmenarten werde ich mir mal notieren und zuschlagen, wenn ich ein günstiges Exemplar entdecke.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6445
Registriert: Do 03 Jul, 2008 19:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragFr 08 Jul, 2011 1:46
Es gibt viele Bromelien, die mit immer neuen "Trichtern" einen ganzen Topf ausfüllen. Nur der Trichter, der blüht, stirbt ab. Leider sind im Handel meistens nur blühende und damit bereits "todgeweihte" Bromelien zu haben.

Die meisten Sukkulenten werden Dir im Sommer an dem Standort vergeilen, wenn es im Zimmer warm wird. Was funktionieren könnte, sit die Madagaskar-Palme, die GinkgoWolf erwähnt hat. Sie ist hübsch, billig, und pflegeleicht. Allerdings wäre das eine der Pflanzen, die man definitiv komplett aus dem Kaufsubstrat befreien und in neues Substrat setzen sollte.


Vorausgesetzt auf Deiner Fensterbank herrschen im Winter eher so 16-17 Grad, und die Temperaturen klettern selten mal Richtung 19, aber nicht höher [Schlafzimmer sind ja eher schwach beheizt], dann wäre so ein Südfenster allerdings ein gutes Winterquartier für eine Reihe der unempfindlicheren Sukkulenten (wenn man sie sehr selten und wenig gießt).
Diese müßten dann allerdings im Sommer auf dem Balkon stehen (nach Eingewöhnungsphase wegen Sonnenbrand).

Da kämen z. B. Kalanchoe thyrsiflora in Frage, Kalanchoe fedtschenkoi, oder evtl. Kalanchoe humilis und Kalanchoe pumila.
Diese Sukkulenten sollten aus vielerlei Gründen aus dem Kaufsubstrat in durchlässige, torffreie Mischungen verpflanzt werden.
Zuletzt geändert von Scrooge am Fr 08 Jul, 2011 9:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6674
Bilder: 12
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 23:02
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 08 Jul, 2011 7:13
Weder eine Crassula noch eine Echeveria oder ein Elefantenfuß würden sich dort auf Dauer wohlfühlen. :-k
Die möchten kühl, hell und trocken überwintert werden und im Sommer raus an die Luft :-k generell würde von Sukkulenten abraten.

Ginkowolf, die vergeilen übrigens nicht durch zuviel Wasser, sondern durch das Zusammenspiel aus Wärme und zuwenig Licht...da reicht dann normales Gießverhalten.

Wie wäre es mit der Monstera deliciosa Bilder und Fotos zu Monstera deliciosa bei Google. ? Die kommt mit Schatten wunderbar zurecht, ist wunderschön, pflegeleicht und unkompliziert :wink:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Mo 06 Jun, 2011 2:25
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Jul, 2011 4:34
Also für mich hört sich dein Südzimmer wie mein Nordfenster an:

Nahe am Fenster macht Passiflora sich da ganz gut (ich hab da die caerulea zu stehen, wächst und gedeiht),
außerdem Spathiphyllum (Einblatt), Syngonium, mit Monstera würd ichs auch mal probieren, Rex-Begonien sind auch ganz hübsch, genauso wie die verschiedensten Tradescantia-Arten (googel mal nach "blushing bride", "golden hill" etc.)....
Bromelien, (blühen meist einmal, kindeln aber dann, so dass du auf Dauer immer die bunten Hochblätter sehen wirst!) oder Epipremnum funktioniert auch noch. Von Tillandsien oder Kakteen lass die Finger....

Schusterpalme, Sanseviera, Zamioculcas und sogar Ficus pumila (feucht aber nicht nass halten!!!) hält sich weiter vom Fenster entfernt länger ganz gut, dauerhaft hilft eine Zusatzbeleuchtung aber ganz erheblich. Wir haben sogar Guzmanien, Vriesea, Rhipsalis und Aeschynanthus nur mit LED-Beleuchtung und Zeitschaltuhr zum Weiterwachsen verholfen...
Die einmaligen Anschaffungskosten halten die Stromkosten absolut in Grenzen, wobei du auf HochleistungsLED`s achten solltest...
Im Notfall tut es auch eine Aquariumbeleuchtung.....
Damit hättest du zumindest eine größere Auswahl an Zimmerpflanzen und zudem eine angenehme indirekte Beleuchtung fürs Wohnzimmer....

LG
Gabi
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 397
Registriert: Do 28 Apr, 2011 15:14
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Jul, 2011 6:35
Wie wäre es denn mit der Kentia-Palme oder einer Bergpalme (Chamaedorea elegans)? Sind doch beide für schattigere Plätzchen geeignet?
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Jul, 2011 8:31
Mensch, Black_Desire, du desillusionierst mich! :(
Also sollte ich den Elefantenfuß auf den Balkon umsiedeln und im Winter eher ins Schlafzimmer stellen?

@gestresst79, aber in mein Südfenster knallt ja ab Herbst bis zum Frühjahr die Sonne direkt rein, wenn sie scheint. Deshalb bin ich so zögerlich mit Pflanzen, die es schattig mögen.

Monstera hatte ich für mich eigentlich schon ausgeschlossen. Habe mal irgendwo gelesen, dass die so schnell wachsen. Für meine Fensterbank wäre sie sicherlich zu ausladend. Und mein Wunsch-Palmen-Platz ist wieder zu dunkel?

Kentia- oder Bergpalme wären vielleicht was. Heute ist mein Freund da, der hat ein größeres Auto als ich. Evtl schaue ich später mal im Gartencenter vorbei... :D

Die anderen, die zuletzt genannt wurden, muss ich erstmal googlen. :oops:
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Jul, 2011 9:05
Im neuen Aldi-Prospekt werden "Pflanzenraritäten" angepriesen:
http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/58_27716.htm

Worum handelt es sich dann da? Ist da vielleicht was für mich dabei?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 397
Registriert: Do 28 Apr, 2011 15:14
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Jul, 2011 9:59
Nee sieht ned so aus. Sowohl die Pachira als auch der Flaschenbaum, den ich da sehe, bevorzugen eher sonnige Standorte.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2989
Registriert: Di 23 Dez, 2008 2:19
Blog: Blog lesen (9)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 09 Jul, 2011 10:00
da kannst du dich auch mal durch lesen :wink: http://green-24.de/forum/ftopic70630.html
Nächste

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Welche 3 (Zimmer)Pflanzen sind das? gelöst von Toblerone, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

597

Di 07 Jan, 2014 0:18

von Toblerone Neuester Beitrag

... Welche Hibiskus Arten sind die besten fürs Zimmer? von Karin69, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 22 Antworten

1, 2

22

6617

Sa 04 Okt, 2008 19:14

von Jura Neuester Beitrag

Welche Pflanzen sind das? von Biggi_70, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 14 Antworten

14

3154

Fr 31 Aug, 2007 20:00

von Biggi_70 Neuester Beitrag

Welche Pflanzen sind das von Mathias1981, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 12 Antworten

12

5655

Sa 21 Jun, 2008 17:19

von Mathias1981 Neuester Beitrag

Welche Pflanzen sind das? von Aza(lea), aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2306

Di 22 Jul, 2008 7:45

von Yaksini Neuester Beitrag

Welche Pflanzen sind das????????? von Matz33, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 12 Antworten

12

2115

Mo 22 Sep, 2008 14:31

von Schnupp1987 Neuester Beitrag

Welche 2 Pflanzen sind das?? von Baumschupser, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1311

So 05 Apr, 2009 14:22

von vergissmeinicht1 Neuester Beitrag

Welche 3 Pflanzen sind das? von Linda, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

1629

Di 07 Apr, 2009 21:53

von Jule35 Neuester Beitrag

Welche Pflanzen sind das? von badvice, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1216

Mi 01 Jul, 2009 21:32

von badvice Neuester Beitrag

Welche 2 Pflanzen sind das? von speedking, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

1842

Mi 29 Jul, 2009 11:32

von Scrooge Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema "Schattiges" Süd-Zimmer: Welche Pflanzen sind geei - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu "Schattiges" Süd-Zimmer: Welche Pflanzen sind geei dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pflanzen im Preisvergleich noch billiger anbietet.