Trauermücken erfrieren? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Trauermücken erfrieren?

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 286
Registriert: Mo 13 Apr, 2009 10:22
Wohnort: Bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragTrauermücken erfrieren?Di 18 Jan, 2011 13:51
Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem in einen Blumentopf etwas Erde nachgefüllt (die lieben Katzen haben alles ausgebuddelt :-#= ).

Nun kommen aus dieser Erde Massen an Trauermücken raus. Ich denke nun, dass die in der neuen Erde drin waren (zumindest die Larven).

Die Erde möchte ich ungern entsorgen. Was denkt ihr, kann ich den Sack Erde vielleicht einfach auf den Balkon stellen und die Tierchen (Larven) sterben, wenns Minusgrade hat?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1120
Bilder: 37
Registriert: Di 13 Jan, 2009 21:13
Wohnort: im schönen OWL, aber ursprünglich aus dem Sachsenlande ;-)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 18 Jan, 2011 14:39
Hallo Verena,
ich glaube nicht, daß es reicht und Du alle Larven erwischen wirst, wenn Du Dein Substrat bei den nächsten Minusgraden auf den Balkon rausstellst. Es sei denn, er herrschen arktische Temperaturen :wink: Erhitze die Erde besser in der Mikrowelle oder im Backofen, das wäre sicherer. Noch sicherer: entsorge den Sack!
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2172
Bilder: 5
Registriert: Mo 17 Jan, 2011 23:34
Wohnort: Hessen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragVersuchs mal mit NematodenDi 18 Jan, 2011 15:01
Hallo versuche doch mal Nach dem Pflanzen mit SF Nematoden die Parasitieren die Larven und Rotten sie dadurch aus , gegen die Erwachsenen Tiere Kannst du Gelb Klebe Tafeln ein setzen. In der Regel ist dies eine auf dauer effektivere Methode als einmaliges einfrieren oder Erhitzen (außerdem Trocknet die erde beim erhitzen so stark aus das es je nach art ziemlich lang dauert es wieder einigermaßen feucht zu kriegen nicht zu vergessen ist auch das hoch erhitzen auch nützliche Organismen in der Erde abtötet wodurch die Qualität der Erde Leidet)

http://www.neudorff.de/en/pflanzenpfleg ... toden.html
OfflineGast 1
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 18 Jan, 2011 15:35
Hallo,
die Insekten sterben nicht so schnell wie man glaubt.
Interessant wird es erst unter -16°C und das nicht nur für eine Nacht.

Ich würde die Erde wegwerfen.
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1553
Registriert: Fr 15 Okt, 2010 19:35
Wohnort: Aargau Schweiz USDA 7b
Renommee: 3
Blüten: 30
BeitragDi 18 Jan, 2011 15:52
hallo,
ich hab auch schon trauermücken eingefroren...
pflege einige vogelspinnen, die sehr viel erde im terrarium haben. manchmal wimmelt es darin von trauermücken. dazu nehm ich die spinne raus, stell das terrarium z.b. im winter nach draussen bis die erde ganz durchgefroren ist... so eine schockfrostbehandlung haben die tierchen (larven) noch nie überlebt.
also denke ich, dass es bei dir genauso klappt.
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 133
Bilder: 6
Registriert: Sa 14 Aug, 2010 18:45
Wohnort: In der Eifel
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 18 Jan, 2011 16:34
lass doch die Mücken einfach bei der Spinne das regelt sich ihrgendwann bestimmt von allein :-#=
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 18 Jan, 2011 17:47
Entweder man tut die feuchte Erde in den Backofen bei 100°C ca 1 Stunde ( das wird etwas müffeln) aber die Larven sind am Ende den Weg allen Fleisches gegangen. \:D/

Oder man nimmt die Erde und gießt die Pflanzen dann mit Neudomück über einen bestimmten Zeitraum, das putzt die Larven weg, dann noch Gelbtafeln für die , die noch rumflattern, dann ist auch Ruhe.

Die erste Methode ist die günstigste, einfachste und schnellste. :wink:
Benutzeravatar
Queen Of Green
Queen Of Green
Beiträge: 10249
Bilder: 10
Registriert: So 04 Jul, 2010 11:26
Wohnort: Ruhrpott
Blog: Blog lesen (7)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 18
Blüten: 20973
BeitragDi 18 Jan, 2011 19:07
ich hatte die netten Tierchen :- auch schon in tiefgefrorener Blumenerde; die war im Baumarkt schon steinhart, und am Kellerausgang war die Erde dann weiterhin frostigen Temperaturen ausgesetzt.
Als ich im Frühjahr dann umgetopft habe, hatte ich Unmengen von Trauermücken. Mir kams fast so vor, als wenn die sich durch die Kälte extrem vermehrt haben, aber das lag wahrscheinlich an der Qualität der Erde.

Übrigens: du kannst zum "sterilisieren" auch die Mikrowelle benutzen... irgendwo stand auch mal wie lange..., aber ich glaube, d macht auch jeder seine eigene Erfahrungen. Im Backofen reicht anderen ja auch 60 Grad und ne Viertelstunde (mir nicht, ich hatte danach immer noch TMs)
Benutzeravatar
Shakti of Green
Shakti of Green
Beiträge: 17383
Bilder: 57
Registriert: Fr 06 Apr, 2007 6:41
Wohnort: Berlin - USDA Zone 7a, 36m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDi 18 Jan, 2011 19:33
Je länger die Erde im Backofen bleibt umso effektiver ist der gesamte Vorgang.
Auch in der hiesigen Kakteen-Gärtnerei habe ich den Tip bekommen mit 100°C und 1 Stunde.
Nach dieser Zeit ist alles tot was man nicht braucht.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 33
Registriert: Mi 12 Dez, 2007 13:39
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 19 Jan, 2011 14:34
Substat befeuchten 10 Min. bei höchster Stufe in der Microwelle und alles ist steril und tot, auch alle anderen Viren und Bakterien. Das Substrat danach einige Tage stehen lassen damt es sich regenerieren kann.

Gruß

Helga
Benutzeravatar
Der grüne Merlin
Der grüne Merlin
Beiträge: 12057
Bilder: 178
Registriert: So 24 Jun, 2007 10:13
Wohnort: Muc
Blog: Blog lesen (23)
Geschlecht: männlich
Renommee: 23
Blüten: 21023
BeitragMi 19 Jan, 2011 14:48
@ Verena

Egal für welche Methode der Sterilisierung du dich entscheidest, für die umherfliegenden Mücken unbedingt Gelbtafeln Bilder und Fotos zu Gelbtafeln bei Google. aufhängen, sonst legen die ihre Eier in die andern Blumentöpfe und das Problem wird immer größer.

vlG Lapismuc :-
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 656
Registriert: Sa 20 Okt, 2007 22:32
Wohnort: Bayern
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 24 Jan, 2011 2:50
NOCH günstiger ist es ALLE Zimmerpflanzen rauszuschmeißen und nur draußen im Garten zu arbeiten ;-)
Azubi
Azubi
Beiträge: 1
Registriert: Di 09 Mai, 2017 21:52
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragRe: Trauermücken erfrieren?So 14 Jan, 2018 19:24
Ich habe gute Erfahrungen gemacht, bisschen Wasser eingießen in die Erde. Danach in die Mikrowelle rein 900 grad 2 min. Zu Sicherheit stelle ich die Erde danach 2 Wochen in den tiefkühl. Danach nochmal kurz Mikrowelle und abkühlen lassen fertig. Noch nicht erlebt, dass die Viecher danach noch leben.
Erde 1 Monat stehen lassen draußen austrocknen geht wohl auch wenn man danach alles nochmal 2 min in dr Mikrowelle erhitzt.
Methode 1 ist aber sicherer.

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Trauermücken von maybe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 27 Antworten

1, 2

27

4490

Mo 02 Feb, 2015 23:22

von Toblerone Neuester Beitrag

Trauermücken :/ von Whiskas, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 39 Antworten

1, 2, 3

39

6769

Mo 08 Mär, 2010 23:42

von Trucker0158 Neuester Beitrag

Trauermücken von Mopi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

2250

Do 31 Dez, 2009 14:37

von Jimjau Neuester Beitrag

Trauermücken :( von kevok, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 19 Antworten

1, 2

19

6214

Mo 20 Feb, 2012 18:43

von Rob_tron Neuester Beitrag

Trauermücken in Billigerde von Clamobi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

4676

So 14 Jan, 2007 10:20

von Mel Neuester Beitrag

Trauermücken! Der Kampf.... von Mel, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 376 Antworten

1 ... 24, 25, 26

376

57292

Mo 09 Feb, 2009 15:18

von vulpecula Neuester Beitrag

Krabbeltierchen und Trauermücken von Jana, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

17365

Di 22 Mai, 2007 20:06

von Jana Neuester Beitrag

Trauermücken atttack von Demeter, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 24 Antworten

1, 2

24

11798

So 30 Dez, 2007 17:10

von giftzwerg-2007 Neuester Beitrag

Fliegen?! Trauermücken ? von holsterhausen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 11 Antworten

11

4090

So 30 Dez, 2007 15:16

von giftzwerg-2007 Neuester Beitrag

Trauermücken im Orchideensubstrat ! von Santarello, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

7024

Mi 21 Nov, 2007 22:40

von Rymmi Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Trauermücken erfrieren? - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Trauermücken erfrieren? dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der erfrieren im Preisvergleich noch billiger anbietet.