Spinnmilben oder nicht Spinnmilben ... - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Spinnmilben oder nicht Spinnmilben ...

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Fr 23 Feb, 2007 22:38
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
... das ist hier die Frage!

Hallöchen!

Also, ich hab vor ein paar Tagen entdeckt, daß mit meinem Oleander etwas nicht stimmt.

Grundsätzlich würde ich auf Spinnmilben tippen, sind ja glaub ich bei Oleander nicht so unüblich (besonders im trockenen Winterquartier).
Aber so ganz sicher bin ich nicht.
Die Blätter sind nichtmehr so sattgrün und zwischen Stängel und Blättern sind Gespinnste. In denen sind lauter hellorange Pünktchen. Soviel ich erkennen konnte bewegen sich die allerdings nicht (Eier?). Auf der Blattunterseite konnte ich nichts besonderes entdecken, auch bewegt sich generell nix.
Was ich auch noch auf dem einen! befallenen Ast gefunden hab, da war etwas schwarzes am Stamm. Eine Art Hügel ca. 2mm im Durchmesser und genauso hoch. Ich hab das dann abgekratzt und mit dem Nagel zerteilt, war hart und innen hohl.

Soda, mehr weiß ich im Moment nicht zu berichten. Foto stell ich morgen rein, da der Akku meiner Kamera leer ist #-o .

Wäre für Tipps ob es wirklich Spinnmilben sind bzw. ob ich was ohne Chemie dagegen tun kann dankbar

lg, Beatrix
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 41776
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 41
Blüten: 11232
BeitragSo 17 Feb, 2008 0:43
hallo Beatrice

herzlich willkommen :-#-

ich würde bei der ersten beschreibung auf spinnmilben tippen,im link findest du mehrere biologische mittelchen

http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... pinnmilben

beim zweiten würde ich aus schildläuse Bilder und Fotos zu schildläuse bei Google. tippen
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 145
Bilder: 1
Registriert: Do 31 Jan, 2008 1:17
Wohnort: München
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Feb, 2008 2:18
Japp sind bestimmt Spinnmilben,
bei dem schwarzen das klingt irgend wie nach Schildlaus.

G
Roger
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3910
Bilder: 95
Registriert: Mo 06 Aug, 2007 20:09
Wohnort: Nähe Hof / 614 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Feb, 2008 4:00
Huhu,

ich würde auch Spinnmilben sagen. Wenn du von feinen Gespinsten, nicht mehr sattgrünen Blättern (kann natürlich auch durch zu wenig Licht verursacht worden sein) und von hellorangen/braunen Punkten (die Eier von den Spinnmilben sind aber auf der Unterseite der Blätter) sprichst sind das definitiv Spinnmilben. Schau mal auch auf der Blattoberseite nach, da müssten sich die ausgewachsenen Krabbelvicher tummeln. :wink:
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Fr 23 Feb, 2007 22:38
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Feb, 2008 15:09
Hello!

Also Schildläuse denk ich eher nicht, obwohl ich hatte noch nie welche, also wer weiß.
Ich hab gestern nochmal so ein schwarzes, hartes Ding abgekratzt, diesmal war es nicht ganz leer, sondern auf dem Taschentuch war dann irgendeine matschige, hautfarbene Masse *würg* (zum Glück sind die Dinger recht klein :? ).
Außerdem hab ich an zweit Stellen was neues entdeckt. Bei einem Blatt auf der Unterseite ein Streifen der aussieht als wäre es Harz und bei einem anderen ganz frisch auf der Oberseite ebenso, nur durchsichtig (Konsistenz wie Honig).

Was mich eben irgendwie irritiert ist die Tatsache, daß auf den Blattunterseiten nicht wirklich was ist. Nur zwischen Blättern und Stängel und bewegen tut sich garnix.
Aber vielleicht wollen mich die Viecher nur in die Irre führen, bewegen sich nicht wenn ich da bin und sobald ich weg bin zeigen sie mir die lange Nase :lol: .

Ich hab auch jetzt ein Foto, allerdings find ich sieht man nicht viel darauf :(

lg, Beatrice
Bilder über Spinnmilben oder nicht Spinnmilben ... von So 17 Feb, 2008 15:09 Uhr
Bilder 006-2.JPG
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 988
Registriert: Mo 28 Mai, 2007 13:34
Wohnort: Karlsruhe
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Feb, 2008 15:11
Das sind definitiv Spinnmilben ... :shock:

Passt der noch in deine Dusche? Ich würde ihn als Notfall-Erstversorgung ganz kräftig abduschen. Die haben sich schon ganz schön breit gemacht die Mistviecher.

LG feigenblatt
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Fr 23 Feb, 2007 22:38
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Feb, 2008 15:29
Jo, zum Glück passt er noch rein, wird er hoffentlich auch noch länger, mein Balkon ist nämlich nur ca.1x2 m groß :lol:

Weiß jemand wie kälteresistent diese dummen Dinger sind?
Wenn ich meinen Olli schön abdusche und dann auf den Balkon stelle, frieren die dann vielleicht ab?
Die Pflanze überlebt ja ein paar Minusgrade.

Danke!
lg, Beatrice
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3910
Bilder: 95
Registriert: Mo 06 Aug, 2007 20:09
Wohnort: Nähe Hof / 614 m ü. NN
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Feb, 2008 15:45
:shock: :shock: Ohje, die haben sich aber schon ganz schön breitgemacht.

Entweder du versuchst es mal mit Monis Rezept: http://green-24.de/forum/ftopic3787.html#30578

Oder wenn du Neem daheim hast, kannst du auch das verwenden.

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück bei der Bekämpfung der Spinnis. :-#)


LG Lisa
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 41776
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 41
Blüten: 11232
BeitragSo 17 Feb, 2008 15:56
hallo

nach dem abduschen würde ich ihn nicht rausstellen(er ist nicht frosthart),sondern gut abtrocknen lassen

hier pflegeinfo :wink:

http://green-24.de/forum/viewtopic.php? ... t=oleander
Benutzeravatar
Pflanzendoktor
Pflanzendoktor
Beiträge: 3538
Bilder: 36
Registriert: Fr 03 Nov, 2006 22:31
Wohnort: USDA Zone 7b
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Feb, 2008 16:13
da hast du ein richtiges "Spinnmilbenmutterschiff"
Es wird allerhöchste Eisenbahn, das du was dagegen machst.

Ölhaltige Präparate solltest du nur mit Bedacht einsetzen, da zB ParaSommerÖl Schäden hervorrufen kann - (aber nicht muss)
Azubi
Azubi
Beiträge: 4
Registriert: Fr 23 Feb, 2007 22:38
Wohnort: Wien
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSo 17 Feb, 2008 16:39
Hi!

Tja, mein lieber Freund überwintert immer bei mir im Schlafzimmer und da ich dort nicht oft das Licht anhabe (außer in der Früh und da seh ich noch nix :lol: ) hab ich es leider recht spät bemerkt.

Ich hätte ihn eh nicht als nasses raus gestellt. Ich dachte nach dem der trocken.
Bei uns hat es derzeit zwischen +3 und -4 C also das sollte er schon aushalten.

Ich werd wohl morgen mal was kaufen gehen müssen :cry:
Retten will ich ihn auf jeden Fall, immerhin hab ich ihn selber großgezogen aus einem Steckling den ich aus Ibiza mitgenommen hab.

lg, Beatrice
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1327
Registriert: Fr 26 Dez, 2008 19:02
Wohnort: Königs Wusterhausen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 27 Dez, 2008 13:06
ich hab auch spinnmilben an meinem oleander. hab mir teures, angeblich gutes zeug, ausm baumarkt gekauft. wie zu erwarten: null erfolg.

könnte bi combo 58 auch helfen?
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1327
Registriert: Fr 26 Dez, 2008 19:02
Wohnort: Königs Wusterhausen
Geschlecht: weiblich
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 27 Dez, 2008 13:10
hilft denn bissl gegen die spinnmilben regelmäßiges feuchtes besprühen der blätter?
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 1814
Bilder: 43
Registriert: Mo 08 Jan, 2007 16:09
Wohnort: Sachsen
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragSa 27 Dez, 2008 14:36
WOW! Das Foto ist ja ein RIESEN Befall, sowas sieht man nicht all zu oft. ;)

Als Erstes würde ich die betroffenen Pflanze mindestens 10min gründlich(!) unter Wasser abbrausen mit einem etwas härteren Wasserstrahl. Damit wird der Befall erst einmal sehr stark reduziert.

Liebe Grüße,
Maja

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Spinnmilben oder was seltenes? Weiss nicht mehr weiter... von antenne71, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2955

Sa 15 Mai, 2010 11:07

von nightmare Neuester Beitrag

Engeltrompete: Spinnmilben oder??? von flyingarn, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

3862

So 27 Apr, 2008 22:05

von kerstinw Neuester Beitrag

Spinnmilben? Oder andere Schädlinge? von Ninchen, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 9 Antworten

9

2890

So 11 Mär, 2007 12:33

von Ninchen Neuester Beitrag

Oleander, hat er Spinnmilben oder Wollläuse? von Argo, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

7936

Sa 22 Mär, 2008 21:48

von Argo Neuester Beitrag

Bananenpflanze- Spinnmilben oder Schimmel? von wenkman, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

2960

Mi 18 Feb, 2009 19:04

von Schnupp1987 Neuester Beitrag

Spinnmilben,Wollläuse oder Blattläuse? von Palme24, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

2286

So 30 Aug, 2009 19:56

von Mel Neuester Beitrag

Welche Pflanzen sind nicht anfällig für Spinnmilben? von Samba99, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

2005

Do 02 Jun, 2011 11:15

von Samba99 Neuester Beitrag

Nikotin- oder Brennnesseldud gegen Spinnmilben??? von Zimmerpflanze, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

10603

So 31 Aug, 2008 23:01

von Mäy Neuester Beitrag

Mehltau oder evtl. Spinnmilben am Apfelbaum?? von erkux27, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 10 Antworten

10

7083

Mo 04 Mai, 2009 12:36

von erkux27 Neuester Beitrag

Spinnmilben beim Geldbaum? Oder andere Schädlinge. von Antonia22, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

4081

Mo 13 Okt, 2008 12:28

von Canica Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Spinnmilben oder nicht Spinnmilben ... - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Spinnmilben oder nicht Spinnmilben ... dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der spinnmilben im Preisvergleich noch billiger anbietet.