Schwarze Tierchen???? Was ist dass? Schwarze Blattläuse - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24

Start  |  Foren  |  Portal |   News  |  Galerie  |  Kleinanzeigen  |  Blogs  |  Shop  |  Wetter
Wo bin ich: Foren-ÜbersichtDie Welt der PflanzenPflanzenkrankheiten & Schädlinge

Schwarze Tierchen???? Was ist dass? Schwarze Blattläuse

Braune Blätter, kleine Tierchen, was tun, wenn Schadbilder auftreten ...
Worum geht es hier: Krankheit oder Schädling? Braune Blätter, kleine Tiere, was tun...
Neben den verbreiteten Schädlingen wie Blattläuse, Spinnmilben, Wollläuse, Schmierläuse, Schildläuse, Thripse, Weiße Fliege und Trauermücken gibt es auch häufige Pilzerkrankungen wie echten und falschen Mehltau, Rost und Schimmel, die zu Flecken und Schäden an der Pflanze führen. Neben den chemischen Mitteln wie Insektizide und Fungizide gibt es auch oft gute Hausmittel zu Bekämpfung der Krankheiten oder Schädlinge. Ein optimaler Standort bezüglich Licht und Boden, die richtige Erde oder ein neues Substrat sowie regelmäßiges Düngen können eine Pflanze stärken und unanfälliger gegen Schädlingsbefall und Krankheiten machen.
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Bilder: 1
Registriert: Sa 30 Apr, 2011 18:25
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich schon wieder :D . Ihr seit ja hier alle wirklich sehr schlau und das finde ich total super. Ich habe seit 3 Jahren auf meinem Strauch diese Tierchen und die lassen sich durch nix erschüttern. Allerdings dieses Jahr haben sie einen Strauch der sonst auch total befallen war ausgelassen. (zum Glück). habe in vielen Büchern schon geschaut aber nix gefunden. Ist bestimmt total einfach wie die heißen und wie man die bekämpfen kann, vielleicht mit einer selbstgemachten Tinktur.
LG
Bilder über Schwarze Tierchen???? Was ist dass? Schwarze Blattläuse von Mi 04 Mai, 2011 12:18 Uhr
DSC_0033 [800x600].jpg
Benutzeravatar
Gärtnermeister
Gärtnermeister
Beiträge: 2145
Registriert: Do 05 Jun, 2008 12:27
Wohnort: Fürth
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 04 Mai, 2011 12:22
Das werden Blattläuse sein, die gibt es auch in schwarz.
LG
Ursula
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 40528
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (92)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 14
Blüten: 10962
BeitragMi 04 Mai, 2011 12:28
Infos:
hallo

das sind blattläuse Bilder und Fotos zu blattläuse bei Google. :mrgreen: und die gibts in grün,gelb,schwarz und ich hab auch schon bräunliche gesehen, bei grösserem befall, einfach mit einem wasserstrahl abspritzen, ansonsten auf die nützlinge warten :-#) dann sind die bald geschichte :-#)

hier sind mal alle blattlausfressenden nützlinge aufgeführt :highx:

http://green-24.de/forum/ftopic28256.html#344279
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Bilder: 1
Registriert: Sa 30 Apr, 2011 18:25
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 04 Mai, 2011 12:51
ahhh super... mit Wasserstrahl hab ich auch schon versucht aber das nützt garnix, die sind immer wieder da und die Nützlinge kommen glaube ich kaum hinterher :-#)
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Bilder: 1
Registriert: Sa 30 Apr, 2011 18:25
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragMi 04 Mai, 2011 16:30
jetzt hab ich mal das Hausmittel Schmierseife mit Spiritus und Wasser raufgesprüht, soll Wunder wirken wie ich lesen konnte.
Benutzeravatar
Pearl Of Green
Pearl Of Green
Beiträge: 40528
Bilder: 64
Registriert: So 11 Jun, 2006 13:45
Wohnort: Bad Schwartau USDA 7b, 8 m ü. NN
Blog: Blog lesen (92)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 14
Blüten: 10962
BeitragMi 04 Mai, 2011 20:48
du hast aber auch bedacht, das nun auch die nützlinge das übel nehmen können, falls da schon marienkäfer ihre eier abgelegt haben

bei zimmerpflanzen mach ich das ja auch mit der lösung, aber draussen im garten, lasse ich der natur ihren lauf, die regelt das schon von alleine :wink:
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 130
Registriert: Di 08 Sep, 2009 18:32
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragDo 05 Mai, 2011 13:30
Ich benutz Brenneselwasser. Damit bespritze ich die Läuse jedentag kruz vor Sonnenuntergang :D
Soll wirken....
Benutzeravatar
Azubi
Azubi
Beiträge: 27
Bilder: 1
Registriert: Sa 30 Apr, 2011 18:25
Wohnort: Berlin
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Mai, 2011 9:55
ja leider hab ich gedacht die letzten 2 Jahre die Natur würde es von selber Regeln aber das war garnichtso, sie haben die danebenliegenden Pflanzen auch befallen, mit Schlauch abspritzen hat auch nix geholfen, waren bald wieder da. Aber jetzt mit der Löhsung waren alle wohl Tot, dann hab ich sie abgespritzt und mal schauen was passiert. Weiß natürlich auch, das die Nützlinge dann mit drauf gehen aber es ist dieses Jahr nur ein Strauch und da hoffe ich das nicht so viele ihr Leben dafür geben müssen.
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 397
Registriert: Do 28 Apr, 2011 16:14
Renommee: 0
Blüten: 0
BeitragFr 06 Mai, 2011 10:19
Wir haben auch Brenneselwasser für solche Fälle :wink:
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 130
Registriert: Di 08 Sep, 2009 18:32
Renommee: 0
Blüten: 0
Ich habe das nun schon so oft mit Brenesselwasser probiert. Es hilft nicht!
Ich habe die Brenessel für 48 Stunden im Wasser gelassen und die ganzen Bäume damit bespritzt.

Es hörte einfach nicht auf. An jedem Baum habe ich diese ekeligen Tierchen.
Die Blätter gehen ein und die Bäume können sich nicht entwickeln. Jeder Kirschbaum bekommt es jedes Jahr.

Werde ich diese denn nie los?
Benutzeravatar
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 193
Registriert: Di 30 Jun, 2009 21:10
Renommee: 4
Blüten: 40
Diamond72 hat geschrieben:Ich habe das nun schon so oft mit Brenesselwasser probiert. Es hilft nicht!
Ich habe die Brenessel für 48 Stunden im Wasser gelassen und die ganzen Bäume damit bespritzt.

Es hörte einfach nicht auf. An jedem Baum habe ich diese ekeligen Tierchen.
Die Blätter gehen ein und die Bäume können sich nicht entwickeln. Jeder Kirschbaum bekommt es jedes Jahr.

Werde ich diese denn nie los?


Mit Brennnesselwasser sicher nicht. Wie schon erwähnt, handelt es sich höchstwahrscheinlich um Blattläuse (Aphidae). Je nach Nahrungsgrundlage können die durchaus in verschiedenen Farben auftreten. Im ersten Moment denke ich bei so einer tiefschwarzen Färbung aber an Aphis fabae, die Schwarze Bohnenblattlaus, die sich wohl deine Sträucher als Sommerwirte ausgesucht hat. Im Herbst wandern sie auf die Winterwirte (z. B. Viburnum) und im kommenen Frühjahr werden wieder die Sommerwirte besiedelt. Allerdings spielt die genaue Blattlausart nur bei der Bekämpfung mit Nützlingen eine elementare Rolle. Ich behaupte, Aphidien gehören zu den am einfachsten zu bekämpfenden Schädlingen überhaupt. Wenn ganze Pflanzen durch den Befall dahinsiechen, kann das im gar nicht so seltenen worst case auch durch Viren verursacht werden, denen die Blattläuse als Vektor (sozusagen Transportmittel und Überträger) dienen. Im kommerziellen Anbau ist dies auch die Hauptschädigung.

Hierzu würde ich dir zu einem der üblichen Insektizide für den privaten Garten raten. Da die Liste an aktuell zugelassenen Mitteln recht umfangreich ist, würde ich einfach im Gartencenter oder Baumarkt nach Mitteln mit den Wirkstoffen Methiocarb, Thiacloprid oder Dimethoat fragen; sehr gut auch als fertiger Wirkstoff-Cocktail. Ferner gibt es noch einige Präparate die sich im wesentlichen aus Pyrehtrum ("natürliches" insektizid botanischer Herkunft) bzw. Pyrethroiden (nachgebautes Pyrethrum) und Rapsölen zusammensetzen, die du ebenfalls ausprobieren kannst, wobei du aber mit bereits vorhandenen Resistenzen bei deinem Läusestamm rechnen musst.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 06 Jul, 2011 19:06
Wohnort: Franggn (Franken)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 9
Blüten: 5027
Ich würde den Baum auf gar keinen Fall mit Insektiziden behandeln, sondern mir aus dem Fachhandel Marienkäferlarven kaufen.
Und mir ggf. mal den ganzen Garten ansehen, ob man da noch etwas tun kann, damit Nützlinge sich wohler fühlen.

Wenn die Räuber "nicht hinterher" kommen mit dem Fressen, muss das ja Gründe haben. In der Natur funktioniert das sonst sehr gut.

Was ist das denn für ein Strauch? Wo steht er (was für ein Boden, wie feucht, welche Lichtverhältnisse), wie pflegst Du ihn?
Hauptgärtner
Hauptgärtner
Beiträge: 130
Registriert: Di 08 Sep, 2009 18:32
Renommee: 0
Blüten: 0
Hallo,

es handelt sich hierbei um einen japanischen Pflaumbenbaum. Der Boden ist mit Humus gefüllt und der Baum steht unter großen Fichten. Tagsüber bekommt er volle Sonne ab. Hinter den Bäumchen ist ein Hügel mit Rododendren und weitere Sträucher.
Ich habe allerdings auch weitere Obstbäume die befallen werden. Zum Beispiel Süßkirschen ( immer an den Spitzen). Diese stehen aber frei.

Auf den Plaumen sind es immer grüne Läuse, die dann irgendwie nach einigen Wochen Eier legen. Für die Ameisen werden danach die Eier interesannt. Bei den Kirschbäumen sind es schwarze Eier bzw. Läuse.
Benutzeravatar
Gärtnermeisterin
Gärtnermeisterin
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 06 Jul, 2011 19:06
Wohnort: Franggn (Franken)
Geschlecht: weiblich
Renommee: 9
Blüten: 5027
Vielleicht ziehen die Fichten dem Pflaumenbaum das Wasser ab? Fichten sind Flachwurzler, da kann ich mir vorstellen, dass sie mit ihrem weit ausgebreiteten Wurzelwerk dem Pflaumenbaum in die Quere kommen. Vielleicht ist dieser Faktor in Zusammenhang mit der prallen Sonne ja auch ausschlaggebend.

Blattläuse legen übrigens nur selten Eier, meistens sind sie lebendgebärend. Die Ameisen interessieren sich für den Honigtau, den die Läuse ausscheiden. Sie beschützen die Läuse auch vor Marienkäfern und anderen Räubern.
Wie ist die Situation derzeit?

Zurück zu Pflanzenkrankheiten & Schädlinge

 


Verwandte Fragen & Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag

schwarze, kleine Tierchen? schwarze Blattläuse von schubidu, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

634

Di 03 Jun, 2014 21:42

von schubidu Neuester Beitrag

Hilfe! Schwarze Tierchen auf dem Orangenbäumchen- Blattläuse von Anni T., aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

202

Mi 03 Jun, 2015 21:53

von Beatty Neuester Beitrag

Tierchen am Rhododendron-Blattläuse von Mina1991, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1559

Mi 25 Mai, 2011 17:09

von Rose23611 Neuester Beitrag

Hibiskus voller schwarzer und grüner Tierchen!-Blattläuse von TinoW, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 5 Antworten

5

4124

Mi 24 Jun, 2009 22:39

von itschi Neuester Beitrag

Schwarze Blattläuse an Clematis von Lexle, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 15 Antworten

1, 2

15

15726

Mo 09 Jun, 2008 22:09

von Annette22 Neuester Beitrag

Schwarze Blattläuse an Erdbeeren von Summi, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 6 Antworten

6

9194

Di 23 Jun, 2009 22:00

von Summi Neuester Beitrag

SChwarze nervige blattläuse von Gast, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 1 Antworten

1

1154

Mi 22 Jul, 2009 22:26

von Roadrunner Neuester Beitrag

Hilfe.....schwarze Blattläuse.... von xshexe, aus dem Bereich Pflanzenkrankheiten & Schädlinge mit 4 Antworten

4

2516

So 17 Jun, 2012 16:06

von a.Nne Neuester Beitrag

Gut dass niemand weiß, dass ich Senecio cephalophorus heiß von 123sonne, aus dem Bereich Pflanzenbestimmung & Pflanzensuche mit 8 Antworten

8

388

Fr 06 Feb, 2015 18:17

von daylily Neuester Beitrag

Schwarze Blattläuse auf Rosen und Rhododenron von Sysett71, aus dem Bereich Pflanzen & Botanik mit 3 Antworten

3

6563

So 14 Jan, 2007 1:58

von Roadrunner Neuester Beitrag

 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Beachte auch zum Thema Schwarze Tierchen???? Was ist dass? Schwarze Blattläuse - Pflanzenkrankheiten & Schädlinge - GREEN24 das Angebot in den Shops ,dort kannst du einfach online bestellen und günstig kaufen. Wir garantieren günstige Preise und einen schnellen Versand. Oft gibt es zu Schwarze Tierchen???? Was ist dass? Schwarze Blattläuse dort auch Erfahrungen oder Händler, einen Großhandel der schwarze im Preisvergleich noch billiger anbietet.