Substrat für Urlaubsstecklinge - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Substrat für Urlaubsstecklinge

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7394
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
BeitragSubstrat für UrlaubsstecklingeSo 09 Apr, 2017 16:58
Hallo ihr Lieben,
letztes Jahr wollte ich mir aus dem Urlaub (Teneriffa) Stecklinge mitbringen. Diese mussten ein paar Tage in Wasser stehen, bis wir wieder nach Hause flogen. Leider haben sie das gar nicht gut vertragen, das Wasser gammelte und die Rinde auch. Also nix mit Stecklingen.
Nun wollte ich diese Jahr ein synthetisches Substrat kaufen, dass man trocken mitnehmen kann und vor Ort befeuchet und die Stecklinge quasi gleich in "Erde" steckt. Leider ist es nicht mehr erhältlich.
Daher habe ich überlegt, was man alternativ verwenden könnte. Habt ihr schon mal probiert, Urlaubsmitbringesel in Gelperlen, Agar-Agar oder ähnlichem am Leben zu halten, bis man wieder zuhausen ist? Oder habt ihr vielleicht ganz andere Tipps?
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 951
Bilder: 0
Registriert: Mi 03 Sep, 2014 0:24
Wohnort: Zürich
Geschlecht: männlich
Renommee: 14
Blüten: 140
Hallo Beatty

Was meinst du zu Seramis?

Gruss und schönen Abend
digi
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7394
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
Bei Pauschalreisen mit nur 20 kg Gepäck viiiiel zu schwer :-(
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 951
Bilder: 0
Registriert: Mi 03 Sep, 2014 0:24
Wohnort: Zürich
Geschlecht: männlich
Renommee: 14
Blüten: 140
:-k Das Zeug ist in kleinen Mengen doch federleicht - hast du denn vor, halb Teneriffa abzugrasen? :shock: :P
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7394
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
:lol: Nein, das habe ich mir abgeschminkt. Den meisten pflanzen kann ich doch nicht die richtigen Lebensbedingungen liefern. Aber 0,5- 1l müssten es schon sein. Und ich kenne Seramis nur in steinchenschwer, also mindestens schwerer als Blähton :-k
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 951
Bilder: 0
Registriert: Mi 03 Sep, 2014 0:24
Wohnort: Zürich
Geschlecht: männlich
Renommee: 14
Blüten: 140
Ja gut, in diesen Mengen ist Seramis dann auch nicht mehr ganz so leicht, da hast du recht.

Perlite?
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 633
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 26
Blüten: 260
Naja, sooo schwer ist ein halber Liter Seramis nicht ^^

Wie wäre es mit einem abgesägten Teil eines Kokoshumus-Blocks? Ungefähr ein Achtel für einen Liter Endprodukt.
Oder du nimmst einheimische Erde, die du vor Abreise wieder in die Natur gibst und nur die abgespülten Steckis nimmst du mit?
Oder aber du schlägst die Steckis in feuchten Zellstoff ein, also Toilettenpapier, Küchenrolle, Taschentücher?
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27413
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 95
Blüten: 58398
Perlite und Vermiculite sind extrem leicht, solange sie trocken sind... ;)
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7394
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
Perlite und Vermiculit sind mir allein zu locker, da fallen die Stecklinge immer um. Aber wenn ich nichts besseres finde hatte ich schon überlegt Kokohum mit Perlite zu mischen. Das ist zumindest keimarm und leicht.

Heimische Erde ist immer etwas schwierig, da müsste ich dann immer ein Schäufelchen mitnehmen. Das wäre, glaube ich, der Moment, in dem mein Mann mich endgültig für verrückt erklärt :lol:
Benutzeravatar
Druidin
Druidin
Beiträge: 27413
Bilder: 54
Registriert: Do 05 Okt, 2006 11:53
Wohnort: Köln - USDA-Klimazone 8a Fotos: Samsung Galaxy K Zoom
Blog: Blog lesen (53)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 95
Blüten: 58398
Heimische Erde ist auch eigentlich keine gute Idee, je nachdem, wo du im Urlaub bist: urlaubszeit-auf-humboldts-spuren-t62684.html
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 633
Registriert: Sa 11 Apr, 2015 19:07
Wohnort: Schleswig-Holstein
Renommee: 26
Blüten: 260
Die werden schon nicht innerhalb weniger Tage ein derart explosives Wurzelwachstum zeigen, dass sich eventuell anhaftendes Substrat nicht abspülen ließe ;)
Das Argument mit der geistigen Zurechnungsfähigkeit halte ich jedoch für relevant :lol:
Da fällt mir ein: feuchter Sand?? Den kann man auch mit der Hand in ein Tütchen häufeln. Salzige Beimischungen vorher ausspülen :D

Ich persönlich schlage Stecklinge immer in feuchten Zellstoff ein. Beim Transport Plastikbeutel rum, dann wird auch ein einwöchiger Versand gut überstanden. Müsste bei Urlaubsmitbringseln auch klappen und Toilettenpapier gibts in den meisten Hotels zur freien Verfügung ^^
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 176
Bilder: 0
Registriert: Di 19 Jun, 2012 17:58
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich würde keine Substrat durch die Gegend schleppen.

Ich würde so ein Flaschengewächshaus machen. Kunststoffflaschen gibt es überall und die kannst du dann später zerschneiden.
Und Zellstoff finde ich auch nicht so blöd...
sowas in der Art
http://www.selbst.de/garten-balkon-arti ... ild-5.html
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7394
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
Wie gesagt mit Wasser habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Auch mit der Variante Pflanzenteile in gespannter Atmosphäre "einzusperren". Daher die Idee, irgendetwas zu nehmen worin sie es ein paar Tage aushalten ohne zu schimmeln und ohne zu vertrocknen.

Sand gab es da in der Gegend kaum. Der Boden dort ist relativ lehmig.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 9971
Bilder: 364
Registriert: Do 15 Jan, 2009 18:39
Wohnort: NRW
Blog: Blog lesen (33)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 21
Blüten: 4745
Ich habe mir immer eine Tupperdose mitgenommen und die Ableger in feuchtes Zewa gepackt.
Hat immer gut geklappt und durch die Dose wurden sie im Koffer auch nicht beschädigt.
Geschimmelt hat auch nichts...
Benutzeravatar
Pflanzenprofessorin
Pflanzenprofessorin
Beiträge: 7394
Bilder: 3
Registriert: Di 10 Mai, 2011 10:28
Wohnort: Peine
Blog: Blog lesen (50)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 78
Blüten: 881
:-k Kann ich mir gar nicht vorstellen, dass das für mehrere Tage gehen soll. Ich finde es schon immer in den Zimmergewächshäusern problematisch mit der hohen Luftfeuchtigkeit und Schimmel.
Nächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Substrat zerkleinern / Substrat Alternativen von Nightfly777, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

2829

Mo 19 Nov, 2007 12:50

von nazareno Neuester Beitrag

Substrat für Euphorbia = Kakteen Substrat? von mr.miyagi, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

2952

Fr 22 Jan, 2010 22:05

von mr.miyagi Neuester Beitrag

Substrat von clooney, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 3 Antworten

3

1823

Mo 29 Jun, 2009 11:10

von Sunnii Neuester Beitrag

TKS-Substrat von GreenLine, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 40 Antworten

1, 2, 3

40

11830

Mi 09 Mär, 2011 20:47

von gudrun Neuester Beitrag

Bambus in was für ein Substrat? von MuZZe, aus dem Bereich Gartenplanung & Gartengestaltung mit 3 Antworten

3

3471

Mo 09 Apr, 2007 23:59

von knupsel Neuester Beitrag

Substrat für Agaven von newflemmli, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 6 Antworten

6

3216

Di 15 Jan, 2008 22:13

von newflemmli Neuester Beitrag

Substrat für Epiphyllum von Pflanzenboy, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 3 Antworten

3

1407

Di 13 Mai, 2008 3:40

von Pflanzenboy Neuester Beitrag

wurm im substrat von LeFrosch, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1204

Do 12 Jun, 2008 22:39

von baki Neuester Beitrag

Gutes Substrat? von Benutzername, aus dem Bereich Treffpunkt & Stammtisch mit 11 Antworten

11

1658

So 28 Dez, 2008 12:10

von Roadrunner Neuester Beitrag

Schimmelndes Substrat von georg.noack, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

4876

Mo 09 Feb, 2009 14:07

von Wastel07 Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Substrat für Urlaubsstecklinge - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Substrat für Urlaubsstecklinge dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der urlaubsstecklinge im Preisvergleich noch billiger anbietet.