Was hast meine Ufopflanze (pilea peperomioides)? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Was hast meine Ufopflanze (pilea peperomioides)?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: Fr 25 Aug, 2017 18:41
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0


Hilfe!

Ich habe vor ca. einem Jahr eine kleine Ufopflanze bekommen. Zu dem Zeitpunkt war sie schön saftig grün und hatte lange Stängel. Nichts deutete auf eine Krankheit hin.
Das hat sich in meinem Besitz allerdings schnell geändert: die unteren Blätter werden gelb-braun und fallen ab bzw. hänge so lose dran, dass man sie abziehen kann. Anfangs dachte ich es sei normal, doch leider ist mittlerweile bis oben hin fast alles abgefallen und es kommt nur wenig "Nachschub" an neuen Blättern.
Ich habe die Erde feucht gehalten, so ca. alle 3-4 Tage ein bisschen gegossen, später dann mit größeren Abständen. Gedüngt habe ich nie, weil ich gelesen habe dass man das im ersten Jahr nicht macht. Der Stängel ist lang geworden und die Pflanze hat auch Ableger hervorgebracht die selbst ganz gut aussehen so weit ich das beurteilen kann. Irgendwas muss ich doch richtig gemacht haben? Aber wo liegt das Problem?

Während des Sommers hat sie besonders viel verloren, da habe ich sie vom Fenster weg gestellt. Könnte es etwa nur daran gelegen haben? Das Problem, bestand ja leider nicht nur währenddessen. Habe jetzt gerade mal umgetopft. Hoffe ihr könnte mir helfen!
Ist sie überhaupt noch zu retten?

Viele Grüße

edit: was man da im weißen Blumentopf sieht ist ein abgefallenes und verwelktes Blatt. Habe es hineingelegt,damit ihr es sehen könnt.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 5851
Bilder: 5
Registriert: Mi 15 Jul, 2009 0:54
Wohnort: Machdeburch
Renommee: 119
Blüten: 30050
Moin,

mit der Pflanze hatte ich mich bisher nicht näher beschäftigt. Aber um sie jetzt mal besser kennen zu lernen, hab ich mir mal ihren natürlichen Lebensraum angesehen.
Die "Flora of China" sagt, sie wächst auf feuchten Felsen an schattigen Stellen im Wald von Südwest-Sichuan und West-Yunnan in China auf 1500 - 3000 m über dem Meeresspiegel.
"Feuchte Felsen" bedeutet, sie darf zwar nie richtig austrocknen, das Wasser fliesst aber auch schnell wieder ab. Die Wurzeln von Pflanzen, die sich auf derartige Standort spezialisiert haben, sind oft sehr fein. Hier im botanischen Garten pflegen wir solche Pflanzen in sehr durchlässigem, aber humosem Substrat in Schalen. Die Orchideenerde dieses Herstellers ist dafür sehr gut geeignet.
Der Topf Deiner Pflanze hat eine ungünstige Tiefe und die Erde darin wird bei zu viel Giessen viel zu feucht für die feinen Wurzeln. Ein Anzeichen dafür ist auch die gelbliche Färbung der oberen Blätter, die, soweit ich es erkennen kann, einen Eisenmangel zeigen. Dieser tritt bei Nässeschäden der Wurzeln oft auf.
Die Höhenlage ihrer Verbreitung sagt mir, dass sie möglicherweise keine sehr gute Zimmerpflanze ist. Es ist ihr in der Wohnung, vor allem im Winter, zu warm und lufttrocken.

Hier mal ein kurzer Abriss der Pflege übers Jahr gesehen wie ich es aus den mir zugänglichen Daten interpretiere:
Bewässerung im Frühjahr mäßig trocken, im Sommer feucht, im Herbst mäßig feucht und im Winter trocken. Dabei sollte aber, vor allem im Winterhalbjahr, sehr oft übersprüht werden.
Sie kann möglicherweise, bei trockenem Stand, einige Minusgrade aushalten. Deshalb sollte sie im Winterhalbjahr im kältesten Raum stehen, den man ihr bieten kann. Ein frostfreier Wintergarten wäre sicher ideal. Im Sommer stellt man sie dann an eine schattige Stelle ins Freie.

Für mich ist es eine Kombination aus zu feuchter, zu feiner Erde (Hauptgrund) und dem möglicherweise nicht idealen Standort in der Wohnung.

Hoffentlich konnte ich Dir ein wenig helfen........ und ich hab auch wieder was dazugelernt. Danke.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

wie heißt meine pflanze? ufopflanze - Pilea peperomioides von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

1251

So 02 Mai, 2010 17:04

von Elfensusi Neuester Beitrag

Wie heißt meine Pflanze? - Pilea peperomioides - Ufopflanze von Elfi1998, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

511

Do 15 Aug, 2013 22:23

von Elfi1998 Neuester Beitrag

Wer bin ich? Pilea peperomioides - Ufopflanze von Zilli, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1480

Do 09 Dez, 2010 13:59

von Zilli Neuester Beitrag

Was bin ich?- Ufopflanze (pilea peperomioides) von sandyk, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1354

Do 07 Jul, 2011 21:28

von sandyk Neuester Beitrag

Was bin ich? Pilea peperomioides - Ufopflanze von punsai, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

1234

So 29 Jan, 2012 10:46

von punsai Neuester Beitrag

Wer bin ich? Pilea peperomioides - Ufopflanze von mickl089, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

1376

Mi 25 Apr, 2012 13:09

von Peg01 Neuester Beitrag

Wie heisst sie?-Ufopflanze (Pilea peperomioides) von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1341

Fr 19 Okt, 2007 21:35

von knupsel Neuester Beitrag

exotisch??? - Ufopflanze - Pilea peperomioides von Volker, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

735

Di 30 Dez, 2014 15:45

von Volker Neuester Beitrag

was ist das für eine pflanze? Ufopflanze-Pilea peperomoides von rabbit in a hat, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 11 Antworten

11

1396

Mi 19 Sep, 2007 13:32

von Chiva Neuester Beitrag

Schöne Unbekannte-Ufopflanze! Pilea peperomioides von Magic Morning, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

1245

Fr 02 Mai, 2008 17:10

von Magic Morning Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Was hast meine Ufopflanze (pilea peperomioides)? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Was hast meine Ufopflanze (pilea peperomioides)? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der pilea im Preisvergleich noch billiger anbietet.