20 Jahre alter Säulenkaktus - need help - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Online: 92  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

20 Jahre alter Säulenkaktus - need help

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Mo 05 Feb, 2018 19:06
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo zusammen,

ich habe einen tollen aber pflegebedürftigen Kaktus bekommen und als ich mich so durch das Netz auf der Suche nach Hilfe googelte, bin ich immer wieder hier gelandet. Jetzt habe ich mich auch registriert und hoffe, ihr helft mir, das Beste aus ihm raus zu holen :)

Kurz zu seiner Geschichte: er ist ca. 20 Jahre alt, nichtblühend, ohne Topf ca. 80 cm hoch, stand im Sommer draußen und im Winter im Keller, wurde regelmäßig umgetopft (Kakteenerde) und ist letztes Jahr gestürzt bzw. umgeknickt. Dabei ist ein Stück der nun kürzeren Säule abgebrochen und die andere ist wohl ein bisschen umgeknickt.

Was nun :?
Was ist es überhaupt für ein Kaktus?
Was mache ich am besten mit ihm? Muss ich teile rausschneiden, desinfizieren, oder sogar etwas runterschneiden?
Mir machen neben dem Allgemeinzustand diese Löcher ein wenig Sorgen, kann das ein Schädlingsbefall sein?

Ich würde danach in einen größeren Topf setzen und ihn besser stabilisieren, im Topf oben und unten eine Kieselschicht und in der Mitte nicht torfhaltige Erde bzw. etwas selbstgemischtes und paar Tage nicht gießen. Ist das richtig so?

Vielen Dank für eure Antworten,

liebe Grüße
Anna

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 42241
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 52
Blüten: 11342
hallo igelchen

herzlich willkommen :wink:

ich würde den köpfen und neu bewurzeln, meiner meinung nach hat alles andere keinen sinn :-k

viewtopic.php?t=33495&highlight=kaktus

braune-flecken-an-saeulenkaktus-t101914.html
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1214
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 10:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
Auweia , der sieht ja übel aus. Könnte ein Echinopsis sein, dann würden aber 20 Jahre nicht reichen.
Ich bin auch für köpfen, die kleinere Säule, oder das was noch davon übrig ist, kannst du direkt entsorgen, da gibts keine Rettung.

So weit ich das auf dem Bild sehe, ist der "Kopf" der anderen Säule in gutem Zustand. Ich würde das Messer an der "Tailie" ansetzen. Den Rest würde ich entsorgen.

Wie du danach vorgehen musst, kannst du in den links nachlesen die Rose geschickt hat.
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2595
Registriert: Mo 16 Nov, 2009 15:18
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: männlich
Renommee: 20
Blüten: 200
Hi,
ich halte das für einen Stenocereus thurberi. Die größere Säule sieht nicht schlecht aus, die kleinere hat gelitten. Schädlinge kann ich keine sehen, eher mechanische Verletzungen. Die scheinen aber verheilt, also ist Schnippeln "nur" Optik.
Azubi
Azubi
Beiträge: 2
Registriert: Mo 05 Feb, 2018 19:06
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
uh also ich bin ganz ehrlich, das würde mir echt wehtun ihn zu köpfen.... das wäre die wirklich allerletzte Option :?

ich habe mal die Vorschläge gegoogelt was es für einer sein könnte... Der Echinopsis scheint ja zu blühen (?) und es ist wirklich nicht leicht, ein Bild zu finden, wo er groß ist
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 136
Registriert: Do 02 Mär, 2017 21:39
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Rose23611 hat geschrieben:hallo igelchen

herzlich willkommen :wink:

ich würde den köpfen und neu bewurzeln, meiner meinung nach hat alles andere keinen sinn :-k

viewtopic.php?t=33495&highlight=kaktus

braune-flecken-an-saeulenkaktus-t101914.html


Tolle und lehrreiche Links, vielen Dank!
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1214
Bilder: 95
Registriert: Sa 22 Aug, 2009 10:41
Wohnort: Raum Augsburg
Blog: Blog lesen (8)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 1
Blüten: 5769
Hallo igelchen,
Es ist sicher eine grosse Überwindung an so einem grossen Kaktus das Messer anzusetzen. Aber auf lange Sicht hättest du wieder einen gesunden Kaktus.
Kakteen wurzeln recht gut.
Hab das zwar noch nicht an so einem grossen Teil gemacht. Aber an kleineren schon öfters.
Hat immer gut geklappt.
Du musst halt abwägen, möchtest du den so beschädigt mit diesen unschönen Stellen behalten oder wagst du den Schnitt und kannst dich über einen gesunden Kaktus erfreuen.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

10 Jahre alter Benjaminicus von thor, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

4923

So 08 Apr, 2007 20:51

von Grashüpfer Neuester Beitrag

15 Jahre alter Kakteendünger von lim.mat, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2290

Di 19 Jul, 2011 14:03

von bbbssx Neuester Beitrag

17 Jahre alter Apfelbaum, schneiden? von Rose23611, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 40 Antworten

1, 2, 3

40

41501

Mi 14 Sep, 2011 12:30

von Lisbeth78 Neuester Beitrag

7 Jahre alter Bergahorn ausgraben und umpflanzen von Christoph92, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 6 Antworten

6

5044

Mi 23 Okt, 2013 22:08

von Loony Moon Neuester Beitrag

20 Jahre alter Kirschbaum muss beschnitten werden von 8er-moni, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 13 Antworten

13

17561

Fr 01 Feb, 2008 19:17

von 8er-moni Neuester Beitrag

15 Jahre alter Gummibaum braucht eure Hilfe von philipp--93, aus dem Bereich New GREENeration mit 17 Antworten

1, 2

17

3837

Sa 29 Mär, 2008 17:29

von philipp--93 Neuester Beitrag

3-4 Jahre alter Zitronen"baum" - was nun? von Jesolo1990, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 8 Antworten

8

1057

Fr 22 Aug, 2014 19:20

von stevia-versteher Neuester Beitrag

Säulenkaktus von ElMene, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

804

Do 18 Jun, 2015 19:54

von ElMene Neuester Beitrag

säulenkaktus kaputt?? von julchen1989, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

1973

So 13 Jun, 2010 17:16

von Lilith Neuester Beitrag

Unbekannter Säulenkaktus von Gärtnerlehrling, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

3685

Mi 02 Jul, 2008 9:50

von Steger Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema 20 Jahre alter Säulenkaktus - need help - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu 20 Jahre alter Säulenkaktus - need help dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der saeulenkaktus im Preisvergleich noch billiger anbietet.
cron