Standorte/ Welche Pflanzen passen/ Anfänger - Tipps & Tricks - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtNatur und GartenTipps & Tricks

Standorte/ Welche Pflanzen passen/ Anfänger

Die Probleme mit Natur und Technik. Wie klappt´s denn eigentlich mit ...
Worum geht es hier: Tipps & Tricks für Haus & Garten...
Hilfe und Beispiele für die alltäglichen Projekte und kleinen und großen Probleme mit der Natur und Technik.
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28 Feb, 2014 13:48
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo :)

ich bin verwirrt über die Standortangaben für Pflanzen. Warum sind die teilweise so widersprüchlich?
Bei der Draceana magnita habe ich gefunden, dass sie hell stehen soll,aber auch, dass sie mit Schatten und dunklen Orten zurecht kommt. So ging es mir bei einigen Pflanzen. Woher weiß ich nun, was richtig ist?

Ich möchte dass sich meine Pflanzen wohl fühlen. An Pflanzen habe ich 2 Draceana magnita (Südostfenster), eine Diffenbrachia(Nordwestfenster Bad), 2 weiß gestreifte Grünlilien, Glucksbambus (beide Südostfenster, aber etwas entfernt) und 2 Tillandsien(Südostfenster)
Liege ich da in etwa richtig?


An Standorten kann ich bieten:
Nordwestfenster
Bad (Milchglasscheibe, oft Fenster offen,hell,hohe Luftfeuchtigkeit)
Schlafzimmer (meist Fenster auf,hier möchte ich aber lieber keine Pflanze)
beide Standorte sind nicht wirklich ideal

Küche (ebenfalls Nordwestfenster)
Hier hätte ich gerne was, was auch vom Küchenschrank runter ranken kann oder 1/2 m vom Fenster entfernt stehen kann


Wohnzimmer (Südostfenster, Sonne 9-14 uhr)
Hauptsächlich möchte ich hier meine Pflanzen haben und suche hierfür auch noch was.
Es soll auch in 1-2 m Entfernung vom Fenster stehen können, kann aber auch was für die Fensterbank sein.
Ich mag eher Grün als Blühpflanzen, es sollte was an Ideen dabei sein,was schnell wächst,damit ich auch Erfolge sehen kann. Ich suche aber auch was kleinbleibendes oder rankendes.

Pflanzen,die auf spezielle Weise an einem anderen Ort überwintern müssen sollten es nicht sein,denn das kann ich nicht bieten. Ebenso nichts,was man im Sommer rausstellen muss.
Ich bon auch eher jemand,der zu viel gießt, arbeite da aber an mir :oops:
Robust wäre auch gut. Und was,wo die Erde nicht schnell schimmelt. Ich weiß. ,dass das am zu viel gießen liegt, deswegen brauche ich hier auch Tipps um das in Zukunft vorzubeugen.

Mir ist klar, dass ich meine Wohnung nicht von heute auf morgen in einen Dschungel verwandeln werde
Ich suche nach Ideen und Anregungen. , werde mich selbst vorm Kauf aber noch weiter informieren.

Und ich bin Neuling, also verzeiht, wenn ich was dummes gefragt hab.
und danke für die Mühe allein sich das durchzulesen
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3721
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 22:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
Dein Badezimmer mit der Milchglasscheibe böte sich für Tillandsien an. Für diese Himmelsrichtung passen auch: Dracaena (egal welche, auch der sogenannte Glücksbambus ist eine), Orchideen. Bei mir fühlen sich auch ein Philodendron scandens und eine panaschierte Efeutute wohl. Alles nicht direkt vorm Fenster, sondern in 1 bis 2 Meter Entfernung (hab ein Fenster, das sich nur komplett öffnen läßt und kein Fensterbrett).

Bei Deinen Südost-Fenster kommt's drauf an, ob Du ein schattierendes Vis a vis hast. Wenn nein, geht praktisch alles, was Du in der Wohnung hast. Die Pflanzen sollten allerdings nicht weiter als 1 Meter vom Fenster entfernt stehen - und nicht in der Zimmerecke neben dem Fenster. Auch wenn das für Dich hell aussieht. Es ist zu dunkel für die Pflanzen dort.

Wenn auf Pflanzenstickern steht: schattig, aber auch halbschattig: das bedeutet, daß die Pflanzen eine Weile auch im Schatten stehen können. Optimal ist das auf Dauer aber nur für wenige Pflanzen. Besser ist es, die Pflanzen so zu stellen, daß sie gefiltertes Licht von anderen Pflanzen erhalten. Direkte Sonne über Stunden vertragen auch nicht alle Zimmerpflanzen. Im Prinzip ist es ein Versuchen, Irrtümer rechtzeitig zu erkennen und es danach besser zu machen. Also lernen durch das Beobachten der Pflanzen.
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28 Feb, 2014 13:48
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke auch hier für deine hilfreiche und ausführliche Antwort,liebe only-eh :)

Deine Antwort hilft mir,wirft aber wieder neue Fragen auf:
Brauchen Tillandsien nicht extrem viel Licht? Weil im Bad eben keine direkte Sonne rein kommt.
Die alte Draceana stand vorher in der Küche, also auch Nordwestfenster ohne direkte Sonne und ich dachte,es wäre ihm da zu dunkel ist. Wäre es ihr denn am Südostfenster zu hell?
Woran sehe ich, dass eine Pflanze Sonnenbrand hat? Ich hab das hier schon so oft gelesen,kann mir aber nicht vorstellen wie das aussieht.

Dürfen Pflanzen, egal in welche Himmelsrichtung das Fenster ist, generell nie mehr als 1m davon entfernt stehen? Weil du bei dem Nordwestfenster was von 2m meintest. Oder verstehe ich das falsch?

Und wie ist es mit direkt neben dem Fenster?
Ich habe nämlich neben meinem Südostfenster eine Stelle,die sich sehr gut auch für was größeres eignen würde. Die Pflanze wäre dann zwischen Fensterrahmen,Wand und Fenster,aber ich vermute das wäre schon zu dunkel,oder?
Habe die Ecke mal fotografiert, da wo auf dem einen Bild der Glucksbambus steht.
So eine Ecke hab ich auch in der Küche. Und für eben die beiden Ecken hätte ich gerne was :wink:
im Wohnzimmer habe ich ein Lichtdurchlässiges Bambusrollo,was aber meist nur nachts und wenn es richtig, richtig warm ist im Sommer unten ist.
Bilder über Standorte/ Welche Pflanzen passen/ Anfänger von Fr 28 Mär, 2014 14:46 Uhr
20140328_133923.jpg
20140328_133949.jpg
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3721
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 22:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
Ich finde, an Deinen Fotos sieht man sehr deutllich, daß es in dieser Ecke viel zu dunkel ist. Der Fotoapparat nimmt das auf, was da ist, nämlich eine dunkle Ecke - das menschliche Auge kompensiert das und so sieht die Ecke nicht so dunkel aus. Täuschung.

Meine Pflanzen können bis zu 2 Meter vom Fenster weg stehen, da ich kein vis a vis habe. Die Sonne scheint also direkt bis zur gegenüberliegenden Wand. Als Faustregel gilt aber maximal 1 Meter, vor allem, wenn keine direkte Sonne durchs Fenster kommt.

Tillandsien brauchen nicht extrem viel Licht, vor allem keine direkte Sonne. Eine finstere Ecke im Bad ist natürlich nicht geeignet, aber alles, wo Orchideen stehen können, paßt auch für Tillandsien.

Das Südostfenster ist nicht unbedingt zu hell - kommt immer drauf an, ob ein Vis a vis, das beschattend wirkt, vorhanden ist. Ich würde meine Dracaenen allerdings nicht in die Sonne stellen. Sie stehen hell, aber ohne direkte Sonne. Wenn also die Sonne direkt durch Dein Fenster brennt, dann würde ich eine Dracaena etwa 50-100cm vom Fenster entfernt aufstellen. Aber *vor* das Fenster und nicht daneben.
Dracaenen können im Prinzip überall stehen, wo's nicht zu dunkel ist und wo nicht die Sonne direkt auf die Pflanze brennt.
Sonnenbrand selber gibt's bei Pflanzen nicht. Aber es gibt Brandverletzungen, die durch direkte heiße Sonne entstehen können. Vor allem Pflanzen, die nicht ausreichend an die Sonne gewöhnt wurden, bekommen dann diese häßlichen Flecken, die nicht mehr weggehen. Selbst Kakteen können davon betroffen werden.
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6408
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
grünePflanzexxx hat geschrieben:ich bin verwirrt über die Standortangaben für Pflanzen. Warum sind die teilweise so widersprüchlich?
Bei der Draceana magnita habe ich gefunden, dass sie hell stehen soll,aber auch, dass sie mit Schatten und dunklen Orten zurecht kommt. So ging es mir bei einigen Pflanzen. Woher weiß ich nun, was richtig ist?
Ich denke, diese unterschiedlichen Angaben kommen auch daher, daß die, die sie machen, unterschiedliche Definitionen von hell und dunkel haben. Es gibt Leute, die meinen, überall wo ein bißchen Licht hinfällt, sei "hell"; andere wissen, daß die meisten Standorte, die "hell" wirken, Pflanzen real oft nur sehr wenig Licht bieten, und bezeichen die gleichen Standort dann eben als aher "dunkel". Beide Quellen haben in Gedanken aber einen ähnlichen Standort vor Augen.



- "Glücksbambus" ist, wie only_eh schon gesagt hat, auch eine Dracaena.

- Das mit dem Schimmel liegt zwar in erster Linie am Gießen, aber auch am Substrat: nimm' nicht die billigste Erde; und misch' immer etwas Lava oder Blähtonbruch unter. Außerdem würde ich bei Pflanzen, die das mögen, immer "von unten" gießen, z. B. bei Grünlilien und Tolmiea.

- Sonnenbrand wirst Du innerhalb der Wohnung kaum jemals zu sehen kriegen - da müßten die Umstände schon extrem sein.




Deine Standorte:


Küchenschrank: oben ist es sicher recht finster, und es wird nach unten hin immer heller. Wenn Du dort etwas hinstellst, was nach unten rankt, mußt Du Dich damit abfinden, daß die Pflanze von der Basis her sichtbar verkahlt. Tradeskantien wären hier evtl. eine Möglichkeit, oder aber Epipremnum oder Philodendron scandens.

Küche: 0,5 Meter vom NW-Fenster entfernt ist evtl. noch etwas für Farne oder Grünlilien.


Bad: Da Du hier sicher auch im Winter oft das Fenster öffnest, ist der Standort für kaum eine Pflanze wirklich geeignet. Grünlilien kann man versuchen, aber auch Tolmiea menziesii (falls die Luft nicht zu trocken wird). Bei einer nördlich ausgerichteten Milchglasscheibe müßten die aber schon direkt am Fenster stehen.....


Wohnzimmer: wie only-eh schon gesagt hat: von den Lichtverhältnissen her geht hier auf der Fensterbank so ziemlich alles, solange keine Riesenbäume das Fenster schattieren, oder Du Dauerkaffeehausgardinen an der Schieb hängen hast.
1-2 Meter in den Raum hinein wird es für Pflanzen dagegen schon zunehmend recht finster.

Das Bambusrollo kann ein Problem werden - wenn Du es im Sommer tatsächlich mehrere Tage unten ist, und es genau dann - wie Du schreibst - in der Wohnung auch noch sehr warm ist, dann fangen die Pflanzen an, zu vergeilen, wie sie das sonst nur im Winter tun würden:
denn im Winter hälst Du das Wohnzimmer vermutlich auch eher warm - während die Lichtverhältnisse zunehmend schlechter werden ("dunkle Jahreszeit"). Für die meisten Pflanzen ist außerdem die trockene Heizungsluft Gift.


Auf der Fensterbank könnten z. B. funktionieren: Euphorbien und Pachypodium (beides stark giftig), wenn man sie im Winter kaum bis gar nicht gießt. Außerdem Tradeskantien.

In etwas Abstand zum Fenster: Callisia fragrans (im Handel kaum zu bekommen); außerdem alle typischen "Büropflanzen", weil die i. d. R. hart im Nehmen sind was Licht und trockene Luft betrifft - sonst würden sie in Büros auch nicht überleben.
Auch Deine Dracaenas würde ich erstmal da einordnen - und den Abstand zum Fenster verringern, falls Du das Gefühl hast, sie leiden unter Lichtmangel.



- hell vs. dunkel:
es gibt einige Beiträge dazu über die Suche zu finden. Im Detail mögen sie vielleicht voneinander abweichen, aber das Prinzip wird überall deutlich, z. B. hier: post1246.html#p1246

Wie only_eh gerade schon geschrieben hat, eignen sich Deine Photos sehr schön, um die Unterschiede beim Licht zu verdeutlichen: abgesehen von der dem Fenster zugewandten Kante, wo die Dracaena sanderiana Stecklinge stehen, ist es auf dem Schränkchen stockfinster. Jede Pflanze, die Du mittig auf das Schränkchen stellst, würde sich sofort zur Seite neigen und einseitig zum Fenster hin wachsen. Ich würde daher entweder mit einer Grünlilie experimentieren, oder gleich eine Hängepflanze hinstellen, die Du auf der Fensterseite runterwachsen läßt.
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28 Feb, 2014 13:48
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Danke euch, only-eh und scrooge :)

ihr habt mir gerade echt viel geholfen. Ist zwar schade,wenn auf dem Schränkchen nichts stehen kann,aber dann ist das halt so :mrgreen:
Ich sehe es jetzt selbst auf den Bildern.
Ich werde mich an eure Ratschläge halten und mich vor Neuanschaffungen informieren, ob es passt und auch. , wo ich die Pflanze hinstelle.
Vor meinem Wohnzimmerfenster steht kein Baum,die Sonne kann ungehindert rein.
Was ein vis a vis ist weiß ich leider nicht :oops:
Die Bambusrollos sind im Sommer um die Mittagszeit unten,aber auch nicht tagelang. Das es bei 30°im Schatten warm in der Wohnung ist ist klar, aber ich würde sagen auch nicht wärmer als in anderen Wohnungen.

Ich will euch nicht wiedersprechen oder blöd kommen,aber wieso haben dann so viele Leute Pflanzen in diesen Ecken stehen? Oder 1-3m entfernt vom Fenster und sie sehen gut aus?
Deswegen dachte ich ja,ich könnte das einfach so machen :oops:
oder zeigen sich die Schäden da nur noch nicht?
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3721
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 22:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
Schau Dir die Pflanzen, die in den Ecken oder sehr weit vom Fenster entfernt, mal in 1 oder 2 Jahren an. Ich bin mir sicher, daß diese Pflanzen dann alles andere als schön aussehen. Nach mehr als 2 Jahren sind sie nur mehr ein Bild des Jammers. Wenn sie dann überhaupt noch leben.

Ein 'vis a vis' ist ein Gegenüber - ein Haus, ein großer Baum, eine Mauer etc. Dieses vis a vis kann trotz Südfenster dann keine Sonne in den Raum lassen.

In meiner Wohnung (Dachwohnung ohne Isolierung) hat's im Sommer bis zu 40 Grad. Ich kann Dein Problem durchaus verstehen. Ich versuche dann, die Fenster mit Pflanzen anstatt mit Rollos oder Jalousien zu beschatten.
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28 Feb, 2014 13:48
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Es ist zwar ein Baum da,aber der reicht von der Höhe nicht ans Fenster ran. Ein weiterer Baum schirmt die ganz frühe Morgensonne ab und ein Haus die Nachmittagssone ab 15uhr rum,deswegen schrieb ich ja Licht ca zwischen 9-15 Uhr.
Aber auf der anderen Seite bei den Nordwestfenster befindet sich ein Haus, das steht nicht direkt davor, aber es schirmt die Abendsonne ab
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 6408
Registriert: Do 03 Jul, 2008 20:14
Blog: Blog lesen (16)
Renommee: 40
Blüten: 30203
Ich denke, Du wärst überrascht, wie viele Leute Pflanzen nicht nach den Bedürfnissen der Pflanze, oder dem verfügbaren Standort auswählen, sondern nach der Optik. Ich habe den Satz "würde gut zum Sofa passen" selbst schon in einer Pflanzenabteilung gehört. Für viele Menschen sind das reine Dekoartikel. Wenn die Pflanze nach 1 oder 2 Jahren nicht mehr gut aussieht, wird sie weggeworfen und ersetzt. Nicht umsonst haben Discounter wie Aldi ja jedes Jahr ein wiederkehrendes Sortiment mit identischen großen Grünpflanzen im Angebot.

Ich denke mir dann immer, daß solche Leute mit Haustieren vermutlich ähnlich umgehen, wie mit ihren Pflanzen.......
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28 Feb, 2014 13:48
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Da ist leider was dran :x


Aber ich versuche es besser zu machen
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7749
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 22:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 9525
also ich hab mal ne efeutute entlang der wand durchs ganze zimmer geleitet an der decke oben...da wars nicht so wirklich hell und es sah gut aus...klar hätte die pflanze dichter sein können, aber da sie sowieso an schnüren geleitet wurde sah es gut aus. daran musste ich denken, als du meintest, du wolltest was für die küche, was auch runterhängen kann...
Benutzeravatar
Pflanzendoktorin
Pflanzendoktorin
Beiträge: 3721
Registriert: Mi 06 Okt, 2010 22:33
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Renommee: 19
Blüten: 8251
Ja, Efeututen (Epipremnum pinnatum ) sind da wirklich genügsam, vor allem die normale grüne Variante. Noch genügsamer vom Licht her ist eine Verwandte von ihnen, die gefleckte Efeutute (Scindapsus pictus). Sie hat nur etwas höhere Ansprüche an das Gießverhalten. Aber auch nicht besonders schwierig: einfach gleichmäßig feucht halten, nicht austrocknen lassen, nicht übergießen. Epipremnum verzeiht da eher kleine Fehler. Ich hab meinen Scindapsus pictus über ein Rankgitter gewickelt. Kann mir sie aber auch sehr gut als Hängepflanze oder über die Wand geleitet vorstellen.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7749
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 22:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 9525
wenn man mehrere ranken leitet ist es auch dichter. :mrgreen:
Benutzeravatar
bon coeur de green
bon coeur de green
Beiträge: 22590
Bilder: 24
Registriert: So 28 Mai, 2006 13:16
Wohnort: Thüringen 180m ü.NN, USDA 6b
Geschlecht: weiblich
Renommee: 71
Blüten: 50215
Ich habe Hoya bella auf dem Schrank stehen
wachsblumen-porzellanblumen-hoya-2013-2f2-t95415-105.html#p1199900
und genauso auch in der Küche oben auf dem Schrank - geht gut :wink:
Gärtnerin
Gärtnerin
Beiträge: 86
Registriert: Fr 28 Feb, 2014 13:48
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich danke euch :)
nun bin ich wieder etwas schlauer. Ihr habt mich vor weiteren eingehenden Pflanzen bewahrt.
Die Efeututen gefallen mir sehr. Ich werde mich mal über eure vorgeschlagenen Pflanzen informieren und dann gucken, was bei mir einziehen darf =D>
Nächste

Zurück zu Tipps & Tricks

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Flaschengarten anlegen (Welche Pflanzen passen, Größe) von Rayden, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 0 Antworten

0

148

Do 10 Mai, 2018 17:33

von Rayden Neuester Beitrag

Pflanzen, die zu pachira passen von BastiN, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

535

Sa 09 Mai, 2009 18:43

von KaktusLover Neuester Beitrag

Suche Pflanzen für (halb-)schattige Standorte von rohir, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 5 Antworten

5

1728

So 20 Jun, 2010 16:59

von Daylight Neuester Beitrag

Anfänger Pflanzen gesucht von _tom_, aus dem Bereich New GREENeration mit 13 Antworten

13

2669

Do 05 Jul, 2012 20:04

von Heike Falk Neuester Beitrag

Pflanzen für Anfänger, was kann man empfehlen? von moser_92, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 24 Antworten

1, 2

24

7277

Fr 07 Jun, 2013 15:28

von Gündhie Neuester Beitrag

Totaler Anfänger in Sachen Pflanzen von GeckoCap, aus dem Bereich Tipps & Tricks mit 7 Antworten

7

2580

Mi 12 Sep, 2012 5:01

von Swenja2008 Neuester Beitrag

Welche Passi für Anfänger ? von Indigooblau, aus dem Bereich Pflegen & Schneiden & Veredeln mit 14 Antworten

14

1306

Mi 05 Sep, 2007 22:44

von itschi Neuester Beitrag

Anfänger sucht Rat :), Pflanzen für Wohn- und Schlafzimmer von Gast, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

4231

Do 17 Mär, 2011 19:20

von Scrooge Neuester Beitrag

Einige Anfänger-Fragen zu gekeimten Pflanzen von Clapper, aus dem Bereich Samen & Anzucht & Vermehrung mit 4 Antworten

4

1121

So 10 Mär, 2013 1:11

von Babsi_m_20 Neuester Beitrag

Welche Pflanze für den Balkon und für Anfänger? von bonifazz, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 4 Antworten

4

2588

Mi 12 Mär, 2008 0:53

von Mausezahn Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Beachte auch zum Thema Standorte/ Welche Pflanzen passen/ Anfänger - Tipps & Tricks - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Standorte/ Welche Pflanzen passen/ Anfänger dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der anfaenger im Preisvergleich noch billiger anbietet.