2 Töpfe Ficus zusammen? Oder zwei Töpfe Bergpalmen? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflegen & Schneiden & Veredeln

2 Töpfe Ficus zusammen? Oder zwei Töpfe Bergpalmen?

Die richtige Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt, Veredelung ...
Worum geht es hier: Richtige Pflanzenpflege, schneiden und veredeln...
Die richtige Pflege von Pflanzen umfasst das Düngen (welcher Dünger und wie oft düngen), Schneiden (wie schneiden und wann wird geschnitten), Wässern (wieviel Wasser und wie oft gießen), Standort der Pflanze (wieviel Licht oder Schatten), Boden (welche Erde oder Substrate), Überwinterung (wie überwintern und bei welchen Temperaturen, winterharte oder nicht), Veredelung (welche Technik zum veredeln, okulieren, anplatten oder pfropfen).
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 122
Registriert: Sa 17 Jan, 2009 13:50
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo Ihr Lieben,

ich möchte im nächsten Monat die meisten meiner Pflanzen umtopfen.
Unter anderem habe ich zwei Töpfe kleinblättrigen Ficus, die jetzt jeweils ca 30 cm hoch sind. Sie sind in Töpfen mit 12er Durchmesser zu jeweils drei "Stämmen".
Nun meine Überlegung sie beide zusammenzupflanzen. Optisch stelle ich mir das gut vor, aber ist es auch gut für die Pflanzen und deren Wurzeln?
Ich möchte jeden Stamm einzeln stützen und nicht zu eng pflanzen, damit jeder Stamm die Möglichkeit hat, soviele Blätter zu bilden, wie er will.

Welche Topfbreite sollte ich denn dann nehmen?
Oder wären Pflanzschalen dann besser?


So etwas ähnliches habe ich auch mit meinen Bergpalmen vor. Da bei der einen nur noch drei Wedel mit ihren Stämmen (heißt das so?) "leben", würde ich diese auch gerne in den zweiten Topf mit einpflanzen. Die Größe ist fast identisch.
Wäre das ratsam?

Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht und kann mir da einen Tip geben?

Vielen Dank und liebe Grüße vom Einhorn
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2145
Registriert: Do 05 Jun, 2008 11:27
Wohnort: Fürth
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Feb, 2009 15:37
Willst Du so eine Art Wald machen? Dann geht das in Richtung Bonsai. Da kenn ich mich nicht mit aus. Wenn Du die Ficus-Stämme allerdings groß werden lassen möchtest, dann würd' ich es nicht machen.
i) wenn es mal bei einem Topf zu einem schlimmen Pflegefehler kommt, ist sonst alles hin
ii) die Wurzeln haben einfach mehr Platz, Erde, Nährstoffe etc. Die Pflanzen könne sich also besser entwickeln
iii) sie werden auch so recht groß, 2-3m sind locker drin. Das gibt dann auch einen ordentlichen Stammdurchmesser.
iv) wenn Due mehrere zusammenpflanzt, dann kann leicht der dominante sehr stark wachsen, bzw. an den Seiten, an denen andere stehen, kümmern sie schnell.
Wenn Du es doch machst, dann würd ich einen mehr breiten als tiefen Topf nehmen, etwas in Richtung Bonsai-Schale. Sonst wird das Erd-Volumen zu viel.
Und machst Du uns dann ein Foto :grfotos: ? :-#= .
LG
Ulli
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 150
Registriert: Mo 31 Dez, 2007 20:10
Wohnort: Eichsfeld
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 24 Feb, 2009 17:04
Hallo Einhorn,

bei den Bergpalmen sehe ich keinen Grund, sie nicht zusammenzupflanzen, sie haben nicht besonders viel Wurzelmasse und mehrere in einem breiteren Topf sehen auch gefalliger aus. In meinem stehen seit Jahren 4 Stämme zusammen, werde auch noch einen dazupflanzen, ungerade Zahlen an Stämmen wirken besser.
Die "Ficüsse" kannst du m. E. auch zusammen pflanzen. Oft werden sie ja auch geflochten mit 3 oder 4 Stämmen angeboten, die wachsen später zusammen sodaß es nur noch ein dicker Stamm ist. Ich würde auch einen breiteren Topf, 18/20 wählen.

Wenn du sie beim Schnitt in der Höhe staffelst sieht das sicher gut aus.

Sollte es ein Wäldchen werden, pflanzt man sie in Gruppen zusammen,1, 3, 5, 7, da wäre eine flachere ovale oder rechteckige Schale geeignet und wenn du die Erde unter den Gruppen unterschiedlich hoch machst, sieht es aus wie in der Natur, wobei auch in den Gruppen ein Baum ein höherer demonierender sein solle.

Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg bei Deiner Pflanzaktion.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 122
Registriert: Sa 17 Jan, 2009 13:50
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragVielen DankDo 26 Feb, 2009 13:14
Hallo Ihr Zwei,

vielen Dank für Eure Antworten.

Ich lass Euch wissen, was ich letztendlich gemacht habe.

Liebe Grüße vom Einhorn
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 739
Registriert: Sa 08 Sep, 2012 21:28
Wohnort: REcklinghausen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 30 Sep, 2012 20:04
Schade, das Thema ist nicht mehr weiterverfolgt worden. - Würde mich schon sehr interessieren, was daraus geworden ist, denn ich habe ähnliches im Sinn.
Dieser Mitbewohner von mir
ist einer von 3 "Ablegern", die ich inzwischen von der Mutterpflanze abgeschnitten habe, weil die jeweils die Zimmerdecke berührt hat. Da es mir immer zu leid tut, den Rückschnitt wegzutun, lasse ich die wurzeln und habe dann inzwischen 4 Töpfe mit je einer Pflanze in verschiedenen Größen. Die Mutterpflanze hat zwei unterchiedlich hohe Stämme und einer davon muss schon wieder abgeschnitten werden, um nicht krumm zu wachsen...
Jetzt ist mir die Idee gekommen, alle Stämme in einen Topf zu pflanzen und fand diesen Thread hier.
Soll ich das wohl machen? Und was macht Ihr mit Pflanzen, die die Zimmerhöhe erreicht haben?
:roll:
Bilder über 2 Töpfe Ficus zusammen? Oder zwei Töpfe Bergpalmen? von So 30 Sep, 2012 20:04 Uhr
DSCF0622 (566x800).jpg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 478
Registriert: Di 08 Mai, 2012 10:22
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 04 Okt, 2012 10:12
Es handelt sich um eine Cordyline-Art. Die kannst du wie einen Drachenbaum auch einfach zwischendurch kappen, dann verzweigt sie sich und wird schöner und buschiger.
Ich würde keine Stecklinge zusammentopfen. Die kriegst du ja nicht mehr auseinander, wenn sie bewurzelt sind!
Benutzeravatar
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 739
Registriert: Sa 08 Sep, 2012 21:28
Wohnort: REcklinghausen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 04 Okt, 2012 20:01
Schönen Dank, Leopard für Deine Antwort!
Die Pflanze auf dem Bild ist bereits ein abgeschnittener Ableger der Mutterpflanze. Die Mutterpflanze besteht aus zwei zusammenstehenden Pflanzen. Ich bekam sie geschenkt, als ihr Besitzer umzog. Sie sah nicht sehr gut aus, die Blattspitzen waren alle braun, die Stämmchen dünn und kraftlos, die Blätter ohne Glanz. Nachdem ich sie bei mir "eingebürgert" hatte, erholte sie sich gut, wuchs kräftig in die Höhe, entwickelte aber keine Seitentriebe. Je weiter die beiden Stämme in die Höhe gingen, desto kräftiger wurden die Stämme und größer die Blätter. Der untere "alte Teil" der Pflanze ist nach wie vor unansehnlich und stakst dünn aus dem Topf.
Abwechselnd haben die beiden dann meine Zimmerdecke erreicht - jetzt ist es wieder soweit. Dann habe ich den nächsten Ableger, wenn ich wieder abschneide. Denn beim Zurückschneiden kommt immer nur jeweils 1 Seitentrieb neu. Auch logisch, weil ja die Pflanze nicht mehr jung ist, oder?
Alle Ableger wachsen auch nur geradeaus nach oben, ohne Seitentrieb.
Diese Pflanzenart wächst also nicht wie ein Drachenbaum, wovon ich auch zwei habe und die nach rigorosem Rückschnitt jetzt wieder so schön sind wie als Jungpflanze.
Hilfe, ich werde von Cordylinen umzingelt! ](*,) :D

Zurück zu Pflegen & Schneiden & Veredeln

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Zwei Pflanzen gesucht: Bergpalmen & Buxus harlandii von Ben, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 6 Antworten

6

2880

So 13 Nov, 2011 16:41

von Ben Neuester Beitrag

Ficus zwei Arten von Läusen oder doch noch was anderes von HeiMer, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2625

So 02 Okt, 2011 10:36

von Peg01 Neuester Beitrag

Mammutbaum: zwei Pflanzen vereinen/zusammen wachsen lassen? von riverrunsgreen, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 4 Antworten

4

3577

So 02 Mai, 2010 10:33

von ChrisWest1 Neuester Beitrag

Betelpalme? Goldblattpalme? Oder beides zusammen? von Schnupp1987, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

5201

Fr 29 Feb, 2008 21:49

von Schnupp1987 Neuester Beitrag

zwei unbekannte-Ficus lyrata&Schefflera von Thizzy, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

2744

Di 23 Jun, 2009 11:44

von sentanza Neuester Beitrag

Zwei unbekannte Pflanzen, Olive und Ficus? Ja von Laubfröschli, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1183

Mi 25 Mai, 2011 20:54

von Laubfröschli Neuester Beitrag

Erfolgserlebnis bei Rettung von zwei Ficus benjamina von Jürgen67, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 2 Antworten

2

5337

Fr 27 Jul, 2012 7:22

von Jürgen67 Neuester Beitrag

Bergpalmen-Baby? von Santarello, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

2767

So 26 Aug, 2007 15:53

von Santarello Neuester Beitrag

Was ist denn das? Bergpalmen von ZiFron, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 15 Antworten

1, 2

15

2784

Mi 12 Jan, 2011 23:37

von angemeldeter Gast Neuester Beitrag

Erfahrung mit Bergpalmen von andreas f., aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 6 Antworten

6

1232

Di 22 Mär, 2011 21:09

von Shadowleon Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema 2 Töpfe Ficus zusammen? Oder zwei Töpfe Bergpalmen? - Pflegen & Schneiden & Veredeln - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu 2 Töpfe Ficus zusammen? Oder zwei Töpfe Bergpalmen? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der toepfe im Preisvergleich noch billiger anbietet.