Spinnmilben auf Plumeria/Frangipani - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Online: 94  |  Registrieren  |  Login
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Spinnmilben auf Plumeria/Frangipani

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Gärtner
Gärtner
Beiträge: 55
Registriert: So 05 Jun, 2011 9:51
Wohnort: Cottbus
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich habe mir vor knapp 2 Jahren ein Frangipani-Pflänzchen (Plumeria) besorgt. Bereits im ersten Jahr, als ich die Pflanze hatte, traten Thripse auf. Die konnte ich aber gut mit der chemischen Keule bekämpfen. In der Winterruhe schwächelte die Plumeria erneut, es trat eine Art Fäule auf, bei der ein Teil der Triebspitze abstarb. Also köpfte ich die Pflanze (schnitt die kranke Triebspitze weg) und hoffte, dass sich die Pflanze erholt. Monatelang tat sich gar nix, sodass ich das Gewächs beinahe entsorgt hätte. Glücklicherweise hielt mein Mann mich vehement davon ab und siehe da: die arg mitgenommene Plumeria, die eigentlich nur noch aus einem kurzen, traurigen Stämmchen bestand, trieb diesen Sommer tatsächlich 2 neue Augen und schließlich einige Blätter. So weit, so gut. Doch nun hab ich Plagegeister entdeckt, nämlich Spinnmilben. Die Blätter sind stellenweise schon ziemlich arg "gemustert". Als erste Hilfe hab ich die Pflanze mit Wasser abgesprüht und als Hausmittel noch die Pflanze in eine Plastiktüte verfrachtet, in der sich dann eine hohe Luftfeuchte bilden soll. Spinnmilben mögen das ja angeblich nicht, wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist. Meint ihr, dass das was nützt? Oder doch lieber noch ein Akarizid besorgen?

Ich möchte die Plumeria unbedingt retten.
Benutzeravatar
Pflanzenprofessor
Pflanzenprofessor
Beiträge: 7733
Registriert: Mo 30 Jun, 2008 21:53
Wohnort: münchen
Blog: Blog lesen (3)
Renommee: 13
Blüten: 9525
ich würde es mit neem probieren. öl-wasser-Mischung machen, einsprühen, Luftfeuchte erhöhen (die tüte wieder drüber). regelmäßig wiederholen (Gebrauchsanleitung lesen, ich habs nimmer so recht im kopf, hatte schon länger kein spinni-problem mehr).
Benutzeravatar
Obergärtner
Obergärtner
Beiträge: 997
Registriert: Do 29 Mär, 2012 11:05
Wohnort: Schweizer Voralpenrand
Renommee: 23
Blüten: 230
Hallo

Um die Blätter würde ich mir nicht mehr zu viele Gedanken machen. Jetzt ist ja Herbst, und mit dem Einstellen des Giessens verliert die Plumi sie ja sowieso. Dann wird das Bekämpfen der Spinnmilben auch einfacher, da ja nur der Stamm übrigbleibt. Hältst du deine Plumeria denn in der Wohnung, dass sie Milben hat?

Ich verzichte grundsätzlich auch gerne auf chemische Mittel, aber bei den Milben bin ich nun doch zu einem handelsüblichen, translaminar wirkenden Akarizid übergegangen. Mit einem Neem-Präparat hatte ich herzlich wenig Erfolg. Da ich viel zu viele Pflanzen besitze, die gefährdet wären, verzichte ich hier nun auf Experimente. Es würde ein Fass ohne Boden, wenn ich die Viecher jeweils nicht schnell gründlich eliminieren könnte. Die Anwendungsvorschriften müssen natürlich eingehalten werden, damit das Mittel richtig wirkt und nicht die falschen Tierchen zu Schaden kommen.

LG
Vroni
Obergärtnerin
Obergärtnerin
Beiträge: 578
Registriert: Fr 03 Aug, 2012 20:12
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: weiblich
Renommee: 2
Blüten: 20
Ich muss diesen alten Thread mal vorkramen:

Seit rund einem halben Jahr versuche ich Spinnmilben im Wintergarten Herr zu werden.
Der Wintergarten ist unbeheizt (die Heizung funktionierte schlichtweg bis letzten Mittwoch nicht) und feucht (ich wische regelmäßig das Kondenswasser vom unteren Teil der Fenster.
Trotzdem habe ich Spinnmilben an meinen zwei Plumerias, die tapfer versuchen sich zu wehren. Den Zitronenstrauch habe ich im Herbst kurzerhand radikal zurückgeschnitten.

Die chemische Keule habe ich sehr erfolglos geschwungen. Dann habe ich Raubmilben geordert, die wirklich aktiv waren. Leider konnten sie aber nicht alle Milben vernichten. Einer zweiten Ladung Raubmilben kam Ende Oktober leider der erste Frost in die Quere. Im November habe ich also Spinnmilben mit Wattestäbchen abgesammelt. Jede einzelne Spinnmilbe war mir eine Genugtuung :wink:

Wir hatten die gesamte letzte Woche herrlichstes Winterwetter, so dass die Sonne den Wintergarten beginnt tagsüber wieder zu wärmen. Nachts ist es bitterkalt bei bis zu -10°C, ab tagsüber -> herrlich.
Jedenfalls: Die Spinnmilben beginnen wieder zu krabblen. Nun habe ich heute die 2 Frangipani aus dem Wintergarten genommen. Wieder Wattestäbchen, aber dieses mal in Isopropanol getunkt, und die Jagd auf ein Neues eröffnet. Gleichzeit habe ich in den Wassertank der Lechuzatöpfe jeweils eine Knoblauchzehe geworfen. Ich habe die Mistviecher sogar auf dem Lechuza-Substrat gefunden. Eventuell muss ich das auch noch austauschen, aber damit würde ich gerne noch 4 Wochen warten bzw. mich davor drücken.

Gibt es weitere kreative Ideen ? Von der Plastiktüten-Methode halte ich nicht wirklich viel.....

Lieben Dank an alle Unterstützer
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 41861
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 12:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (94)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 44
Blüten: 11262
hallo Zwergenmaeuse

sicher das es spinnmilben Bilder und Fotos zu spinnmilben bei Google. sind :-k hohe luftfeuchte und kälte können die eigentlich nicht vertragen oder sind es evtl andere schädlinge, kannst du ein foto machen :?:

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

Spinnmilben oder nicht Spinnmilben ... von Beatrice, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 13 Antworten

13

6744

Sa 27 Dez, 2008 13:36

von blumenbiene Neuester Beitrag

spinnmilben, spinnmilben überall spinnmilben von Olli Verticillata Alba, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

3545

Mi 29 Sep, 2010 17:29

von Rose23611 Neuester Beitrag

Spinnmilben von Microdent, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1951

Di 15 Jul, 2008 21:02

von Mara23 Neuester Beitrag

spinnmilben? von Skahexe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

1343

Sa 19 Jul, 2008 10:42

von Skahexe Neuester Beitrag

Spinnmilben von Mimose, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 12 Antworten

12

2313

So 14 Sep, 2008 13:45

von baki Neuester Beitrag

Spinnmilben von Reni13, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 3 Antworten

3

1487

So 29 Mär, 2009 13:35

von Caerulona Neuester Beitrag

Spinnmilben? von Hobby_Gaertner, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2869

Di 15 Mai, 2012 20:16

von Hobby_Gaertner Neuester Beitrag

Spinnmilben! von Bonsei, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

340

Sa 21 Sep, 2013 18:40

von Rose23611 Neuester Beitrag

Spinnmilben von HibiskusMa, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

421

Do 07 Aug, 2014 7:16

von Mara23 Neuester Beitrag

Spinnmilben? von AngelEyes, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 2 Antworten

2

281

Do 04 Jun, 2015 7:13

von AngelEyes Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Beachte auch zum Thema Spinnmilben auf Plumeria/Frangipani - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Spinnmilben auf Plumeria/Frangipani dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der frangipani im Preisvergleich noch billiger anbietet.