Dieffenbachia macht schlapp - brauche eure Hilfe! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Dieffenbachia macht schlapp - brauche eure Hilfe!

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 815
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 33
Blüten: 330
Hi,

bei den ersten Bildern waren noch alle Triebe grün und prall, jetzt sind sie aber teilweise bräunlich und knitterig geworden. Ihr Zustand hat sich also leider verschlechtert. Ich glaube nicht, dass sie sich jetzt noch erholen kann.
Ich würde Stecklinge aus den gesunden Teilen schneiden und so vorgehen, wie matucana schrieb.
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 19 Mai, 2018 0:12
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ahhh ok, also du meinst, jeden der 8 Triebe ab der Wurzel nach 15 cm abschneiden (mit der Gartenschere? Schräg oder gerade?) und dann diese kurzen Stücke mit Wurzeln in neue Orchideenerde einpflanzen?
Wie tief pflanzt man sie dann ein? Also wieviel sollte von den 15 cm noch aus der Erde herausragen?
Dann sterzen sie sozusagen alle mehr oder weniger senkrecht aus der Erde heraus und würden dann langsam wieder neue Triebe mit Blättern bilden?

Das sind alles sehr stümperhafte Fragen, aber ich würde gerne eine Lösung finden - weil nach 8 Jahren hat die Dieffenbachia solch ein trauriges Ende, wie sie jetzt gerade aussieht, nicht verdient.. :-(
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 815
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 33
Blüten: 330
Schau, dass du einigermaßen gerade Stücke bekommst, wo genau vom Trieb die Stücke stammen, ist egal. Wichtig ist, dass die Stücke noch kräftig und grün sind. Braun und faltig ist schon am Sterben.

15cm ist die Länge des Stecklings und ein Richtwert, sie können auch ein bisschen kürzer oder länger sein. Wichtig ist, dass mehrere Blatt"knoten" in der und über der Erde sind, damit genug Platz für neue Wurzeln und neue Triebe da ist. Ich persönlich stecke Stecklinge, egal welcher Art, ungefähr Halbe/Halbe in die Erde. Schräg/gerade... hm. Ich schneide immer gerade, aber es gibt bestimmt auch supergute Gründe für schräges Anschneiden. Ich nehme ein scharfes Messer.
Achte darauf, dass immer das Ende in der Erde steckt, das an deiner Pflanze auch Richtung Wurzeln gezeigt hat. Nicht "Oben" und "Unten" verwechseln.

Ja genau, sieht dann aus wie ein Stöckchenwald.

Durchsichtige Tüte drüber, falls du kein Minigewächshaus hast.
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 19 Mai, 2018 0:12
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ach, danke für die ausführlichen Antworten :))

Also werde ich einfach schauen, welche Teile der Triebe noch am besten verwendbar sind - unabhängig davon, ob die Wurzel dabei ist oder nicht..?

Und dann gieß ich es etwas an, stelle den Topf wie beim wässern in ca ein paar mm Wasser und gebe beispielsweise einen Gefrierbeutel drüber.
Muss das dann normal gegossen werden oder einfach wenn der Wasserspiegel weg ist, wieder etwas nachfüllen?
Die Tüte lasse ich unten etwas offen wegen des Sauerstoffs oder?

Kann ich alle „Stöckchen“ in einen Topf pflanzen? Welchen Durchmesser würdest du dafür in etwa dann wählen?
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 815
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 33
Blüten: 330
Gerne :)

Ich würde echte Stecklinge machen, ohne Wurzeln. Denn dass die Triebe jetzt mittendrin weggammeln spricht meiner Meinung nach dafür, dass etwas mit den Wurzeln nicht stimmt.
Deshalb auch: alte Erde samt Wurzelstock wegwerfen.

Vergessen: lass die Steckies nach dem Schnitt ein paar Stunden lang antrocknen, damit die Schnittkanten nicht mehr frisch sind, wenn sie mit Erde in Kontakt kommen.
Und Vorsicht beim Schneiden, Dieffenbachien sind giftig.

Das Wässern mit der gefüllten Unterschale nur machen, wenn du wirklich grobkörniges Substrat hast, also tatsächlich Rindenstückchen. Ist das Substrat fein, würde ich nur vorsichtig angießen und dann erst wieder gießen, wenn sich die ersten Triebe zeigen. Sonst wird das Substrat schnell wieder zu nass. Man kann Dieff. zwar auch im Wasserglas bewurzeln, aber in Wasser pur ist es etwas anderes als in dauernasser Erde. Dauernasse Erde gammelt irgendwann. Rindenstückchen dagegen sind sehr grobkörnig und werden daher gut durchlüftet, die jungen Wurzeln vergammeln dadurch auch dann nicht, wenn der Topf in wenigen Zentimetern Wasser steht.
Die Tüte sorgt dafür, dass kaum Wasser verdunstet, daher muss auch praktisch kein neues Wasser zugeführt werden. Die Triebe sollten nicht an die Tüte stoßen. Einzweimal am Tag für ein paar Minuten lüften. Du kannst sie unten ein bisschen offen lassen, schadet nicht. Die Luft sollte aber durch die Tüte feucht gehalten werden, deshalb lass die Öffnung nicht zu groß.

Anzahl pro Topf... ja, ähm. Keine Ahnung :D Ich würde drei bis vier für den Topf nehmen, den du da hast, aber ich bin auch ein Fan von lockeren Pflanzungen. Und eigentlich sind Dieff.-Stämmchen dicker und brauchen mehr Platz als deine. Deshalb würde ich nicht alle in diesen Topf pflanzen. Vielleicht zwei dieser Töpfe mit 3-5 Stecklingen und den Rest im Wasserglas?


Edit: Hab eine Anleitung gefunden: how-to-stecklingsvermehrung-schefflera-dieffenbachia-t54235.html
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 19 Mai, 2018 0:12
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ahhh ok, also Orchideenerde ist sozusagen groberes Substrat, verstehe :)
Kann man es auch mit normaler Blumenerde versuchen oder würdest du tatsächlich lieber direkt zu Substrat raten?

Danke für den Link - werde ich mir gleich mal anschauen und morgen dann alles in Angriff nehmen..

Ich hoffe, damit tue ich ihr zumindest noch etwas gutes - scheue mich schon etwas davor, die Triebe zu zerschneiden... aber geht ja eh kein Weg dran vorbei :(
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 815
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 33
Blüten: 330
Ja, durch das Gammeln der Triebe bleibt dir zur Rettung nur noch das Schneiden von Stecklingen :(

Najaaaaa, ich selbst hab alle meine Zimmerpflanzen in stinknormaler Blumenerde (wobei ich keine extremen Sukkulenten wie Kakteen oder Phalaenopsis habe) und direkt in Übertöpfen ohne Wasserabzugslöcher. Aber das erfordert mehr Fingerspitzengefühl beim Gießen als wenn du spezielle Substrate verwendest, die auch mal einen Gießfehler verzeihen. Je gröber das Material, desto schwieriger ist ein Übergießen. Dieff. sind sehr viel leichter zu ertränken als auszutrocknen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 19 Mai, 2018 0:12
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ok und bezüglich neuer Wurzeln gibt es da auch kein Problem? Also dass sie sich in Substrat nicht so gut verzweigen und festwurzeln können wie in normaler Erde oder so?

Und nur ganz grob: wie lange dauert es im Optimalfall bis sich aus den Stecklingen wieder etwas entwickelt? Ein paar Wochen oder doch länger?
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 815
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 33
Blüten: 330
Da muss ich passen, es ist zu lange her, dass ich meine Dieffenbachien abgeschafft habe, weil pflanzenfressende Tiere einzogen. Mehr als ein paar Wochen würde ich aber nicht erwarten.

Zum Substrat - wie gesagt, ich habe alles (und hatte auch meine Dieffenbachien) in normaler Erde. Ich weiß nicht, wie sie sich in grobem Substrat machen wird.
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 19 Mai, 2018 0:12
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke für Deine Hilfe - ich schau, was raus kommt :-)
Vorherige

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Hilfe, meine Aloe Vera macht schlapp! von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 18 Antworten

1, 2

18

24677

Sa 15 Mai, 2010 17:21

von Gast Neuester Beitrag

Dieffenbachia -> Ich brauche Hilfe! von GrünesParadies, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

10106

Mi 04 Mär, 2009 18:33

von GrünesParadies Neuester Beitrag

Ich brauche eure Hilfe.... von Tibuchina111, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 13 Antworten

13

2384

Mi 23 Mai, 2007 8:17

von Lylala Neuester Beitrag

Ich brauche eure HILFE von Nator, aus dem Bereich New GREENeration mit 6 Antworten

6

1537

Fr 25 Apr, 2008 23:15

von Comtessa Neuester Beitrag

brauche eure hilfe! von Bluesurfer72, aus dem Bereich Aus aller Welt & Off Topic mit 5 Antworten

5

1831

So 18 Mai, 2008 8:57

von Kevin33 Neuester Beitrag

Brauche Eure Hilfe... von Canica, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

1737

Mi 05 Aug, 2009 20:28

von Canica Neuester Beitrag

ich brauche eure Hilfe von Cerifera, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 7 Antworten

7

4798

Sa 24 Apr, 2010 9:10

von Indigogirl Neuester Beitrag

Ich brauche mal eure Hilfe von Pre, aus dem Bereich New GREENeration mit 1 Antworten

1

1391

So 08 Aug, 2010 12:14

von Achle Neuester Beitrag

Brauche Eure Hilfe von Gerda007, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 23 Antworten

1, 2

23

3741

Sa 29 Okt, 2011 11:29

von stefanie-reptile Neuester Beitrag

Ich brauche mal Eure Hilfe von Lorraine, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1583

Sa 09 Jun, 2012 18:03

von Lapismuc Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Beachte auch zum Thema Dieffenbachia macht schlapp - brauche eure Hilfe! - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Dieffenbachia macht schlapp - brauche eure Hilfe! dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der hilfe im Preisvergleich noch billiger anbietet.