Welche Kakteen Sorten besitze ich + Welche Pflege? - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenbestimmung & Pflanzensuche

Welche Kakteen Sorten besitze ich + Welche Pflege?

Wie heißt meine Pflanze, Bestimmung von Pflanzen & Samen. Fotos einfach hochladen ...
Worum geht es hier: Pflanzen bestimmen? Wie heißt diese Pflanze? Bestimmung von Pflanzen ganz einfach...
Pflanzennamen werden in der Fachsprache oft aus dem Lateinischen abgewandelt oder abgeleitet und bezeichnen den Botanischen Namen. Der Botanische Name setzt sich aus Gattung, Art und Sorte zusammen. Die meisten Pflanzen besitzen auch einen Deutschen Namen, der sich teilweise aus der Lateinischen Übersetzung oder aus dem Volksmund aber auch aus den Eigenschaften einer Pflanze ergeben hat. Eine Bestimmung ist oft über Bilder von Blättern, Blüten, Früchten, Trieben oder Fotos gesamter Pflanzen am einfachsten.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: So 09 Mai, 2010 14:54
Wohnort: Würzburg
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

ich als fröhlicher Kakteensammler besitze schon seit einigen Jahren verschiedene Kakteensorten.
Bis jetzt sind sie immer immer sehr gut bei mir gewachen!
Aber um die ideale Pflege und überhaupt, um welche Art es sich bei meiner Sammlung handelt, habe ich
mir nie so große Gedanken gemacht.

Ich würde gerne wissen, wie denn die Sorten, die ich besitze heißen und wie die ideale Pflege für den jeweiligen Kakteen ist.

Bis jetzt hat nur ein Kakteen immer im Sommer herrlich rot geblüht. Das ist dieser, wo man auf dem Bild
jetzt auch 2 kleine rote Blüten oben an der Spitze sehen kann.

Was ist mit dem Rest? Bekommen diese vielleicht auch Blüten? In den vielen Jahren habe ich dies noch nie bei den anderen Kakteen beobachten können.

Vielen Dank für Antworten von Euch! =))













Zuletzt geändert von FlashEaz am Mi 20 Apr, 2011 17:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5783
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 117
Blüten: 30030
BeitragMi 20 Apr, 2011 0:45
Moin,

Ironie des Schicksals, drei Deiner Pflanzen sind keine Kakteen, es sind Wolfsmilch, Euphorbia. Das erste Bild zeigt eine Baum-Euphorbie. Zur Artbestimmung bin ich nicht der Richtige, ich kann Dir aber sagen, die wirst du wahrscheinlich nie blühend sehen, dazu muss sie sehr gross sein bzw. werden.
Das zweite zeigt die Kammform von Euphorbia lactea ´Variegata´, auch die wirst Du nie blühend sehen weil sie sowieso nie blüht.
Die dritte ist Euphorbia milii, der sogenannte Christusdorn, ein sehr fleissiger Blüher.
Die letzte Pflanze zeigt die gelbe Form von Echinopsis chamaecereus (oder Lobivia chamaecereus, Chamaecereus silvestrii usw.). Die könnte auch als kleine Pflanze blühen ist aber blühfaul. Um zu Blühen bräuchte sie aber eine recht kalte Überwinterung, was aber die Unterlage des gepfropften "Bananenkaktus" nicht abkann, denn der Unterlagen-Kaktus ist Hylocereus undatus, eine Verwandte der Königin der Nacht und wärmebedürftig.
Um Blüten zu sehen hast Du leider nicht gerade die Richtigen Pflanzen ausgesucht, Deine Pflanzen wirken mehr durch ihre Gestalt.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6384
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragMi 20 Apr, 2011 1:36
Hallo,

nachdem schon alles so schön bestimmt ist, ein paar grobe Angaben zur Pflege:

- Substrat (für das nächste Umtopfen): eine Mischung aus einer torffreien Erde und mineralischen Zuschlagsstoffen (feiner Aqaurienkies, Blähtonbruch, Lava, Bims, etc. - was so zu kriegen ist), etwa im Verhältnis 30:70 (siehe auch hier: http://green-24.de/forum/ftopic70037.html)
Falls diese noch nie passiert ist, beim Umtopfen bitte unbedingt den alten Torfballen rund um die Wurzeln und den Wurzelhals vorsichtig entfernen. (http://green-24.de/forum/ftopic36645.html)
Wichtig: Sukkulenten nach dem Umtopfen bitte mindestens zwei Wochen lang nicht gießen.


- Töpfe: unbedingt Blumentöpfe verwenden (d. h. Töpfe mit Loch), und diese idealerweise auf einen Untersetzer stellen, statt in einen Übertopf. Das verringert die Gefahr von Staunässe. Bei Übertöpfen muß man eben noch konsequenter nach dem Gießen kontrollieren [mit etwas zeitl. Abstand].
Unten in den Blumentopf sollte man eine Drainangeschicht aus ein paar cm Blähton einarbeiten.

- Pflege: alle Pflanzen so hell wie möglich stellen; im Sommer etwa alle zwei bis drei Wochen einmal durchdringend gießen (bis das Wasser wieder unten rauskommt). Erst wieder gießen, wenn das Substrat auch im Inneren gut trocken ist. Ab und zu ein wenig Dünger ins Wasser geben.
Die Methode mit dem "druchdringend Gießen" bitte nur anwenden, wenn die Pflanzen bereits in Substrat stehen, das gut durchlässig und weitgehend torffrei ist, so wie oben beschrieben. Sonst könnte es Probleme geben.


Im Winter nicht düngen und fast nicht gießen (beim Christusdorn sollte man es aber mit dem Nicht-Gießen nicht übertreiben, und ich vermute das gilt auch für den Hylocereus undatus Unterbau).
Auch im Winter sollen die Pflanzen hell stehen, aberbesser an einem eher lauwarmen Standort (17-19 Grad), nicht im vollbeheizten Zimmer. Auf Fensterbänken muß man aber umgekehrt mit einen guten Thermometer abklären, ob die Temperatur nicht deutlich kühler ist als im Raum selbst, und damit für die Pflanzen zu kalt.


Zur Baumeuphorbie: um das Wachstum einzubremsen sollte man der Pflanze Sommer wie Winter immer nur eine Wassermenge zur Verfügung stellen, die am unteren Ende dessen leigt, was sie braucht. Und am besten gar nicht düngen. (siehe www.euphorbia.de)
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 722
Registriert: Mi 09 Dez, 2009 15:04
Wohnort: Eppingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Apr, 2011 7:36
Hi FlashEaz

Als Blüh-Kakteen empfehle ich dir die Sorte Mammillaria. Die meisten dieser Art sind bei einer kalten und trockenen Überwinterung sehr zuverlässig.
Wenn kein Kakteenzüchter in deiner Nähe ist und wenn du nicht übers Internet bestellen möchtest oder auch erst einmal "ausprobieren" möchtest, empfehle ich dir den Baumarkt deines Vertrauens. Die haben als Kakteenauswahl meist nur Mammillaria. Bevor ich jetzt aber erschlagen werde, schreibe ich schnell und eindringlich, dass du diese Baumarkt-Kakteen dann ganz dringend enttorfen musst. Wie das geht, kannst du hier sogar als Bild-Doku lesen: http://green-24.de/forum/ftopic72476.ht ... fen#873151
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 484
Registriert: Do 30 Aug, 2007 14:17
Wohnort: Frankfurt/Main
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Apr, 2011 9:40
Noch was zur Bestimmung:

Die Baumeuphorbia müsste Euphorbia triangularis oder Euphorbia erythraeae sein

Euphorbia lactea 'Cristata', so ist mir die verbänderte Mutation bekannt...

Ein Wunder, dass die alle in den Übertöpfen überlebt haben, wie du sagst "seit Jahren". :roll: Zur Pflege hast du ja alles wissenswerte gesagt bekommen, dann man los...

Gruß
Horst
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: So 09 Mai, 2010 14:54
Wohnort: Würzburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Apr, 2011 10:26
Also bis auf den mit dem gelben Kopf habe ich alle schon seit dem ich ca. 12 Jahre alt bin. Und jetzt bin ich 21^^

Und bis jetzt haben sie alle bis jetzt noch keine Probleme gemacht. :)

Ich habe heute vor, mir ein neuen Kaktus zuzulegen, da ich heute sowieso zum Baumarkt müsste. =))

Könnt Ihr mir vielleicht irgend ein bestimmten Kaktus empfehlen, wo Ihr denkt, dass ein Baumarkt so einen im Sortiment haben könnte, durch Eigenerfahrung etc. ? Am besten einen, der so richtig schön Blühen kann, wenns geht, mit Bild, weil im Baumarkt nicht immer eine Artenbeschreibung bei steht.

Kann man Kakteen auch einfach nur in Seramis pflanzen? Ich habe gehört, dass viele sehr gute Erfahrungen damit haben haben. Weil ich könnte ja dann meine ganzen alle umpflanzen, da sie es
sowieso nötig haben denke ich mal. Das letzte mal wurden sie vor 3 Jahren umgetopft.

Viele Dank für die Antworten! =))
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: So 09 Mai, 2010 14:54
Wohnort: Würzburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Apr, 2011 10:33
Achja nochwas:

Ich habe noch so ein echten weihnachtskaktus, bzw. einen Osterkaktkus. Ich weis nicht, wie genau man das nennt, weil ich finde zwischen echter Weichnachtskaktus und Osterkaktus besteht kein Unterschied^^ Ist nur eine andere Blütenfarbe aber im Prinzip die selbe Pflanze^^

So nun zu dieser: Ich weis, so einer ist auch sehr Blühfreudig. Aber wie muss ich optimalerweise mit Ihm umgehen bzw. pflegen, dass er richtig schön das blühen anfängt?

Weil wenn er überall blüht, finde ich das richtig schön!^.^

Achja, meiner bekommt rosa-violette Blüten, einmal hat er bis jetzt bei mir gebelüht^^ Aber ich habe ihn auch erst seit Weihnachten ;)
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2172
Bilder: 5
Registriert: Di 18 Jan, 2011 0:34
Wohnort: Hessen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Apr, 2011 10:52
doch es gibt Unterschiede:

1. Blüte : Osterkaktus und Weihnachtskaktus

2. die Gattungen : Schlumbergera (WK) Hatiora (OK) es sind zwei Unterschiedliche Pflanzen die nur die Familie (Cactaceae) und die Kaktengruppe (Gliederkakten) gemeinsam haben

das sind die Gröbsten Unterscheidungs Merkmale

Pflege:

OK = http://osterkaktus.de/pflege/
WK= http://weih.nachtskaktus.de/pflege/


Änderungen:

Link hinter Text versteckt
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6384
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
BeitragMi 20 Apr, 2011 12:18
Ich kann Oster- und Weihnachtskakteen ehrlich gesagt auch nie so recht auseinanderhalten.... :oops:

Reines Seramis speichert m. M. nach für "normale" Kakteen zuviel und zulange Feuchtigkeit.



An Baumarktkakteen kann ich neben Mammillarien v. a. Rebutien empfehlen.


Wie Rebutien aussehen können, und wie sie blühen, siehst Du hier: KLICK


Übliche Mammillarien-Arten im Baumarktsortiment sind Mammillaria gracilis Bilder und Fotos zu Mammillaria gracilis bei Google. , Mammillaria elongata Bilder und Fotos zu Mammillaria elongata bei Google. , oder Mammillaria spinosissima Bilder und Fotos zu Mammillaria spinosissima bei Google. . Dabei kann man leider nicht erwarten, daß tatsächlich genaue Art-Namen an den Pflanzen stehen - ich habe sie nur genannt, daß Du ein Vorstellung davon bekommst, wie unterschiedlich die Arten aussehen können.


Bitte achte darauf, daß Du nicht versehentlich zu einem Kaktus greifst, an den der Händler Strohblumenblüten angeklebt oder angesteckt hat. So etwas ist erstens Unsinn, und zweitens ist es nichts anderes als beschädigte Ware.


Für die Pflege von Mammillarien und Rebutien gilt eigentlich dasselbe, was ich Dir oben schon geschrieben habe, mit dem Unterschied, daß diese kühl (bei ca. 5-12 Grad) überwintert werden sollten; und das bei gleichzeitig hellem Standort. Das ist in Wohnungen z. T. nur schwer zu verwirklichen. Die meisten Mammillarien und Rebutien, die in Baumärkten verkauft werden, sollten aber eigentlich auch bei Überwinterungen im 17/18 Grad-Bereich blühen.


Am 22. Mai (10-18 Uhr) ist Pflanzenbörse im Botanischen Garten in Würzburg (Eintritt 2,50). Dort werden auch Kakteen verkauft - und da kann man Dir sicher ein paar Tips zur Auswahl der geeigneten Arten geben.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: So 09 Mai, 2010 14:54
Wohnort: Würzburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 20 Apr, 2011 17:19
Wow, echt vielen Dank für diese umfangreiche und ausführliche Hilfe von Dir! =D>

Ich habe mir nun ein Sack mit Seramis gekauft und ein kleinen Kaktus, mit schönen Blüten. :)

Und Du hattest recht. Also wenn man es nicht wüsste, bzw. wenn Du es nicht erwähnt hättest, wäre mir glaub ich garnicht aufgefallen, dass der Obi Kakteenen besitzt, wo nur irgendwelche Sommerblüten aufgeklebt sind. Weil, das sieht man auf den ersten und sogar auf den 2. Blick garnicht. Er wenn man den Kaktus in die Hand nimmt, und mal genau unter die Blüte schaut, sieht man, dass die Blüten mit Heiskleber aufgeklebt worden sind! Nene, also wenn dann will ich schon was echtes.^^

Und den Kaktus, den ich mir heute gekauft habe, hat nur 1,79€ gekostet und es sind echte Blüten dran!=))

Ich habe jetzt alle meine Kakteenen in Seramis umgepflanzt. Gießen sollte man ja nicht nach dem umtopfen? Weil das habe ich auch nicht getan.

Ich hab nochmal eine Frage zum Düngen der Kakteenen. Unzwar enthält ja Seramis keine organischen Nährstoffe etc. d.H. man muss das mit regelmäßigem Düngen wieder ausgleichen.
Wie oft soll man denn die Kakteenen düngen? Und muss es zwingen Kakteenendünger sein oder kann es auch der Grünpflanzendünger von Compo sein, den ich noch Zuhause habe?


Hier auch nochmal ein Bild von dem Prachtexemplar: ;)


Anmerkung der Moderation: Beiträge wurden zusammengefügt. Editieren kann man seine eigenen Beiträge mit dem gelben Stift oben rechts.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: So 09 Mai, 2010 14:54
Wohnort: Würzburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 22 Apr, 2011 14:52
Ich bitte um eine Antwort von Euch. :(
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7870
Registriert: Sa 13 Sep, 2008 14:09
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 23 Apr, 2011 15:19
Ist ne Mammillaria Bilder und Fotos zu Mammillaria bei Google. , welche können die Spezialisten genauer bestimmen. :-
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: So 09 Mai, 2010 14:54
Wohnort: Würzburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 23 Apr, 2011 15:47
Danke^^ Aber eigentlich war meine Frage eher so auf das Düngen, nachdem man in Seramis umgepflanz hat gerichtet^^
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 722
Registriert: Mi 09 Dez, 2009 15:04
Wohnort: Eppingen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 23 Apr, 2011 16:07
Das ist eine Mammillaria backebergiana..eine sehr schöne..die habe ich auch und sie blüht regelmäßig, wenn man sie entsprechend pflegt. Aber das wurde schon ausgeführt..

Wieso hast du in pures Seramis gepflanzt? Seramis speichert doch so extrem Wasser...!? Hat scrooge nicht schon davon abgeraten? Hätte ich jedenfalls nicht gemacht.. vor allem auch deswegen nicht, weil die Würzelchen des Kaktus viel zu zart und klein sind, um mit den groben Seramiskörnern zurechtzukommen. Die können sich da nicht gescheit festhaken..besser (und wahrscheinlich auch kostengünstiger) wäre eine kleinere Körnung gewesen. Wenn man so sehr auf die roten Kügelchen steht, kann man ja welche untermischen :wink:

Kakteendünger würde ich dir schon empfehlen, da Kakteen nun einmal keine "normalen" Grünpflanzen sind- und du willst ja, dass dein Kaktus blüht. Mamm. sind aber so unkompliziert, dass die auch ohne Dünger (aber mit guter Pflege!) blühen.
Um sicher zu gehen, schaust du mal auf die N-K-P Zusammensetzung, die immer hinten auf der Düngeflasche drauf steht. Dann kannst du ja was Vergleichbares nehmen, wenn du keinen Kakteendünger willst.

Wie du in Seramis düngen musst, weiß ich nicht. Jedenfalls würde ich eher weniger als zu viel nehmen...das heißt: in nächster Zeit gar nicht düngen.

Bin mal echt gespannt, ob das mit dem Seramis hinhaut :-# Aber wenn du schon von Leuten gehört hast, die da gute Erfahrungen mit gemacht haben, kannst du ja auch mal die nach dem Düngeverhalten fragen :wink:
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: So 09 Mai, 2010 14:54
Wohnort: Würzburg
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 25 Apr, 2011 17:18
Ich habe gelesen, viele haben gute Erfahrung damit gemacht und haben es selber empfohlen. Ich werden meine Kakteen und Euphorbia nur schlückchenweise bewässern. Und am Sermarmis kann man ja gut beobachten ob das Substrat noch feucht oder schon trocken ist.
Nächste

Zurück zu Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Kakteen & Sukkulenten - Welche Sorten habt ihr ? von Buchsgärtner, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 40 Antworten

1, 2, 3

40

13653

Mi 07 Nov, 2007 7:30

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

Sukkulenten o. Kakteen, welche Sorten sind das? von Jimjau, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 13 Antworten

13

2486

Mi 14 Apr, 2010 0:11

von Plantsman Neuester Beitrag

Welche Kakteen hab ich und wie pflege ich sie richtig? von Greenapple98, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

1187

Mi 20 Jun, 2012 15:53

von Greenapple98 Neuester Beitrag

Welche Pflanzenarten besitze ich? von NeoVii, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 13 Antworten

13

2465

Mo 13 Okt, 2008 10:59

von NeoVii Neuester Beitrag

Sempervivum - welche Sorten? von knuddelkaninchen, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

778

Mo 16 Apr, 2012 21:37

von knuddelkaninchen Neuester Beitrag

Knickpflanzen als Sichtschutz - welche Sorten von Charlie, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 14 Antworten

14

10159

Di 28 Aug, 2007 10:44

von Rose23611 Neuester Beitrag

Nussbaum - welche Sorten sind gut? von cybelle2, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 17 Antworten

1, 2

17

16089

So 29 Apr, 2007 17:29

von dnalor Neuester Beitrag

Thujen alte Sorten - welche? von laudi, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

3632

Sa 24 Nov, 2007 15:44

von laudi Neuester Beitrag

Kaktus und Leuchterblume, welche Sorten? von nightmare, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

2044

So 21 Jun, 2009 8:43

von nightmare Neuester Beitrag

Nashi Birnen: Welche Sorten von schlappi2, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

2486

Di 07 Feb, 2012 10:28

von dnalor Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Welche Kakteen Sorten besitze ich + Welche Pflege? - Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Welche Kakteen Sorten besitze ich + Welche Pflege? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der welche im Preisvergleich noch billiger anbietet.