Anmelden
Switch to full style
Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...

Worum geht es hier:

Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Antwort erstellen

24h Licht?

Fr 20 Jul, 2007 19:02



Hi;
ich zücht zur Zeit ein paar Stecklinge an, nun frage ich mich:
Pflanzen haben zwar einen Tag-Nacht-Rhythmus, aber würde es nicht auch ohne gehn?
D.h. "intelligente" Lebensformen brauchen die Nacht bzw den Schlaf um neue Informationen zu verarbeiten etc aber Pflanzen sind meiner Meinung nach wenig mehr als biologische Maschinen, in die man Nährstoffe und Licht eingibt und Wachstum bzw Sauerstoff rauskommt.
Also: Welche Resultate hätte ich davon, die Stecklinge 24 Stunden am Tag mit Licht zu bestrahlen (Pflanzenlicht versteht sich) ?
Danke im Voraus

Fr 20 Jul, 2007 19:11

ist kein problem, wenn die wurzeln stark genug sind und die belüftung kein problem ist.. also pflanzen brauchen tagsüber (unter sonneneinstrahlung) co2 und das licht um zucker (glukose) zu produziern.. und die nachtphase braucht die pflanze um wasserreserven in die blätter zu bringen und sauerstoff um die abfallgase (unter anderem auch wieder co2 und andere) aus den blättern zu bekommen.. nach einer eingewöhnung ist das kein problem das pflanzen unter 24h wachsen.. hat allerdings auch nachteile!! viele bekommen einfach keine blüten oder es tritt verkrüppelter wuchs auf.. oder pflanzen wachsen einfach zu schnell zu groß oder sobald man die beleuchtungsphase reduziert fangen sie an zu blühen.. kommt ganz auf die pflanzen an.. und auch die beleuchtung will überlegt sein.. unter leuchtstoffröhren (nehm ich zur anzucht von meinen chili´s und kakteen) hat man doch gute resultate allerdings beleuchte ich nur zusätzlich nicht ausschließlich.. dann braucht man durchaus mehr leuchtkraft!!

Fr 20 Jul, 2007 19:39

:-k :-k :-k

Ich überlege immer....warum macht die Natur das dann so :wink:

Fr 20 Jul, 2007 19:57

Glaube allerdings auch, dass es nicht so sinnvoll ist, die Pflänzchen 24/7 mit Licht zu bescheinen.
Ich schließe mich da dezibl's Meinung an.
Ich hab meine auf der Fensterbank stehen (momentan leider weder Garten noch Balkon vorhanden) und sobald die Sonne schön scheint, stell ich sie auf die äußere Fensterbank, damit sie nicht nur Licht durch die Fensterscheibe bekommen. Also eingegangen ist mir noch nichts, sieht alles super aus. Und ich denk mal grade im Sommer sollte man dann lieber die Sonne nutzen als noch deine Stromrechnung zu belasten^^
LG

Fr 20 Jul, 2007 21:15

so schauts aus.. allerdings denke ich es schadet nie.. habs auch schon versucht chili jungpflanzen unter 24h licht wachsen zu lassen ging einwandfrei 2wochen lang.. dann fingen die probleme an.. und länger würd ich das auch den pflanzen nicht zumuten.. das nächste problem war, das die chilipflanzen im normalen sonnenlicht verbrannt sind weil sie das nicht gewohnt waren...
Antwort erstellen