Sumpfzypresse und japanische Zellkove - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Online: 74  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenSamen & Anzucht & Vermehrung

Sumpfzypresse und japanische Zellkove

Tipps zur Pflege, Vermehrung, Aufzucht von Pflanzen aus Saatgut ...
Worum geht es hier: Vermehrung, Anzucht und Aufzucht von Pflanzen...
Vermehrungsarten (wie kann ich eine Pflanze vermehren), Saatgut (in welcher Erde, wie zur Keimung bringen, Samen ernten), Aussaat (wann aussäen, Temperatur zum Keimen, wie viel Licht und Luftfeuchtigkeit, welches Wasser und wie oft gießen), Pikieren (wann teilen, Wurzeln trennen und vereinzeln, wie und wann umpflanzen), Stecklinge (wann schneiden und wie anschneiden), Anzucht (welches Substrat, im Gewächshaus oder Freiland), Düngen von jungen Pflanzen, Blüte und Frucht (wann kommt das erste Blatt, die erste Blüte oder Früchte).
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: Mi 29 Jul, 2009 21:25
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

in dem Botanikgarten hier um die Ecke steht neben dem kaukasischen Flügelnussbaum und dem Gingko, für die ich in einem anderen Beitrag schon sehr wertvolle Antworten erhalten habe auch eine Sumpfzypresse und eine japanische Zellkove.

Beides sind wirklich sehr schöne Bäume. Hat jemand bereits Erfahung mit Keimlingen bzw. mit Stecklingen Erfahrung gemacht? Ich würde selbst anzüchten dem Steckling vorziehen, da ich mir in demGarten schlecht einen Ast abschneiden kann. Weiss außerdem jemand ob für Steckling/Keim jetzt die richtige Zeit ist?

Freue mich über Hinweise.
Grüße,
derJakub
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 94
Registriert: Do 09 Jul, 2009 11:45
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 30 Jul, 2009 15:02
Hi Jacub,
ich habe vor ca. 2 1/2 Wochen Samen der Sumpfzypresse gepflanzt (1 cm tief in feuchter Anzuchterde). Von den 4 Samen ist einer bereits aufgegangen und gedeiht prächtig. Er ist jetzt 7 cm hoch. Auf die anderen warte ich noch. Erworben habe ich die Samen von tropica.de .

Gruß,

Wurzel
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Mi 25 Mär, 2009 14:37
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 30 Jul, 2009 19:49
Tach,

Stecklinge kann man eigentlich zu jeder Jahreszeit nehmen, dass spielt keine Rolle.

Ich selbst habe auch schon Sumpfzypressen ausgesäät, aber bisher ist leider keine gekeimt.

Vielleicht wird es ja noch was, mal schaun.

greetz
Dansen
Azubi
Azubi
Beiträge: 8
Registriert: Mi 29 Jul, 2009 21:25
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 01 Aug, 2009 17:45
Hallo,

vielen Dank für eure Tipps.
Ich ich denke, dass ich mir die Samen dann einfach kaufen werde und anpflanze. Mit den Stecklingen wird halt schwierig, da ich mir sicher keinen im botanischen Garten, wo ich die Sumpfzypresse gesehen habe, abscheiden darf.
Hoffe dass sie angehen.

Grüße
Jakub
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27480
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 95
Blüten: 58398
BeitragSa 01 Aug, 2009 22:58
Wenn man nett fragt, bekommt man auch im Botanischen Garten oft Stecklinge geschenkt... ;)
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 94
Registriert: Do 09 Jul, 2009 11:45
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 03 Aug, 2009 21:11
Bei mir ist heute übrigens der zweite Samen gekeimt. \:D/
OfflineGast
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMo 07 Dez, 2009 15:41
Hallo,
ich hätte auch eine Frage zur Sumpfzypresse.
Ich hatte 20 Samen eingepflanzt, wovon 2 aufgegangen sind. Die beiden sind ca. 6 cm hoch geworden, als eine von oben nach unten began zu vertrocknen. Nun sind auch schon beim anderen Sprössling oben Nadeln braun und vertrocknen.
Schimmel an der Oberfläche habe ich immer abgekrazt und genügend Luft ist auch drangekommen. Hab die Erde gleichmäßig feucht gehalten.
Kann ich vielleicht noch irgendwas für das arme Pflänzchen machen? :/

Viele Grüße
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 821
Registriert: Do 28 Mär, 2013 7:56
Wohnort: Nähe Münchens
Renommee: 21
Blüten: 9866
BeitragDi 30 Apr, 2013 8:43
Hallo Zusammen!


Anfang Januar habe ich 15 Sunpfzypressensamen ausgesät, aber nix hat gekeimt. Nun starte ich einen 2. Versuch, mußte aber bereits beim "Wässern" feststellen, daß alle Samen schwammen. Keiner ging unter! Jetzt starte ich mal einen Versuch und belasse die Samen mindestens eine Woche im Wasser, mal sehen was sich dann tut!? Vielleicht sind ja die Samenhüllen zu hart um sich richtig ansaugen zu können. Habe sie jedoch vor dem Wässern leicht angefeilt! Kann auch gut sein, daß die Samen dieser Sumpfpflanze auch im Wasser keimen!? Vielleicht ist hier ja Jemand, der bereits mit der Anzucht von Taxodium distichum erfolgreich war? Bin über jede Hilfe dankbar! [-o<


Schöne Grüße, Siegi
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 821
Registriert: Do 28 Mär, 2013 7:56
Wohnort: Nähe Münchens
Renommee: 21
Blüten: 9866
BeitragFr 03 Mai, 2013 10:15
Servus Ihr Alle!


Mit dem aussäen gewisser Baumarten ist das so eine Sache... Manche Samen wollen zum Keimen kein, oder sehr wenig Licht, dann sollte auch die Themperatur stimmen. Es gibt sogar welche, die es wechselhaft kalt und warm wollen! Man sollte nach den obligatorischen 3 Monaten, wenn also nichts keimte, noch nicht aufgeben. Es gibt Baumsamen, die sogar 1-3 Jahre in der Erde ruhen müssen, bis sich etwas tut! Bei meiner Nachaussaat von Sumpfzypressen tut sich bisher auch wenig. Besser gesagt, ich habe sie bisher auch nur im Ansaugbad im Wassser. Vielleicht keimt diese Sumpfpflanze ja auch dort!?

Es wäre sehr schön, wenn sich diesbezügliche "Spezialisten" melden könnten, die mir weiterhelfen, Danke! Schöne Grüße,


Siegi, alias Fuchs :wink:
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 821
Registriert: Do 28 Mär, 2013 7:56
Wohnort: Nähe Münchens
Renommee: 21
Blüten: 9866
BeitragSumpfzypressenFr 24 Mai, 2013 22:50
Hallo Zusammen!


In ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet vermehren die Sumpfzypressen sich nur, wenn gerade kein Hochwasser herrscht. 2 Monate brauchen sie feuchten und kalkreichen Boden, gegen Brackwasser sind sie allergisch. Bewährt hat sich eine "mehrwöchige Wässerung" vor der Aussaat. Auch eine Stratifikation bei 2 bis 4°C wirkt Keimfördernd.

Interessant, gell :) ! Man kann sogar die Samenschale entfernen, was sich ebenfalls Keimfördernd auswirkt! Rotes Licht fördert, grünes Licht hemmt! Die Quote kann durchaus bei sage und schreibe 80%liegen! Im ersten Jahr wächst das Bäumchen im Halbschatten auf etwa 20 cm heran. In Baumschulen sogar bis 70 und mehr. Dort hat man mit der Aufzucht viel mehr Erfahrung, die wir uns hier jedoch auch aneignen können. Schade... es interessiert sich niemand für diese Baumart!

Schöne Grüße, Siegi
OfflineTeo
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 68
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 16:08
Wohnort: Landkreis Bayreuth
Geschlecht: männlich
Renommee: 5
Blüten: 50
Hallo,
habe eine Sumpfzypresse leider noch nie zum keimen bekommen. Habe bis jetzt ohne Stratifizieren, mit zwei Tage Wässerungsbad (wobei einige Samen sanken, andere nicht) und anschließendes Einpflanzen in ständig nasser Anzuchterde gearbeitet. Hielt mich sehr stark an diverse Anzuchtanleitungen für Taxodium distichum in denen beschrieben wird, dass eine Stratkifikation nicht nötig sei. Leider keimte selbst nach Wochen nichts. Werde es demnächst nochmal mit Stratifizieren probieren.

Der Threat ist zwar schon etwas älter, fände es aber trotzdem cool wenn jemand noch seine Erfahrungen einbringen könnte, wie man eine Sumpfzypresse zum keinem kriegt.

LG
Azubi
Azubi
Beiträge: 17
Registriert: Sa 28 Nov, 2015 21:27
Geschlecht: männlich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich werde es morgen auch mal probieren. In meiner Anleitung steht 12 Stunden vorquellen und dann 30 Tage nass-kalt Behandlung bei 3-5 Grad. Habe genug Samen um mehrere Varianten zu testen.
OfflineTeo
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 68
Registriert: Mi 11 Mär, 2009 16:08
Wohnort: Landkreis Bayreuth
Geschlecht: männlich
Renommee: 5
Blüten: 50
Hallo Leute,

habe mittlerweile eine Methode gefunden wie ich Sumpfzypressen sehr gut zum Keimen bekomme.
Die Samen zwei bis drei Tage bei warmen Umgebungstemperaturen im Haus wässern. Anschließend die Samen in einem wasserdichten Behältnis nass im Kühlschrank vier bis sechs Wochen stratifizieren. Viele Samen sinken erst nach Wochen zu Grund. Ausgesät wird dann im Mai bei schon wärmeren Temperaturen am besten in möglichst tiefen Töpfen. Ich gebe darin zuerst eine nährstoffreiche Erde, in die ich auch größere Bäume pflanze und fülle den Topf nach oben mit Anzuchterde auf. Darin kommen die Samen. Da diese sehr groß sein können sind auch die Keimlinge sehr groß und wachsen stark in die Tiefe. Deshalb der tiefe Topf. Bei guten Bedingungen sind meine Sumpfypresse auf 30-40 cm im ersten Jahr kerzengerade gewachsen.

Hatte Samen verschiedenster Herkunft und habe mit dieser Methode sehr viele zum Keimen bekommen. Ich hoff das hilft den einen oder anderen.

LG Teo

Zurück zu Samen & Anzucht & Vermehrung

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Japanische Zierzüchtung?-Japanische Zierkirsche von Wanderer, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 7 Antworten

7

17997

Do 01 Mai, 2008 17:14

von Tobias Neuester Beitrag

Sumpfzypresse von delonix26, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

1904

Sa 09 Aug, 2008 10:23

von delonix26 Neuester Beitrag

Sumpfzypresse - Taxodium von Fuchs, aus dem Bereich Beliebte Pflanzen & Erfahrungen mit 6 Antworten

6

1129

Di 05 Mai, 2015 20:26

von Teo Neuester Beitrag

Sumpfzypresse oder Mammutbaum? von Benutzername, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

7486

Fr 05 Jun, 2009 18:57

von Turnfather Neuester Beitrag

Taxodium distichum - Sumpfzypresse von Canica, aus dem Bereich Anleitungen Saatgut & Samen & Sorten mit 0 Antworten

0

3792

So 24 Jan, 2010 10:52

von Canica Neuester Beitrag

Was für ein Baum? Sumpfzypresse, Taxodium distichum von Gast, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 1 Antworten

1

2275

So 30 Aug, 2009 9:27

von Hortus 1 Neuester Beitrag

Sumpfzypresse auch auf normalen Böden? von Danny Ocean, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 2 Antworten

2

1489

So 25 Okt, 2009 17:18

von Danny Ocean Neuester Beitrag

Taxodium distichum - Echte Sumpfzypresse von Fuchs, aus dem Bereich Pflanzenlexikon & Steckbriefe mit 2 Antworten

2

4261

Sa 27 Sep, 2014 14:05

von gudrun Neuester Beitrag

... was ist das? Japanische Schönfrucht von Wiesenblümchen, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 4 Antworten

4

3146

Fr 30 Nov, 2007 0:24

von Cosmea Neuester Beitrag

japanische aster von Vicky, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 12 Antworten

12

2216

Do 25 Sep, 2008 17:20

von Vicky Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Sumpfzypresse und japanische Zellkove - Samen & Anzucht & Vermehrung - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Sumpfzypresse und japanische Zellkove dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der zellkove im Preisvergleich noch billiger anbietet.