Taglilien - Hemerocallis - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Online: 77  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenBeliebte Pflanzen & Erfahrungen

Taglilien - Hemerocallis

Die beliebtesten Pflanzen mit eigenen Erfahrungen, Wünschen und Bildern. Stammtische und ...
Worum geht es hier: Beliebte Pflanzen, eigene Erfahrungen, Bilder, Entwicklung und Wünsche...
Die bekanntesten oder beliebtesten Pflanzenarten mit Bildern (Fotos von Blüten und Blättern) individuellen Infos zur Pflege, Haltung, Vermehrung und Entwicklung. Welche Erde, welchen Dünger und wie oft, wie viel Licht, Entwicklungsstadien, Tipps und Tricks, Arten und Sorten, Überwinterung und eigenen Erfahrungen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: Di 09 Jan, 2007 11:04
Wohnort: B-2243 PULLE (Belgien)
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragTaglilien - HemerocallisSo 28 Jan, 2007 12:59
Hallo,



Fragen zum Thema Taglilien (Hemerocallis) ???

Ich bin gerne bereit sie zu beantworten.

Untenstehend ein Bild von PEGGY JEFFCOAT





Mfg


François Verhaert
Belgien
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Jan, 2007 15:25
Hallo! :)
Ein Taglilienfan!?
So was können wir brauchen glaub ich! Ich hab auch einige verschiedene, aber sammeln würde ich es nicht nennen (im "Exotenbeet" meiner privaten gallerie zum Beispiel sieht ma welche).
Kennst du eine gute Sorte die möglichs dunkel ist? Am besten fast schwarz? (schwarzviolett), und weist du wo man sie her bekommt?

Außerdem würde mich interessieren ob man eigentlich von allen die Blüten essen kann, weil ich hab so eine gelbe Hemerocallis x citrina, bei der schmecken die Blüten nicht so gut wie bei den üblichen H. fulva.

lg robert
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 22:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Jan, 2007 15:43
Hemerocallis sind wunderbare Pflanzen, die man aufgrund ihrer Blattform auch gut kombinieren kann. Ich kenne Hemerocallis vor allem vom Staudengarten in Weihenstepha. Dort gibt es zwei große reine Hemerocallis-Pflanzungen, während der Blüte ist das mehr als beeindruckend, aber vor- und nachher doch arg langweilig..

gibt es eigentlich schon ganz weiße Hemerocallis?
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Jan, 2007 15:51
Mir sind die meisten Hemerocallis für ein gemsichtes Staudenbeet um einiges zu wüchsig! Der reinste Wucher. Man muss wirklich aufpassen das sie ihre Nachbarn nicht verdrängen. Aber mit Ziergräßern in einem eigenem Beet gepflanzt finde ich sie einfach toll, weil sie selber so grasartiges Laub haben.

Meine Hemerocallis fulva wachsen besonders arg und die hab ich auch schon am Waldrand verwildert gefunden. Bestimmt hat jemand welche die ihm zu viel wurden weggeworfen und die sind dann dort angewachsen....

Etwas anderes was ich an Taglilien liebe, ist der Austrieb. Sie treiben nämlich schon total früh aus und zwar in einem leuchtendem Hellgrün, das einen wunderschönen Hintergrund für erste Zwiebelpflanzen, wie Krokusse, Schneeglöckchen und Blausternchen bildet. Dann wirkt es im märz nicht alles so grünlos wenn man sie im Beet hat.
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 22:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Jan, 2007 16:12
In Weihenstephan werden Hemerocallis auch mit Achillea kombiniert. Wirkt auch sehr gut durch die unterschiedliche Blütenform.. Ich muss mal paar Bilder heraussuchen..
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Jan, 2007 16:19
Ja mach das!!! Bin sehr gespannt, hoffentlich kann mein Pc sie laden.

Bei mir zu Hause gefallen sie mir gut mit den Kerzen der Ligularia prezwalzkii. Das gibt auch nach den blütezeiten einen herrlichen Laubkontrast und beide wachsen gut im Halbschatten.
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Jan, 2007 16:30
ich finde taglilien wenn sie blühen sehr hübsch,
weswegen ich auch drei verschiedene besitze.
werde mir aber keine mehr zulegen,
da die sehr schwer wieder wegzubekommen sind.
ich hatte an einer ecke welche,
da ist mir eher die grabgabel kaoutt gegangen bevor ich diese wurzeln wieder raus bekam.
im letzten jahr hatten wir den bakker da,
der hat mir die pflanze dann entfernt.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Jan, 2007 16:35
Was mich bei taglilien in öffentlichen Anlagen stört, ist dass niemand die verwelkten Blüten auszupft. Die schaun immer so eklig aus und besonders wenn es regnet werden sie matschig und das sieht einfach ungepflegt aus.
Wenn ich zu Hause nich alle zwei Tage das Verblühte entferne dann schaut es bereits drei Tage nach Beginn der mehrwöchigen Blütezeit einfach nur furchtbar aus.

lg robert
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3322
Registriert: Do 11 Jan, 2007 22:43
Wohnort: Münchener Umland, USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Jan, 2007 16:44
was meint ihr, könnte man die Wuchsfreude einschränken wenn man sie in Töpfe (ohne Boden) pflanzen würde oder würde sie unter der Enge früher oder später zu sehr leiden. Wie verhalten sich Hemerocallis eigentlich wenn sie älter werden, werden sie ohne regelmäßige Teilung auch blühfaul?
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Jan, 2007 16:52
Also das sie blühfaul werden kann sein, aber zumindest nich sehr arg. Ich kenne einen Bauerngarten, in dem ich schon aus Kind den Taglilienbestand von ca. 7 Quadratmeter bewunderte. Er wird jedes Jahr breiter und sie blühen auch schön üppig... (Leider zupft sie niemand aus) Jedenfalls gehört sie zu den Pflanzen die jahrzente lang am selben Standort bleiben können ohne abzusterben, egal ob Sonne oder Halbschatten.

Es sind aber sicher nicht alle Arten und Sorten gleich.

Das mit der Rhizomsperre könnte klappen! Man kann die Pflanzen ja notfalls herausstechen, Erde austauschen und wieder einsetzen, falls sie mal kümmern sollten (Nach Jahren)
lg robert
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Jan, 2007 16:58
meine, waren 20 jahre an demselben ort und haben jedes jahr stark geblüht.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Jan, 2007 17:25
@pflanzenfreund

Sind deine die so ausdauernd sind zufällig orange oder orange/ weinrot? Mir scheint nämlich das Sorten in dieser farbe immer die stärksten sind...
Benutzeravatar
Spirit Of Green
Spirit Of Green
Beiträge: 11366
Bilder: 985
Registriert: Mo 05 Jun, 2006 15:54
Wohnort: Schwarzwald- Nagoldtal/USDA-Zone 6b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Jan, 2007 17:30
ja robert da sind sie,
habe auch gelbe die sind nicht ganz so ausdauernd.
weswegen ich mir auch nochmals eine sorte zulegte.
die habe ich erst im letzten herbst gekauft, sah sie daher noch nicht blühend.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 8260
Bilder: 21
Registriert: Mo 13 Nov, 2006 19:59
Wohnort: Autralien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 28 Jan, 2007 19:11
Dachte ich es mir fast.... Bei mir sind die gelben auch nicht ganz so wüchsig, aber dafür blüht sie manchmal im Herbst nach. Sie ist auch insgesamt kleiner als die normalen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 7
Registriert: Di 09 Jan, 2007 11:04
Wohnort: B-2243 PULLE (Belgien)
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,


War gestern ganztägig weg und konnte allso Eure Fragen nicht beantworten.

Bei Taglilien gibt est kein richtiges Weiss, Schwarz und (noch lange nicht) Blau.

Die dunkelste Sorte die wir haben heisst BLACK MOON und die ist richtig schwarzpurpur und sehr wüchsig

Bild

Ziemlich dunkel und eine Prachtpflanze ist EVENING ENCHANTMENT

Bild

In weiss (mann nennt das sehr diplomatisch "fast weiss") gibt es viele Sorten, darunter ganz viel Mist. Echt weiss sind diese Sorten nicht aber eher blass bis sehr blass creme oder sogar pink. Wenn's die Sonne scheint verblassen die meisten Sorten aber und werden dann für's Auge sehr weisslich vor allem in einem Beet mit anderen Stauden.

Gut sind ALPINE SNOW

Bild

INDY FALLEN SNOW

Bild

und WHITER SHADE

Bild

Die meisten (= guten) Sorten sind wüchsig aber längst nicht invasiv.

Eine Ausnahme = Hemerocallis fulva 'Kwanso"

Bild

Sie vermehrt sich reichlich durch Ausläufer wie durch Samen. Hat man sie einmal im Garten, muss man mit ihrem Wanderungstrieb rechnen.

Alle anderen Sorten die ich kennen benehmen sich vorbildhaft und wachsen langsam von ihrer Mitte aus bis sie eine gewisse Grösse erreicht haben.

Umpflanzen muss man sie eigenlicht so gut wie nie. Ein Fausregel : wenn sie 2 Jahre nacheinander feststellen dass es weniger oder kleinere Blüten gibt dann : zerteilen und umpflanzen. Das passiert aber so gut wie nie.

Eine Ausnahme : STELLA DE ORO. Diese Sorte gibt es inzwischen in vielen Gärten. Wenn man sie nicht regelmässig teilt dann lässt die Blüte allmählich nach. Je kleiner die Fächer desto blühfreidiger sie ist.



Francois Verhaert
Eurocallis
Belgien
http://www.eurocallis.com
Nächste

Zurück zu Beliebte Pflanzen & Erfahrungen

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Bilder zu Taglilien (Hemerocallis) von Martin89, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 12 Antworten

12

2817

Do 26 Mär, 2009 14:25

von VolkerHH Neuester Beitrag

Hemerocallis (Taglilien) blühen nicht mehr von Dora, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 2 Antworten

2

4980

So 02 Aug, 2009 6:45

von Claere Neuester Beitrag

Taglilien von Anni..t, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 7 Antworten

7

4933

Mo 03 Mär, 2014 6:13

von Osterglocke Neuester Beitrag

Taglilien von Hortensie999, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

674

Fr 04 Jul, 2014 17:15

von Tyrolblog Neuester Beitrag

Hemerocallis - Taglilie von pflanzenfreund, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 0 Antworten

0

24180

Do 07 Jun, 2007 8:03

von pflanzenfreund Neuester Beitrag

Was bin ich? Taglilie - Hemerocallis von Ilsebill, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 3 Antworten

3

777

So 26 Mai, 2013 20:55

von daylily Neuester Beitrag

Was ist das? Taglilie - Hemerocallis von angelina96, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

329

Mo 30 Mai, 2016 7:58

von daylily Neuester Beitrag

Iris und Taglilien von Bonny, aus dem Bereich Kleinanzeigen für Pflanzen & Saatgut mit 9 Antworten

9

3750

So 08 Jul, 2007 16:57

von Bonny Neuester Beitrag

Taglilien aussäen? von Gast, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 2 Antworten

2

3714

Di 21 Okt, 2008 22:25

von Gast Neuester Beitrag

Taglilien Krank von S.Meyer, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 0 Antworten

0

3224

Fr 28 Mai, 2010 15:36

von S.Meyer Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Taglilien - Hemerocallis - Beliebte Pflanzen & Erfahrungen - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Taglilien - Hemerocallis dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der hemerocallis im Preisvergleich noch billiger anbietet.