Tulpenbaum/Liriodendron tulipifera aus Samen od. Stecklingen - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Tulpenbaum/Liriodendron tulipifera aus Samen od. Stecklingen

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 297
Registriert: Di 14 Mai, 2013 10:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 14 Jun, 2013 21:31
Hi Jessi,

Also ich habe einen Liriodendron tulipifera Tulpenbaum. Der kommt aus Nordamerika.
ich habe meine noch im Kühlschrank. Dauert also noch etwas mit der Keimung ;) Berichte wenn sich was tut

Deiner sieht ja richtig gut aus :) ist der Winterhart der afrikanische????

Liebe Grüße
Eva
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 297
Registriert: Di 14 Mai, 2013 10:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 14 Sep, 2013 11:05
Hallo Zusammen,

ich habe Mitte Mai ja den Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera) ausgesät. Nach einer Kältepause im Kühlschrank und einiger Zeit warten sieht es nun doch jetzt tatsächlich danach aus das einer keimt \:D/
wie ich finde zu einer ziemlich ungünstigen Zeit.
Dachte ja nicht das es so lange dauert. Hätte ich das gewusst hätte ich im Herbst gesät so das er im Frühjahr keimt und nen Sommer zum wachsen hat.
Wie stehen jetzt die Chancen??? Und wie am besten überwintern???
Sehe es schon kommen muss mir wohl doch ein Zusatzlicht kaufen
sobald mehr zu sehen ist (ist noch sehr klein) werden Bilder folgen
Und ja an alle die Erfolg mit dem Tulpenbaum hatten wie sehen die bei euch jetzt aus???
Gibt es was bei der Aufzucht zu beachten??
Wann habt ihr pikiert??

Liebe Grüße Orri
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Aug, 2013 0:41
Wohnort: Westlich von Minden
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 1
Blüten: 10
Ich habe jetzt mehrfach "Samen" vom Tulpenbaum gekauf und versucht was zu ziehen wurde alles nix.

Jetzt habe ich noch mal das Bild von Mel´s Samen 2007 gesehen....und ich sage das wird auch nix/ bzw das ist bestimmt nix geworden. Da verkaufen welche ohne Ahnung die Schwebblätter oder in Mells Fall die Spitzen der Schwebblätter als Sammen. Der Samen sitzt an den Schwebblättern und ist mehr oder weniger Rund.
Ich habe Hier noch ne ganze Tüte Schwebblätter liegen ohne einen Sammenkorn dran.
Auflösung wie die aussehen sollten habe Ich hier bekommen.

http://forum.planten.de/index.php/topic,45727.0.html

Ist schon ziemlicher Müll wenn man so verarscht wird.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 272
Registriert: So 22 Sep, 2013 19:14
Wohnort: Bremen, 12 m ü. NN, USDA 7b
Blog: Blog lesen (2)
Geschlecht: männlich
Renommee: 6
Blüten: 60
Moin Totto,
für diesen Beitrag hast du dir ein Bier verdient, mindestens! Auch das Timing war perfekt, denn ich habe vor ein paar Wochen etliche Fruchtstände von diesem Baum gesammelt. Bisher dachte ich, die Samen wären in der Basis der Schwebblätter eingeschlossen, und somit wäre auch mein Aussaatversuch zum Scheitern verurteilt gewesen. Dank deines Beitrags habe ich aber nochmal genauer hingeschaut und tatsächlich einige wenige Samen entdeckt, die mir vorher nicht aufgefallen waren. Besten Dank! Meine Vermutung ist übrigens, daß man von vielen Verkäufern der Samen nicht vorsätzlich verarscht wird, sondern daß sie es einfach nicht besser wissen, zumal man kaum Fotos der Samen finden kann.
Gruß,
Markus
Bilder über Tulpenbaum/Liriodendron tulipifera aus Samen od. Stecklingen von Mo 25 Nov, 2013 13:07 Uhr
IMG_2642 kl.jpg
gesammelte Fruchtstände
IMG_2637 kl.jpg
Samen Liriodendron
IMG_2640 kl.jpg
Samen Liriodendron 2
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Aug, 2013 0:41
Wohnort: Westlich von Minden
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 1
Blüten: 10
Weserpirat hat geschrieben:Moin Totto,
für diesen Beitrag hast du dir ein Bier verdient, mindestens! Auch das Timing war perfekt,
Bier währe ja ganz nett, ...
Bier lässt sich so schlecht verschicken, ein Gezapftes wird ganz schwierrig....
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 272
Registriert: So 22 Sep, 2013 19:14
Wohnort: Bremen, 12 m ü. NN, USDA 7b
Blog: Blog lesen (2)
Geschlecht: männlich
Renommee: 6
Blüten: 60
Habe inzwischen herausgefunden, daß die Samen üblicherweise schon IN den Flügelfrüchten (engl. samara) lokalisiert sind. Somit ist es eigentlich nicht falsch, diese als Samen zu verkaufen. Allerdings scheint es so zu sein, daß der Anteil fertiler Samen gering ist und irgendwo um die 10 % liegen soll (wobei auch Abweichungen nach unten nicht ausgeschlossen sind). Diese Angabe bezieht sich aber auf Bäume am natürlichen Standort in Nordamerika, und ich weiß nicht, ob ein Baum in Mitteleuropa nicht noch viel seltener fruchtbare Samen produziert. Möglicherweise funktioniert hier die Bestäubung durch Insekten nicht oder schlecht.
Soviel dazu, aber nun bleibt noch die Frage offen, was es für "Körner" sind, die sich außerhalb der Früchte, also an oder zwischen den Flügeln befinden. Im Netz konnte ich nichts dazu finden, aber von ihrer Existenz habe ich mich ja selbst überzeugt. Habe sie nun ausgesät, um herauszufinden, ob es sich dabei auch um keimfähige Samen handelt. Unabhängig davon plane ich eine Aussaat der gesammelten Flügel - und zwar in rauhen Mengen. Vielleicht enthält einer (oder besser zwei, Gruß an Totto!) unter hunderten ja einen Samen.
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 297
Registriert: Di 14 Mai, 2013 10:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Melde mich mal wieder zurück um zu berichten was aus meinen Samen so geworden ist.
Ich hatte tatsächlich das Glück das zwei Samen gekeimt sind.
Das leider im Herbst und ich hatte schon bedenken dass das nichts mehr werden kann wie bringe ich blos einen so kleinen Keimling über den Winter. Im Winter haben die beiden dann auch alle Blätter verloren sie hatten nur je drei Blätter. Und da hab ich die Hoffnung schon fast aufgegeben dacht das wird eh nichts mehr. Da Stand dann nur noch zwei traurige kleine Stengel.
Umso größer war die Freude als ich sah das einer der beiden tatsächlich wieder Blätter bildete und auch beim zweiten sieht es jetzt so aus als ob er wieder Blätter bekommt \:D/
Hier mal ein Aktuelles Bild
Sobald beide wieder Blätter haben werde ich umtopfen ;)
Eva
Bilder über Tulpenbaum/Liriodendron tulipifera aus Samen od. Stecklingen von So 04 Mai, 2014 16:50 Uhr
65e3f703.xl.jpg
79ec12ab.xl.jpg
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Aug, 2013 0:41
Wohnort: Westlich von Minden
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 1
Blüten: 10
Orri hat geschrieben:Melde mich mal wieder zurück um zu berichten was aus meinen Samen so geworden ist.
Ich hatte tatsächlich das Glück das zwei Samen gekeimt sind.

Super, aus wie vielen Samen?
Habe auch nach dem letzten Beitrag vom Weserpirat alle meine "Samen" (ca. 100) in die Erde gebracht, weder da rührt sich was, noch in den alten Samen vom letzten Jahr......nix. Die Samen stammen aus verscheidenen Quellen.

Habe mit fest vorgenommen die Töpfe mindestens ein Jahr nicht anzurühren. Sind jetzt gast alle im Gemüsebett eingebettet. Vielleicht brauche se ja zwei Winter :?
Benutzeravatar
Hauptgärtnerin
Hauptgärtnerin
Beiträge: 297
Registriert: Di 14 Mai, 2013 10:55
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hi Totto

Also ich hatte nur ca 10 Samen hab mir 2 Päckchen gekauft und da waren je 5 Samen drin
Vielleicht auch 11 oder 12 Samen meist machen sie eins oder 2 Samen ja mehr rein in die Packung.
Darum habe ich ja gar nicht mehr mit einer Keimung gerechnet umso größer war die Freude als sie gekeimt haben und vorallem den Winter doch so gut überstanden haben ;)
Vielleicht hatte ich einfach nur Glück oder eine gute Samenqualität das weis ich nicht.
Ich drücke dir die Daumen das es bei dir auch klappt.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Aug, 2013 0:41
Wohnort: Westlich von Minden
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 1
Blüten: 10
vonki hat geschrieben:Da liegt nun aber mein Problem, wie macht man so was, wie bekomme ich einen Steckling? Ist so was überhaupt machbar, wäre über eine Antwort sehr dankbar und erfreut.
Grüße von vonki
Da vonki ja nur einen Beitrag geschrieben hat gehe ich nicht davon aus das er sich meldet.
Hat den schon mal einer einen Steckling von einem Tulpenbaum genommen und wenn ja, wann und wie angezogen.
Ich habe mir bei E-Bay nach dem ganzen Frust mit den Samen einen gekauft gehabt. Der ist jetzt schon in den Wald gewandert.
Leider hat der eine Doppelspitze und somit keinen schönen Stamm. Da geteilte Jungpflanzen zumeist von den anderen Überwachsen werden wollte ich den jetzt wohl noch mal in Form schneiden. Also die eine Spitze kappen. Spitzen sind jetzt so ca. 1,2 m und 1 m hoch.
Somit könnte ich versuchen die kleinere der Spitze als Steckling zu nutzen......Wann schneidet man die am Besten. Vor dem Laub. Also jetzt?
In Boden oder in Wasser stecken.....einer schon mal so was gemacht ?
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22179
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 67
Blüten: 50175
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Aug, 2013 0:41
Wohnort: Westlich von Minden
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 1
Blüten: 10
Nein.....aber Erfolge hat er auch nicht aufgezeigt...schade.
Hattest du es den nicht mal mit Radieschensamen probiert? post1279767.html#p1279767
Kannst ja da antworten. Habe das mal aus dem von dir verlinkten Beitrag gezogen.

tartan hat geschrieben:Hallo Tulpi II,
da ich davon ausgehe, dass du eine Magnolie vermehren willst (Tulpenbaum hat auch Liriodendron tulipifera als deutschen Namen :mrgreen: ), würde ich dir empfehlen, Stecklinge in Erde zu ziehen.
Die Methode in Wasser ist nicht so erfolgreich.
Die Stecklinge sollten ein Blattpaar besitzen (also sehr kurz) und in nährstoffarme Erde gebracht werden (am einfachsten ist es, sich Substrat aus Torf und Sand zu mischen). Dadurch regst du das Wurzelwachstum an (es müssen Wurzeln gebildet werden, um den Stecki zu versorgen).
Perfekt wäre , wenn du denn zu bewurzelnden Teil vorher in z.B. Wurzelfix tippst (Wurzelhormon), regt zusätzlich die Wurzelbildung an.
Das Substrat immer leicht feucht halten und halbschattig hinstellen.
Das wäre mein Tipp. (Machen Baumschuler so :D )
LG


Das ist wohl dann mit Blättern, also im Sommer. Wollte das eigentlich vor dem Safttrieb beginnen. Damit der kleine Baum von dem ich die zweite Spitze abtrennen will dann noch nicht so geschädigt wird....
Siehe auch meinen Beitrag zuvor.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 197
Bilder: 16
Registriert: Sa 24 Aug, 2013 0:41
Wohnort: Westlich von Minden
Blog: Blog lesen (1)
Renommee: 1
Blüten: 10
Weserpirat hat geschrieben:Besten Dank! Meine Vermutung ist übrigens, daß man von vielen Verkäufern der Samen nicht vorsätzlich verarscht wird, sondern daß sie es einfach nicht besser wissen, zumal man kaum Fotos der Samen finden kann.
Gruß,
Markus

Und, hast du eine Unterschied bemerkt welche Flügel nun Pflanzen erzeugen ?
Vorherige

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Bonsai aus Samen oder aus Stecklingen? von kevin-weidner, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

2638

So 13 Mai, 2007 22:05

von kevin-weidner Neuester Beitrag

Viiiiele kleine Samen - wohin mit den Stecklingen?? von Biofreak, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 36 Antworten

1, 2, 3

36

6257

Do 28 Feb, 2013 12:47

von Rose23611 Neuester Beitrag

Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera) von Mel, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 26 Antworten

1, 2

26

9154

Di 15 Jul, 2008 9:09

von Mel Neuester Beitrag

Liriodendron tulipifera - Tulpenbaum von 8er-moni, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

15595

Mi 08 Aug, 2007 14:31

von 8er-moni Neuester Beitrag

Liriodendron tulipifera - Tulpenbaum von Canica, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

2811

Sa 23 Jan, 2010 16:36

von Canica Neuester Beitrag

Was ist das? Tulpenbaum -Liriodendron tulipifera von Zimmerbotaniker, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

1174

Di 17 Jul, 2012 17:01

von zauberwald Neuester Beitrag

Tulpenbaum Liriodendron tulipifera Anzucht von Daniel150, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 1 Antworten

1

1360

Mo 25 Feb, 2013 18:02

von Mara23 Neuester Beitrag

Fruchtbestimmung-Tulpenbaum, Liriodendron tulipifera . von Kruemelkoenig, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 2 Antworten

2

210

Mo 03 Apr, 2017 17:31

von Kruemelkoenig Neuester Beitrag

Welcher Baum ist das? Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera) von Blümchenjunkie, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 2 Antworten

2

2632

So 27 Jun, 2010 19:11

von Blümchenjunkie Neuester Beitrag

Tulpenbaum-Liriodendron tulipifera blüht nicht von bittersüßernachtschatten, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

3270

Di 22 Feb, 2011 22:33

von bittersüßernachtschatten Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Tulpenbaum/Liriodendron tulipifera aus Samen od. Stecklingen - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Tulpenbaum/Liriodendron tulipifera aus Samen od. Stecklingen dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der stecklingen im Preisvergleich noch billiger anbietet.