Anmelden
Switch to full style
Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...

Worum geht es hier:

Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Antwort erstellen

2 Fragen zum Thema Dünger

Do 30 Aug, 2012 15:41



Hallo ihr Lieben!

Ich bin seit ca. 3 Jahren eine begeisterte Anzüchterin von Raritäten. Zugegebenermaßen habe ich bis dato aber keine grundlegende Erfahrung mit Pflanzen mitgebracht. Im Gegenteil. Früher habe ich meine Blumen überhaupt nicht gedüngt und dann irgendwann, wenn sie nicht mehr wollten, einfach weggeworfen. :-$ Nun habe ich aber meine Liebe zu den Pflanzen entdeckt. Insbesondere für die, die ich selbst "auf die Welt geholfen habe".

Und ja - seither ist Dünger ein Riesenthema für mich.
Und ich weiß, wie viel Schaden man anrichten kann, wenn man (1) gar nicht, (2) falsch oder (3) zuviel düngt.

Seitdem habe ich meine vor Ewigkeiten gekauften Pflanzen (Gummibaum, Ficus etc.) mit Compo Düngestäbchen gedüngt. Das wird auch so bleiben. Sie belohnen es mir mit reichem Wachstum und scheinen kein Problem zu haben.

Für meine "Babies" habe ich mir den Flüssig-Kübelpflanzendünger von Green 24 besorgt, da ich annehme, dass ihre Ansprüche ein wenig anders sind bzw. die Zusammensetzung von Kübelpflanzendünger besser passt. Und nun endlich meine beiden Fragen.

1. Ab welchem Alter düngt man eine Jungpflanze? Meine Karroo Akazien z. B. sind jetzt gut 3 Monate alt und etwa 15 cm hoch. Sind sie noch zu klein zum Düngen? Sie stehen bereits in Kübelpflanzenerde.

2. Ich habe mir den Compo Kübelpflanzendünger in Perlenform besorgt. Damit möchte ich mein sporadisches Dünge-Gießverhalten kompensieren (ich verzichte dann natürlich auf den Flüssigdünger). Nur sind die Mengenangaben auf der Packung für Balkonkästen angegeben. Wie kriege ich die beste Mengenangabe für normale 20 - 24 cm Töpfe raus? Benutzt vielleicht auch jemand diese Kügelchen?

Nur falls es wichtig ist: Mit dem Kübelpflanzuendünger dünge ich den Australischen Feuerradbaum, Gelbe Seidenakazie, Zitroneneukalyptus, Blaue Passionsblume und bald wohl auch die Karroo-Akazie. Bei der Mimos bin ich mir noch nicht sicher, ob, wie und wann ich sie düngen soll. Ist auch um die 3 Monate alt...

Danke schon mal im Voraus und weiterhin viel Spaß!
Sonja

Do 30 Aug, 2012 16:43

Hallo,

wenn ich meine Pflanzen in "normale" Erde (keine Anzuchtserde) getopft habe, warte ich ca. 4 Wochen bevor ich das erste Mal mit halber Konzentration dünge. Dadurch das in der Erde Dünger zugesetzt ist, l 4-5 Wochen warten, sonst hast du schnell überdüngt.

Für deine Pflanzen ist der Kübelpflanzendünger vollkommen in Ordnung. Den habe ich auch.
Aber nicht mehr im Winter düngen. Ich dünge so je nach Klima bis Anfang/Mitte Oktober.

Von Compo den Dünger benutze ich nicht. Mit den Kügelchen kann ich dir da nicht weiterhelfen, da besitze ich keine Erfahrungen.
Antwort erstellen