Wollläuse - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Wollläuse

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
OfflineChris1608
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragWollläuseSo 18 Sep, 2011 18:52
:shock: Brauch ganz dringend Hilfe !!!
Wohne seit Januar in einer anderen Villa ( in Alexandria / Ägypten ).Ich hatte auf einmal überall diese Eklig ringsum mit Mauernn Wollläuse.Der Garten ist ringsum mit Mauern,vor denen sehr alte Bäume und zwar Ficus Benjaminus ( Gummibaum mit kleinen Blättern ) stehen,Durchmesser 30 cm.
Da ist wohl der Ursprung des Übels,alles voll !!!
Seit der Entdeckung im Januar habe ich schon 3 mal mit BI 48 auf die Wurzeln gegossen...
Kommen immer wieder und habe sie nun auf allen anderen Bäumen,Pflantzen,Topfpflanzen.Der falsche Wein am Haus ist ebenfalls befallen :? was kannich denn machen :?: :?: :?:
Es geht mir alles kaputt :!: :!: :!: Das gefallene Laub verbrenne ich.Hier ist :!: das Klima heiss und etwas feucht,weil ich nahe am Wasser wohne,das begünstigt dieses Problem sicher noch.
Die angrenzenden Villen haben diese Bäume ebenfalls,wie es da mit den Wollläusen ist ,weiss ich nicht,die wohnen da nicht,keinen gesehen...
Bitte gebt mir ein paar Ratschläge....
Liebe Grüsse aus Ägypten von Chris
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 18 Sep, 2011 19:02
Hallo Chris, und Willkommen im Forum!
Wenn die Viecher sich auch in den anderen Gärten ausgebreitet haben, wird die Bekämpfung sehr schwer - normalerweise kann man die einzeln mit Wattestäbchen abmachen, aber wenn der Befall so schlimm ist, hilft nur die chemische Keule - das hast Du schon richtig gemacht. Das ist aber Bi58, oder?
Bayer Schädlingsfrei provado benutzen wir immer - das hilft gut und wirkt sehr lange und stinkt im Gegensatz zu Bi 58 nicht!
:oops: Du wohnst in meinem "Land der Träume!"
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 18 Sep, 2011 19:20
Hallo und ganz lieben Dank für so eine schnelle Antwort.
Hier gibt es nur das BI 48,,stinkt aber genau wie das in D.Was anderes gibts hiier leider nicht.
Den Leuten ist es egal,was auf den Bäumen ist !!!Habe viele exotische Pflanzen,alle sind am Eingehen.Dazu jede Menge Tiere,Schildkröten,Katzen,Hunde,Vög :( :( ,ach ist das eine Plage..el,für die das Gift so schädlich sein kann ,ach ist das eine Plage...
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1882
Bilder: 4
Registriert: Mi 16 Jun, 2010 13:57
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 18 Sep, 2011 19:26
Hallo Chris,
ich habe die Wollläuse bei meinen Orchideen mit dem
"Zierpflanzenspray" von Bayer erfolgreich bekämpft.

Ob es dieses Spray in Ägypten gibt, weiß ich natürlich nicht.

VG
rose45
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 18 Sep, 2011 19:38
Omanne,an Orchideen :!: Meine Bäume sind über 3 m hoch,dicht an dicht.
Dann muss ich wohl wieder BI 48 nehmen,aber wie oft noch...
Kaum haben die neu ausgetrieben,sind neue Viecher da,es ist zum junge Hunde kriegen...Hab aber ne Mieze mit 6 Kitten,heute ,am 11.September geboren :lol: damit kann ich dienen...
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 18 Sep, 2011 19:44
Chris, - hast Du Verbindungen nach Deutschland; Verwandte oder so -?
Kannste Dir nicht ein geeignetes Mittel schicken lassen?
Das Mittel, was ich Dir nannte, kann man aufsprühen oder/und gießen!
Kostet 25 g / 7,50 € etwa. Reicht für etwa 50 Liter Wasser (wird angemischt!).
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: So 18 Sep, 2011 19:44
Wohnort: Alexandria / Ägypten
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 18 Sep, 2011 19:56
Kam am 10.9. von meinem D Trip Zurück,wollte bei OBI BI 58 kaufen,gibts da nicht mehr..Meine Fam.wohnt in Forst ( polnische Grenze ),wo man abends die Bürgersteige hochklappt...
Was Spezielles findet man da leider nicht,also nicht,was man drindend braucht :!:
Habe in der Nähe ein Gartencenter (ha ha ),die haben mir BI48 gegeben, 1/2 Liter flaschen sind das,
3 mal Flaschen aufgebraucht,für was,frag ich mich... :|
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 18 Sep, 2011 20:17
Hey - schön, dass Du Dich angemeldet hast! \:D/
Die Wolläuse kannste auch mit dem Gartenschlauch abspritzen.
Nur - wenn die ganze Gegend verseucht ist (was ich vermute!) wird das nicht lange vorhalten;
die sind ruckzuck wieder da. :(
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 2981
Registriert: Do 10 Jan, 2008 10:36
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 18 Sep, 2011 21:03
Es gibt dort noch einen Tip, die Schmierseifen- Brühe: 150-300 gr. reine Schmierseife in 10 Liter heißem Wasser verrühren und etwas abkühlen lassen. Ungefähr 1/2 Liter Brennspiritus zugeben und nach dem Erkalten unverdünnt spritzen.
Der Spiritus entfernt das Wollgespinst. Es geht aber auch jede andere Alkoholverbindungen. Vielleicht bekommste die Zutaten dort. Wirkt leider nicht in der Erde.
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: So 18 Sep, 2011 19:44
Wohnort: Alexandria / Ägypten
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 19 Sep, 2011 0:00
Gartenschlach ist gut,hab ich auch schon probiert,wo fliegen die dann aber hin :?: :?: :?:
Wenn ich so einen voll besiedelten Zweig abbreche,regnets Wollläuschen - direkt zur nächsten Pflanze.Habe das mal mit einer Lupe untersucht,so ein < Wattebausch >hat sicher hundert ganz kleiner Tierchen,wenn ich die mit Feuerzeug verbrenne,wirds rot,wie Blut.Ist schon kurios,so kleine Viecher und soooo hartnäckig. :!: :-#=
Schmierseife gibts nicht,nur Pril oder waschpulver,hab alles versucht,was machbar ist,also BI 48.
Trotzdem Danke an euch,
Wünsche euch eine wundervolle Woche,lg Chris
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 19 Sep, 2011 0:03
:shock: Bin jetzt am Ende mit meinem Latein, wie man so schön sagt.....!
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5467
Bilder: 4
Registriert: Mo 30 Mär, 2009 12:34
Renommee: 3
Blüten: 30
BeitragMo 19 Sep, 2011 8:15
Hallo Chris,
du mußt bedenken, dass die Bäume vermutlich ein sehr weitreichendes Wurzelwerk haben. Da du "nah am Wasser" wohnst vermute ich, dass diese bis in das Grundwasser reichen und die Bäume sich daraus bedienen und nicht aus den Schichten nahe der Oberfläche.
Wenn du nun ein Mittel auf den Boden gießt, wird davon nur ein geringer Anteil von den wenigen oberflächennahen Wurzeln aufgenommen. In der Pflanze wird es stark verdünnt, da das meiste aufgenommene Wasser aus dem Untergrund stammt. Deshalb erreichst du auf den Pflanzen keine Wirkung.
Das ist der Unterschied zwischen ausgepflanzten Bäumen und Pflanzen in Kübelhaltung. Bei letzteren funktioniert eine Gießbehandlung in der Regel gut. Da bei freiwachsenden Pflanzen zum Erreichen einer Wirkung sehr große Mengen ausgebracht werden müssen (mit entsprechenden Verlusten die im Untergrund versickern) ist zumindest in Deutschland diese Anwendung verboten.
Dir bleibt also zur Bekämpfung nur eine Spritzbehandlung. Kann sein dass dein Bi48 wirkt, kann aber auch sein dass es in der Umgebung schon so oft angewandt wurde, dass die Tiere bereits nicht mehr oder nicht ausreichend drauf reagieren. Ansonsten wäre der Erwerb eines Mittels aus der Wirkstoffgruppe der Nicotinoide denkbar (Provado ist so eines, es gibt aber noch andere), da diese gut wirksam und etwas weniger umwelt- und anwendergiftig sind.
Spritzbehandlungen bei großen Bäumen sind ebenfalls problematisch, da sowohl der Anwender als auch die Umgebung durch abtriftendes Mittel gefährdet sind.
Verringern kannst du diese Nebenwirkungen, indem du die Bäume vor der Behandlung zurückschneidest, so dass insgesamt weniger Pflanzenmasse zu behandeln ist und durch das weniger dichte Laub die Befallsstellen auch besser zu erreichen sind.
Das hat natürlich nur dann einen gewissen Sinn, wenn nicht die gesamte Nachbarschaft bereits durchseucht ist und dein Garten von dort sofort wieder befallen wird. In diesem Fall solltest du deine Bäume sowieso eher klein halten, da du jährlich wirst bekämpfen müssen.
Ich weiss nicht, ob diese Läuse auch bei euch Eier legen oder lebende Junge bekommen. Falls es Eistadien gibt, wird die Behandlung im Abstand von 2 Wochen (?) wiederholt werden müssen.
Auch bei euch gibt es doch einen Jahreszeitenrhythmus, d. h. eine Zeit in der die Pflanzen verstärkt wachsen und Ruhezeiten (evtl. niederschlagsbedingt)? In dem Fall wäre eine Behandlung zu Beginn der Wachstumszeit günstig.
Wollläuse in südlichen Ländern sind noch mehr als bei uns keine geringe Herausforderung der einfach zu begegnen ist, sondern eine Aufgabe die langfristig anzugehen ist. Das wissen vor allem die Zitrus- und Maulbeerbauern.
Vielleicht kannst du einen Kontakt zu Leuten herstellen die vor Ort damit Erfahrung haben, denn von hier aus sind leider nur solche Grundsätzlichkeiten als Hilfe anzubieten.

Grüße H.-S.
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: So 18 Sep, 2011 19:44
Wohnort: Alexandria / Ägypten
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 19 Sep, 2011 21:06
[-o< Hallo H.-S. ,ganz lieben Dank für deine Zeit,mir diesen Roman zu schreiben...
Du hast in allem Recht,bin die einzige,die an Pflanzenschutz interessiert,ist !!!
Die Entsorgung der verseuchten Abfälle ist dan nächste Problem.Der Eigentümer meiner Ville wohnt in Cairo und hatte hier einen < Gärtner >,Mann von gut 85 Jahren,der kriegte die Order,diese Bäume zu stutzen,Der Abfall lagert noch heute 5 m von meinem Grundstück in der Strasse,einer Sackgasse . :xx: Eigendlich wollte ich mich hier nach tückischer Krankheit erholen,aber der Ärger überkommt mich stündlich. 4 Stunden habe ich heute alles abgespritzt mit Schlauch,anschliessend die Büsche darunter.Werde morgen mal Fotos machen,damit ihr einen Eindruck von dem Ausmass bekommt.
Selbst wenn die Bäume abgesägt werden,ist noch der selbe shit ringsrum.Denke diese Gummibäume sind hier Standart,sind überall und denke mal - uralt =D> :roll: ,Trotzdem weiss ich immer noch keine Lösung.Hier gibts nichts,weil keiner sowas kauft-keine Nachfrage,hab sogar schon an Fliegenspray gedacht....Ach ist das ein Elend... Schönen Abend,eine sorgenfreie Woche wünscht euch Lieben
Chris :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
Bilder über Wollläuse von Mo 19 Sep, 2011 21:06 Uhr
090.jpg
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 9437
Registriert: Di 29 Jan, 2008 18:23
Wohnort: Düsseldorf
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 19 Sep, 2011 21:17
:shock: Was für eine schöne Plumerienblüte hast Du da, Chris!
Ich wünsche Dir gute Erholung dort in Alexandria!!!!! :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: So 18 Sep, 2011 19:44
Wohnort: Alexandria / Ägypten
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 19 Sep, 2011 23:35
Mein Thema sind immer noch die ollen Wollläuse,die werden mir sicher ewig die Treue halten :-#= Die Blüte ist von einer Hindy - Indischer Jasmin,mit einem himmlichen Duft,unvergleichbar mit nichts,hab da ständig meine Nase drin...Die hat meine Laila mit ihrem Schwanz abgehauen.
Naja,Erholung ist weithergeholt,es könnte so schön sein...Habe vorher in einigen Oasen und in Luxor
gewohnt,in der trockenen Luft da,gabs diese Vicher nicht,in Sharm el Sheigk gabs die auch,glaube die
sind überall,wo die Luft feucht ist :-k Und hier wollte ich bleiben,von Anfang an,waren die Läuse mir treu,trotz aller chemischen Sachen,ich werde es mit Fliegenspray probieren,das ist auch ölig,hervor-
ragend übrigens geeignet für quitschende Türen,Scharnieren und so...
:) Gute Nacht :!:
Nächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Wollläuse von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

1834

Di 07 Okt, 2008 15:49

von Gast Neuester Beitrag

Was ist das???? Wollläuse von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 43 Antworten

1, 2, 3

43

10559

So 16 Okt, 2011 22:21

von pjurst_von_stein Neuester Beitrag

Wollläuse? von JeyPi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

2655

Do 15 Nov, 2012 11:28

von JeyPi Neuester Beitrag

Wollläuse an Orchideen von Cosmea, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 26 Antworten

1, 2

26

20956

Fr 07 Dez, 2007 8:39

von Irene Neuester Beitrag

Wollläuse-mein Tip von Tina F., aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

3108

Fr 21 Mär, 2008 11:16

von migell Neuester Beitrag

Wollläuse auf Strelizie von NEU, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 8 Antworten

8

5195

Do 15 Jan, 2009 0:33

von Cosmea Neuester Beitrag

Wollläuse am Elefantenfuß von Chaosina, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

13989

Mi 28 Nov, 2012 12:32

von only_eh Neuester Beitrag

Schmier- und Wollläuse von freshman9, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2741

Mo 09 Mär, 2009 21:40

von baki Neuester Beitrag

Wollläuse am Apfelbaum von momi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

13200

So 22 Mär, 2009 19:34

von tartan Neuester Beitrag

Wollläuse am Geldbaum von Pflanzenboy, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

2759

Do 02 Apr, 2009 7:37

von Mel Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Wollläuse - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Wollläuse dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der wolllaeuse im Preisvergleich noch billiger anbietet.